Mercado de Lisboa

Bitte bewerte: Cubitos
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Und ich bin interessiert an euren detaillierten Eindrücken :) Da ich mich in der kommenden Kampagne ohnehin mit den fehlenden Lacerdas eindecken m?chte (Vinhos, Gallerist und CO2), kommt Mercado vielleicht doch mit ins K?rbchen...

  • ANZEIGE
  • Anfangs fand ich das auch wenig spannend, aber mittlerweile gef?llt mir das Lisboa-Minispiel. ?

    Bin auch auf Erfahrungen gespannt, was das Spiel taugt. Die bekannten Lacerdas sind mir "too much", um es einer Gelegenheitsrunde an einem Abend nach der Arbeit zuzumuten.

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgeh?rt?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    2 Mal editiert, zuletzt von Hartmut Th. ()

  • Anfangs fand ich das auch wenig spannend, aber mittlerweile gef?llt mir das Lisboa-Minispiel. ?

    Bin auch auf Erfahrungen gespannt, was das Spiel taugt. Die bekannten Lacerdas sind mir "too much", um es einer Gelegenheitsrunde an einem Abend nach der Arbeit zuzumuten.

    Hast du es mal ausprobiert? Finde ich gar nicht. Der Einstieg ist schwierig - die erste Partie. Danach spielt man einen Galleristen ja locker runter.

  • Anfangs fand ich das auch wenig spannend, aber mittlerweile gef?llt mir das Lisboa-Minispiel. ?

    Bin auch auf Erfahrungen gespannt, was das Spiel taugt. Die bekannten Lacerdas sind mir "too much", um es einer Gelegenheitsrunde an einem Abend nach der Arbeit zuzumuten.

    Hast du es mal ausprobiert? Finde ich gar nicht. Der Einstieg ist schwierig - die erste Partie. Danach spielt man einen Galleristen ja locker runter.

    H?ngt auch von der Gruppe ab. Unsere Dreierrunde zu dritt voller Optimierer am Samstag dauerte 3,5 Stunden.???♂?

  • H?ngt auch davon ab, von welchem Lacerda wir hier reden. Bei On Mars ist z.B. alleine schon die einstündige Regelerkl?rung in den allermeisten F?llen wohl schon zu viel für die "Gelegenheitsrunde an einem Abend nach der Arbeit" (Zitat Hartmut).

  • ANZEIGE
  • Okay, Tabletopia-Test beendet!
    Wow!

    Auch wenn Lacerda diesmal nur Co-Autor war: Mercado de Lisboa passt ins Oeuvre und ist ein wirklich fieser Hirnzwirbler.
    Ich habe die Gruppe für das Spiel, und befürchte jetzt schon, dass wir da mit "20-40 Minuten" nicht hinkommen. :D

    DIe Regeln sind denkbar einfach: Man kann entweder einen Stand bauen (maximal 8), oder ein Restaurant platzieren (die man sich vorher nehmen muss), oder man nimmt eines der verfügbaren Kundenpl?ttchen, legt es an, und kriegt ordentlich Geld.

    Der Clou liegt darin, die eigenen St?nde so zu bauen, dass sie mit den verfügbaren Kunden die besten Kombos bilden, und vorher(!) die Restaurants so zu positionieren, dass sie besagt Kombos m?glichst gut aufwerten.
    Das Spiel endet, sobald entweder a) nur noch vier Pl?tze auf dem Markt frei sind oder b) nur noch vier Pl?tze für Kundenpl?ttchen frei werden.

