Tainted Grail: The Fall of Avalon (Awaken Realms)

Bitte bewerte: Dune: Imperium
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Ich auch... alter Schwede - die tun sich da gerade keinen Gefallen, was mein "Backerverhalten" bei AR angeht. Von Mai 2020 (orignaler Auslieferungstermin der 1-Wave-Shippings) bis Oktober 21 (plus realistische 1-2 Monate) sind echt zu lang für mich. Immerhin wurde das 12/2018 gefundet. 3 Jahre bis Auslieferung sollte eigentlich bei einem erfahrenen Team nicht mehr passieren. Aber jetzt wei? mans ja und kann sp?ter bei ISS Vanguard nicht sagen, man h?tte es nicht ahnen k?nnen, wenn man es 2025 in die H?nde kriegt :D

  • Ich auch... alter Schwede - die tun sich da gerade keinen Gefallen, was mein "Backerverhalten" bei AR angeht. Von Mai 2020 (orignaler Auslieferungstermin der 1-Wave-Shippings) bis Oktober 21 (plus realistische 1-2 Monate) sind echt zu lang für mich. Immerhin wurde das 12/2018 gefundet. 3 Jahre bis Auslieferung sollte eigentlich bei einem erfahrenen Team nicht mehr passieren. Aber jetzt wei? mans ja und kann sp?ter bei ISS Vanguard nicht sagen, man h?tte es nicht ahnen k?nnen, wenn man es 2025 in die H?nde kriegt :D


    Es war doch nie von Mai 2020 die rede bei den deutschen 1-Wave-Shipping sondern schon immer von August/September 2020. Leider sind eben diese 1Jahr versp?tungen normalit?t bei gro?en Kickstartern. Schreckt weniger Leute ab wenn das Lieferdatum n?her liegt. Ob das Okay ist nein. Ist aber leider unsere realit?t. Und ich kenne da wirklich fast keine Ausnahme bei gro?en Kickstartern, da gehe ich immer von 1Jahr sp?ter aus. Und bei einen auf zwei oder mehr Wellen aufgebauten Kickstarter sogar noch deutlich mehr für die sp?teren Wellen weil sich das ja immer weiter kummuliert. Ich war eher überrascht wie schnell Sie die 2Welle in englisch von Tainted Grail fertig hatten. Was eventuell etwas auf die Qualit?t (gerade für die Red Deathkampange) gegangen ist wenn man sich manche Berichte anh?rt. Hoffen wir das besten und es sollte wirklich jeder eigentlich immer 2Wave-Shipping bei AW nehemen.

    Einmal editiert, zuletzt von gipsn ()

  • Es war doch nie von Mai 2020 die rede bei den deutschen 1-Wave-Shipping sondern schon immer von August/September 2020. Leider sind eben diese 1Jahr versp?tungen normalit?t bei gro?en Kickstartern. Schreckt weniger Leute ab wenn das Lieferdatum n?her liegt. Ob das Okay ist nein. Ist aber leider unsere realit?t. Und ich kenne da wirklich fast keine Ausnahme bei gro?en Kickstartern, da gehe ich immer von 1Jahr sp?ter aus. Und bei einen auf zwei oder mehr Wellen aufgebauten Kickstarter sogar noch deutlich mehr für die sp?teren Wellen weil sich das ja immer weiter kummuliert. Ich war eher überrascht wie schnell Sie die 2Welle in englisch von Tainted Grail fertig hatten. Was eventuell etwas auf die Qualit?t (gerade für die Red Deathkampange) gegangen ist wenn man sich manche Berichte anh?rt. Hoffen wir das besten und es sollte wirklich jeder eigentlich immer 2Wave-Shipping bei AW nehemen.

    Tatsache. Hab die ?bersetzungszeit vergessen.

