Wild Assent - Survive the Arena and Tame the Wilds

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Wei? jemand ob Wild Assent mit DPD kommt? Habe ne DPD-Paketankündigung. Wenn ich aber meine PLZ eingebe zum n?here Infos zum Paket zu erhalten, sagt die Website, dass sei die falsche PLZ. :/

    Ah gut, dann ist das sicher meins. ??

    Pending KS: Siege of the Citadel, KDM Wave 2-9, DayNight Z, OrcQuest, Z-War One, Wild Assent, S&S AC, Assassins Creed, AVGhost, SoB Adventures, Fall of the Spire, Battlestations: Dirtside, Middara II+III, ATO, The Isofarian Guard, Oathsworn, Hard West, Destinies, Europa Universalis, The Ghosts Betwixt, Beyond Humanity, Chronicles of Drunagor, Arkeis, SoA, Cloudspire Exp, The Hunters Exp, Final Girl, Perseverance, Frostpunk, Thing, Darkest Dungeon, burncycle, CS Firstborn


    Nackte Tatsachen

  • Entwarnung: Das ist das Reichbusters Errata Pack, das geht nicht an mich sondern direkt an den K?ufer des K?ufers des K?ufers (sic!) meines Exemplars.

    Ah cool, ich freue mich! Hatte ich schon wieder vergessen, dass da noch was kommt. ?

    Pending KS: Siege of the Citadel, KDM Wave 2-9, DayNight Z, OrcQuest, Z-War One, Wild Assent, S&S AC, Assassins Creed, AVGhost, SoB Adventures, Fall of the Spire, Battlestations: Dirtside, Middara II+III, ATO, The Isofarian Guard, Oathsworn, Hard West, Destinies, Europa Universalis, The Ghosts Betwixt, Beyond Humanity, Chronicles of Drunagor, Arkeis, SoA, Cloudspire Exp, The Hunters Exp, Final Girl, Perseverance, Frostpunk, Thing, Darkest Dungeon, burncycle, CS Firstborn


    Nackte Tatsachen

  • ANZEIGE
  • Mittlerweile kommt ja deutlich Bewegung in due Sachen, einige haben ja bereits eine Versandbest?tigung und erwarten das Spiel in Kürze. Was ich bisher gesehen habe, ist zumindestes aus der Ferne betrachtet in Sachen Artwork, Design und Minis erste Sahne und muss sich gegenüber anderen Produktionen wirklich nicht verstecken ...


    Hier im Unboxing- und Setup-Video. Das l?sst auch bezüglich #Stormsunder hoffen ... für #WildAssent erhoffe ich mir einen flotten, gut zug?nglichen Bossfight-Spa?, der eine passende Erg?nzung zu den bereits vorhandenen bzw. kommenden Vertretern des Genres wie #KingdomDeathMonster, #AeonTrespassOdyssey oder #Oathsworn bietet ...

  • Kaputte Figuren lassen eher auf suboptimale Halterung im Inlay der Box schlie?en. Kann man's noch kleben?


    Bin auf Gameplay-Eindrücke gespannt.

  • ANZEIGE
  • Morgen soll Drunagor kommen, was mich etwas mehr reizt. Eines von beiden sollte am kommenden Samstag intensiv auf den Tisch kommen.

    KS Pending: Z War One, S&S AC, The Ghosts Betwixt, Chronicles of Drunagor, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, USS Freedom, Fallen Land, Wild Assent

    Die Nische

  • Rulebook ist durchgelesen: Eigentlich ganz gut geschrieben. Speziell die Aspekte mit dem Workshop und ein paar Aspekte beim Movement sind entweder uneindeutig oder chronologisch falsch rum beschrieben. Aber insgesamt nichts, was man nicht packt.

    KS Pending: Z War One, S&S AC, The Ghosts Betwixt, Chronicles of Drunagor, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, USS Freedom, Fallen Land, Wild Assent

    Die Nische

  • Der Aufbau zur ersten Partie im Skirmish / Survival Mode ist, bis auf ein paar Kleinigkeiten (Lebensanzeiger, etc.), abgeschlossen.



