[2017] Gaia Project

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Das letzte Rundenwertungspl?ttchen war ?2 Punkte je Terraforming ?. Damit schaffte ich 24 Punkte. Mein bisheriger Rekord mit einem Rundenwertungspl?ttchen.

    Das ist interessant. :) Meinst du, da müssten die Autoren ggf. auch nochmal nachbessern analog zu Terra Mystica, in der das ?quivalent nur in Runde 1-4 ausliegen darf? Oder ist durch die Tatsache, dass es die Aktion terraformen als solche ja gar nicht mehr gibt und man eine Mine bauen muss, ausreichend ein Riegel vorgeschoben hinsichtlich irgendwelcher Extremstrategien?

    ?Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

  • ANZEIGE
  • Das letzte Rundenwertungspl?ttchen war ?2 Punkte je Terraforming ?. Damit schaffte ich 24 Punkte. Mein bisheriger Rekord mit einem Rundenwertungspl?ttchen.

    Das ist interessant. :) Meinst du, da müssten die Autoren ggf. auch nochmal nachbessern analog zu Terra Mystica, in der das ?quivalent nur in Runde 1-4 ausliegen darf? Oder ist durch die Tatsache, dass es die Aktion terraformen als solche ja gar nicht mehr gibt und man eine Mine bauen muss, ausreichend ein Riegel vorgeschoben hinsichtlich irgendwelcher Extremstrategien?

    Nee, da muss nix nachgebessert werden. Wenn man darauf spielt, sollte sowas schon m?glich sein. Finde ich nicht zu stark. Man kann ja auch mit dem Schwarm 4 Allianzen in der letzten Runde schaffen. Wenn dann das Rundenwertungspl?ttchen ?5 je Allianz“ ausliegt schafft man auch 20-25 Punkte.

  • Meinst du, da müssten die Autoren ggf. auch nochmal nachbessern analog zu Terra Mystica, in der das ?quivalent nur in Runde 1-4 ausliegen darf? Oder ist durch die Tatsache, dass es die Aktion terraformen als solche ja gar nicht mehr gibt und man eine Mine bauen muss, ausreichend ein Riegel vorgeschoben hinsichtlich irgendwelcher Extremstrategien?

    Sehe ich absolut unkritisch. Probleme wie im Ur-TM, als es wettbewerbsf?hig war, m?glichst schnell 7-9 Erz Einkommen zu bekommen, dann nur noch Erz anzusparen und letztlich alles in terraforming zu versenken, gibt es nicht:

    • Man kann wegen des Resourcenlimits nur sehr begrenzt Erz sparen
    • Man muss zus?tzlich die Minen bauen, was a) extra Erz kostet und b) auch erschwert viel Erz anzusammeln und c) muss man die Planeten auch erreichen
    • Allianzen gründen ist leichter und man hat immer zwei Endwertungen plus die Wissenswertung, in denen man alternativ auch Punkte sammeln kann
    • Jede Fraktion kann relativ gleich gut terraformen
    • 20+ Punkte schafft man auch mit manchen anderen Rundenwertungen.
    • 20 Punkte in Gaia sind relativ gesehen weniger Punkte als 20 Punkte in TM
    • Bei dem ursprünglichen Runde 6 Buddeln in TM reden wir von deutlich mehr Punkten (Extremfall 60-80, was die H?lfte einer Siegpunktzahl ist).


    Da hat man sich bei Entwicklung (und Test ;)) schon Gedanken gemacht.

  • Die beiden Hauptpunkte gegen Extremstrategien mit Terraform-Rundenboni dürften sein, dass (A) Terraformen pur (d.h. ohne Bau einer Siedlung/Mine) nicht mehr m?glich ist und dass es (B) keine Rasse wie die Halblinge mit Spezialisierung auf Terraformen gibt. Eigentlich dürfte sogar schon (A) alleine irgendwelchen Extremstrategien wirksam einen Riegel vorschieben, denn neben den von SpaceTrucker genannten Punkten wie Erz- und Geldkosten für die Mine muss man die Minen selbst auch erstmal haben bzw. teuer upgraden, um wieder welche frei zu machen.

  • Da hat man sich bei Entwicklung (und Test ) schon Gedanken gemacht.

    Ich war einfach mal neugierig, insofern danke an euch Beide für die Antworten, Baseliner? SpaceTrucker! :)

    Dass man nun auch eine Mine bauen muss, finde ich prima. Denn die Strategie bei TM war ja auch, einfach nur überall zu buddeln, ohne zu bauen (das alte Thema, ob man thematisch spielen muss)...

    ?Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

  • Da hat man sich bei Entwicklung (und Test ) schon Gedanken gemacht.

    Ich war einfach mal neugierig, insofern danke an euch Beide für die Antworten, Baseliner? SpaceTrucker! :)

    Dass man nun auch eine Mine bauen muss, finde ich prima. Denn die Strategie bei TM war ja auch, einfach nur überall zu buddeln, ohne zu bauen (das alte Thema, ob man thematisch spielen muss)...

    Die Extremstrategie w?re letztlich ein einziges Feld 20-30x umzugraben.

    Ob viel zu graben in TM jetzt thematisch ist oder nicht kann man sicher streiten. Entscheidend ist, dass eine Strategie, bei der man das halbe Spiel nur spart, viel weniger Spa? macht, als wenn man etwas aufbaut. Insofern belohnt das Spiel besser letztes.

  • Weil das Terraformen dazu dient, Felder fremder Landschaft in die eigene Landschaft zu verwandeln, nicht, am Ende 20 Arbeiter auf den Tisch zu knallen und Feld 20x umzugraben. Kann ja jeder handhaben, wie er mag! :) Ich finds v?llig unthematisch. So eine Aktion ist wieder typisch Eurogamer. Wir haben mit Hausregeln sogar die FAQ noch versch?rft: beim Umwandeln muss man bei uns immer zwangsweise den kürzeren Weg w?hlen und eigene Landschaft darf nicht mehr umgewandelt werden. Zugegeben betrifft das blo? die Halblinge und letztlich hilft es auch kaum. Unter der Pr?misse hab ich letztens trotzdem viel buddeln k?nnen:


    https://terra.snellman.net/game/erfurtguild21


    Eigentlich wollte ich das alte Thema gar nicht er?ffnen, das bringt ja eh wenig, jeder hat da seine Ansicht. War nur mal neugierig, wie es beim GP regelt ist, das hab ich ja leider nur wenig gespielt.

    ?Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

    Einmal editiert, zuletzt von Puma ()

  • [...] So eine Aktion ist wieder typisch Eurogamer. [...]

    Ja, ja und nein. :)


    Ja, weil man als Eurogamer gewohnt ist, in Sachen Thema rein zu interpretieren. (Es gibt auch Eurogamer, denen Thema sch***-egal ist, aber von denen rede ich hier nicht.) Dann passt intensives Terraforming eben wunderbar zu den Halblingen.


    Ebenso ja, weil der clevere Eurogamer natürlich aktiv nach Schwachstellen sucht, die Punkte bringen, inklusive Ausnutzung regeltechnischer und thematischer Lücken.


    Aber nein, weil ich dir in der Sache natürlich 100% Recht gebe. Arbeiter-Würfelchen rundenlang aufsparen zum gro?en Terraform-Fest am Ende ist ohne Frage ein Ausnutzen eines Spielmechanismus in einer Weise, wie es definitiv nicht von den Autoren gedacht war. Eventuell meinen Smiley übersehen?

  • ANZEIGE

  • Hallo SpaceTrucker


    Erstmal Danke für die Antwort! Grunds?tzlich war die beschriebene Partie nicht meine ERST-Partie, sondern die erste Partie, bei der ich das Volk der Terraner hatte. Ein bisschen Spielerfahrung ist meinerseits also vorhanden ;)

    Trotzdem passieren natürlich Fehler und weil zwischen dieser Partie und der davor ein paar Wochen lagen, ist mir bewusst geworden, dass man doch noch mal das eine und andere überprüfen sollte.

    Was mir n?mlich immer wieder auff?llt ist, dass Regelfehler ganz sch?n hartn?ckig sein k?nnen, da man nach einiger Zeit am eigenen Regelverst?ndnis festh?lt und nichts mehr in Zweifel zieht.

    Aber zurück zu deiner Frage: Die Wissensleisten habe ich natürlich erst bei Spielende abgerechnet. Wie sich der Punktestand im Laufe des Spieles genau entwickelt hat, kann ich leider nicht mehr nachvollziehen, Allerdings habe ich die Partie mit ?hnlichen Bedingungen heute wiederholt und mir dabei jeden einzelnen Spielzug aufgeschrieben. Ich werde die Partie, samt Bildern, demn?chst auch posten. Dann kann man besser darüber diskutieren.


    Ab Runde vier hatte ich schlie?lich ein Einkommen von acht Wissen!

    Bist du sicher, dass du Einmal-Ertr?ge nicht für regelm??ige Einkommen gehalten hast, insbesondere auf Technologie-Pl?ttchen?

    Bin ich mir recht sicher. Und wie ich es SpaceTrucker eben geschrieben habe, habe ich die Partie versucht zu wiederholen (mit leicht anderem Setting) und auch hier hatte ich ein Wissenseinkommen von acht in Runde vier.

    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.

    2 Mal editiert, zuletzt von Toadstool ()

  • So, hier mal mein Versuch ein komplette Solopartie niederzuschreiben.


    Das Setting:

    Gespielt wurde mit den Terraner (Spieler) gegen die Hadsch Halla (Automa). Schwierigkeitsgrad war normal. Raumteile wurden zuf?llig angeordnet. Die beiden Schlusswertungspl?ttchen waren "Die meisten Geb?ude in Allianzen" und "Die meisten Gaiaplaneten kolonisiert".

    Alle anderen Konfigurationen siehe Bilder:




    Runde 1:

    Rundenwertungspl?ttchen: 5 SP für die Gründung einer Allianz.

    Folgender Rundenbonus (Terraner) wurde ausgew?hlt / Spielsituation Weltraum

    ? ?


    Die Spielzüge (Spieler (S) / Automa (A)):

    (S): Sonderaktion (Rundenbooster) - Mine erstellen auf Gaia-Planeten; zus?tzl. Kosten 1 Qic

    (A): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum. Aufwertung findet direkt neben Spielergeb?ude statt -> ein Machtgewinn für (S) // 1 SP (Sieg-Punkt)

    (S): Aufwertung Handelszentrum

    (A): Mine setzen mit Reichweite 4 -> Zielwelt ist ein Gaiaplanet // 1 SP

    (S): Aufwertung: Handelszentrum -> Regierungssitz

    (A): Aufwertung: Handelszentrum -> Regierungssitz - Spieler verzichtet auf Machtgewinn // 1SP

    (S): Forschungsfortschritt - Wissenschaftszweig

    (A): Mine setzen mit Reichweite 2 -> Saturnwelt // 3 SP

    (S): Gaia Project gestartet auf Transdim-Welt

    (A): Passt -> neuer Startspieler (Automa) // 0 SP (Rundenpl?ttchen)

    (S): Passt


    Runde 2:

    Rundenwertungspl?ttchen: 4 SP für das Einsetzen eines Handelszentrums

    Neues Einkommen (Spieler): 3 Erz / 2 Wissen / 2 Geld / +1 Machtstein / + 4 Macht

    Gaia-Phase: + 1 Wissen / + 2 Geld (Terraner-F?higkeit)

    Folgender Rundenbonus (Terraner) wurde ausgew?hlt / Spielsituation Weltraum

    ??