    Das Scoring ist für Lisboa-Veteranen bekannt: Jede Kundengruppe will 2 (die hohen Gruppen nur 1) Nahrung konsumieren. Jeder Stand - ob ein eigener oder der eines MItspielers), der in der Spalte oder Reihe der G?stegruppe, diese mit einer der gewünschten Nahrungssorten bedient, produziert 1 Münze pro Gast (die Pl?ttchen bringen 1 bis 4 G?ste mit). Jedes orthogonal an den Stand angrenzende Restaurant erh?ht den Wert des Pl?ttchens um eins. So bringt ein einzelner Stand zwischen mindestens 1 und maximal 20 Punkte. Dabei ist es unerheblich, ob erst der Stand auf dem Feld liegt, und dann die G?ste kommen, oder ob die G?ste schon ausliegen, und dann der Stand hinzugebaut wird.

    Am Ende muss man immer abw?gen, wo man welchen Stand platziert, abtimen, wann man welche Kunden holt, und wo man am meisten abkassieren kann.

    Ich habe drei Solorunden gespielt, die im Kern so ablaufen, dass man m?glichst geschickt seine St?nde und Restaurants platziert, und dann, wenn das Feld sich füllt, m?glichst gewinnbringend die G?ste platziert.
    Ich hatte in der ersten Runde 105 Münzen (die Siegpunkte) gesammelt, in der zweiten 102 und in der dritten 107 - also habe ich mich entweder strategisch festgefahren, oder schon mein pers?nliches Toplimit erreicht. :)

    Im Mehrspieler (davon habe ich eine zweih?ndige Partie gespielt) zeigt das Spiel seine Z?hne: Da jedes G?stepl?ttchen einzigartig ist, und jede Nahrungskombi nur ein Mal vorkommt, kann man den Mitspielern hier sehr leicht gewinnbringende Pl?ttchen wegschnappen. Auf der anderen Seite sollte man G?stepl?ttchen nicht zu früh legen, denn dann kann der Gegenspieler evtl. einen eigenen Stand perfekt platzieren und sich so die Punkte holen, auf die man selbst hingearbeitet hat.

    Die Partie endete mit 58-41 Punkten ziemlich deutlich, weil ich mit einem Spieler am Ende noch eine passende Lücke auf dem Feld entdeckt habe, die ihm 16 Punkte brachte UND das Spiel beendet hat!

    Hier wird das Spiel recht schnell recht b?se und sollte für einige Verwünschen den Mitspielern gegenüber sorgen. Das ist zwar keine direkte Take that Mechanik, aber das Spiel hat eine Menge "Take Away" Momente. (Vielleicht auch passend für ein Spiel über Fast-Food-St?nde ... ;) )

    Fazit: Ein spa?iges, kleines, durchaus manchmal fieses Spiel mit hoher AP-Gefahr, wenn man an Mitspieler ger?t, die in jedem Zug jede eigene M?glichkeit auf das Maximum hin ausrechnen.

    Einmal editiert, zuletzt von Huutini ()

  • Gibt es die Regeln auf Tabletopia?

    Ja, Tabletopia hat immer alle Regeln. Nur die Solo-Regeln musste ich mir etwas zusammenklauben aus dem Video von Man vs. Meeple auf Facebook.

    Im Grunde aber wohl recht simpel: Du spielst einfach und darfst die Aktion nicht nutzen, dir 1 Münze zu nehmen. :)

    Einmal editiert, zuletzt von Huutini ()

  • Der Grundmechanismus aus Lisboa, der hier aufgegriffen wird, gef?llt mir sehr gut. Aber wenn man ein Spiel nur auf diesen Wertungsmechanismus reduziert, dann fürchte ich, dass das zu AP-lastig wird. Und von der thematischen St?rke, die Lisboa auszeichnet, bleibt hier auch nichts mehr übrig.

  • Der Grundmechanismus aus Lisboa, der hier aufgegriffen wird, gef?llt mir sehr gut. Aber wenn man ein Spiel nur auf diesen Wertungsmechanismus reduziert, dann fürchte ich, dass das zu AP-lastig wird. Und von der thematischen St?rke, die Lisboa auszeichnet, bleibt hier auch nichts mehr übrig.

    Den Anspruch hat das Spiel als Thinky Filler aber auch nicht an sich.