    Ein paar Dinge, die mir aufgefallen sind:

    - Die Anleitung l?sst ein paar wenige Fragen offen, die sich sicherlich aber im Spiel situativ kl?ren werden. Ansonsten empfand ich das Lesen selbiger als sehr angenehm und gut strukturiert.

    - Es gibt wirklich viele Token und ich muss mir noch überlegen, wie ich mir diese sortieren werde. Eventuell schmei?e ich auch alle Statuseffekte in eine kleine Box zusammen. Die mitgelieferten Plastiktrays sind auf jeden Fall weder für gesleevte Karten geeignet, noch lassen sich die anderen Token darin sinnvoll sortieren.

    - Die Miniaturen sehen super aus - allerdings sind sie grau. Alles ist grau. Wie man auf dem Bild erkennen kann, lassen sich die Figuren auch kaum von einander unterscheiden. Eventuell werde ich im ersten Spiel die mitgelieferten 3D-Terrains wieder durch ihre Pappmarker ersetzen. (Ich frage mich auch, warum es für die Pits als einziges keine 3D Modelle gibt?)

    - Es funktioniert nicht nur die Grundbox zu ?ffnen, denn z.B. befinden sich die Encounter Karten in der Stretch-Box

    - Der Aufbau des zuf?lligen Szenarios mittels Scout- und Encounter-Deck ist extrem befriedigend! Beim anschlie?enden Zusammenmischen der Instinct Karten kommt schon ein richtig intensives Spielgefühl aus und das obwohl noch nicht ein Zug get?tigt wurde!


    ich werde von meiner ersten Partie berichten. Dank des sich angekündigten guten Wetters am Wochenende k?nnte das aber noch ein paar Tage dauern ;)
    Ich hab auf jeden Fall richtig, richtig Bock!


  • ANZEIGE
  • FedEx.

    Der Aufbau zur ersten Partie im Skirmish / Survival Mode ist, bis auf ein paar Kleinigkeiten (Lebensanzeiger, etc.), abgeschlossen.

    Gab es bei euch von FedEx eine Versandbest?tigung ?hnlich wie bei #ChroniclesofDrunagor? Und welcher Absender / Logistikzentrum steckte bei euch dahinter? Ich habe aktuell eine FedEx Info aus Polen?! :/

  • Gab es bei euch von FedEx eine Versandbest?tigung ?hnlich wie bei #ChroniclesofDrunagor? Und welcher Absender / Logistikzentrum steckte bei euch dahinter? Ich habe aktuell eine FedEx Info aus Polen?! :/

    Das ist es! ?

    Pending KS: Siege of the Citadel, KDM Wave 2-9, DayNight Z, OrcQuest, Z-War One, Wild Assent, S&S AC, Assassins Creed, AVGhost, SoB Adventures, Fall of the Spire, Battlestations: Dirtside, Middara II+III, ATO, The Isofarian Guard, Oathsworn, Hard West, Destinies, Europa Universalis, The Ghosts Betwixt, Beyond Humanity, Chronicles of Drunagor, Arkeis, SoA, Cloudspire Exp, The Hunters Exp, Final Girl, Perseverance, Frostpunk, Thing, Darkest Dungeon, burncycle, CS Firstborn


    Nackte Tatsachen

  • Korrekt. Eigentlich sollte in deiner Benachrichtigung Archon als Absender stehen.

    Ich habe jetzt auch die Zustellbest?tigung von FedEx. Anlieferung voraussichtlich heute! Passend zum WoE … l?uft :love:

  • Willkommen zu meiner Textmauer :triniti:

    Solospiel - vier Helden (einzige m?gliche Anzahl, in der dieses Spiel gespielt werden kann)

    Ich bin ja eher ein Freund von One-Shots, da ich nicht immer viel Zeit habe, um ganze Kampagnen durchzuspielen. Besonders wenn sie viel Narration enthalten finde ich es schade, wenn da zu viel Zeit zwischen den einzelnen Missionen vergeht. Daher war ich auch bei WA erst mal auf der Suche nach einen One-Shot Szenario, welches es grunds?tzlich erst mal so nicht gibt. Die Alternative zur Kampagne ist ein Survival Modus, welcher über 10 Runden (Seasons) gespielt wird. Eine Season besteht dabei aus einem Encounter und einer Stadtphase, in der Beute eingetauscht werden kann, F?higkeiten weiterentwickelt werden, die Stadt ausgebaut wird, Arbeiter angeheuert werden und vieles mehr. Hier hat jeder Held 5 Aktionspunkte zur Verfügung, die er relativ frei verteilen kann.