    Ein gro?er Aspekt bei Kickstarter IST ja der "Hype" oder die Vorfreude. Und die geht bei mir - bezogen auf TG - gerade gen Null - 3 Jahre sind eben doch ne lange Zeit. Und bei The Great Wall sieht es ja gerade auch nicht viel besser aus. Da gab es nur 1-wave, aber eben nun auch Versp?tungen... Januar 21 war geplant, ich glaub, sie sind gerade bei August.


    Und ja: Mir ist schon klar, dass die Versp?tungen eben eingeplant sind. Umso geiler ist es doch immer, wenn man mal in Kampagnen nicht schon vor Beginn der Kampagne vereimert wird. Mercado de Lisboa ist für Juni angesagt gewesen und kam im Mai :)

  • Brettspiel Dude Ist ?rgerlich, ich w?re auch gerne im M?rz oder so in das zweite Kapitel gestartet. Grunds?tzlich haben meine Kickstarter, bis auf Kemet, aber alle extreme Verz?gerungen. Da kam ja nun einiges zusammen. Und dann ist es bei Tainted Grail ja auch echt eine mega heftige Sache mit der ?bersetzung.

  • aber das ist schon recht viel unterschied zwischen englischer version und deutscher version, der die übliche verz?gerung bei AR übersteigt, oder kommts mir nur so vor?

  • aber das ist schon recht viel unterschied zwischen englischer version und deutscher version, der die übliche verz?gerung bei AR übersteigt, oder kommts mir nur so vor?

    Eigentlich normal. 1 Welle war ca. halbes Jahr sp?ter. Jetzt gehen wir von ca. 10 Monaten aus, was basierend auf dem gr??eren Umfang, Corona Problematik und aktuellen Lieferschwierigkeiten eigentlich noch wenig ist.

    Wenn schon "normale" Retail Spiele 6 Monate Verzug haben, da sehe ich hier die Versp?tung extrem entspannt.

  • Sie haben jetzt auch bei ISS Vanguard die Zeitspanne für die ?bersetzung von 3 auf 5-6Monate angehoben aus den Erfahrungen mit Tainted Grail. Immerhin ein bisschen dazugelernt :)

  • ANZEIGE
  • Ein komplexes Projekt Jahre im Voraus exakt zu terminieren grenzt an Unm?glichkeit. Man kann den Idealfall absch?tzen und einen Puffer für Verz?gerungen einplanen, mehr geht aber nicht. Wenn dann mehr ungeplante Verz?gerungen auftreten als der Puffer hergibt, kann man nichts machen. AR kann seinen K?ufern ja auch schlecht pauschal 5 Jahre Pufferzeit drauf schlagen, nur um alle erdenklichen Verz?gerungsf?lle abzudecken.


    Als Backer rechne ich bei jedem Kickstarter mit Verz?gerungen - und das kann durchaus auch l?nger als ein Jahr sein, wie die Erfahrung gezeigt hat. Das hat auch nichts mit "Verschaukeln der Kunden" zu tun, sondern ist halt einfach die Realit?t, insbesondere in Zeiten einer globalen Pandemie. Problematisch finde ich eher Anbieter, die halbfertige Produkte raussenden, nur um die Auslieferung ja nicht zu verz?gern.


    Wer auf ungenaue Zeitangaben und mitunter jahrelange Verz?gerungen keinen Bock hat, sollte schlicht von Kickstarter und anderen Crowdfunding-Plattformen die Finger lassen.

    Einmal editiert, zuletzt von danom ()

  • danom: Sehe das ziemlich genau wie du. Mir ist es auch deutlich lieber, wenn ein Kickstarter sich noch ein paar Monate l?nger Zeit "g?nnt", dafür aber ein gutes Projekt fertigstellt als dass die ursprüngliche Zeitsch?tzung unbedingt eingehalten wird, man dafür aber ein "unfertiges" Spiel bekommt.

  • Ein komplexes Projekt Jahre im Voraus exakt zu terminieren grenzt an Unm?glichkeit. Man kann den Idealfall absch?tzen und einen Puffer für Verz?gerungen einplanen, mehr geht aber nicht. Wenn dann mehr ungeplante Verz?gerungen auftreten als der Puffer hergibt, kann man nichts machen. AR kann seinen K?ufern ja auch schlecht pauschal 5 Jahre Pufferzeit drauf schlagen, nur um alle erdenklichen Verz?gerungsf?lle abzudecken.