    Die Spielzüge (Spieler (S) / Automa (A)):

    (A): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum; kein Machtgewinn für Spieler // 1 SP

    (S): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum // 4 SP (Rundenpl?ttchen)

    (A): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum; kein Machtgewinn für Spieler // 1 SP

    (S): Mine setzen auf Gaia-Welt

    (A): Forschungsfortschritt - Navigation // 0 SP

    (S): (Machtopfer 3 M-Steine) => 6 Macht in Schale 3 => Machtaktion 2 Erz |Anm.: keine Ahnung warum ich drei Machtsteine geopfert habe, wenn zwei genügt h?tten. Wird schon seinen Grund gehabt haben.

    (A): Mine setzen // 3 SP

    (S): Gaia Project starten

    (A): Machtaktion // 1 SP

    (S): Aufwertung: Handelszentrum -> Forschungslabor => allg. Technologie (+4 Macht) / Forschungsfortschritt - Wissenschaftszweig

    (A): Mine setzen // 1 SP

    (S): Sonderaktion: Terraforming + Mine setzen

    (A): Forschungsfortschritt - künstl. Intelligenz // 2SP

    (S): Passt -> neuer Startspieler (Spieler)

    (A): Passt // 3 SP (Rundenpl?ttchen)


    Runde 3:

    Rundenwertungspl?ttchen: 3 SP für das Einsetzen einer Mine auf einem Gaiaplaneten

    Neues Einkommen (Spieler): leider vergessen zu notieren :(

    Gaia-Phase: ebenfalls vergessen zu notieren :(

    Folgender Rundenbonus (Terraner) wurde ausgew?hlt / Spielsituation Weltraum

    ? ??


    (S): Sonderaktion-Technologiepl?ttchen (+4 Macht)

    (A): Forschungsfortschritt - Gaia-Project // 3 SP

    (S): Forschungsfortschritt - Wissenschaftszweig => +3 Macht

    (A): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum // 1 SP

    (S): Machtaktion +7 Geld

    (A): Forschungsfortschritt - Terraforming // 0 SP

    (S): Matchaktion + 2 Erz

    (A): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum // 1 SP

    (S): Mine errichten auf Gaia-Welt // 3 SP

    (A): Forschungfortschritt (h?chster entwickelter Forschungszweig) - Navigation (Reihenfolge-Auswahl, da mehrere Optionen) // 1 SP

    (S): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum

    (A): Machtaktion // 1 SP

    (S): Allianz gründen / 2 Satelliten werden ben?tigt => -2 Machtsteine (Schale 1) / gew?hlter Allianzbonus (7 SP + 6 Geld)

    (A): Mine setzen // 1 SP

    (S): Forschungsfortschritt - Wissenschaft

    (A): V?lkeraktion: Aufwertung: Handelszentrum-> Forschungslabor // 1 SP

    (S): Aufwertung: Handelszentrum-> Forschungslabor => allg. Technologie (+1 Wissen & +1 Geld) / Forschungsfortschritt - Navigation

    (A): Mine setzen // 3 SP

    (S): Gaia Project starten

    (A): Passt -> neuer Startspieler (Automa) // 2 SP (Rundenpl?ttchen)

    (S): Passt


    Runde 4:

    Rundenwertungspl?ttchen: 2 SP für jeden Forschungsfortschritt

    Neues Einkommen (Spieler): 3 Erz / 8 Wissen / 5 Geld / +1 Machtstein / + 4 Macht

    Gaia-Phase: vergessen zu notieren :(

    Folgender Rundenbonus (Terraner) wurde ausgew?hlt / Spielsituation Weltraum

    ? ??


    (A): Forschungfortschritt (h?chster entwickelter Forschungszweig) - Navigation // 1 SP

    (S): Sonderaktion-Technologiepl?ttchen (+4 Macht)

    (A): Forschungfortschritt - Navigation // 0 SP

    (S): Machtaktion +2 Erz

    (A): Mine setzen // 1 SP

    (S): Mine setzen

    (A): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum // 1 SP

    (S): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum

    (A): Aufwertung: Forschungslabor -> Akademie // 1 SP

    (S): Aufwertung: Handelszentrum-> Forschungslabor => Ausbautechnologie (lila) (beim Passen: 3 SP pro gesetzter Mine) => ?berbauung Technologie (+1 Wissen & +1 Geld) / Forschungsfortschritt - Navigation / Allianzpl?ttchen verbraucht // 2 SP (Rundenwertungspl?ttchen)

    (A): Mine setzen mit Reichweite 4 // 3 SP

    (S): Forschungsfortschritt - Navigation => +3 Macht / +1 QIC // 2 SP (Rundenwertungspl?ttchen)

    (A): Machtaktion // 1 SP

    (S): Machtopfer (? M-Steine) => Machtaktion +7 Geld

    (A): Passt -> neuer Startspieler (Automa) // 4 SP (Rundenpl?ttchen)

    (S): Forschungsfortschritt - Navigation // 2 SP (Rundenwertungspl?ttchen)

    (S): Mine setzen Gaiaplanet (-1 QIC)

    (S): Gaia-Project starten

    (S): Passen // 5 SP (Rundenbonuspl?ttchen) für kolonisierte Gaiawelten + 12 SP für gesetzte Minen (Ausbautechnologie)


    Runde 5:

    Rundenwertungspl?ttchen: 2 SP für jeden Terraformingschritt

    Neues Einkommen (Spieler): leider vergessen zu notieren :(

    Gaia-Phase: ebenfalls vergessen zu notieren :(

    Folgender Rundenbonus (Terraner) wurde ausgew?hlt / Spielsituation Weltraum

    ? ?


    (A): Aufwertung: Handelszentrum -> Forschungslabor// 1 SP

    (S): Mine setzen

    (A): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum // 1 SP

    (S): Sonderaktion +4 Macht

    (A): Forschungfortschritt - Terraforming // 2 SP

    (S): Machtaktion +2 Erz

    (A): Forschungfortschritt (h?chster entwickelter Forschungszweig) - Navigation => kein Aufstieg, stattdessen Wegnahme Ausbautechnologie (lila) // 1 SP

    (S): Aufwertung Forschungslabor -> Akademie => Technologie (+3 SP für Mine setzen auf Gaiaplanet) + Forschungsfortschritt Terraforming

    (A): V?lkeraktion: Aufwertung: Forschungslabor-> Akademie // 1 SP

    (S): Forschungsfortschritt - künstl Intelligenz => +1 QIC

    (A): Forschungfortschritt - Navigation// 0 SP

    (S): Sonderaktion (Akademie) => +1 QIC

    (A): Aufwertung: Handelszentrum -> Forschungslabor// 3 SP

    (S): QIC-Aktion (für 3 QIC-Steine) - erneute Wertung Allianzpl?ttchen Allianzbonus (7 SP + 6 Geld)

    (A): QIC-Aktion // 3 SP

    (S): Forschungsfortschritt - künstliche Intelligenz

    (A): Passt -> neuer Startspieler (Automa) // 6 SP (Rundenpl?ttchen)

    (S): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum

    (S): Allianz gründen / 1 Satelliten werden ben?tigt => -1 Machtsteine (Schale 1) / gew?hlter Allianzbonus (7 SP + 2 Erz)

    (S): Mine setzen (Gaiaplanet)

    (S): Mine setzen (Gaiaplanet)

    (S): Gaia-Project starten

    (S): Passen // 2 SP (Rundenbonuspl?ttchen) für Handelszentren + 18 SP für gesetzte Minen (Ausbautechnologie)


    Runde 6:

    Rundenwertungspl?ttchen: 2 SP für jeden Terraformingschritt

    Neues Einkommen (Spieler): ? Erz (vergessen zu notieren, sollten aber 6 Erz sein) / 7 Wissen / 7 Geld / +1 Machtstein / + 4 Macht

    Gaia-Phase: + 1 QIC / + 2 Geld (Terraner-F?higkeit)

    Folgender Rundenbonus (Terraner) wurde ausgew?hlt / Spielsituation Weltraum

    ? ?


    (A): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum // 1 SP

    (S): Foschungsfortschritt - Wissenschaft (max) => +9 Wissen ( Allianzpl?ttchen verbraucht)

    (A): Foschungsfortschritt - Terraforming // 0 SP

    (S): Forschungsfortschritt - künstl. Intelligenz => +3 Macht / +2 QIC

    (A): Forschungfortschritt (h?chster entwickelter Forschungszweig) - Terraforming // 1 SP

    (S): Machtaktion +7 Geld

    (A): V?lkeraktion: Aufwertung: Handelszentrum -> Forschungslabor // 1 SP

    (S): QIC-Aktion (für 3 QIC-Steine) - erneute Wertung Allianzpl?ttchen Allianzbonus (7 SP + 2 Erz)

    (A): QIC-Aktion // 3 SP

    (S): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum

    (A): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum // 3 SP

    (S): Sonderaktion +4 Macht

    (A): Aufwertung: Handelszentrum -> Forschungslabor // 1 SP

    (S): Machtopfer (2 Machtsteine) => Machtaktion +2 Erz

    (A): Mine setzen // 3 SP

    (S): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum

    (A): QIC-Aktion // 3 SP

    (S): Aufwertung: Mine -> Handelszentrum

    (A): Machtaktion // 3 SP

    (S): Allianz gründen / 3 Satelliten werden ben?tigt => -3 Machtsteine (Schale 1) / gew?hlter Allianzbonus (7 SP + 2 Erz)

    (A): V?lkeraktion: Aufwertung: Mine-> Handelszentrum // 4 SP

    (S): Sonderaktion (Akademie) +1 QIC

    (A): Mine setzen // 1 SP

    (S): Forschungsfortschritt - Terraforming

    (A): Passt // 5 SP (Rundenpl?ttchen)

    (S): Forschungsfortschritt - Terraforming

    (S): 2 Terraformingschritte bezahlen (2 Erz) + Mine setzen (wichtig damit Spieler bei der Endwertung die meisten Geb?ude in einer Allianz besitzt!)

    (S): Mine setzen

    (S): Mine setzen

    (S): Passen // 8 SP (Rundenbonuspl?ttchen) für kolonisierte Gaiawelten + 21 SP für gesetzte Minen (Ausbautechnologie)

    Endwertung:

    Schlusswertungspl?ttchen "Die meisten Geb?ude in Allianzen": Spieler: 18 SP / Automa: 12 SP

    Schlusswertungspl?ttchen"Die meisten Gaiaplaneten kolonisiert": Spieler: 18 SP / Automa: 9 SP (Gleichstand mit neutralem Spieler)


    Foschungswertung: Spieler: 28 SP / Automa: 16 SP


    Ressourcenwertung: Spieler: 0 SP


    Endstand

    Spieler: 197 SP

    Automa: 134 SP


    Anmerkung:

    Soweit zu meinen Spielnotizen. Leider haben ein paar Angaben gefehlt und m?glicherweise hat sich in meinen Notizen auch noch der ein oder andere Fehler eingeschlichen. Aber vielleicht genügt das ja für eine Diskussionsgrundlage.

