Schrecken der Meere (25.5.19)

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • YouTubeHallo zusammen, hab letztens Schrecken der Meere Brettspiel auf YouTube entdeckt (da gibt es schon was von BoardGame digga und Austrian BoardGamer )und war eigentlich vom Thema und Optik begeistert.das ganze soll ab dem 25.5 auf KS online gehen bin mal gespannt auf eure Meinungen.

  • ANZEIGE
  • Bei "Sandbox" stelle ich einmal grunds?tzlich die Ohren auf, aber das spricht mich jetzt nicht so an ... wobei ich's gar nicht wirklich begründen kann.

    Vielleicht weil ich ein #MerchantsAndMarauders habe?

  • Meinst du die beiden Spiele sind ?hnlich?

    Nein, au?er vom Thema glaube ich das eigentlich nicht (ich sag' das allerdings ohne mir das Video ganz reingezogen zu haben)

    Aber ich bin mit M&M sehr happy, und ein neues Spiel mit dem Thema hat's wohl schwer bei mir :)

  • Ich habe es mit Martin (Austrian Boardgamer) schon gespielt. Wird ein wirklich sch?nes Spiel, mit einem tollen upgrade Mechanismus für das Schiff (man vergr??ert das Modell physisch indem man immer neue Teile an das Schiff ranbaut) und im gro?en und ganzen etwas abenteuerlicher als M&M.


    Man kann z.B. auch Seewege entfernen um andere Spieler daran zu hindern direkte Routen zu fahren, was auch ein sch?ner Twist ist. Etwas Magie ist auch mit von der Partie.


    Wenn man dem Piraten Thema etwas abgewinnen kann, hat es meiner Meinung nach durchaus seine Daseinsberechtigung neben M&M in der gleichen Sammlung.

    Aktuell gern gespielte Spiele: Dungeon Degenerates, Resident Evil 2, Bloodborne, Descent: Sea of Blood, Arnak

  • Ich danke euch für euren Hinweis auf den bevorstehenden Kickstarter. Mir gef?llt das Spiel bisher von der Aufmachung sehr gut. Hab die Anleitung auch mal überflogen. Insbesondere die Thematik mit dem Duell klingt auch interessant und erinnert mich irgendwie an die Schwertk?mpfe auf dem PC bei Sid Meier's Pirates. Wobei mich das Spiel eigentlich komplett irgendwie daran erinnert.


    Wie sieht es denn mit der Komplexit?t gegenüber M&M aus? Und wie ist die Spielbarkeit zu zweit? Falls jemand hierzu bereits etwas sagen kann, w?re ich sehr dankbar darüber. Ansonsten warte ich einfach mal den Start des Kickstarter ab. Zum Preis muss ich auch nochmal schauen, ob da bereits irgendwo etwas steht.

  • Ich habe es mit Martin (Austrian Boardgamer) schon gespielt. Wird ein wirklich sch?nes Spiel, mit einem tollen upgrade Mechanismus für das Schiff (man vergr??ert das Modell physisch indem man immer neue Teile an das Schiff ranbaut) und im gro?en und ganzen etwas abenteuerlicher als M&M.


    Man kann z.B. auch Seewege entfernen um andere Spieler daran zu hindern direkte Routen zu fahren, was auch ein sch?ner Twist ist. Etwas Magie ist auch mit von der Partie.


    Wenn man dem Piraten Thema etwas abgewinnen kann, hat es meiner Meinung nach durchaus seine Daseinsberechtigung neben M&M in der gleichen Sammlung.

    Ist das spiel

    Gut balanciert ? Wie komplex ist das ganze ? Hat es

    Mechanische Schw?chen?

    Kannst du was dazu sagen ? Ich mein da du das spiel gespielt hast muss ich dich mit den Fragen l?chern;)

  • ANZEIGE
  • ...


    Gut balanciert ? Wie komplex ist das ganze ? Hat es

    Mechanische Schw?chen?

    Kannst du was dazu sagen ? Ich mein da du das spiel gespielt hast muss ich dich mit den Fragen l?chern;)

    Vom Balancing kann ich leider wenig sagen, da ich nur eine Partie hatte - aber es hat sich w?hrend der Partie, obwohl Martin schon einige hinter sich hatte und ich der Neuling war, trotzdem rund angefühlt.