    Die M?glichkeiten in der Stadt lesen sich vor dem Spiel noch ein wenig unklar. Mein Tipp: Lasst den Aufbau der Stadt vor dem ersten Encounter erst mal links liegen. Sobald ihr diesen beendet habt und euch im Anschuss die M?glichkeiten noch mal durchlest, erscheinen euch diese deutlich klarer. Denn zu diesem Zeitpunkt hat man ein gutes Gefühl dafür entwickelt, in welche Richtung man seine Gruppe weiterentwickeln k?nnte und was man mit dem Loot genau anfangen kann. Aber auch was man zum ?berleben ben?tigt.
    Und genau hier spielt Wild Assent seine St?rke aus. die einzelnen Encounter w?hrend der Season sind für mein Gefühl (nach einer Partie) nicht allzu schwer, die Kunst besteht darin alle 10 Seasons durchzuhalten. Das vor Augen schmerzt jeder einzelne Treffer, denn zwischen den Missionen heilen sich die Helden anf?nglich nur um 6 Punkte.

    Ein Encounter wird immer folgenderma?en zusammengestellt: Die Helden ziehen 2 Scout Karten und entscheiden sich für eine. Die Karte gibt die Anzahl der Gegner vor (in der Regel ein Named plus x unterschiedlicher Schwierigkeitslevel). Darüber hinaus beschreibt es einen Umgebungseffekt - in meinem Fall waren alle negativen Statuseffekte auf die Monster wirkungslos.
    Die Scout Karten sind dabei in Thread Level 1-3 unterteilt, zu Beginn ziehe ich nur 1er Karten, sp?ter werden auch die der Stufe 2 und 3 eingemischt, bzw. sogar der Stufe 1 entfernt. Sp?testens an dieser Stelle wird klar, dass die Helden gezwungen sind sich zwischen den Missionen deutlich zu verbessern, in dem neue Skills freigeschaltet werden, Potions gekauft, Waffen geschmiedet und Geb?ude zum Heilen freigeschaltet werden müssen.

    Mir gef?llt das richtig gut!

    Noch etwas zum Aufbau des Spiels: Ich hatte ja schon angemerkt, dass es schwierig ist alle Figuren auf dem Tisch zu unterscheiden. Daher nutze ich die TMB Chips, um farbig die Helden (Seeker) zu markieren, sowie mittels unterschiedlicher Health Chips die Kreaturen. Das ist "ok" aber noch keine L?sung. Auch fordert es im Spielverlauf immer wieder die volle Aufmerksamkeit, da jedes Monster im Spiel theoretisch in allen drei Thread Stufen verfügbar ist und dementsprechend unterschiedliche Skills hat. Um das alles noch zu verkomplizieren sind auch die kleinen Gesundheits-Token viel zu bunt und ich musste schon beim Heraussuchen aus der Kiste mehrfach prüfen, ob es sich dabei wirklich um Figur xy handelt. Hier werde ich mir noch etwas einfallen lassen. Eventuell kleine Player Boards für die Monster, oder kleine Chips mit dem Namen drauf aber ohne Grafik.

    So sieht das dann aus:



    Nun zum Spiel selber:

    Helden und Kreaturen aktivieren immer abwechselnd. Die Reihenfolge der Helden bestimmen die Spieler. Für die Kreaturen gibt es ein Instinct-Deck. Jedes Monster im Spiel hat 5 Instinct Karten. Diese werden zu einem Deck gemischt und gezogen. Man wei? also nie, welcher Gegner aktiviert und in welcher Reihenfolge.
    Ein Instinct Karte zeigt immer das Verhalten des Gegners an: Bewegt er sich oder bleibt er stehen? Welchen Gegner visiert er an? Einen der nah steht, oder doch den mit der geringsten Magischen Defense? Oder gar den, der bereits am wenigsten HP hat? Wie bewegt er sich? Direkt auf den Gegner zu oder nur so weit, damit er aus sicherer Entfernung den Helden trotzdem treffen kann? Richtet er magischen oder physischen Schaden an? Welche Reichweite hat er und welchen Schaden verursacht er bestehend aus einem Basisschaden und einem Würfelwurf.