  • Der KS ist live. Schon komisch, dass man die Queen-Variant für Lisboa hier dazu geschenkt bekommt. Bei Kanban habe ich dafür noch 2$ gezahlt.


    Ist nicht die Welt aber es wundert mich.

    Bei mir hat's gereicht, mich bei Philibert über den Mindestbestellwert für Kanban zu schubsen, darum bin ich ganz froh drum. :)

    Einmal editiert, zuletzt von Huutini ()

  • ANZEIGE
  • Also ich bin am schwanken, das Game Play sieht ok aus aber nix was ich zwingend brauche, 38 sind dafür auch echt viel Geld wenn man Tawantinsuyu und Praga Caput Regni für nur 2 mehr haben kann...


    Auf der anderen Seite konnten wir mit unseren Nachbarn in letzter Zeit gut mal was einfaches spielen, besonders wenn es abstrakt ist. Da würde das Spiel wieder passen. Allerdings habe ich vor kurzem ein solches Spiel gebackt (Cracked Earth; Pangea in Pieces), bei dem ich das Gameplay interessanter finde und das Dinosaurier hat.

    Weiterhin finde ich das Artwork hier nicht sch?n und die Lisboa: Queens Variant habe ich bei Kanban mitgeordert...


    Derzeit tendenziell raus...

  • Das ist so die Kategorie Spiel, bei der mir mittlerweile absolut kein Grund mehr einf?llt, warum man sowas kickstarten sollte. Es wird als "Thinky Filler" garantiert nichts werden, das man gezielt aus dem Regel holt, weil man Lust hat, genau dieses eine Spiel zu spielen. Den Bedarf in dieser Richtung kann man besser (informierter, günstiger) auf dem Retail-Markt decken. Und ein besonders unterstützenswerter aufstrebender Kleinverlag, der auf Kickstarter angewiesen ist, ist EGG jetzt auch nicht.

  • Für mich ein Grund einzusteigen ist, dass es ein Gateway-Lacerda-Spiel ist ;) Nicht dass die unspielbar kompliziert w?ren, aber die einstündige Ersterkl?rung schreckt an manchen Abenden ab. Wenn man da ein Spiel wie MdL hat, das man schnell erkl?rt, das ?hnlich funktionier um Lust auf mehr zu machen und das im besten Falle auch noch die Erkl?rung von Lisboa einfacher macht, bin ich dabei :)

  • Ich bin dabei, weil ich die gro?en Lacerdas günstiger bekomme, als im Onlinehandel. Und für die dann noch übrig bleibende Differenz von 27 $ (Shipping ?ndert sich wohl nicht, ob ich 3 Big Box Lacerdas + Mercado nehme oder Mercado weglasse, dazu kommen nochmal 5 Dollar Rabatt auf eine Big Box) nehme ich Mercado Mal mit.

  • Lacerda steht da doch nur drauf, weil ein anderer Autor einen Teilmechanismus von Lisboa genommen hat, um nur daraus ein kleineres Spiel zu machen.

    woher kommt dieses Insider Wissen, inwieweit Lacerda involviert war?

    Mit Insiderwissen k?nnte man aber auch wissen oder erahnen, dass zumindest Skellig Games, die die deutsche Version des Spiels herausbringen, durchaus ein "besonders unterstützenswerter aufstrebender Kleinverlag" in dem Sinne sein dürften. :S

    Im Kontakt mit dem Kundenservice hatte ich bislang einen sehr netten und zuvorkommenden Eindruck gewonnen. (Andere Kleinverlage aus dem Pott tun sich da deutlich schwerer...) Das erscheint mir also schon unterstützenswert! :)

  • ANZEIGE
  • Ich bin dabei, weil ich die gro?en Lacerdas günstiger bekomme, als im Onlinehandel. Und für die dann noch übrig bleibende Differenz von 27 $ (Shipping ?ndert sich wohl nicht, ob ich 3 Big Box Lacerdas + Mercado nehme oder Mercado weglasse, dazu kommen nochmal 5 Dollar Rabatt auf eine Big Box) nehme ich Mercado Mal mit.