    Mechanische Schw?chen würde ich gegenüber M&M auch nicht mehr oder weniger sehen. Du kannst in St?dten auch einkaufen / verkaufen, hast St?dte die gewisse Waren auf Bedarf haben, du also mehr Geld dafür bekommst als beim normalen Verkauf.


    Das Kampfsystem bleibt sogar noch hervorzuheben, da es angenehm unkompliziert von statten geht: jeder zieht Karten (ich glaube es waren 5 Stück) vom Kampfstapel, dann spielt jeder seine Man?ver gleichzeitig verdeckt aus und man muss immer abw?gen ob man die guten Sachen gleich rausheizt oder erst mal vorsichtig (mit Finten, Ausweichen,...) arbeitet damit man dem Gegner die guten Karten herauslockt um sp?ter selber zuzuschlagen. Es gibt auch Man?ver um neue Karten zu ziehen ect.. War sehr positiv einfach und dynamisch :)


    Bei der Schatzjagd (=quasi ein eigenes Minispiel) legst du eine Schatzkarte mit Schritten auf und machst Proben um eine gewisse Anzahl von Schritten zu gehen. Wenn du das Ende erreichst hast du den Schatz gefunden (ich meine mich zu erinnern dass das Artefakte (Zauber?) waren die du von einem Stapel gezogen hast wo eines dabei war mit dem du zB einen Riesenkraken beschw?ren konntest um ihn für extra Siegpunkte zu bek?mpfen - so in der Art... oder eben einen Sturm beschw?ren konntest um Seewege aus dem "Netz" zu nehmen um für andere Spieler günstige Wege zu entfernen, sodass er sie umfahren muss)


    NPCs haben generell weniger Gewichtung als in M&M.


    Man muss halt das Gewürfle und den Glücksfaktor ab k?nnen, wie bei allen Spielen dieser Art. Sowas kann man subjektiv natürlich auch als mechanische Schw?che bezeichnen!

    Aktuell gern gespielte Spiele: Dungeon Degenerates, Resident Evil 2, Bloodborne, Descent: Sea of Blood, Arnak

  • Man muss halt das Gewürfle und den Glücksfaktor ab k?nnen, wie bei allen Spielen dieser Art. Sowas kann man subjektiv natürlich auch als mechanische Schw?che bezeichnen!

    Ich bin kurz davor, mein erstes #Humbug zu vergeben ... ^^


    Sowas geh?rt zu Adventure Games wie Warentausch zu Euros!

  • Man muss halt das Gewürfle und den Glücksfaktor ab k?nnen, wie bei allen Spielen dieser Art. Sowas kann man subjektiv natürlich auch als mechanische Schw?che bezeichnen!

    Ich bin kurz davor, mein erstes #Humbug zu vergeben ... ^^


    Sowas geh?rt zu Adventure Games wie Warentausch zu Euros!

    Ja, ich sehe das pers?nlich auch so! Nix da Humbug, gibt sicher Leute die das denken :lachwein:

    Aktuell gern gespielte Spiele: Dungeon Degenerates, Resident Evil 2, Bloodborne, Descent: Sea of Blood, Arnak

  • Ich bin auch noch unschlüssig und werde abwarten, wie sich die Kampagne mit den Strech Goals entwickelt. Die Thematik finde ich top vom Spiel. Auch, dass es eine 5-Spieler-Erweiterung geben soll als Add-On. Allerdings ist mir pers?nlich der Preis noch etwas hoch. 65 Grundspiel, 18 für den 5. Spieler und Versand auch bei 14 ...da muss für mich momentan in den Strech Goals noch was kommen. Die Deluxe-Variante brauche ich pers?nlich nicht. Aber mal abwarten :) Die Kampagne ist ja gerade erst gestartet. Die lange Wartezeit nach Ende der Kampagne gef?llt mir auch nicht :D Aber dann muss man sich mit anderen Spielen tr?sten bis dahin.

  • august 2020 ist schon sehr weit weg

    Ich kenne die Historie des Machers nicht, aber einen sp?ten Termin gegen ein Projekt zu verwenden, würde mir nicht unbedingt einfallen. Freut euch doch mal, wenn ein Macher realistische Daten angibt anstatt Phantasiewerte, die nachher um 6+ Monate überzogen werden...