    Als Backer rechne ich bei jedem Kickstarter mit Verz?gerungen - und das kann durchaus auch l?nger als ein Jahr sein, wie die Erfahrung gezeigt hat. Das hat auch nichts mit "Verschaukeln der Kunden" zu tun, sondern ist halt einfach die Realit?t, insbesondere in Zeiten einer globalen Pandemie. Problematisch finde ich eher Anbieter, die halbfertige Produkte raussenden, nur um die Auslieferung ja nicht zu verz?gern.


    Wer auf ungenaue Zeitangaben und mitunter jahrelange Verz?gerungen keinen Bock hat, sollte schlicht von Kickstarter und anderen Crowdfunding-Plattformen die Finger lassen.

    Das ist mit Sicherheit sehr richtig für Neulinge - aber selbst da gibt es ja welche, die lieber mit ausreichendem Puffer planen (Theurgy z.B. - ich nehme man an, dass das - obwohl Erstlingswerk - halbwegs pünktlich kommt. Wenn nicht, sei ihnen verziehen). Wenn allerdings Firmen, die KS eher als ne Art Vorverkaufsplattform nutzen, derartige Verz?gerungen haben, dann wirkt das auf mich so, als w?ren Verz?gerungen da offenbar eingeplant - bzw. bereits im Vorfeld billigend in Kauf genommen. Wir kennen ja alle diese lustigen Updates, wo jedes Jahr aufs Neue "chinese new year" pl?tzlich dazwischen kommt.

  • aber das ist schon recht viel unterschied zwischen englischer version und deutscher version, der die übliche verz?gerung bei AR übersteigt, oder kommts mir nur so vor?

    Für einen Fantasieroman von der L?nge sollte man mit ?bersetzung, Lektorat, Korrektorat , Produktion und Auslieferung im Grunde rund 7-9 Monate rechnen. Die zweite Wave hat 2 solcher Romane.
    Alles, was da unter einem Jahr liegt, w?re eine ziemliche Leistung und/oder Grund zur Sorge, ob die Qualit?t stimmt.

  • Sind denn schon wirklich so viele mit der Kampagne durch?

    Sagen wir einmal so. Es gibt genug, die schon durch sind und sich auf weiteren Content freuen, so wie bspw. brettundpad.

    Und dann gibt es die mit 1-Wave-Shipping. Die k?nnen ja aktuell noch gar nichts spielen, so wie Brettspiel Dude. Für die ist die Verz?gerung natürlich doppelt doof.

    Ach ja? Definier mir "normal"!

  • Hallo,

    Fan-Verst?ndnis in allen Ehren.

    Aber das mal betriebswirtschaftlich betrachtet, sieht es dann doch etwas anders aus. Wenn sie ohne Vorkasse "rumd?deln" ist das ihre Sache; müssen es halt mit eigenen Mitteln vorfinanzieren.
    Wenn sie aber Vorkasse machen, "verpflichten" sie sich zu liefern. Ihnen wurden von au?erhalb die Mittel (TG 5-7 Mio.) geben, das Produkt zügig, unmittelbar fertigzustellen. Und wenn das hei?t, für die Termineinhaltung Leistungskapazit?ten zu schaffen, dann sind sie auch gut beraten, die zu generieren.

    Nun neue Projekte anzuleiern, die Leistungskapazit?ten vom bereits finanzierten Projekt abziehen, und wieder Vorkasse machen und zu deren Fertigstellung auch zu vertr?sten - hat irgendwie schon 's Gschm?ckl. 8-))

    Liebe Grü?e
    Nils (war One-Waver und erfuhr über die Sammelbestellung unerwartet den Wellenbrecher 8-)) )

  • ANZEIGE
  • Du kannst jetzt eigentlich alle Publisher in den gleichen Sack stecken und drauf kloppen. Du triffst zu 100% einen, der aktuell irgendwo Verz?gerung hat.

