[2019] Too Many Bones - Splice & Dice

Bitte bewerte: Dune: Imperium
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Soeben kam die Antwort! :)

    Zitat

    Unfortunately, while we are certainly interested in offering Correction Packs to people outside of the S&D Kickstarter, we have not yet finalized how and when we will be able to provide them. I won't be able to add the pack to your recent order, however I can add your information to our list of interested individuals. Once we have finalized how to proceed, we will contact you on how to get one of these packs.

    Wenn ich wieder was h?re kann ich mich gerne melden. :)

  • ANZEIGE
  • Soeben kam die Antwort! :)

    Zitat

    Unfortunately, while we are certainly interested in offering Correction Packs to people outside of the S&D Kickstarter, we have not yet finalized how and when we will be able to provide them. I won't be able to add the pack to your recent order, however I can add your information to our list of interested individuals. Once we have finalized how to proceed, we will contact you on how to get one of these packs.

    Wenn ich wieder was h?re kann ich mich gerne melden. :)

    Danke ? das best?tigt mich aber nochmal auf den kommenden Reprint zu warten und nicht sekund?r zuzuschlagen (auch wenn ich das Game lieber gestern als heute h?tte ?)

  • Uuuuunnd.....

    Undertow ist auch durch....10 R?tsel, bzw. 9+1...und vorher den Eingang finden...

    Ich fand es schwerer als bei TMB basis...

    Und, ich gebe zu...ein wenig Hilfe von einem Forenmitglied mu?te ich in Anspruch nehmen.

    Danke dafür :danke:

    Die Promos sind bestellt...und nun hei?t es...warten...


    Splice & Dice kann kommen....:lachwein:

  • Ich nochmal. Ich habe mich jetzt doch entschieden, TMB mal mit einem ordentlichen Grundset auszuprobieren. Ich denke das wird schon.


    TMB + Age Tyranny sind gesetzt.

    Ich tendiere zus?tzlich zu Ghillie (+ Allypack) + Splice & Dice. So w?ren es 5 Gearlocks, ausreichend Encounter, Baddies und Tyrants für den Anfang und bei Bedarf für sp?ter eine Kampagne + individuelle Tyrants. Hat jemand Splice & Dice schon gespielt und kann erste Eindrücke schildern?

    Bisher hab ich im Netz nur Unboxing Sachen gefunden.

    Einmal editiert, zuletzt von mbln ()

  • Also wenn du TMB noch nicht kennst, dann w?re ich mit Splice & DIce vorsichtig...denn da kommt noch einmal ein ganzer Satz zus?tzlicher Kram hinzu.

    Generell finde ich Grundspiel + Ghillie + Ally Pack + Age of Tyranny top!! Da braucht es mE erst einmal kein Splice & Dice.

    Das darf man nicht untersch?tzen, denn mE ist Splice & Dice für die Spieler, die TMB schon l?nger kennen/spielen.

    In dem Grundspiel + Age of Tyranny steckt so viel Variabilit?t, das reicht erst einmal für mind. 1 Jahr ;)

    ...so als Tip...

    2 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • @mbln : Ich vermute mal, dass Deine Auswahl auf Splice & Dice fiel, weil es mehr Varianz bei den Endgegnern verspricht. Stimmt sicherlich. Nur hast Du im Grundspiel eigentlich ausreichend viele Tyrants, um ausreichend Abwechslung zu haben. Zumal meiner Spielerfahrung nach die Tyrants nur das Endstück der Wegstrecke darstellen und der Weg mit den Encounter-Abenteuern und die Charakterentwicklung der Gearlocs auf diesem Weg der eigentliche Spielanreiz einer Partie ist. Die Tyrants sind dann nur das Sahneh?ubchen, um das Abenteuer zu einem Abschluss zu bringen.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Die Idee dahinter war noch ein bisschen mehr Variabilit?t hinsichtlich verschiedener Gegner zu haben. Falls ich das richtig verstanden habe sind bei Splice & Dice ja einige Baddies dabei, die man in das Grundspiel einmischen kann und falls irgendwann die Tyrannen nicht mehr reichen, gibt es da auch was neues. So "spart" man sich (vorerst) 40 Days.