    Hallo, wei?t Du - oder jemand anders hier - was der Unterschied zwischen der bei Skelling Games im Shop erh?ltlichen Lisboa deluxe und der im Mercado de Lisboa dann im Pledgemanager erh?ltlichen Lisboa deluxe (KS Edition) ist? Au?er natürlich dem Preis und der Verfügbarkeit sofort gegen "Juni 2021"?


    Danke!

  • Hallo, wei?t Du - oder jemand anders hier - was der Unterschied zwischen der bei Skelling Games im Shop erh?ltlichen Lisboa deluxe und der im Mercado de Lisboa dann im Pledgemanager erh?ltlichen Lisboa deluxe (KS Edition) ist? Au?er natürlich dem Preis und der Verfügbarkeit sofort gegen "Juni 2021"?


    Im KS ist es die KS Version, also mit Stretchgoals aus dem ursprünglichen Kickstarter. bei Skelling die "normale" Deluxe Version.

  • Ich bin dabei, weil ich die gro?en Lacerdas günstiger bekomme, als im Onlinehandel. Und für die dann noch übrig bleibende Differenz von 27 $ (Shipping ?ndert sich wohl nicht, ob ich 3 Big Box Lacerdas + Mercado nehme oder Mercado weglasse, dazu kommen nochmal 5 Dollar Rabatt auf eine Big Box) nehme ich Mercado Mal mit.


    Hallo, wei?t Du - oder jemand anders hier - was der Unterschied zwischen der bei Skelling Games im Shop erh?ltlichen Lisboa deluxe und der im Mercado de Lisboa dann im Pledgemanager erh?ltlichen Lisboa deluxe (KS Edition) ist? Au?er natürlich dem Preis und der Verfügbarkeit sofort gegen "Juni 2021"?


    Danke!

    Sind beides die gleichen Versionen.

  • Um 11:10 meinte Krywulf genau das Gegenteil und beschrieb die Unterschiede so: Im KS ist es die KS Version, also mit Stretchgoals aus dem ursprünglichen Kickstarter. bei Skelling die "normale" Deluxe Version.

  • email Das mit Skelling und EGG ist kompliziert;) Grunds?tzlich sind die Deluxe KS Versionen von EGG ungleich den Deluxe Versionen im Retail und somit Retail günstiger. Hab jetzt nochmals extra auf der Skelling Homepage nachgesehen und da steht im Text als Zusatz "mit Upgradepack" und deutlich teurer -> im Fall Lisboa aus Skelling Shop doch der gleiche Inhalt. Siehst du dir dort aber aber z.B. Vinhos an - da ist es die Deluxe, eben ohne KS dafür billiger. Also lag ich hier im allgemeinen richtig, im konkreten aber falsch 8o

  • Hallo, wei?t Du - oder jemand anders hier - was der Unterschied zwischen der bei Skelling Games im Shop erh?ltlichen Lisboa deluxe und der im Mercado de Lisboa dann im Pledgemanager erh?ltlichen Lisboa deluxe (KS Edition) ist?

    Hallo und danke an alle, die versucht haben, bei dieser Frage zur Kl?rung beizutragen.


    Ich habe bei Skelling Games nachgefragt.

    Zitat von sinngem?? Skelling Games Antwort auf die Frage

    sinngem??: wir k?nnen es nicht sagen, ob sich die Versionen unterscheiden. Wir denken aber, dass sie identisch sind - die aktuelle Version enth?lt alle Add-Ons aus dem Upgrade-Pack.


    Bei sofortigem Bezug von Skelling kostet es also 159,33 und über den Kickstarter 117$ zzgl. unbekannten Versandkosten - kommt dann im Sommer/Herbst 2021 - wahrscheinlich gleicher Inhalt.


    CP

    2 Mal editiert, zuletzt von CptFuture ()