    Egal ob KS, oder Retail, mit dem Unterschied, dass beim KS bereits Geld vorab geflossen ist.

    Daher geht es aktuell weniger um Verst?ndnis von der Seite der Spieler, als ganz allgemein um Verst?ndnis für die aktuelle Situation weltweit.

  • Wenn sie aber Vorkasse machen, "verpflichten" sie sich zu liefern.

    Bei Kickstarter eben nicht, weil es keine bindende Vorbestellung ist. Das kann man natürlich kritisieren und inwieweit es tats?chlich vor Gericht halten würde bei den aktuellen Gepflogenheiten ist noch einmal eine andere Sache. Aber an sich bist du einfach ein selbstloser Geldgeber. Da sind wir im Brettspielbereich eh auf einer Insel der Glückseligen. Frag mal im Technik- und Gadgetbereich....

    Ach ja? Definier mir "normal"!

  • als ganz allgemein um Verst?ndnis für die aktuelle Situation weltweit.

    Hmmm - als ich das sehr sch?ne und aufwendige Werbemittel ISS Vanguard der Schachtel TG entnahm, dr?ngte sich sich mir unweigerlich der Gedanke auf: Aha - habt ihr meine Vorfinanzierung also DAF?R verwendet anstatt an den sich verpflichteten Strech Goals zu arbeiten. 8-))
    Das waren abgewickelte Ma?nahmen, wo Covid 19 noch nicht wirklich Thema waren.

  • Nun neue Projekte anzuleiern, die Leistungskapazit?ten vom bereits finanzierten Projekt abziehen, und wieder Vorkasse machen und zu deren Fertigstellung auch zu vertr?sten - hat irgendwie schon 's Gschm?ckl. 8-))

    Das sach ich meinem Sportverein auch immer! St?ndig meldet sich unser Yoga-Lehrer krank und die Kurse fallen aus, aber meinst du, die würden mal ihren Volleyball-Kurs absagen? Nix da.
    Hat echt ein Gschm?ckle, dass die da weiterhin Volleyball stattfinden lassen, w?hrend wir vor der Tür mal wieder vergeblich auf den Yoga-Lehrer warten.
    Und das dicke Ende: Die haben jetzt echt noch Leute in der Zentrale in der Kursplanung! In der Kursplanung! Die sitzen da und planen neue Kurse, wahrscheinlich Tennis oder Langeoog-Lochen, und dabei f?llt unser Yoga-Kurs dauernd aus.
    Was stimmt eigentlich mit der Welt nicht? Das geht doch nicht, Ressourcen von unserem Yoga-Kurs abzuziehen und andere Kurse stattfinden zu lassen, wenn unser Kurs nicht stattfindet.
    Da werd ich zum Herabkotzenden Hund, werd ich da! Echt mal! 8-))

    Da w?ren die echt mal gut beraten, einen Yoga-Lehrer zu generieren statt neuer Kurse, Kreizsacklzement!

  • keine bindende Vorbestellung

    Hmm - ich sagte betriebswirtschaftlich und verwendete G?nsefü?chen ;)
    Ich denke, die Projekte von Awaken Reals dienen kaum noch der Existenzgründung oder "besonderen" Projektf?rderung. Kickstarter war doch nur eine gute Werbe- und Verkaufs- und Finanzierungsplattform.
    Ich wei? nicht wie "klug" es ist, die Mittel der Vorfinanzierung eines Projekts lieber für die Vorbereitungen anderen Projekte zu verwenden. Andere k?nnten es eine Zweckentfremdung nennen. :/;)
    Der Punkt ist, statt ihre Termine einzuhalten, fangen sie lieber neue Projekte an.
    Ich als Selbstst?ndiger kann mir sowas bei meiner Kundschaft wirklich nicht gut leisten.