  • Die Idee dahinter war noch ein bisschen mehr Variabilit?t hinsichtlich verschiedener Gegner zu haben. Falls ich das richtig verstanden habe sind bei Splice & Dice ja einige Baddies dabei, die man in das Grundspiel einmischen kann und falls irgendwann die Tyrannen nicht mehr reichen, gibt es da auch was neues. So "spart" man sich (vorerst) 40 Days.

    Du darfst halt nicht vergessen, dass im Basisspiel alleine schon 7 Endgegner sind...dazu noch 4 verschiedene Gearlocs...kurzum: Da steckt schon eine Menge Variabilit?t drin. Um einen Gearloc richtig begreifen und spielen zu k?nnen, sollte man ihn schon best. mind. 3x gespielt haben. Ein Abenteuer ist in der Regel abendfüllend (je nach Tyrant,Spielerfahrung und Spieleranzahl vielleicht 2-4h). Bedeutet, dass du bei nur 1 Tyrant und 1 Gearloc schon einmal 6-12h Spielspa? hast. Dann noch die anderen Gearlocs ausprobieren....dann den Tyrant ?ndern....also da gibt`s schon viel Variabilit?t. Ich habe fast 2 Jahre am Basisspiel gespielt, bevor ich Undertow mit hinein gebracht habe und habe ehrlich gesagt in der ganzen Zeit vorher nichts vermisst...

    2 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • ANZEIGE
  • Die Idee dahinter war noch ein bisschen mehr Variabilit?t hinsichtlich verschiedener Gegner zu haben. Falls ich das richtig verstanden habe sind bei Splice & Dice ja einige Baddies dabei, die man in das Grundspiel einmischen kann und falls irgendwann die Tyrannen nicht mehr reichen, gibt es da auch was neues. So "spart" man sich (vorerst) 40 Days.

    Was ich vorher auch nicht so recht glauben wollte, ist das die Variabilit?t in den Baddys und den Tyrans gar nicht so wichtig ist.

    Viel wichtiger für die Variabilit?t sind Gearlocs. Also "viel viel wichtiger".

    Meiner Meinung nach k?nntest du Splice & Dice erstmal ersatzlos weglassen oder die 50 Dollar besser in zwei weitere Gearlocs investieren.


    Und über mehrfach Versandkosten musst du dir eigentlich keine Gedanken machen, so lange du kein Undertow mit dabei hast ... weil entweder findest du das Spiel hinterher so lala bis mittel, dann verkaufst du es weiter bzw. Grundbox + Ghillie ist ausreichend oder du bist begeistert und bestellst ein Jahr sp?ter vermutlich Undertow. (Ich kenne keinen Fall indem es anders gewesen w?re. :/ ) Vorher brauchst du aber auch kein Splice & Dice.

  • Die Idee dahinter war noch ein bisschen mehr Variabilit?t hinsichtlich verschiedener Gegner zu haben. Falls ich das richtig verstanden habe sind bei Splice & Dice ja einige Baddies dabei, die man in das Grundspiel einmischen kann und falls irgendwann die Tyrannen nicht mehr reichen, gibt es da auch was neues. So "spart" man sich (vorerst) 40 Days.

    Was ich vorher auch nicht so recht glauben wollte, ist das die Variabilit?t in den Baddys und den Tyrans gar nicht so wichtig ist.

    Viel wichtiger für die Variabilit?t sind Gearlocs. Also "viel viel wichtiger".

    Meiner Meinung nach k?nntest du Splice & Dice erstmal ersatzlos weglassen oder die 50 Dollar besser in zwei weitere Gearlocs investieren.

    Danke. Das hilft mir sehr weiter, denn dieses Thema wurde bisher selten thematisiert. Dann kommt wohl lieber noch ein Gearloc dazu. Da ich es aber eh "nur" zur Cloudspire-Kickstarter dazu bestelle, hab ja noch etwas Zeit.

  • Ich habe auch die Baddies aus S&D von Anfang an ins Spiel reingemischt.

    Mein Eindruck nach nun fünf intensiven Spielen ist, dass die neuen Baddies vom Gefühl her schwerere und anspruchsvollere Gegner sind.

    K?nnt ihr das best?tigen oder t?usche ich mich da?