    Sollten ich sp?ter noch Fehler entdecken, werden diese natürlich nachtr?glich korrigiert.


    Endstand - Wertungstableau:


    Endstand - Raumkarte:


    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.

    Einmal editiert, zuletzt von Toadstool ()

  • Da hast du dir ja jede Menge Mühe gemacht! :thumbup:


    Offensichtliche Spielfehler sind mir beim ersten ?berfliegen und Ansehen der Bilder (nachgespielt oder komplett nachgerechnet habe ich es nicht) nicht aufgefallen nur einer aufgefallen. Nicht ganz klar ist mir aber in den ersten Runden:

    • Ob du die Navigationskosten beim Setzen des Gaiaformers immer bezahlt hast? Das Bauen der Mine in der n?chsten Runde erfordert keine Navigation, das Platzieren des Gaiaformers schon.
    • In der ersten Runde müsstest du 7 Erz gehabt haben und diese auch ausgegeben haben. In der zweiten Runde bekommst du dann 3 neue Erz und noch zwei aus der Machtaktion, gibst aber 7 Erz aus. 6 weitere Macht für noch zwei Erz aus Machtaktionen kannst du eigentlich kaum gehabt haben, da teils überhaupt keine Machtsteine zur Verfügung standen? :/ Hast du die Minen aus Gaiaforming bezahlt?
    • Edit: Wie ist das mit den viele Siegpunkten für gesetzte Minen beim Passen gedacht? Es gibt einen Tech, der gibt dir immer SIegpunkte wenn du eine Mine baust, einen mit Punkten auf grünen Planeten, der andere gibt dir einmalig Punkte. Punkte beim Passen gibt es für Minen auf Tech nicht?

    Beobachtungen jenseits der Regelfragen oder potenziellen Fehlerchen:

    • Zu allererst muss man sagen, dass Ergebnis doch auf jeden Fall sehr ordentlich aussieht. 3 Allianzen, 15 Geb?ude, beide Endwertungen gewonnen, viel Gaiaforming - denke so soll das bei einem Terraner aussehen. :)
    • Das Board ist schon sehr terraner- und gaiaformingfreundlich mit allen Transdimplaneten bis auf einem in der nordwestlichen H?lfte und diesem gro?en "Kontinent" aus Gaia-, Transdim- und blauen Planeten als Startplatz. Das würde ein menschlicher Gegner nach fortgeschrittener Regel hoffentlich nicht zulassen. :8-)) Auch sind gefragte Booster/QIC/Macht-Aktionen oder Tech da leichter mal weg.
    • Ansonsten muss man beim Vergleichen von Punktzahlen natürlich auch immer die Spielerzahl berücksichtigen (mehr Punkte aus Endwertungen, mehr QIC-Aktionen, Machtaktionen und Tech pro Spieler, besserer Zugriff auf gute Booster usw. bei weniger Spielern). Automa ist natürlich ein Zweierspiel. Soll nicht den Sieg in deiner Partie entwerten, sondern "vorwarnen", dass man in einer Partie mit mehr und echten Spielern tendenziell erstmal bei weniger Punkten landen wird.
    • Glaube das Ergebnis schreit nach einem st?rkeren Automagegner. :)
  • Da hast du dir ja jede Menge Mühe gemacht! :thumbup:


    Offensichtliche Spielfehler sind mir beim ersten ?berfliegen und Ansehen der Bilder (nachgespielt oder komplett nachgerechnet habe ich es nicht) nicht aufgefallen nur einer aufgefallen. Nicht ganz klar ist mir aber in den ersten Runden:

    • Ob du die Navigationskosten beim Setzen des Gaiaformers immer bezahlt hast? Das Bauen der Mine in der n?chsten Runde erfordert keine Navigation, das Platzieren des Gaiaformers schon.
    • In der ersten Runde müsstest du 7 Erz gehabt haben und diese auch ausgegeben haben. In der zweiten Runde bekommst du dann 3 neue Erz und noch zwei aus der Machtaktion, gibst aber 7 Erz aus. 6 weitere Macht für noch zwei Erz aus Machtaktionen kannst du eigentlich kaum gehabt haben, da teils überhaupt keine Machtsteine zur Verfügung standen? :/ Hast du die Minen aus Gaiaforming bezahlt?
    • Edit: Wie ist das mit den viele Siegpunkten für gesetzte Minen beim Passen gedacht? Es gibt einen Tech, der gibt dir immer SIegpunkte wenn du eine Mine baust, einen mit Punkten auf grünen Planeten, der andere gibt dir einmalig Punkte. Punkte beim Passen gibt es für Minen auf Tech nicht?
    • Glaube das Ergebnis schreit nach einem st?rkeren Automagegner. :)

    Kann dir jetzt nur kurz auf deinen Kommentar eingehen, der Rest dann hoffentlich heute Abend.


    zu 1.)

    Mit Navigationskosten meist du die 6 Machtsteine, die in die "Gaia-Schale" geschoben werden, oder? Falls ja, dann habe ich die immer bezahlt. Deswegen auch der Regierungssitz in der ersten Runde, damit die 6 Machtsteine beim Zurückschieben in Schale 2 (Gaiaphase) sofort für Ressourcengenerierung genutzt werden k?nnen. Also an der Stelle sollte alles passen.


    zu 2.)

    Scheint tats?chlich, dass mir da ein Fehler unterlaufen ist. Du hast Recht, mit den ganzen Aktionen h?tte ich 7 Erz haben müssen, komme aber auch nur auf insgesamt 6, die mir zur Verfügung gestanden haben. Hm, kann ich mir gerade nicht erkl?ren. ?rgert mich jetzt aber, vor allem dass gleich in der ersten Runde etwas passiert sein muss, obwohl man da eigentlich noch "frisch" im Kopf ist.


    zu 3.)

    Hab von der Tech ein Bild gemacht:


    Nach meinem Verst?ndnis, bekommt man für diese Ausbautechnologie für jede gesetzte Mine auf dem Spielfeld 3 SP. Damit hatte ich auch in der vorherigen Partie die meisten Siegpunkte geholt.


    zu 4.)

    Danke :) Denke auch, dass ich den Schwierigkeitsgrad eine Nummer h?her einstellen werde.


    Rest dann sp?ter

    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.

  • Nach meinem Verst?ndnis, bekommt man für diese Ausbautechnologie für jede gesetzte Mine auf dem Spielfeld 3 SP. Damit hatte ich auch in der vorherigen Partie die meisten Siegpunkte geholt.

    Das ist keine Mine, sondern ein Labor. :)

    Edit: Ninja'd...

    ?Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

    Einmal editiert, zuletzt von Puma ()

  • Aus den Wochenberichten:


    Am Wochenende 4 Partien #GaiaProject im Solomodus gespielt.


    Das Highlight war eine 182 zu 184 Niederlage mit dem Schwarm. Da macht man schon mal so viele Punkte und dann scheitert man knapp. Ich denke mittlerweile, dass Der Schwarm leichter gegen den Automa zu spielen ist als gegen menschliche Gegner. Das Volk ist sehr anf?llig für Planetenklau. D. h. es gibt bestimmte Planeten, die man haben muss weil man die Raumstation in diese Richtung baut. Aggressive Gegner merken das und besiedeln den Planeten einem vor der Nase weg - dann wird es hart. Das passiert gegen den Automa eher selten. Au?erdem l?sst sich da auch planen auf welchen Planeten er zun?chst nicht baut. Der Schwarm l?sst sich toll spielen, mag ich sehr.


    Dann gab es noch einen Sieg mit den Taklons. Hier habe ich den Gaiaformer dazu benutzt, immer am Rundenbeginn 6 Machtsteine in die Gaiaschale zu schieben. Mit den restlichen Brainstone +2 (zwei holte ich dazu) kann man den Brainstone viel schneller zirkulieren lassen. Die "4-Macht-Technologie" braucht man natürlich am besten gleich in der ersten Runde.


    Eine weitere Niederlage setzte es mit den Lantida. Die sind schon cool, jedoch schwer zu spielen. Ich hatte einen Ticken zu früh meine 8. Mine auf gegn. Planeten gesetzt, so dass ich nicht mehr handlungsf?hig war. Mit der Macht kann man mit diesem Volk erst was anfangen, wenn man in Machtsteine investiert hat und begonnen hat "dazu zu bauen". Man hat nur 4 Machtsteine zu Beginn in Schale 1, da ist der Start schon sehr schleppend in Sachen Machtaktionen.


    Und zu guter Letzt noch eine Niederlage mit den Xenos. Hier hatte ich mir einen Start mit Forschungslabor und Handelszentrum überlegt, was von Beginn an Nachschub an Erz und Credits bedeutet. Lief auch ganz gut, aber halt nicht gut genug mit 143 zu 159.


    Nach ca. 95 Solospielen liegt man Durchschnittsergebnis bei 145 Punkten, der Automa Level 4 liegt bei 163 Punkten. Das ist schon eine coole Herausforderung. Heute Abend geht's dann gegen einen Kumpel mit Gaia Project weiter. :)

  • ANZEIGE
  • Toller Bericht Toadstool - vielen Dank dafür.


    Du hast m. M. schon sehr viel richtig gemacht. Nicht wenige Punkte kommen natürlich von der missverstandenen Ausbautechnologie her. Damit kann man maximal 9 Punkte beim Passen erreichen. Das schafft man meist erst in Runde 5 und 6, ab und zu auch in Runde 4. In Runde 3 habe ich das noch nie gesehen. 9 Punkte schafft man damit aber auch nicht immer weil man h?ufig noch eine Akademie "drüber" baut.


    Was mir aufgefallen ist, ist v. a. die Karte auf der du gespielt hast. Die ist zu gro? und die die Teile für 5, 6 und sind falsch rum. Im Zweierspiel werden die "durchsichtigen" Seiten verwendet. Du hast mit den ausgefüllten gespielt.


    Nochmal: ganz klasse Bericht! :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von Baseliner ()

  • Toadstool wenn ich das richtig gesehen habe, dann ist der Punkteunterschied wegen der missverstandenen Ausbautechnologie von Runde 4 - 6 mind. 33 Punkte;)

  • zu 1.)

    Mit Navigationskosten meist du die 6 Machtsteine, die in die "Gaia-Schale" geschoben werden, oder? Falls ja, dann habe ich die immer bezahlt. Deswegen auch der Regierungssitz in der ersten Runde, damit die 6 Machtsteine beim Zurückschieben in Schale 2 (Gaiaphase) sofort für Ressourcengenerierung genutzt werden k?nnen. Also an der Stelle sollte alles passen.

    Gemeint war, dass du genügend Navigation haben musst, um einen Gaiaformer entfernt zu setzen. Also in Runde 3 beim Setzen des Gaiaformers mit Reichweite 2 einen QIC für die zeitweise Reichweitenerh?hung von 1 auf 2 gebraucht h?ttest (der aber aus dem Einkommen des Regierungssitzen gekommen sein k?nnte).