    Fakt ist, dass ich von meinem vorfinanzierten Produkt erst ein drittel Leistung erhalten haben. Sie aber inzwischen ?3? neue Projekte angefangen haben. DA sind sie ungebremst und haben keine Corona bedingte Einschr?nkungen - oder?


  • Ich wei? nicht wie "klug" es ist, die Mittel der Vorfinanzierung eines Projekts lieber für die Vorbereitungen anderen Projekte zu verwenden. Andere k?nnten es eine Zweckentfremdung nennen. :/;)

    Fakt ist, dass ich von meinem vorfinanzierten Produkt erst ein drittel Leistung erhalten haben. Sie aber inzwischen ?3? neue Projekte angefangen haben. DA sind sie ungebremst und haben keine Corona bedingte Einschr?nkungen - oder?

    Nicht gaaanz fair wie du das darstellst. Tainted Grail ist im englischen seit Ewigkeiten fertig - dass DU halt einfach deutsch genommen hast und um worst case onewave ist halt dein Problem, was bei Awaken Realms bekannterma?en einfach sehr viel l?nger dauert. Die Aufgaben liegen gerade beim ?bersetzer Team. Ob das jetzt interne Leute für die ?bersetzung oder externe (Pegasus) ist - spielt ja keine Rolle.


    Was macht es wirtschaftlich für einen Sinn 1 oder 2 Jahre nichts neues zu entwickeln, nur weil manche Leute noch keine Waren bekommen haben (wo die Verz?gerung bei einem Fremdunternehmen liegt)?


    Awaken Realms hat mittlerweile einiges an neuen Mitarbeitern eingestellt. Neben dem Team für digitale Spiele (TG Digital) und mit Sicherheit diversen Menschen für Layout, design, Grafik usw..


    Es wird immer Zeitpunkte geben, wo der Ball bei wem anders ist und man sich in der Zeit ja auch gut um was anderes kümmern kann. Das wird in jedem Unternehmen und in jeder Branche so sein.


    Wenn es z.B. bei Great Wall grad beim Playtesting und Blindtesting h?ngt wo die Protos halt umhergehen oder 1-2 Mitarbeiter Testrunden veranstalten.. Das wird eine Phase sein die sich mit Sicherheit einige Wochen zieht. In der Zeit dürfen die sehr gerne auch an anderem arbeiten :)

  • ANZEIGE
  • Das ist auch das, was Huutini (vermute ich) mit seiner Parabel beschreiben wollte. Bei der Entwicklung eines Spiels sind sehr viele unterschiedliche Teams besch?ftigt. Nicht jedes Team kann alle Aufgaben gleich gut. Und wenn ein Team mit seiner Arbeit fertig ist, ist es für eine Firma nur sinnvoll, ihm neue Arbeit zu geben, auch wenn das Endprodukt noch nicht fertig ist. Die Alternative w?re, diese Leute ohne Arbeit zu bezahlen (nicht ?konomisch) oder den Leuten zu kündigen, bis wieder ein Spiel in dem Stadium ist (auch nicht wirklich sinnvoll). Daher kann ich gut nachvollziehen, dass Awaken Realms immer wieder neue Spiele startet, auch wenn das letzte Spiel noch nicht vollst?ndig abgeschlossen bzw. beim Kunden ist.

  • dass DU halt einfach deutsch genommen hast und um worst case onewave ist halt dein Problem, was bei Awaken Realms bekannterma?en einfach sehr viel l?nger dauert.

    Ist das nicht eine etwas verkl?rte Sichtweise?

    Ich selber habe mein TG ein 3/4 Jahr nicht angerührt und dass ich die Strech Goals noch nicht erhalten habe, juckt mich wenig.

    Was mich allerdings etwas st?rt ist, dass die die von mir finanzierten Kapazit?ten der Firma anders als in den mir zugesicherten und vereinbarten Sinn eingesetzt werden. Mir fehlt auch das Verst?ndnis dafür, deren Terminverschiebungen als Gott gegeben zu betrachten und gutzuhei?en, wenn die vorhandenen Kapazit?ten NICHT dafür eingesetzt werden, um die Termine einzuhalten - und wir wollen uns dabei nicht über Wochen unterhalten.