    Und etwas ?rgert mich hier schon:

    Die Rückseite der neuen Baddiechips unterscheidet sich deutlich von der des Grundspiels (das Blau ist deutlich dunkler), so dass man schon vorher ahnt, ob der Gegner vom Grundspiel oder von S&D ist.

    Da doch CTG angeblich so auf die Qualit?t seiner Komponenten achtet, kann ich mich über diesen Fehler nur wundern.

    Ist das sonst denn noch niemandem aufgefallen?

  • Ich habe auch die Baddies aus S&D von Anfang an ins Spiel reingemischt.

    Mein Eindruck nach nun fünf intensiven Spielen ist, dass die neuen Baddies vom Gefühl her schwerere und anspruchsvollere Gegner sind.

    K?nnt ihr das best?tigen oder t?usche ich mich da?

    Ist schwer zu sagen da es auch immer sehr stark von der Kombination aus Gearlocs und Baddies abh?ngig ist. Je nachdem welche Gearlocs man spielt sind manche Baddie Typen schwerer oder leichter zu besiegen. Vom Gefühl würde ich sagen, dass die neuen Baddies nicht schwerer und anspruchsvoller sind. Dieser Eindruck kann sich aber ?ndern wenn ich bei der n?chsten Partie ordentlich auf die Mütze bekomme.


    Und etwas ?rgert mich hier schon:

    Die Rückseite der neuen Baddiechips unterscheidet sich deutlich von der des Grundspiels (das Blau ist deutlich dunkler), so dass man schon vorher ahnt, ob der Gegner vom Grundspiel oder von S&D ist.

    Da doch CTG angeblich so auf die Qualit?t seiner Komponenten achtet, kann ich mich über diesen Fehler nur wundern.

    Ist das sonst denn noch niemandem aufgefallen?

    Hier ein Bild wie die Rückseiten bei mir aussehen. Wenn man genau hinsieht erkennt man einen Unterschied. Hat mich bisher allerdings nicht gest?rt.


    Zurzeit fühle ich mich fast schon erschlagen von dem ganzen Material das es für TMB gibt. Da hat mich mehr der Sammeltrieb zum Kauf verleitet und nicht der Bedarf. Ich mache es immer so, dass ich etwas bekanntes mit etwas neuem kombiniere. Z.B. ein neuer Gearloc mit einem Tyrannt und Baddies die ich schon gut kennen. Im Moment erkunde ich gerade mit den mir am vertrautesten Gearlocs die Erweiterung Build-A-Tyrant. Ja macht Spa?, aber ich h?tte auch mit den bereits vorhandenen Tyrannts noch genügend zu Erkunden gehabt für die gefühlt n?chsten 10 Jarhe.

  • Hier ein Bild wie die Rückseiten bei mir aussehen. Wenn man genau hinsieht erkennt man einen Unterschied.

    Wenn man genau hinsehen muss braucht man wohl eher einen Termin beim Augenarzt ;) ist schon sehr auff?llig aber w?re mir trotzdem relativ Wurst da ich generell nicht der Spieler bin der auf sowas achtet.

  • Hier ein Bild wie die Rückseiten bei mir aussehen. Wenn man genau hinsieht erkennt man einen Unterschied.

    Wenn man genau hinsehen muss braucht man wohl eher einen Termin beim Augenarzt ;) ist schon sehr auff?llig aber w?re mir trotzdem relativ Wurst da ich generell nicht der Spieler bin der auf sowas achtet.

    Das kann schon am altersbedingten Nachlassen der Sehkraft liegen. Oder ich habe zuviel Dungeon Degenerates gespielt.


    Im Spiel liegen die Baddies nicht wie im Bild nebeneinander sondern aufeinander. Wer dann noch ohne direkten Vergleich und ohne genaues hinsehen die Zuordnung schafft kann sich dafür meinem Respekt sicher sein. Mir gelingt das nicht. Aber wie gesagt, altersbedingtes Nachlassen der Sehkraft und so.

  • Die Rückseite der neuen Baddiechips unterscheidet sich deutlich von der des Grundspiels (das Blau ist deutlich dunkler), so dass man schon vorher ahnt, ob der Gegner vom Grundspiel oder von S&D ist.