    Was mir aufgefallen ist, ist v. a. die Karte auf der du gespielt hast. Die ist zu gro? und die die Teile für 5, 6 und sind falsch rum. Im Zweierspiel werden die "durchsichtigen" Seiten verwendet. Du hast mit den ausgefüllten gespielt.

    Das ist auch ein guter Fund, der eigentlich viel wichtiger für den Spielspa? ist, als ein paar zu viel bekommene Siegpunkte oder zu wenig bezahlte Resourcen.

    Wenn man sie die Karte oben genau ansieht, stellt man auch fest, dass mit den falschen Weltraumteilen unterschiedliche viele Planeten der verschiedenen Farben im Spiel sind - z.b. 5 Erden oder graue Titanplaneten, aber nur drei Wüsten oder rote Planeten.

    In der Fortgeschrittenenversion kann man die Position frei verlosen, an Teilen nimmt man für die Zweispielerpartie aber immer:

    Zitat von Regel

    Nehmt euch die Raumsektoren 01 bis 07 und dreht die Sektoren

    05, 06 und 07 auf die Seite mit den schwarzen, wei? umrandeten

    Zahlen

  • Toadstool : Das auf dem Bild ist aber keine Mine, sondern ein Forschungslabor, und die sind "ein wenig" schwieriger zu bauen als die Minen. ;)

    :watt:

    Ne. oder?

    ...

    Ich halt's nicht aus! :mauer:

    Aber da sieht man mal wieder, wenn's im Hirn so abgespeichert ist, dann kannste noch tausendmal draufschauen, da ?ndert sich nix! Aber jetzt wo du es sagst, sehe ich natürlich auch ein Forschungslabor.

    So ein bisschen kotzt mich das jetzt schon an, andererseits war es ja genau das was ich wollte. Die ganzen bl?den Fehler finden, die man wegen Betriebsblindheit ignoriert.

    Boah! Erstmal durchschnaufen, bevor es weitergeht ...


    Du hast m. M. schon sehr viel richtig gemacht. Nicht wenige Punkte kommen natürlich von der missverstandenen Ausbautechnologie her. Damit kann man maximal 9 Punkte beim Passen erreichen. Das schafft man meist erst in Runde 5 und 6, ab und zu auch in Runde 4. In Runde 3 habe ich das noch nie gesehen. 9 Punkte schafft man damit aber auch nicht immer weil man h?ufig noch eine Akademie "drüber" baut.

    Meine ganze Strategie bei der Partie hat sich darum gedreht, dass ich so früh wie m?glich dieser einen Ausbautechnologie habhaft werde. Allerdings war ich da noch der Meinung, dass es sich um Minen und nicht um Labore handelt. H?tte ich es richtig erkannt, h?tte meine Strategie vermutlich anders ausgesehen.


    Was mir aufgefallen ist, ist v. a. die Karte auf der du gespielt hast. Die ist zu gro? und die die Teile für 5, 6 und sind falsch rum. Im Zweierspiel werden die "durchsichtigen" Seiten verwendet. Du hast mit den ausgefüllten gespielt.


    Nochmal: ganz klasse Bericht! :thumbup:

    Hab das weniger als Regel, sondern mehr als Empfehlung verstanden. Hab mich also ganz bewusst für ein komplett zuf?lliges Raumset (bestehend aus allen Ziffern) entschieden.

    Aber du hast schon Recht, die Regeln sind da wesentlichen straffer definiert, als wie ich sie ausgelegt habe.


    Ansonsten danke für das Lob. Im Moment ?rgert mich einfach nur meine Fehlinterpretation der Ausbautechnologie. Bin da gerade echt schockiert!


    Gemeint war, dass du genügend Navigation haben musst, um einen Gaiaformer entfernt zu setzen. Also in Runde 3 beim Setzen des Gaiaformers mit Reichweite 2 einen QIC für die zeitweise Reichweitenerh?hung von 1 auf 2 gebraucht h?ttest (der aber aus dem Einkommen des Regierungssitzen gekommen sein k?nnte).

    Ich denke, dass mir da kein Fehler unterlaufen ist. Mit der Regierungssitzf?higkeit der Terraner habe ich mindestens einmal die Macht in einen QIC-Stein umgewandelt. Schade, dass ich da vergessen habe Einkommen und Umwandlung zu notieren. Aber wie gesagt, an der Stelle fühle ich mich save.



    Wie oben bereits erw?hnt, habe ich die Regel für den Spielplanaufbau eher als Empfehlung gesehen. Dabei war mir durchaus bewusst, dass es zu einer ungleichm??igen Verteilung der Planeten kommen kann.

    In meinem Post #153 hatte ich auch die Frage gestellt, ob ihr euer Spielfeld variiert. Gemeint war damit, ob ihr alle Teile benutzt, oder ob ihr der Vorschrift folgt.

    Aber da habe ich mich wohl nicht klar genug ausgedrückt.


    Tja, schon krass, so ein gl?sernes Spiel. Dann will ich auch mal ein kurzes Fazit ziehen.

    Mir ist aufgefallen, dass ich nach einem Spielzug oft in eine Art Grübelstarre gefallen bin und anschlie?end gar nicht mehr wusste, wer dran war bzw. ob ich meinen Zug schon ausgeführt hatte oder nicht.

    Tats?chlich war da das Mitschreiben ganz hilfreich, so dass ich das in Zukunft beim Solospiel von Gaia Project beibehalten werde. Mein Vertrauen in Punktest?nde und Highscores ist allerdings erstmal dahin.

    Bin noch recht fassungslos, was für eklatante Fehler mir da unterlaufen sind. Andererseits kann ich jetzt mit einem neuen, wacheren Blick die n?chste Partie angehen und das war ja eigentlich genau das, was ich wollte.

    Insofern: Experiment geglückt und ein gro?es Dankesch?n an alle, die sich mit meiner Partie auseinandergesetzt haben :)

    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.

    Einmal editiert, zuletzt von Toadstool ()

  • Selbst haben wir zuletzt auch mal wieder gespielt. Mit Siegbedingung meiste Planetenarten interessierte sich niemand so recht für Gaiaforming - in Folge wurde es recht eng auf den normalen Heimatwelten. Nevla starteten stark und bekammen viele Geb?ude auf Brett, Mad Androids gelang eine starke Runde mit 2 Allianzgründungen und Terraforming 5 im Mittelspiel bei Allianz>>5SP, wodurch sie punktem??ig zwischenzeitig weit enteilen konnten. Meine Xenos sah ich lange nur auf dem dritten Rang, vor Hadsch Halla, die am Anfang einen für sie wichtigen Planeten verloren hatten und sich deshalb nur langsamer als geplant ausbreiteten. Nevla gelang es aber nicht so wirklich, die vielen Geb?ude in viele Punkte zu übersetzen. Am Ende gelang es meiner recht an Platzproblemen leidenden gelben Fraktion dann doch noch mit Mühe und Not die dritte Allianz abzuschlie?en (sonst oft eher 4 bei Xenos) und mehr Punkte als erwartet aus Ausbautechnologien mitzunehmen. Knappe, umk?mpfte, spannende Partie mit in Folge niedrigster Siegpunktzahl seit Langem - Endstand Mad Androids 147 - Xenos 147 - Nevla 139 - Hadsch Halla 122.



    Meine ganze Strategie bei der Partie hat sich darum gedreht, dass ich so früh wie m?glich dieser einen Ausbautechnologie habhaft werde. Allerdings war ich da noch der Meinung, dass es sich um Minen und nicht um Labore handelt. H?tte ich es richtig erkannt, h?tte meine Strategie vermutlich anders ausgesehen.

    Das Pl?ttchen ist auch mit Laboren noch eins der st?rkeren, >20 Punkte sind da schon m?glich (nur eben keine 50).

    Tats?chlich war da das Mitschreiben ganz hilfreich, so dass ich das in Zukunft beim Solospiel von Gaia Project beibehalten werde. Mein Vertrauen in Punktest?nde und Highscores ist allerdings erstmal dahin.

    Bin noch recht fassungslos, was für eklatante Fehler mir da unterlaufen sind. Andererseits kann ich jetzt mit einem neuen, wacheren Blick die n?chste Partie angehen und das war ja eigentlich genau das, was ich wollte.

    Insofern: Experiment geglückt und ein gro?es Dankesch?n an alle, die sich mit meiner Partie auseinandergesetzt haben

    Denke Solo-Spiel ist da allgemein anf?llig, da man keinen Gegner dabei hat, der mehr oder weniger nachverfolgt, was man macht (kann auch Vorteile haben - auch Siegpunkte werden weniger oft vergessen, wenn mehr Spieler daran denken).

    Wichtig ist letztlich, dass die Partie Spa? gemacht hat. In der Hinsicht scheint Gaia Projekt ja dann auch wieder recht robust zu sein - ein recht normaler Spielverlauf ist ja trotzdem zustande gekommen. :)

  • Gestern zu zweit #GaiaProject gespielt. Es war sein 9. Spiel meines Freundes und mein 10. (Mehrpersonen-)Spiel.


    Er ordnete die 7 Planetenkarten an, ich w?hlte als erstes ein Volk.

    Da 3 rote Planeten sehr nah beieinander lagen und die orangenen Planeten teils direkt benachbart waren, w?hlte ich den Schwarm. Er entschied sich für die Terraner.


    Schlusswertungen waren ?Sektoren“ und ?meiste Geb?ude“.


    Rundenwertungen:

    1. Aufstieg
    2. Handelszentrum 3
    3. Allianzen
    4. Gaia 3
    5. Gaia 4
    6. Terraforming


    Da die Planeten so günstig waren entschied ich mich gegen einen Akademiestart (den ich beim Schwarm super finde) und baute stattdessen 3 Minen und 1 Handelszentrum in der ersten Runde.

    Terraner starteten mit Regierungssitz + 2 Minen.


    Ich konnte in Rune 3 zwei Allianzen gründen, die Terraner aber auch eine. In der 3. Runde hatte ich die 4. Stufe der Wirtschaftsleiste erreicht und begann nun die Leiste ?Künstliche Intelligenz“ zu erklimmen. Ebenfalls in der 3. Runde baute ich die QIC Akademie und holte die Technologie ?RS/Ak 4“ was ich für die beiden Allianzen dringend brauchte.

    Ab der 4. Runde konnte ich jede Runde die 4er QIC Aktion machen.

    Am Ende hatte ich 7 Basistechnologien und die 2 Ausbautechnologien ?2 / Sektor“ für 14 Punkte und ?3 Punkte beim Passen für Forschungslabor“ für 18 Punkte. Dazu in der letzten Runde noch den passenden Rundenbooster für Forschungslabore für weitere 9 Punkte. Ich erreichte die 5. Stufe beim Terraformen und in der Wirtschaft. Dazu ben?tigte ich meine 3+1 Allianzen. Insgesamt 185 Punkte.