    All diese Dinge sind bei allen Kreaturen komplett unterschiedlich und sind immer extrem gut auf den Monstertyp abgestimmt. Der "Horned Golem" rammt schon mal gerne Gegner nach hinten, wirft mit Steinen auf dich und ist mit 5 Defense auf physischen Schaden praktisch nur mit magischem Schaden zu besiegen.
    Im Laufe von ca. 15 gegnerischen Spielzügen hatte ich das Angriffsmuster meiner vier gegnerischen Kreaturen ganz grob verstanden und ab diesem Moment beginnt das Spiel erst richtig interessant zu werden. Vorher hatte ich nach gut Dünken agiert, jetzt wusste ich, dass der "horned Golem" sich nicht nur selber heilen kann, sondern auch noch einen fiesen Sto?angriff durchführen. Oder dass der "River Guardian" unfassbar viel magischen Schaden austeilen kann.

    Zus?tzlich zu diesen Instinct Karten hat jedes Monster auch noch 1-3 F?higkeiten, die unabh?ngig von dieser zu beachten sind. So kann der "Phoenix" nach dem Ableben einfach auch noch mal ein zweiten Mal zurück auf das Brett... oder eine andere Kreatur fliegt einfach über alles rüber und ignoriert jegliche Obstacles


    Ihr merkt schon: Die Gegner-KI und das gesamte Verhalten der Monster empfinde ich als grandios. KDM habe ich zwar noch nie gespielt, h?rte aber dass es dort so ?hnlich sein soll. Wenn man jetzt bedenkt, dass es alleine im Grundspiel 30 verschiedene Kreaturen gibt, dann spielt man schon eine ganze Weile, bis man alle einmal durch hat. Und es gibt Wechselwirkungen; der "Exalted Effigy" dreht sich auch gerne mal um und heilt den eigenen Verbündeten mit dem h?chsten HP Verlust:


    Hier seht ihr aber auch mal, wie eine solche Instinct Karte aufgebaut ist.


    Ich vergleiche das jetzt mal mit dem was ich bisher von Monster Hunter und Primal gesehen und gespielt habe: Da kann Wild Assent wesentlich mehr! Aber wesentlich.

    Dazu kommt dann noch das gesamte Stellungsspiel. Dazu nur ganz kurz, sonst ufert das aus:
    - In den Rücken angreifen gibt +2 Damage
    - LOS wird von Mitte zu Mitte berechnet, dabei behindern Obstacles und Figuren diese
    - Es gibt Fallen, die eine Aktionsrunde kosten, sollte man in diese rein geraten (z.B. durch die F?higkeit knockback)
    - Generell kann nur vorw?rts und seitw?rts gelaufen werden, es sei denn man hat "swift" als F?higkeit. Das führt bei mir in der Partie tats?chlich dazu, dass ich meinen Krieger "gelockt " hatte und er ohne gro?e Umwege nicht mehr dorthin kam, wo ich ihn dringend brauchte.
    - "partial cover" als Element auf dem Brett behindert zwar nicht die LOS, gibt aber angrenzenden Figuren +1 Defense

    Hier mal ein Bild mit dem Lock des Helden in Gelb - ich h?tten in hinter der Kreatur zwei rechts neben ihm in rot gebraucht:


    All das kombiniert mit tollen F?higkeiten wie "taunt", "cripple" lassen sehr viel Spielraum für ein spannenden Stellungsspiel, was mir bereits in der ersten Partie sehr gut gefallen hat. Einer meiner Helden hat die passive F?higkeit alle benachbarte Helden automatisch beim Angriff zu heilen. Mache ich das wirklich und riskiere die Instinct F?higkeit des Golem Fl?chenschaden anzurichten?

    Hier gilt es im Laufe der Partie richtig viel abzuw?gen. Ich hatte mich einmal verzockt und ein Gegner war gleich dreimal hintereinander dran und hat einer Heldin mal eben 17 Leben runtergekloppt. Autsch!