  • ANZEIGE
  • august 2020 ist schon sehr weit weg

    Ich kenne die Historie des Machers nicht, aber einen sp?ten Termin gegen ein Projekt zu verwenden, würde mir nicht unbedingt einfallen. Freut euch doch mal, wenn ein Macher realistische Daten angibt anstatt Phantasiewerte, die nachher um 6+ Monate überzogen werden...

    Ein sp?terer Zeitpunkt hei?t ja nicht unbedingt, dass er dann eingehalten wird....

  • august 2020 ist schon sehr weit weg

    Ich kenne die Historie des Machers nicht, aber einen sp?ten Termin gegen ein Projekt zu verwenden, würde mir nicht unbedingt einfallen. Freut euch doch mal, wenn ein Macher realistische Daten angibt anstatt Phantasiewerte, die nachher um 6+ Monate überzogen werden...

    Für mich ist das Grund genug um ehrlich zu sein ...da investiere ich das Geld in aktuelle Spiele die mich interessieren (oder kickstarter die inerhalb von 6-10 Monate zu bekommen sind ) ich bin eh kein Riesen kickstarter Fan

  • ANZEIGE
  • Lange Wartezeiten für ein Spiel sind auch für mich ein m?glicher Ausschlu?grund. Kein Mensch wei? ob ein Spiel in 15 Monaten noch interessant ist. In der Zwischenzeit k?nnen X-Spiele auf den Markt kommen mit ?hnlichem Thema, besserer Ausstattung, besseren Mechanismen. Das Geld w?re aber dann gebunden. Auch Spielgeschm?cker k?nnen sich in dieser Zeit ?ndern. Z.B bei mir geht es zur Zeit weg von den hochkomplexen Spielen, das ist aus den Erfahrungen die ich in den letzten Monaten damit gemacht habe so entstanden.

  • Finde ich wirklich spannend, danke dass ihr das nochmal so beleuchtet M.Blitz & s3chaos. W?re nie auf die Idee gekommen, dass das ein Ausschlussgrund sein k?nnte. Wirklich nicht. Aber interessant zu wissen. Man lernt nie aus.


    Denke pers?nlich halt, dass bei KS immer eine gewisse Wartezeit mit verbunden ist. Die allerwenigsten Spiele sind schon komplett fertig vorproduziert und müssen nur noch rausgeschickt werden (Claustrophobia 1643 z.B.). Klar, es wird hier und da mehr und mehr zur Preorder (hi Queen Games), aber insgesamt ist ein Jahr doch durchaus normal mittlerweile. Und daher finde ich, dass es auf KS eben immer eine Art "Investition in die Zukunft" ist. Von daher mache ich mich deswegen auch nicht hei?, wenn es mal anderthalb oder zwei sind. Lieber dann vorher Bescheid gesagt, als dass man hinterher ewig darauf wartet und im Unklaren/Dunklen über sein Produkt ist. Wie auch immer :) Hier gehen dann halt die Meinungen anscheinend krass auseinander.

    Lg

  • ?brigens gewinnt der mit den meisten roten der ein grünes das ?!

    Weil nach gelb kommt doch rot auf der Ampel!

    Bahnhof?:lachwein:

  • ?brigens gewinnt der mit den meisten roten der ein grünes das ?!

    Weil nach gelb kommt doch rot auf der Ampel!

    Bahnhof?:lachwein:

    Hatte anscheinend nur irgendein Anzeige Problem, angefangen von meinem Post heute früh, war jedes der gelb hinterlegt.

    Davor nicht, hab gedacht, ich war zu doof zu posten und werde für ein gelbes der nun verar....

    Sorry für die Verwirrung

    2 Mal editiert, zuletzt von django79 ()

  • Lange Wartezeiten für ein Spiel sind auch für mich ein m?glicher Ausschlu?grund. Kein Mensch wei? ob ein Spiel in 15 Monaten noch interessant ist. In der Zwischenzeit k?nnen X-Spiele auf den Markt kommen mit ?hnlichem Thema, besserer Ausstattung, besseren Mechanismen. Das Geld w?re aber dann gebunden. Auch Spielgeschm?cker k?nnen sich in dieser Zeit ?ndern. Z.B bei mir geht es zur Zeit weg von den hochkomplexen Spielen, das ist aus den Erfahrungen die ich in den letzten Monaten damit gemacht habe so entstanden.

    Perfekt meine Gedanken dazu in Worte gefasst ?