    Bei den Terranern lief es auch sehr gut. Natürlich konnten in Runde 4 und 5 massig Punkte per Gaia Planeten gemacht werden mit dem passenden Technologiepl?ttchen. Ich konnte ihm noch 2 Gaia Planeten in 2 weit entfernten Sektoren wegschnappen dank Rundenbooster ?3 Schritte + 2 Machtbewegungen“ und dank QIC Einsatz. H?tte ich das nicht getan h?tte er gewonnen. Insgesamt reichte es für die Terraner für stolze 175 Punkte. H?tte er nicht versehentlich seine Technologie ?3 je Gaia“ zugedeckt, h?tte er nochmal 3 Punkte mehr machen k?nnen.


    Mit der letzten Rundenwertung ?Terraforming“ konnte ich nochmal 24 Punkte machen, die Terraner dafür 0 Punkte. Wir lagen das ganze Spiel immer sehr nah beieinander. In Runde 3 zog ich dank Allianzen bisschen davon. Er holte mich aber in Runde 4 und 5 mit den Gaia Planeten wieder ein. Superspannend!


    In der Schlusswertung Sektoren hatten wir 15-15 (beide alle 7 Sektoren) und 18-12 für Terraner bei den meisten Geb?uden (15 zu 13 Geb?ude). Aber 13 Geb?ude mit dem Schwarm war schon ordentlich.


    Was mir beim Schwarm noch aufgefallen ist: Er kann doch ganz gut mithalten bei allen Schlusswertungen. V. a. bei den Satelliten sieht es doch gar nicht so schlecht aus, weil die Raumstationen ebenfalls als Satelliten z?hlen. Hat man schon mal 6 Satelliten frei Haus. Dazu noch 3 QIC als Satelliten opfern und man hat schon mehr als die 8 Satelliten des Dumyspielers.


    Am Ende ein sehr knappes 185 zu 175 nach 2:20 Stunden. Wir haben uns gerne viel Zeit gelassen für unsere Züge und haben das Spiel absolut genossen. Ganz gro?artig!

  • Ich schreibe mal in diesem Thread etwas zu meiner letzten Solopartie. Gegner war Level 4 , d. h. alle 6 Standard-Automa Karten plus Karte 9 ( 2. V?lkerkarte) plus Karte 15 (Austieg im h?chsten Bereich +1 Punkt) plus eine zuf?llig gezogene Karte. Das gegnerische Volk waren die Itar.

    Schlusswertungen Sektoren und Gaiaplaneten.


    Ich w?hlte die Xenos weil ich versuchen wollte in der ersten Runde gleich 3 Technologien zu bekommen. Geht auch einfach mit den QIC‘s. In der ersten Runde also QIC-Akademie gebaut und 4x aufgestiegen. Zweimal bei Künstliche Intelligenz, einmal Wissenschaft und einmal Terraforming. Technologien hatte ich Erz+QIC, 4Credits und 1W+1C.

    Die ersten Runden konnte ich jedesmal die Machtaktion 2Wissen nehmen und damit jede Runde aufsteigen.


    In der 2. Runde baute ich gleich meine erste Allianz (Rundenwertung) mit 2 Geb?uden (Regierungssitz und Akademie). In der 3. Runde hatte ich die Ausbautechnologie ?3 Erz“, was sehr früh ist.


    Damit konnte ich ab der 4. Runde sehr viel machen. Am Ende hatte ich 4+1 Allianzen und 170 Siegpunkte, was gegen die 149 der Itar locker reichte .

    Schlusswertungen Sektoren 15-6 und Gaiaplaneten 18-6.


    Es war der erste leichte Sieg auf diesem Level. Das Spiel macht immer mehr Spa? auch nach mittlerweile über 100 Solopartien :thumbup:

  • ANZEIGE
  • Ich habe mir mal die Mühe gemacht und mir Automas für die anderen 7 V?lker ausgedacht. Vielleicht k?nntet ihr ja mal eure Meinung dazu schreiben und/oder sie austetsten. Denke gerade für Baseliner mit über 100 Solopartien eine intressante Abwechslung. Leider konnte ich mich noch nicht motivieren das ganze auch als grafische Version umzusetzen, daher bisher nur in Textform:


    Lantida:

    Mine setzen auf gegnerischem Planeten(max 7), Reichweite 2, wenn nicht m?glich AUFWERTEN,

    wenn AUFWERTEN nicht m?glich, normale mine setzen 2 reichweite

    zuf?lliger Technologieschritt

    2VP


    Bal T'ak:

    QIC Aktion, zuf?llig

    AUFWERTEN

    2VP

    F?higkeit:3VP bei QIC Aktion

    Starten +1Gaia


    Schwarm:

    1xpro Runde Raumstation setzen mit Reichweite 1

    Priorit?t

    a: M?glichst naher Planet

    b: leicht zu terraformender Planet

    c: Planet der am n?chsten zu anderem Mitspieler ist

    d: Richtung

    Mine setzen mit Reichweite 1, wenn nicht m?glich AUFWERTEN

    4VP

    F?higkeit:

    Starten mit Festung


    Gleen:

    Mine setzen mit Reichweite 2,

    Priorit?t a: Gaia oder Transdimplanet

    2VP

    F?higkeit: 2VP bei bau auf Gaia Planet

    Starten +1Nav


    Ambas:

    Mine Bauen mit Reichweite 3

    1x pro Runde Festungstausch(wenn Festung da) +3VP +1Satellit(nur bei Satellitenkriterium)

    3VP

    Starten +1 Nav


    Mad Androids:

    Mine Bauen mit Reichweite 2

    1x pro Runde Technologiefortschritt, zuf?llig am Niedrigsten

    2VP

    F?higkeit:

    bei Mine setzen

    Priorit?t a: auf Heimatplanet

    2 VP bei bau auf eigenem Planeten

    Priorit?t von Academy/PI beim upgrade vertauscht


    Nevlas:

    Zuf?lliger Technologieschritt

    2x Poweraktion

    2VP

    Starten +1Sci


    Itar(ge?ndert):

    Zuf?lliger Technologieschritt

    Max Technologieschritt

    1VP

  • (aus dem Wochenthread 30.04.-06.05.2018)

    Um in der ersten Runde schon eine Akademie zu bauen, ben?tigt man ja 11 Erz und hat sein komplettes Geld aufgebraucht. Um überhaupt 11 Erz zusammen zu bekommen, müsste man das erste Technologiepl?ttchen darauf ausrichten und steht in der zweiten Runde auch ohne Geld da. Kann sich das wirklich lohnen?

    Es kann sich nicht nur lohnen, es ist sogar eine der wirkungsvollsten Er?ffnungen. Wir k?nnen gerne weiter darüber diskutieren, dann aber wohl besser im Gaia Project Ordner.

    richy81, da hat der Baseliner meiner Erfahrung nach absolut recht. Mit einer Akademie in Runde zu er?ffnen ist ein sehr starker Start - aber natürlich nicht immer der Beste, manchmal auch der Falsche.


    Zum Thema Resourcen: Ja, 11 Erz sind nicht ganz leicht aufzutreiben, klappt aber doch recht h?ufig, wenn man es darauf anlegt. Mit Boostern, Machtaktion (4 Macht >> 2 Erz), freien Tauschaktionen (3 Macht >> 1 Erz, QIC >> Erz) Terraforming Stufe 1 und Technologiepl?ttchen mit direktem Einkommen (Sofort: 1 Erz + 1 QIC oder Aktion: 4 Macht) gibt es da genug M?glichkeiten.


    Thema Credit/Erz-Einkommen: Klar, darauf sollte man achten, durch Technologiefortschritte und/oder Technologiepl?ttchen. Fortschritte in Wirtschaft bzw. Pl?ttchen mit Macht/Erz/Geld Einkommen sind in diesem Fall natürlich in der engeren Wahl. Sch?n ist auch, wenn man sein Wissenseinkommen so steuert, dass in der n?chsten Runde ein Vielfaches von 4 zur Verfügung steht. Wenn man 3 nutzlose Wissen brach liegen hat, dann ist das natürlich ineffizient.


    Ein paar Gründe keine Akademie zu bauen:

    • Man m?chte stattdessen die Regierung bauen (abh?ngig vom Volk)
    • Man m?chte/muss sich früh ausbreiten, um wichtige Planeten zu sichern
    • Die Position der Techpl?ttchen sowie der eigene Booster passen nicht, um effizient auf die 11 Erz zu kommen oder eine Akademie zu bauen
    • Man m?chte die Akademie sp?ter bauen (z.b. Runde zwei mit Rundenbonus)
  • Danke, dann werde ich das bei n?chster Gelegenheit mal testen. War vorher nicht mal auf den Gedanken gekommen, dass das m?glich und sinnvoll sein k?nnte ?

    Meine Top 15 (in loser Reihenfolge):

    Terra Mystica - Gaia Project - Ein Fest für Odin - Great Western Trail - Clans of Caledonia - Underwater Cities - Tzolk'in - Orleans (inkl. Handelserweiterung) - Scythe - Heaven & Ale - Wasserkraft/Barrage - Food Chain Magnate - Auf den Spuren von Marco Polo - The Gallerist - Agricola

  • Vorerst nur in Kürze:


    Bau einer 2-Wissen-Akademie in Runde 1 selbst wenn die Rundenwertung "Akademie/Regierungssitz 5 Punkte" auf Runde 2 liegen würde, ist mit folgenden V?lkern (fast) immer ein sehr guter Start:


    BAL T?AK: Damit schafft man gleich in Runde 1 an alle 3 Gaiaformer zu kommen, was sehr stark ist.


    Hadsch Halla: Man sollte auf Stufe 3, evtl. vielleicht sogar 4 kommen und damit den Grundstein für ein gutes Einkommen legen zu k?nnen. V. a. mit dem Rundenbooster "A/RS 4 Punkte" ab Runde 2 sehr stark.


    Xenos: Mindestens so gut wie der Bau von 3-4 Minen plus Forschungslabor ist der Bau der QIC Akademie in Runde 1. Damit kommt man sogar zu einem 3. Technologiepl?ttchen in der ersten Runde. Liegt eine gute Ausbautechnologie in der Leiste "Künstliche Intelligenz" sollte man die Basistechnologie "1Erz+1QIC" w?hlen um in Runde 2 evtl. schon an diese Ausbautechnologie zu kommen.


    Itar: Die 3-Wissen-Akademie ist meist besser als der Regierungssitz. Zudem starten die Itar mit 5 statt 4 Erz und man kann h?ufig den Start-QIC behalten. Ich würde immer die Wirtschaftsleiste als erstes erklimmen. Mit der 3-W-Ak. hat man einen Aufstieg pro Runde bis Spielende gesichert. Bei den anderen V?lkern sollte man den Aufstieg per Wissen in Runde 2 entweder mit der 1W+1C Technologie, einem Rundenbooster, der Machtaktion 2W oder mit einem Aufstieg im Bereich Wissenschaft sichern.

  • Gestern 2 Solopartien Level 4 #GaiaProject gespielt.