    Die erste Partie war nach gut 90 Minuten zu Ende. Die oben genannte Heldin hatte dabei aber nur noch 1 Leben. Was ich n?mlich nicht berücksichtigt hatte war der Prozess wie man Kreaturen einfangen kann. Hierbei ben?tige Helden in der H?he des Thread Levels der Kreatur plus 1. In meinem Fall ben?tigte ich also drei Helden. Diese müssen am Monster stehen und müssen zwei Züge drauf verwenden, die Kreatur zu fangen. Sollte die Kreatur dabei eine Instinct Karte ziehen, verliert jeder in diesem Prozess befindliche Held 1 HP.
    Jetzt k?nnt ihr euch vorstellen, was dies bedeutet, wenn alle anderen Kreaturen bereits tot sind: Richtig, das Instinct Deck besteht nur noch aus Karten dieser Kreatur und macht flei?ig Schaden, bis das Tier gefangen ist. Hier muss man also genau abw?gen wann ich eine Kreatur gefangen nehmen m?chte.

    Hier mal wie das aussieht, wenn die drei Helden ein Tier gefangen nehmen:



    An diesem Punkt etwas zu den Regeln bezüglich der Instinct Karten: Sollte eine Kreatur besiegt oder gefangen genommen werden, werden die entsprechenden Instinct Karten nicht aus dem Deck entfernt. Stattdessen entf?llt die Monster-Phase, sollte eine entsprechende Karte gezogen werden. Im Hard-Modus wird hier direkt eine neue Karte gezogen als Ersatz. Aus meiner Sicht sollte man hier immer mit dieser Variante spiele. Ich hatte früh zwei Gegner tot und es fühlte sich einfach nicht richtig an, dass meine Helden pl?tzlich wesentlich ?fter am Zug waren als die Gegner.

    Wo ich hier gerade bei den versch?rften Regeln bin: Eine zweite Variante werde ich ebenfalls ab sofort einführen: Im normalen Modus bewegen sich Gegner auf ein laut Instinct Karte festgelegtes Ziel zu. Erreichen sie es dann nicht, bzw. genügt die Reichweite nicht, um den Held anzugreifen, verpufft der Angriff und wird ausgelassen. Das fühlt sich thematisch nicht sonderlich gut an. Sinnvoller die die Alternative aus dem Hard-Mode: Erreicht der Gegner den Held nicht, wird auf das Alternativziel der Instinct Karte fokussiert.

    Hier mal ein Beispiel dazu:

    Der Golem unten würde jetzt den Held in Lila rammen (highest HP) kommt aber nicht über das Hindernis, welches 3 Bewegung kosten würde, er ist aber bereits 1 gelaufen und er hat nur Thread 2. Viel sinniger ist es dann doch den Held links in Blau zu rammen anstatt den Angriff verpuffen zu lassen.

    Grunds?tzlich gibt es vier weitere Aspekte im Hard-Mode, die ge?ndert werden k?nnen. Bei den anderen Punkten werde ich mich da erst mal rantasten, da ich nicht zu viel auf einmal ver?ndern m?chte.


    Hier mal der Loot am Ende der Runde - das ist schon echt befriedigend:


    Der Text ist viel zu lang geworden, sorry :tap2:

    Ich beende an der Stelle mal. Das Spiel gef?llt mir extrem gut, so dass ich heute noch eine Nachtschicht einlegen werde für die Folgepartie. Das Setting ist gro?artig und fühlt sich dank der verschiedenen Kreaturen sehr lebendig an. Ich hatte erst die Befürchtung, dass nur eine Karte zu wenig sein wird, aber auch der Aufbau wird zu Beginn "ausgekartet" (sagt man das so? es wird na nicht gewürfelt, sondern eine Karte gezogen), so dass die Map nur Mittel zum Zweck ist.