  • Und man dürfte dann wohl eigentlich auch gar keine Kickstarter mehr unterstützen. K?nnte ja immer sein, dass aus den 6 Monaten trotzdem 15 werden und dann ist das Geld auch eingefroren bzw. der Geschmack k?nnte sich ge?ndert haben.


    Thygra hat btw glaube ich neulich sogar mal geschrieben, er backed 7th Continent, um es in X Jahren w?hrend der Rente mit seinen Enkeln zu spielen oder sowas in die Richtung. Das gibt es also auch :)

    Lg

  • ANZEIGE
  • @MetalPirate ich fordere niemanden auf. Ich sage meine Meinung wie ich darüber denke. Meine Meinung bildet sich haupts?chlich aus meiner eigenen Erfahrung. Wenn wer gnadenlos überzieht wird er kein Gesch?ft mehr mit mir machen siehe Steamforged Games.
    Ok ich bin hier warscheinlich auch weit unter dem Durchschnitt mit meinen bisher 4 Kickstarter Spielen die ich selbst gebacken habe.

  • Mit eurer Begründung fordert ihr Macher fast schon dazu auf, erstmal unrealistische Liefertermine zu versprechen und dann gnadenlos zu überziehen. :|


    Nein ich denke nicht ...die Macher sollen sich eher dafür gezwungen fühlen fertige spiele (ausbalanciert, regeln, Thema ,Mechanik ,geplaytestet,Material ) die nur noch finanziert werden müssen kickstarten und nicht halbgare Ideen versuchen zu realisieren

  • Mit eurer Begründung fordert ihr Macher fast schon dazu auf, erstmal unrealistische Liefertermine zu versprechen und dann gnadenlos zu überziehen. :|


    Nein ich denke nicht ...die Macher sollen sich eher dafür gezwungen fühlen fertige spiele (ausbalanciert, regeln, Thema ,Mechanik ,geplaytestet,Material ) die nur noch finanziert werden müssen kickstarten und nicht halbgare Ideen versuchen zu realisieren

    Das war aber mal der Gedanke vom Crowdfunding...

  • Also ich finde das Projekt sehr interessant und bis auf die doch recht hohen Versandkosten preislich in Ordnung.

    Das Thema ist - was ich bis jetzt aus den Videos gesehen habe - recht gut umgesetzt und das Piratenfeeling kommt schon gut durch. Insgesamt erinnert es mich an das Spiel "Pirates!" von Sid Meier.

    Die Idee mit der Verbesserung der Schiffe - und das sogar visuell - finde ich klasse, habe aber ein wenig Sorge, dass das etwas fummelig werden k?nnte.


    Alles in allem bin ich - Stand heute - geneigt, dort einzusteigen. Ob es die "Deluxe"-Version werden soll, bin ich mir noch nicht so sicher.


    Die Diskussion über die Lieferzeit finde ich jedoch sehr merkwürdig. Ok, die ist aus heutiger Sicht noch sehr lang....aber wenn ich mir andere Projekte anschaue (Lords of Hellas, Tainted Grail, und das bereits genannte Super-versp?tete-Projekt von Steamforged namens Dark Souls), dann finde ich die durchaus im Rahmen zumal der Macher ja auch meinte, dass dies mit einem recht gro?en Puffer zu verstehen ist.
    K?nnte also auch Juli 2020 werden - aber ebenso Mai 2021!! ;)


    Aber solche Aussagen wie

    Nein ich denke nicht ...die Macher sollen sich eher dafür gezwungen fühlen fertige spiele (ausbalanciert, regeln, Thema ,Mechanik ,geplaytestet,Material ) die nur noch finanziert werden müssen kickstarten und nicht halbgare Ideen versuchen zu realisieren

    wird man im Crowdfunding-Bereich immer hoffen k?nnen - sicher ist man sich nie (wie letztens bei QuoddHeroes gesehen - wobei hier allerdings andere Fehler gemacht wurden, denn das Spiel an sich ist klasse!).

    Da muss ich BigDaddy leider widersprechen: Der Sinn von Crowdfunding ist nicht, halbgare, ungetestete unfertig Spiele zu kickstarten (oder nicht nur) - es sollte schon ein gewisses Ma? an Vorarbeiten geleistet worden sein um nachher auch die Summe zu erreichen, an der man die Produktion "seines" Spiels starten kann.