    Zu behaupten die "absatzf?rdernden, falschen" Terminaussagen seien bekannt, macht es ja nun auch nicht besser - wenn die Absicht vorlag, jemanden "unwissenden" damit hinters Licht führen wollen. :/

  • Was mich allerdings etwas st?rt ist, dass die die von mir finanzierten Kapazit?ten der Firma anders als in den mir zugesicherten und vereinbarten Sinn eingesetzt werden.

    Das ist jetzt die Frage. Du forderst ja, dass sie mehr hineinstecken, da sie sonst eben die Zusagen nicht halten k?nnen. Im Endeffekt zahlen sie derzeit sogar mehr, weil sie die Geh?lter l?nger zahlen müssen als eingeplant.

    Die Geldmittel werden ja exakt so eingesetzt, oder siehst du derzeit einen Beleg dafür, dass AR die Mitarbeiter von TG abzieht und stattdessen wo anders verwendet?

    Ach ja? Definier mir "normal"!

  • Parabel

    Gut - bleiben wir bei der Parabel.

    Ich zahle dem Verein die Gebühren für den Yoga Kurs (Chi Gong w?re mir lieber) vorab, und erhalte die Mitteilung vom Verein, der Kurs f?llt leider aus, weil - für mein "besseres Verst?ndnis" - der Kursleiter krank ist.

    Tats?chlich liegt aber in der Vereinsleitung ein Management vor, dass in der einzigen verfügbaren kleinen Halle gleichzeitig drei Kurse ausgerichtet werden sollten. Hand- , Volleyball und der Yogakurs. Da hat sich niemand um einen zus?tzlichen Kursplatz bemüht, damit mein Kurs stattfinden kann. Mit den Yoga-Teilnehmern kann man das machen, die werden nicht rabiat - die sind brav. ;)

  • siehst du derzeit einen Beleg dafür

    Ich stelle fest, dass die in Aussicht gestellten Termine erheblich nicht eingehalten werden. Gleichzeitig liegt in meinem TG aufwendiges Werbematerial für ein neues Projekt.
    Auf facebook ?u?erte sich Redakteur Martin Zeeb wochenlang wiederholend, dass Pegasus sehr wohl zur ?bersetzung der Strech Goals bereit sei - man sich aber nicht vertragseinig werden k?nne.

  • anders als in den mir zugesicherten und vereinbarten Sinn

    "Voraussichtliche Lieferung" steht da auf dem Kickstarter-Sketch und nicht "vertraglich versichertes Lieferdatum". Manche Leute hier haben komische Vorstellungen, wie Crowd-Funding funktioniert...

    Einmal editiert, zuletzt von danom ()

  • N?chstes Mal bei Awaken Realms am besten Two Wave Englisch nehmen und das Problem ist gel?st, oder einfach kein Crowdfunding mehr mitmachen.


    Was mich pers?nlich bei Awaken Realms und ihren Storyspielen st?rt ist, dass sie zu viel wollen. Es h?tte den Spielen sicher nicht geschadet, wenn sie kürzer und kompakter w?ren. Ich muss kein 50 Stunden Grundspiel haben. 20 bis 25 Stunden h?tten gereicht. Bin zum Glück bei Etherfields wieder raus und ISS Vanguard gar nicht erst rein.

    ?bersetzt & lektoriert Spiele für div. Verlage und probiert Spiele in allen m?glichen Stadien aus. Schreibt darüber mit Freunden auf erklaerpeer.de

    Einmal editiert, zuletzt von Peer ()

  • ANZEIGE
  • Was mich pers?nlich bei Awaken Realms und ihren Storyspielen st?rt ist, dass sie zu viel wollen. Es h?tte den Spielen sicher nicht geschadet, wenn sie kürzer und kompakter w?ren. Ich muss kein 50 Stunden Grundspiel haben. 20 bis 25 Stunden h?tten gereicht.