    Auch hat mir gefallen, dass eine Partie doch recht zügig gespielt ist und es sich zu keiner Zeit gezogen hat.
    Bisher auszusetzen habe ich nur nicht Spielinhalte, wie oben geschrieben: Unübersichtlich und schwer die verschiedenen Figuren auseinander zu halten, sowie Gesundheitstoken. Die Obstacles habe ich mit Absicht nicht als 3D aufgestellt, das w?re zu viel Grau auf der Fl?che.
    Was mir auch nicht soooo gut gefallen hat: Es wird immer von den Figuren geschw?rmt. Ich empfinde sie fast als zu klein und wei? gar nicht, wie ich die in meinem Alter noch ohne Lupe bemalen soll mit diesem Detailreichtum :crazy:

    Leute, Leute... für mich(!) ist das Spiel eine echte Offenbarung und zeigt, wie ein Monster Hunter als Spiel umgesetzt werden muss. Und ich bin jetzt noch gar nicht auf die Stadt-Phase eingegangen. Das vielleicht dann beim n?chsten mal. Aber hier gibt es auch gro?artige Dinge, die man sich freischalten kann:


    ... ihr habt bestimmt Fragen

  • Ja, was ist letzte Preis :lachwein: 8o

  • ANZEIGE
  • Bianca_und_Alex


    Danke für den Eindruck. Meines kommt hoffentlich kommende Woche. Hab auch megabock drauf.


    Zum Einfangen: dürfen die J?ger diagonal angrenzend stehen zum Einfangen?


    Loot: wo liegt der Unterschied zwischen Einfangen und komplett pl?tten?


    Das mit dem Hard Mode (neue Karte ziehen macht was die Herausforderung anbelangt Sinn, thematisch aber nicht. 4 J?ger gegen 4 Monster sollte ja einen Unterschied machen zu 4 J?ger und nur ein Monster


    Zum der Orientierung hast du leider nichts gesagt. Ist auch ein interessantes Detail. Also dass J?ger Bewegung ausgeben müssen um in eine andere Richtung zu blicken.


    Hab auf jeden Fall jetzt richtig Lust drauf bekommen. Schade nur dass es zeitgleich mit Drunagor anrückt

  • toomuchcoffeeman


    Zitat

    Zum Einfangen: dürfen die J?ger diagonal angrenzend stehen zum Einfangen?

    Es wird von ?adjacent“ gesprochen. Hinten im Glossar wird das Wort mit den 8 Feldern um den Helden beschrieben. Von daher: ja


    Zitat

    Loot: wo liegt der Unterschied zwischen Einfangen und komplett pl?tten?

    Beim T?ten erh?ltst du die K?rperteile des Tiers (Auf meinem Bild die quadratischen Marker). Diese ben?tigst du zum craften.

    beim Einfangen bekommst du das Tier lebend (sechseckiger Marker). Lebende Tiere verkaufst du für Gold, welches du für neue Arbeiter im Camp ben?tigst, so wie zum Upgrade der Stadt. Ein Tier bringt dir dabei so viel Gold wie hoch sein Thread Level ist.


    Zitat

    Das mit dem Hard Mode (neue Karte ziehen macht was die Herausforderung anbelangt Sinn, thematisch aber nicht. 4 J?ger gegen 4 Monster sollte ja einen Unterschied machen zu 4 J?ger und nur ein Monster

    da magst du Recht haben. Man muss sicherlich beide Modi mal gespielt haben, um es final bewerten zu k?nnen.


    Zitat

    Zum der Orientierung hast du leider nichts gesagt. Ist auch ein interessantes Detail. Also dass J?ger Bewegung ausgeben müssen um in eine andere Richtung zu blicken.

    Das gilt für J?ger UND Monster gleicherma?en. Ein wirklich taktisches Element, da das Drehen jeweils eine Bewegung kostet. Also 180 grad gleich 2 Punkte. Ich hatte heute eine Heldin dabei, die hatte gerade mal 3 Bewegungspunkte


    Zitat

    Hab auf jeden Fall jetzt richtig Lust drauf bekommen. Schade nur dass es zeitgleich mit Drunagor anrückt

    Zum Glück nur ein zeitliches Problem, denn inhaltlich sind die beiden Spiele nicht vergleichbar :)

  • Superbericht, Bianca_und_Alex ! Obwohl ich das erst als nicht interessant für mich abgetan habe, kann ich da langsam einen Funken glühen sehen. ?

    ich hatte heute beim Spielen noch gedacht, wie gerne ich es mal mit meinen Lieblings DC Freunden zusammen spielen würde :party2:

    Yeah. Da glimmt was. Kitzelt leicht.. Verdammt. Es kitzelt doller??