    Aber dass man hier und dort nicht alles perfekt vorfinden kann, daran muss man sich gerade beim Crowdfunding doch gew?hnen.
    Ansonsten sollte man nur bei Kampagnen einsteigen, die von professionellen Firmen wie QueenGames etc. durchgeführt werden.
    Aber das entspricht halt so gar nicht dem Sinn von Crowdfunding.


    Dieses Projekt sieht jedenfalls schon sehr weit gediehen aus und man erkennt zumindest eine gewisse Arbeit, die dort schon drin steckt.

    Etwas Vorsicht sollte man dennoch walten lassen, denn es handelt sich um ein ambitioniertes Erstlingswerk eines Neulings auf dem Gebiet des KS-Dschungels - aber das haben andere auch schon geschafft.

    Ich schaue mir dann nochmal in Ruhe die Regeln an und hoffe, dass die Kampagne doch nochmal ein wenig mehr Fahrt aufnimmt.

  • Und man dürfte dann wohl eigentlich auch gar keine Kickstarter mehr unterstützen. K?nnte ja immer sein, dass aus den 6 Monaten trotzdem 15 werden und dann ist das Geld auch eingefroren bzw. der Geschmack k?nnte sich ge?ndert haben.

    So isses. Selbst bei etablierten Firmen und angeblich komplett fertig entwickelten Spielen k?nnen sich allzu kurz versprochene Lieferzeiten verl?ngern. Siehe Barrage von Cranio Creations. Im November 2018 gekickstartet mit Liefertermin April 2019. Weil das so kurz ist, gab es natürlich immer wieder Nachfragen, die allesamt mit "nein, nein, das ist absolut sicher, das Spiel geht direkt nach Kampagnenende in Druck" beantwortet wurden. Alles versch?rft noch dadurch, dass "6 month of exclusive access" vor dem allgemeinen Retail-Verkauf in Essen ein ganz hoch geh?ngtes Argument der Macher für das Mitmachen beim Kickstarter war. Da sollte man doch denken, dass die Macher das dann auch einhalten ... oder etwa nicht?! Tja. Klappte nicht. Jetzt darf man sich freuen, wenn man das Spiel überhaupt noch im Juli bekommt.


    => Ganz egal, was die Macher versprechen an Lieferzeit, an Inhalten, an Entwicklungsstand -- im Crowdfunding-Bereich bekommt man irgendwas, irgendwann, mit irgendeinem Reifegrad. Das Ganze entspricht grunds?tzlich immer mehr oder weniger den zuvor geweckten Erwartungen. Mal mehr, mal weniger. Das ist einfach Crowdfunding, darauf muss man sich einlassen k?nnen, sonst l?sst man es am besten ganz sein und kauft nur Retail.


    Nach meinen pers?nlichen Erfahrungen (andere Backer k?nnten andere gemacht haben) gibt es die besten Ergebnisse tendenziell bei den Machern, die eher konservativ planen und zurückhaltend mit Versprechungen umgehen, w?hrend man bei denen, die locker-flockig das Blaue vom Himmel versprechen, am vorsichtigsten sein muss. Von daher würde ich pers?nlich eine Lieferzeit von 12+ Monaten, versehen mit der zus?tzlichen Angabe "ich bin Crowdfunding-Anf?nger, da ist absichtlich viel Puffer eingerechnet", eher positiv als negativ sehen.

  • Hatte anscheinend nur irgendein Anzeige Problem, angefangen von meinem Post heute früh, war jedes der gelb hinterlegt.

    Hi, du bist vielleicht über die Forensuche auf den Thread gekommen und hattest etwas mit "der" (zB "Schrecken der Meere") gesucht, dann werden in über die Suche gefundenen Posts alle Suchbegriffe gelb hinterlegt.

    Cardboard Games Master Race

    Einmal editiert, zuletzt von Exhibitchee ()

  • Hallo zusammen - Michal Vitkovsky hier, der Macher von Schrecken der Meere. Ihr habt dreimal meinen Namen gerufen, und - zack - bin ich hier. Falls Ihr zum Spiel, zum Kickstarter oder zu meiner Person irgendwelche Fragen habt, immer nur her damit. Ich stehe Euch gerne Rede und Antwort. :-) Wenn ich mal nicht gleich reagieren sollte, dann werkle ich gerade an der Kampagne herum - aber ich schau ab jetzt regelm??ig vorbei.

    Auf jeden Fall freut es mich riesig, dass das Spiel auf Interesse st??t. :-)