    Zun?chst mit dem Schwarm gegen Firaks. Normalerweise liege ich mit dem Schwarm immer weit zurück, teilweise bis zu 90 Punkte. Gestern hingegen konnte ich mit den Rundenwertungen gut punkten und war nie weit abgeschlagen. Auch deshalb weil ich kaum Machtbewegungen durch Bauaktionen des Automa bekam und entsprechend wenig Siegpunkte abgeben konnte um die Machtsteine zu bewegen.


    S?mtliche Rundenbooster waren ohne Siegpunkte. Am Ende hatte ich 4+1 Allianzen und mit 182 – 170 nach spannenden 80 Minuten einen knappen Sieg in der Tasche. Entscheidend war, dass ich in beiden Endwertungen (Satelliten und Planetenarten) vorne, bzw. gleich war.


    Danach gleich noch ein Spiel. Ich trat mit den Terranern gegen die Itar an. 2 Rundenwertungen mit Gaia Planeten und die Gaia Schlusswertung war sehr gut für die Terraner. Ich er?ffnete mit Regierungssitz und zwei Handelsposten (Rundenwertung HP4). Alle Rundenbooster brachten Punkte.

    Es lief wirklich hervorragend. Ich konzentrierte mich auf Gaiaformen und schnelle Aufstiege in den Techleisten Wissen und Navigation. Am Ende hatte ich tats?chlich einen neuen pers?nlichen Highscore mit 207 geschafft gegen die 149 Punkte der Itar.

    2 Mal editiert, zuletzt von Baseliner () aus folgendem Grund: Bild wieder gel?scht weil alle Bilder des Ordners angezeigt wurden.

  • M0G3L

    Hier mal meine Meinung zu deinen Automa Vorschl?gen:

    • Ich habe mir mal die Mühe gemacht und mir Automas für die anderen 7 V?lker ausgedacht. Vielleicht k?nntet ihr ja mal eure Meinung dazu schreiben und/oder sie austetsten. Denke gerade für Baseliner mit über 100 Solopartien eine intressante Abwechslung. Leider konnte ich mich noch nicht motivieren das ganze auch als grafische Version umzusetzen, daher bisher nur in Textform:


    Lantida:

    Mine setzen auf gegnerischem Planeten(max 7), Reichweite 2, wenn nicht m?glich AUFWERTEN,

    wenn AUFWERTEN nicht m?glich, normale mine setzen 2 reichweite

    zuf?lliger Technologieschritt

    2VP

    ---> Erscheint mir zu kompliziert mit 2x ?wenn nicht m?glich,…“


    Bal T'ak:

    QIC Aktion, zuf?llig

    AUFWERTEN

    2VP

    F?higkeit:3VP bei QIC Aktion

    Starten +1Gaia

    ---> Hei?t das, dass der Automa 5 VG bekommt wenn er eine QIC Aktion macht oder 3VP? Insgesamt eher uninteressant und es gibt schon einige bestehende Automa-V?lker welche Macht-/QIC Aktionen leicht und schnell belegen.


    Schwarm:

    1xpro Runde Raumstation setzen mit Reichweite 1

    Priorit?t

    a: M?glichst naher Planet

    b: leicht zu terraformender Planet

    c: Planet der am n?chsten zu anderem Mitspieler ist

    d: Richtung

    Mine setzen mit Reichweite 1, wenn nicht m?glich AUFWERTEN

    4VP

    F?higkeit:

    Starten mit Festung

    ---> Sch?ne Idee. K?nnte mir vorstellen das mal zu probieren.


    Gleen:

    Mine setzen mit Reichweite 2,

    Priorit?t a: Gaia oder Transdimplanet

    2VP

    F?higkeit: 2VP bei bau auf Gaia Planet

    Starten +1Nav

    ---> Zu nahe an den Automa-Terraner


    Ambas:

    Mine Bauen mit Reichweite 3

    1x pro Runde Festungstausch(wenn Festung da) +3VP +1Satellit(nur bei Satellitenkriterium)

    3VP

    Starten +1 Nav

    ---> Zu kompliziert mit ?1x pro Runde“ und ?Satellit nur wenn Satellitenwertung dabei ist“


    Mad Androids:

    Mine Bauen mit Reichweite 2

    1x pro Runde Technologiefortschritt, zuf?llig am Niedrigsten

    2VP

    F?higkeit:

    bei Mine setzen

    Priorit?t a: auf Heimatplanet

    2 VP bei bau auf eigenem Planeten

    Priorit?t von Academy/PI beim upgrade vertauscht

    ---> Ich würde dem Automa eine Reichweite von 4 für dem Bau auf Heimatplaneten geben und zus?tzliche SP dafür.


    Nevlas:

    Zuf?lliger Technologieschritt

    2x Poweraktion

    2VP

    Starten +1Sci

    ---> Gef?llt mir, dass es ?2x Poweraktion exklusive QIC Aktion“ sein soll


    Itar(ge?ndert):

    Zuf?lliger Technologieschritt

    Max Technologieschritt

    1VP

    ---> Kling auch interessant. Scheint extrem stark zu sein.

  • Danke für das Feedback, bin gerade dabei auch ne grafische Version der Automas zu machen, brauche da nur meine Zeit für bin nicht so gut mit Gimp


    Lantida:
    Tats?chlich kam es glaube ich nicht einmal zu der 2. wenn nicht m?glich Situation in den Spielen die ich gemacht habe. K?nnte man also weglassen.


    Bal T'ak:

    Ja ist nicht das spannenste aller V?lker, finde es passt aber zum Volk wie es sich im normalen Spiel spielt. Sie bekommen 3Vp wenn sie eine QIC Aktion machen, also 5Vp bei der V?lkeraktion, sofern noch eine QIC Aktion frei ist.


    Schwarm:

    Danke, gefiel mir in den bisherigen Spielen auch sehr gut. Die 4vp kamen mir auch nicht zu viel vor bisher.


    Gleen:

    Da bin ich anderer Meinung, da die Terraner nur als a Priorit?t Transdimplaneten haben ignorieren sie relativ viele Gaiaplaneten, ausserdem macht die 4 Reichweite der Terraner schon einen ziemlichen Unterschied.


    Ambas:

    gef?llt mir selbst auch noch nicht wirklich, weiss aber nicht wie man den Charakter des Volkes wirklich darstellen soll. Spielen sich im normalen Spiel schon sehr einzigartik, der Automa profitiert nur überhaupt nicht vom Festungstausch...


    Mad Androids:

    ?ber die 4 Reichweite denke ich mal nach, extra VP bekommen sie ja schon.

    Soll auch die a Priorit?t bleiben?


    Nevlas:

    War tats?chlich falsch formuliert das es nur Poweraktion ist, denke aber das k?nnte ich mal ausprobieren.

    würde sie zumindest zu einem sehr nervigen Gegner machen. Gegen die Xenos auch schon sehr anstrengend :D


    Itar:

    ist definitiv stark, fand ich bisher aber nicht zu stark. Dadurch das sie nur 1vp so bei der V?lkeraktion bekommen ist das ein guter Ausgleich dafür, dass sie in Technologie dann so viele Punkte bekommen. In meinem letzten Spiel waren es 60Vp vom Technologietableu :D

  • Ich habe in den letzten Tagen, neben den ?normalen“ Spielen mir mehreren Personen auch wieder meine üblichen Solopartien #GaiaProject gespielt. So 1-2 Spiele pro Tag schaffe ich.


    Zu den letzten beiden Partien, die ich beide verloren haben gegen Ultoma (Level 4 von 5):


    Das erste Spiel hatte ich mit den Itar gegen die Geoden. Hier wollte ich unbedingt einmal eine dritte Startm?glichkeit ausprobieren. Normalerweise startet man mit den Itar entweder mit Regierungssitz oder mit der 3-Wissen-Akademie. Die Auslage der Planeten, Schlusswertungen und Rundenwertungen veranlasste mich zu einem Minenstart. Also 2 Minen auf Heimatplanet und Gaia Planet gebaut jeweils gefolgt von Forschungslabor (FL) und Handelszentrum (HZ). Rundenwertung war HZ4.


    Ich hatte insgesamt das Gefühl, dass diese Er?ffnung deutlich schlechter ist als die beiden ?Standard Itar Er?ffnungen“. Allerdings waren mir die anf?nglichen Planeten so wichtig, dass ich nicht riskieren wollte diese an den Automa zu verlieren. Klar, der Geoden Automa kann max. 2 Minen in der ersten Runde bauen. Aber bei 2 von 9 Karten war mir das Risiko einfach zu gro?.


    Letztendlich habe ich knapp verloren, was mich zwar gewurmt hat, aber dennoch Spa? gemacht hat. Immerhin hatte ich 48 Punkte durch Technologien.



    Die 2. Partie dann mit den BAL T?K gegen die Firaks. Auch hier mal was Neues probiert. Auch hier nur Start mit Regierungssitz und Mine. Aufgestiegen bin ich einmal auf der Gaia Leiste um den Gaiaformer mit nur 4 Macht setzen zu müssen und den anderen Aufstieg machte ich auf der Wissenschaftsleiste um in der n?chsten Runde wenigstens 2 Wissen zu haben. Als 1. Technologie holte ich mir 1Erz+1QIC. Am Ende der Gaia Leiste lag die Ausbautechnologie 1QIC+5Credits. Diese Ausbautechnologie holte ich allerdings erst in Runde 5 weil ich nicht optimal gespielt habe.


    Insgesamt hatte ich das Gefühl richtig schlecht gespielt zu haben. Eine Schlusswertung war ?verschiedene Planetenarten“ und ich holte mir die Technologie ?Gaia 3 Punkte“ und kolonisierte viele Gaiaplaneten – was ja gar nicht zur Schlusswertung passte. Au?erdem gab es nur eine Rundenwertung mit Gaia 3 Punkte, die mir nur 9 Punkte brachte. Alles in allem also eher m??ig gespielt. Hinten raus war es dann knapper als gedacht. Beide 40 Punkte mit Technologien. In der Schlusswertung konnte ich 15-6 und 18-6 Punkte machen. Sehr knappe Niederlage mit 155-156.

  • ANZEIGE
  • Bei mir gab es zuletzt zwei Partien #GaiaProjekt:

    • Zu zweit mit dem Schwarm gegen Xenos. Am Anfang wurde gro?teils in Isolation gebaut, Xenos bekamt erstmals in Runde 3 Macht. Xenos konnte etwas mehr Geb?ude bauen, holte deutlich mehr QIC Aktionen und etwas mehr Punkte aus der Endwertung, mein Schwarm sicherte sich jedoch eine Allianz mehr (trotz mühsamem Start 4 gegründet) und v.a. deutlich mehr Punkte aus Tech-Endwertung und fortgeschrittenem Tech, sodass die Partie mit 203-167 relativ klar für die rote Fraktion endete.
    • Zu viert mit Itar gegen Xenos, Schwarm und Mad Androids. Sehr spannende Partie. Androids zogen im Mittelspiel deutlich davon, wurden in der letzten Runde aber noch vom Schwarm überholt, der in der letzten Phase noch sehr viel forschen, sich auf dem Forschungstableau relativ ungest?rt bedienen und die Allianzen 3+4 gründen konnte. Meine Itar litten an Resourcenknappheit (Credits) im Mittelspiel, der zurecht gelegt Plan 12 Steine auf einmal eintauschen zu k?nnen l?ste sich in Luft auf, insgesamt recht viele Kollisionen mit Xenos. Xenos waren es dann auch, die mir mit einem fies in eine Lücke gesetzten schwarzen Planeten die letzte Allianz massiv verteuerten, wodurch weitere Pl?ne hinten runter fielen und ich mich von gut 15 eingeplanten Punkte verabschieden durfte. Endergebnis: Schwarm 163 - Androids 151 - Xenos 135 - Itar 133. Sehr sch?ne, lange ausgeglichene Partie, in der lange alle im Rennen waren.