    Ja aber hat das irgend eine spielerische Relevanz? Für mich h?tte es das nicht, da ich immer noch nicht wei?, welche Gegner mit welchen Eigenschaften kommen. Pers?nlich finde ich diesen Punkt jetzt ein wenig übertrieben. Ich mische schon seit einiger Zeit die Chips von Undertow mit dem Grundspiel am TTS und man sieht dort, aufgrund der unterschiedlichen Einscann-Qualit?t einen deutlichen Unterschied, aber die strategische Relevanz geht gegen null bei uns.


    Um es zu verdeutlichen:

    Ich habe 2 unterschiedliche Rückseiten bei den 5`er Baddie Chips:




    Nun mische ich beide Stapel verdeckt zusammen durch und ziehe verdeckt zuf?llig (!) 2 helle 5`er und 2 dunkle 5`er...und bekomme folgenden Stapel:


    Ich wei?, es kommt zuerst ein Baddie aus dem hellen Stapel..... was ?ndert das nun an deiner Grundaufstellung oder der Strategie? Kannst du daraus irgendeine Information ziehen, die von strategischer Relevanz w?re?

    Also ich nicht.


    Also nichts für Ungut, und verstehe mich bitte nicht falsch, aber ich halte das Argument bei den Spielen für valide, bei denen ich Informationen aus den Karten ziehen kann und dadurch anders reagiere oder handle, je nachdem, was mir die Karte o.?. verdeckt an Informationen Preis geben k?nnte, aber hier hat das doch überhaupt keinen Einfluss auf das Spiel?! Die Baddies sind so vielf?ltig und haben so viele Eigenschaften....

    Ich mische seitdem ich Undertow spiele schon immer alle Chips zusammen und habe aus den unterschiedlichen Farbt?nungen noch nie etwas heraus lesen k?nnen.

    10 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Nach ein paar weitern Partien m?chte ich ein wenig Werbung für die gute Dart machen. Vielleicht m?chte ja noch jemand seine TMB Bestellung erweitern.:)


    Dart ist zurzeit mein liebster Gearloc. Klar, neue Besen kehren gut usw. aber sie ist auch einfach sehr interessant zu spielen. Ihre St?rke liegt dabei darin das Kampfgeschehen zu kontrollieren. Angefangen von der Platzierung von Boar’d als Puffer vor Nahkampfangriffen, als Ziel für Fernkampfangriffen oder als zus?tzliche Bewegung und Lebenspunkte für Dart, über die Verwendung von Agents bis zu ihrer Dangerous Dart F?higkeit hat sie einfach sehr viele M?glichkeiten Einfluss auf den Kampf zu nehmen. Durch ihre Agents kann sie gerade zu Beginn eines Kampfes dafür sorgen dass die Gegner die anderen Gearlocs nicht erreichen, ihre Skills nicht einsetzen k?nnen, ihren Angriff neu würfeln müssen usw. was den anderen Gearlocs oft die ben?tigte Zeit verschafft um ihre Skills einzusetzen. Dadurch dass sie jede Runde mehrere Baddies angreifen kann, ist sie auch sehr gut dafür geeignet angeschlagene Gegner auszuschalten. Durch ihre Dangerous Dart F?higkeit kann sie ab der H?lfte des Kampfs erneut das Kampfgeschehen stark beeinflussen indem sie die Baddies in eine schlechtere und die Gearlocs in eine bessere Position auf der Battle Mat bewegt oder angeschlagene Baddies t?tet.


    Und nachdem ich erst einmal verstanden hatte dass man die Matte einfach wenden kann ohne vorher die Würfel zu entfernen ist auch das Handling recht einfach. Manchmal sieht man einfach den Wald vor lauter B?umen nicht.


    Wer einen Gearloc sucht der einem Gegner viel Schaden verursacht wird hier etwas entt?uscht werden, für jemanden der die Baddies einmal so richtig austricksen will ist Dart sehr gut geeignet.


    Genus Solo hat Dart in einem Regelvideo sehr gut erkl?rt wie ich finde Genus Solo

  • ANZEIGE
  • Als station?re Storage-Solution wirklich genial und genau im Geiste von ChipTheoryGames. Nur wird das Spiel damit arg untransportabel, sagt mein Kopf. W?hrend mein Bach sagt, dass man für ausw?rts sowieso nie alles wird mitnehmen wollen, sondern nur eine abgestimmte Auswahl und da kann man sich dann prima aus der Trove Chest bedienen mit seinen in Boxen eingepackten Komponenten. Hab eh noch einen offenen Gutschein für den Webshop ...