    Die Spieldauer des Grundspiels ist doch mit 30-40 Std. angegeben. Pers?nlich finde ich das vollkommen in Ordnung. Wenn ich mir mal ?hnliche Videospiele anschaue, ist diese Spieldauer dort auch eher der Standard. Die Frage ist eher, ob man gleich die 75-105Std. der Erweiterungen ben?tigt.

  • Was mich pers?nlich bei Awaken Realms und ihren Storyspielen st?rt ist, dass sie zu viel wollen. Es h?tte den Spielen sicher nicht geschadet, wenn sie kürzer und kompakter w?ren.

    Da kann ich dir nur absolut zustimmen. Das ist für mich, trotz aller Euphorie bei TG, das gr??te Hindernis gewesen Vanguard zu backen.

    Mal sehen, wie Etherfields ankommt. Der Contest ist ja eh massiv.

    Kinglouie

    Man kann halt im KS nicht nur das Grundspiel holen und im Retail kostet es mehr als der KS mit dem ganzen Zusatzkram.

    Ach ja? Definier mir "normal"!

    Einmal editiert, zuletzt von Sepiroth ()

  • Das ist auch das, was Huutini (vermute ich) mit seiner Parabel beschreiben wollte.

    Jupp.

    Sich aufzuregen, dass der Grafiker es wagt, Grafiken für ISS VANGUARD zu erstellen, nur weil der ?bersetzer mit Tainted Grail noch nicht fertig ist, und dann noch mit hanebüchenem Vertragsbruchsgebimsel um sich zu werfen, ist kompletter Humbug! ???♂?

  • Vertragsbruchsgebimsel

    :?:

    Sag mal - betreibst du da gerade Mobbing? Oder ist es einfach nur dein Problem, dass jemand eine etwas andere Erwartungshaltung und Meinung hat?
    Ich bringe nur meine Entt?uschung über den Verlauf zum Ausdruck und du schreibst - als sch?nde ich gerade den heiligen Gral ;)

  • Sepiroth Das ist mir schon bewusst, dass man mindestens das Grundspiel+2 Erweiterungen nehmen musste, aber das ist doch bei Kampagnenspielen auf Kickstarter fast Standard (Eine Erweiterung gibt es fast immer per Strechgoals). Ich bezog mich dabei auch nur auf den Umfang des Grundspiels und da erwartet man halt mehr als 20-25 Std. bei so einem Spiel. Unabh?ngig davon ob ich es per Kickstarter oder im Retail kaufe.

  • Du forderst ja, dass sie mehr hineinstecken, da sie sonst eben die Zusagen nicht halten k?nnen. Im Endeffekt zahlen sie derzeit sogar mehr, weil sie die Geh?lter l?nger zahlen müssen als eingeplant.

    Nein - mein Interesse ist darin begründet, dass ich AW die Mittel zur Verfügung gestellt habe, das Projekt umgehend (Terminziel) fertig zustellen. Auf mich macht es nun den Eindruck, dass sie überhaupt wenig Interesse zeigen, es zeitig zu erfüllen. UND! Obendrein mir nochmal Projekte unter die Nase halten, ihnen wieder mein Geld im Voraus nachzuschmei?en.


    Ich w?re schon zufrieden, wenn sie sich einfach an die von ihnen vorgeschlagenen Vereinbarungen halten.

    Wie? Du machst bei ISS Vanguard nicht mit. Warum nur? ;)

    Liebe Grü?e
    Nils (nochmals im Klaren. Ich habe an einer Sammelbestellung mit one wave teilgenommen; wurde dann letztes Jahr ganz überraschend verpflichtet, einen ersten Schwung abzunehmen, und bin gerade erst angefangen, die erste Kampagne zu spielen. Vom Produkt bin ich überhaupt nicht entt?uscht. Mir pressiert es auch nicht. Aber das kaufm?nnische Geb?rden von AW gef?llt mir weniger gut - da fehlt es mir schon am Verst?ndnis.)