    ...und schon wieder Lust auf die n?chste Runde. :)


    Das erste Spiel hatte ich mit den Itar gegen die Geoden. Hier wollte ich unbedingt einmal eine dritte Startm?glichkeit ausprobieren. Normalerweise startet man mit den Itar entweder mit Regierungssitz oder mit der 3-Wissen-Akademie. Die Auslage der Planeten, Schlusswertungen und Rundenwertungen veranlasste mich zu einem Minenstart. Also 2 Minen auf Heimatplanet und Gaia Planet gebaut jeweils gefolgt von Forschungslabor (FL) und Handelszentrum (HZ). Rundenwertung war HZ4.


    Ich hatte insgesamt das Gefühl, dass diese Er?ffnung deutlich schlechter ist als die beiden ?Standard Itar Er?ffnungen“. Allerdings waren mir die anf?nglichen Planeten so wichtig, dass ich nicht riskieren wollte diese an den Automa zu verlieren.

    Hi, ein Start mit Labor + Handelszentrum + 2 Minen in Runde 1 ist eigentlich sehr stark. H?ngt natürlich auch sehr stark vom Booster ab - wenn man Terraforming-Booster oder Reichweitenbooster bekommen kann, macht das den Bau einer Mine natürlich attraktiv. Wenn Techschritt und Techpl?ttchen gut passen, dann kommt damit ein sehr ordentliches Einkommen zustande und man hat schon zwei Planeten auf der Habenseite. Alternativ ist, wenn es keine Handelszentrumswertung gibt, auch ein Labor + 4 Minen eine etwa gleichwertige Option, sofern man die Planeten gut erreichen kann und sich um Crediteinkommen kümmert.

    Die 2. Partie dann mit den BAL T?K gegen die Firaks. Auch hier mal was Neues probiert. Auch hier nur Start mit Regierungssitz und Mine.

    Denke wenn man die Baltak mit Regierungssitz spielt, dann korrigiert man nur den Navigationsmalus und hat unter dem Strich ein Blankovolk. Am Start auf Akademie oder Labor(e) zu setzen und das Volk nach seinen St?rken zu spielen und dann den Regierungssitz, wenn überhaupt, sp?ter nachzuschieben erscgeint mir da wesentlich vielversprechender. :)

    Oder meintest du Akademie bzw. Labor?

  • Einmal editiert, zuletzt von Baseliner () aus folgendem Grund: Edit: wie kann ich im Kommentar des Vorposters reinschreiben wie es Spacetrucker getan hat?

  • Zitat

    Nein, ich meinte schon den Regierungssitz. Klar erscheint das schwach. Aber nach weit über 100 Partien ist es an der Zeit sich auch mal links und rechts der eingetretenen Strategiewege umzusehen;)

    Klar, als Experiment (oder Handicap ;)) ist das wieder etwas anderes.

  • Ich habe soeben noch eine Solopartie mit den Taklons gegen den Ultoma-Terraner gewagt. Ging mit 180 zu 164 halbwegs deutlich an mich. Das Setting passte gut. Schlusswertungen waren Sektoren und Satelliten. Zum Start Forschungslabor und 2 Minen. In der 2. Runde dann den Regierungssitz (Rundenwertung RS/A 5). Ein Vorteil bei dieser Paarung ist, dass der Terraner recht wenig Machtaktionen blockiert. Diese wiederum sind das Lebenselixier der Taklons.


    In der ersten Runde holte ich die 4Macht Technologie und stieg 2x in Wirtschaft auf - was ja auch Machtzirkulation bringt. Jede Runde die 2Wissen Machtaktion brachte einige Aufstiege, so dass am Ende 40 Technologie Punkte raussprangen. Die einzige Ausbautechnologie ?3Punkte beim Bau eines Handelszentrums“ brachte solide 15 Punkte in den letzten beiden Runden. In beiden Schlusswertungen gleichstand 15-15. War wieder sehr spannend.

    Einmal editiert, zuletzt von Baseliner ()

  • Ich habe mir gedacht, dass es vielleicht den ein oder anderen interessiert was ich über meine Erfahrungen mit #GaiaProject im Solomodus nach über 130 Partien sagen kann. Jedes Volk habe ich mindestens 9mal gespielt, am h?ufigsten die Xenos mit 13 Partien.



    Zu den zahlreichen Solospielen kommen noch 13 Partien mit 2-4 Spielern. Zum Unterschied Solo-Mehrspielerspiel kann ich sagen, dass es gegen den Automa sehr ?realistisch“ zugeht. Natürlich spielt dieser nicht aktiv gegen einen. Aber es kommt sehr h?ufig vor, dass beim Kolonisieren wichtiger Planeten der Automa ein Ticken schneller ist. Ebenso gibt es ?Wettl?ufe“ auf Technologieleisten, die oft sehr eng sind, wenn es darum geht eine begehrte Ausbautechnologie (AT) zu bekommen oder die letzte Stufe zu erreichen, v. a. bei Terraforming und Navigation, weil dort die Vorteile noch vor der 6. Runde wichtig sein k?nnen. Geradezu nervig realistisch ist das Wegschnappen von Macht- und Q.I.C. Aktionen durch den Automa. Gerade die 4 QIC Aktion ist mir schon h?ufig vor der Nase weggeschnappt worden. Und zu guter Letzt ist der Wettlauf um die Schlusswertungen meist sehr eng und spannend.

    Ich kann den Solomodus also nur über den grünen Klee loben. Ganz gro?e Klasse.


    Als Schwierigkeitsgrad spiele ich seit ca. 60 Spielen gegen den ?Ultoma“. D. h. Level 4 von 5. In diesem Level erreicht der Automa eine durchschnittliche Punktzahl von 162 Punkten. D. h. mein Ziel ist es jedes Mal 162+X Punkte zu erreichen. Natürlich gibt es Spiele da gewinne ich auch mit 155 Punkten oder verliere mit 185 Punkten – aber das sind eher Ausnahmen.

    Meine Quote gegen den Ultoma liegt bei genau 50%. Damit sieht man, dass die Spiele jedes Mal eine sehr spannende Herausforderung sind und ich mich auf jede Partie erneut sehr freue.

    Entscheidend ist, welche zus?tzliche Karten der Automa zu Beginn und in Runde 2 ins Deck erh?lt. Ist die 2. ?Aufstiegskarte in der h?chsten Region“ dabei, kann der Automa viele Punkte am Ende mit Technologie erreichen. Ist eine weitere Minenkarte dabei, kann sich sogar ein unbewegliches Volk (Itar, Firaks) unangenehm schnell ausbreiten.


    Die Spieldauer im Solospiel hat sich bei mir bei 70-80 Minuten eingependelt – ohne Auf- und Abbau. Die Auswahl der Rasse dauert schon mal 5 Minuten, weil ich mir die Zeit nehme die Umst?nde zu durchdenken. Hierbei gehe ich so vor:

    • Auswahl des Automa-Volkes: ich spiele jedes Volk nacheinander immer wieder der Reihe nach durch. Ich wei? also vor dem Spiel gegen welches Volk ich spiele und wo die Startminen des Gegners platziert sind.
    • Erster eigener Punk für mich ist immer die Anordnung der Planeten. Ich spiele mit einer zuf?lligen Verteilung der 7 Sektoren, wobei die Sektoren 5-7 die ?durchsichtige“ Seite haben, also weniger Planeten abgebildet sind. Mindestens eine Mine meines Volkes sollte neben dem Automa platziert sein, d. h. Abstand 1-2 Hexfelder. Optimal ist wenn diese eine Mine von beiden Automa Minen erreicht wird. Damit ist ein st?ndiger Machtfluss in den ersten beiden Runden gesichert.
    • Als n?chstes sehe ich mir die beiden Schlusswertungen an und entscheide ob ich hier um den 1. Platz mitk?mpfen m?chte oder nicht.
    • Dann ist die Anordnungen der Basistechnologien sehr wichtig. Hierfür zwei Beispiele:
    1. Ist die Technologie ?4Macht“ unter der Gaiaforming Leiste, scheiden die Taklons aus. Mit den Taklons Gaiaforming zu betreiben habe ich 2x versucht und bin jeweils gescheitert. Da muss schon ganz viel zusammenkommen, dass man so gewinnen kann.
    2. Entscheide ich mich für einen Akademie-Start mit den Hadsch Halla ben?tige ich die Technologie ?1QIC+1Erz“ wenn ich nicht einen Schritt auf der Terraforming-Leiste machen m?chte. Schlie?lich m?chte ich mit den Hadsch Halla m?glichst alle 3 Techschritte auf der Wirtschaftsleiste gehen um in der ersten Runde gleich das Maximaleinkommen zu haben. Folglich sollte die Technologie ?1QIC+1Erz“ in der unteren Reihe liegen oder direkt bei der Wirtschaft. Davon auszugehen, dass man die Machtaktion ?2Erz“ bekommt ist ein Pokerspiel, das ich nicht mache. Mehr zum Akademie-Start weiter unten.
    • Die Anordnung der Ausbautechnologien (AT) ist ebenfalls entscheidend. Ich entscheide mich also vor Spielbeginn bereits welche Technologieleiste ich wie schnell erklimmen m?chte. Es gibt einige offensichtliche Kombinationen wie z. B. die AT ?3Punkte je Forschungslabor beim Passen“ gepaart mit dem entsprechenden Rundenbooster, wenn dieser im Spiel ist. Liegt diese AT auf einer Techleiste, bei der ich ohnehin einen ersten Schritt umsonst habe, k?nnte das schon eine Richtung sein. Meine Favoriten unter den AT sind die 3 Technologien mit Sonderaktion, also ?3Erz“, ?3Wissen“ oder ?1QIC+5Credits“. Glaube ich diese AT in Runde 4 oder früher bekommen zu k?nnen, versuche ich diese zu erreichen. Ausnahme: Der Automa startet in dieser Techleiste bereits mit einem Schritt. Dann hat man meist keine Chance, weil die Automa-Aktion ?1 Schritt auf der h?chsten Leiste“ von Beginn am im Deck ist.
    • Die Rundenwertungen spielen auch noch eine Rolle, wenn auch keine entscheidende. Die ersten 3 Rundenwertungen sind mir ziemlich Egal. Nur die Anordnung der Wertung ?Akademie/Regierungssitz 5 Punkte“ in Runde 1 oder 2 kann evtl. meine V?lkerwahl beeinflussen. Wichtig sind die letzten 2-3 Rundenwertungen. Mit den Wertungen für Allianzen und Terraforming kann man 20+ Punkte am Ende machen. Einzig die Gaia Wertungen, v. a. die 4-Punkte-Wertung beeinflusst evtl. auch noch die V?lkerwahl, wenn diese in Runde 1 oder Runde 4 liegt.
    • Zuletzt sind noch die Rundenbooster zu erw?hnen. Spiele ich z. B. mit den Firaks, ist der Rundenbooster ?2 je Handelszentrum“ gut. Spiele ich ein Volk, welches mit QIC arbeiten kann (Xenos, Schwarm, Hadsch Halla) ist der Rundenbooster ?QIC+2Credits“ hilfreich um schneller auf die 4QIC Aktion zu kommen. Ist sowohl der QIC- als auch der Navigationsbooster im Spiel kann man die Navigations-Techleiste ganz oder teilweise vernachl?ssigen und somit ein eher ?unbewegliches“ Volk wie die Itar oder Firaks spielen.


    Der erste Zug ist fast immer der Bau eines Handelszentrums (HZ) um über die kommenden Aufwertungen des Automa Macht zu generieren. Ganz selten baue ich zuerst eine Mine um mir einen wichtigen Planeten zu sichern.


    Der Start ist sehr wichtig, manchmal sogar entscheidend. Ich sehe die folgenden Er?ffnungen als Wettbewerbsf?hig und – natürlich – immer abh?ngig vom gew?hlten Volk und anderen Bedingungen:


    Akademie-Start:

    Man baut HZ-FL-Akademie und entscheidet sich meist für die Wissens-Akademie. Man ben?tigt 11 Erz und 14 Credits. Die zus?tzlichen Erze holt man sich über Rundenbooster, Start-QIC, erster Schritt in Terraforming, Machtaktion ?2Erz“ oder BT ?1QIC+1Erz“. Ist Der Schwarm im Spiel bei menschlichen Mitspielern, schafft immer dieser die Machtaktion ?2Erz“ als erster.

    Manchmal schafft man noch eine Mine zu bauen. Baut man die Wissen-Akademie, sollte man sich durch Aufstieg in Wissenschaft oder über die BT ?1W+1C“ noch das n?tige 4. Wissen sichern um bis Spielende einen sicheren Schritt auf einer Techleiste pro Runde zu haben. Ausnahme: Itar haben eine W-Akademie mit 3 Wissen und ben?tigen den 4. Wissensschritt extern nicht. Ein Start mit QIC-Akademie ist für Xenos und Schwarm eine Option. Ich habe es gestern mit den Gleen versucht, was gar nicht so schlecht ist, weil diese die QIC nicht für Gaia Planeten ben?tigen und leicht 2 Navigationsschritte erreichen k?nnen. D. h. die QIC, die man jede Runde generiert, k?nnen ziemlich sicher in die QIC Aktionen flie?en, was 2 zus?tzliche Technologien erm?glicht.


    Standard-Start mit Forschungslabor und bis zu 5 Minen. Hier versucht man neben dem FL noch m?glichst viele Minen zu bauen. Das Maximum von 5 zus?tzlichen Minen schafft man nur mit den Ambas. Beim FL Start sollte man jedoch 3 zus?tzliche Minen schaffen, da sonst das freie Feld ohne Erz offen ist, was meist sinnlos ist. Ausnahme: Rundenwertung ?Minen 2 Punkte“ liegt aus.

    Diesen Standard-Start kann man noch kombinieren mit dem Bau eines HZ, was Geschmacks- oder Wertungssuche ist.


    Start mit Regierungssitz ist nur bei wenigen V?lkern empfehlenswert. Ich pers?nlich habe mittlerweile kein einziges Volk, bei dem ich in der 1. Runde den RS bauen würde. Nicht einmal bei Nevla, Terraner, Geoden oder Itar. Diese 4 haben alle einen sehr starken RS. Es ist fast immer besser den RS in der 2. Runde (oder bei Itar erst in Runde 4) zu bauen und in der ersten Runde 2 Aufstiege zu machen und eine BT zu holen. Ausnahme ist die Rundenwertung ?A/RS 5 Punkte“ in Runde 1. So ist es z. B. ein Nullsummenspiel ob ich bei den Terranern den RS in der ersten Runde baue und die 6 Macht in 2 Erz umwandle oder ob ich ein FL baue und mir die ?4Macht“ Technologie hole, mit welcher ich die Machtsteine von Schale 2 in Schale 3 holen kann um mir dann die ?2Erz“ Machtaktion sichere. So oder so komme ich zu Beginn von Runde 2 an zwei Erz. Ich habe lieber die Technologie und den 2. Techschritt, den mir das FL gew?hrt, als den Vorteil des RS in der ersten Runde. Aber das ist Geschmackssache. Der RS sichert immerhin noch 4 Machtbewegungen plus 1 Macht in Schale 1, was ja auch nicht sooo schlecht ist.


    Da man Gaia Project aufgrund der enormen Variabilit?t unm?glich Skripten kann, lasse ich es hier gleich bewenden mit m?glichen Zügen und Abfolgen der Aktionen.


    Nun also zu den V?lkern und meinen bisherigen Erfahrungen damit. Die Reihenfolge beschreibt meine pers?nliche Rangliste der V?lker. D. h. welches spiele ich am liebsten, welches eher weniger gern.


    1. Ambas. Mein Lieblingsvolk. Obwohl ich ein gro?er Fan des Akademie-Starts bin, mag ich dieses Volk am liebsten. Ein A-Start empfiehlt sich mit den Ambas eher nicht. Ihre St?rke ist es bereits in Runde 1 mindestens 3 Planeten zu besetzen. Das zus?tzliche Dauer-Erz-Einkommen finde ich klasse. Die Eigenschaft des RS ist super um 4-5 Allianzen zu bilden. Ich baue den RS meist erst in Runde 3 oder 4. Die BT ?A/RS sind 4 Macht wert“ sollte Pflicht sein. Man baut 4-5 Cluster von sehr nah aneinander liegenden Geb?uden. Das sollten 2 Minen und ein HZ oder FL sein. Eine der Minen macht man per RS-Eigenschaft zum neuen RS und hat somit einen Machtwert von 7 wenn man die o. g. BT hat. Diese Cluster sind leicht planbar. Somit hat man recht einfach 4 Allianzen samt aller Vorteile daraus. Und wie gesagt, das zus?tzliche Erz jede Runde ist Gold wert. Mit den Ambas kann man um alle Schlusswertungen mitspielen und die AT ?5/Allianz“, ?3/Allianz beim Passen“ und ?3/FL beim Passen“ sind sehr stark für die Ambas. Optimal, wenn eine dieser AT auf der Navigationsleiste liegt.


    2. Xenos. Der Start mit gleich 3 Minen garantiert ein zus?tzliches Erzeinkommen in Runde 2 wenn man mit Akademie startet. Ich liebe den Start mit Akademie bei den Xenos. Es ist das einzige Volk, mit dem man gleich 3 BT in Runde 1 erhalten kann. Die 3. BT holt man sich mit der 4QIC Aktion, wenn man die QIC Akademie baut. Natürlich ben?tigt man den 1. Schritt in Terraforming und die BT ?1QIC+1Erz“ für diesen Start. Ich hole mir meist die BT ?1W+1C“ oder einen Schritt in Wissenschaft um wenigsten 2 Wissen in Runde 2 zu haben. Alternativ kann man auch 3 Schritte in Wissenschaft machen oder 3 Schritte in Wirtschaft um einen Grundstock an Einkommen oder Wissen für das weitere Spiel zu schaffen. Jede Runde 1 QIC durch die Akademie sichert eine gewisse Beweglichkeit, die wiederum kein Voranschreiten in Navigation notwendig macht. Lieber erst mal in Wissenschaft und/oder Wirtschaft ans Maximum. Den RS würde ich auch immer bauen da man damit 2 QIC jede Runde hat und sehr leicht mindestens 3+ Allianzen bilden kann. Auch hier ist die BT ?A/RS sind 4 Macht wert“ sehr hilfreich. Liegt auf der Techleiste Künstliche Intelligenz eine AT mit Sonderaktion, versuche ich mir diese in Runde 3 oder 4 zu holen.

    Ausnahme: Die Rundenwertung ?4/Gaia“ liegt in der 1. Runde aus. Hier kann es sinnvoll sein sich in der 1. Runde die BT ?3/Gaia“ zu holen und drei Gaia Planeten zu besiedeln. Das sind immerhin 21 zus?tzliche Punkte und man startet mit 3+x Minen zu Beginn, was auch kein schlechter Start für die Xenos ist. In diesem Fall investiert man beide Aufstiege in Navigation.


    Fortsetzung folgt.

  • Auswahl des Automa-Volkes: ich spiele jedes Volk nacheinander immer wieder der Reihe nach durch. Ich wei? also vor dem Spiel gegen welches Volk ich spiele und wo die Startminen des Gegners platziert sind.

    Ist natürlich Geschmackssache und ich verstehe dass du alle V?lker spielen m?chtest. Ich finde aber dass die Auswahl eines passenden Volkes eine der reizvollsten Entscheidungen in Gaia oder TM ist, darauf würde ich pers?nlich nicht verzichten wollen.

    Eine M?glichkeit beides unterzubringen w?re, dass du für je 14 Partien jedes Volk genau einmal zur Auswahl hast - mit der Zeit die Auswahl also immer geringer wird. Denke das ist strategisch ganz reizvoll, wen man sich z.b. ein eher fragiles Volk nicht ganz bis zum Schluss aufheben mag?

    Akademie-Start:

    Man baut HZ-FL-Akademie und entscheidet sich meist für die Wissens-Akademie. Man ben?tigt 11 Erz und 14 Credits. Die zus?tzlichen Erze holt man sich über Rundenbooster, Start-QIC, erster Schritt in Terraforming, Machtaktion ?2Erz“ oder BT ?1QIC+1Erz“.

    Die freie Umwandlung 3 Macht >> 1 Erz kommt durchaus auch in Frage, etwa wenn man dann stattdessen einen QIC mehr behalten kann oder den Terraformingschritt nicht braucht.

    Akademie-Start:


    Standard-Start mit Forschungslabor und bis zu 5 Minen.


    Start mit Regierungssitz

    Hinzufügen würde ich noch den Start mit Labor + Handelszentrum + zwei Minen. Damit hat man ein sehr gutes Einkommen, umgeht die Lücke bei Mine und kann n?chste Runde sehr flexible upgraden.

  • Auswahl des Automa-Volkes: ich spiele jedes Volk nacheinander immer wieder der Reihe nach durch. Ich wei? also vor dem Spiel gegen welches Volk ich spiele und wo die Startminen des Gegners platziert sind.

    Ist natürlich Geschmackssache und ich verstehe dass du alle V?lker spielen m?chtest. Ich finde aber dass die Auswahl eines passenden Volkes eine der reizvollsten Entscheidungen in Gaia oder TM ist, darauf würde ich pers?nlich nicht verzichten wollen.

    Ich glaube da hast du ihn missverstanden. Sein eigenes Volk w?hlt er durchaus bewusst. Er lost nur den Dummy/Automa-Gegner aus.