    :crazydance:

    Gibt es eigentlich ein n?her spezifiziertes m?gliches Lieferdatum dafür? Webshop nennt aktuell Q2/2020, also April bis Juni?

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    Einmal editiert, zuletzt von ravn ()

  • Als station?re Storage-Solution wirklich genial und genau im Geiste von ChipTheoryGames. Nur wird das Spiel damit arg untransportabel, sagt mein Kopf.

    Ja, das denke ich auch, aber für den Transport kann man ja noch immer umlagern in die normalen Boxen...das dürfte recht fix gehen.... ein paar Gearlocs...einen Tyrant...Encounter und Trove Loot Karten.....und schon kann`s los gehen...

  • ANZEIGE
  • Das Teil ist schon cool, aber ehrlicherweise... bei 85 Dollar (ungef?hr 100 inkl. Versand) für ne Kiste, da darf man schon auch ne besonders coole Kiste erwarten. ^^

    (Ich h?tte die Kiste schon auch gern, werde jetzt aber trotzdem keine 100 dafür ausgeben. Irgendwie sind 100 Euro auch drei Billys oder ein gro?es Kallax :S)

  • Habt ihr die Neopren Matte auf dem Boden in der Mitte des Videos gesehen? Scheint ein Teaser auf den n?chsten KS zu sein.. :-)

    Die Spekulationen gab es zum letzten Video auch schon. Das ist sicher kein Zufall ;) Ich bin gespannt wieviel Platz die Box für zukünftigen Erweiterungen bereit h?lt.

  • ANZEIGE
  • Irgendwie sind 100 Euro auch drei Billys oder ein gro?es Kallax :S)

    Ja....aber...:crying:..aber....:crying:....ein Kallax ist doch keine Trove Chest....die kann man doch gar nicht gegen Geld aufwiegen :crying:

    Klar sind 100 Euro ein Kallax..... 10 K?sten ?ttinger ....ca. 100 Riegel Twixt......oder 5 Spiele Carcassonne (Basisspiel)...... aber...:stop:...hey...es ist die Trove Chest........die T R O V E __C H E S T :boast:



    ;)

    8 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Irgendwie sind 100 Euro auch drei Billys oder ein gro?es Kallax :S)

    Ja....aber...:crying:..aber....:crying:....ein Kallax ist doch keine Trove Chest....die kann man doch gar nicht gegen Geld aufwiegen :crying:

    Klar sind 100 Euro ein Kallax..... 10 K?sten ?ttinger ....ca. 100 Riegel Twixt......oder 5 Spiele Carcassonne (Basisspiel)...... aber...:stop:...hey...es ist die Trove Chest........die T R O V E __C H E S T :boast:

    :-D


    Wobei ich dann auch eher bei der Kallax-Fraktion w?re. der Trove Chest sieht wirklich gut aus und ist sehr durchdacht, wie es scheint - das gebe ich sofort zu. Doch 85$ rein dafür auszugeben, dass ich bestehende, auch schon gut durchdachte Boxen, gegen eine einzige, dickere austausche... hmmm. Dann lieder das Kallax oder einen Ivar-Anbau, der darüber hinaus noch weitere Spiele fasst. :-)


    Gebe aber zu, dass mein Finger im aktuellen Pledge-Manager dann doch kurz über dem Trove-Chest z?gerte. :-D

    Letting your mind play is the best way to solve problems. (Bill Watterson)

  • Trove Chest + Dart Gearloc bestellt. Mein Bauch rechnet es sich sch?n, dass ich irgendwann mal meinen Gutschein einl?sen wollte und aktuell noch die Trove Chest für 84,95 Dollar vorbestellbar ist und nach erfolgter Verfügbarkeit spekuliert auf den von ChipTheoryGames nachkalkulierten Preis von 110 Dollar angehoben werden k?nnte.


    Wer damals den Splice & Dice Kickstarter mitgemacht hat, der hat hingegen ein echtes Schn?ppchen gemacht, wobei ich keine Ahnung habe, wie hoch die Versandkosten dabei waren. Eigentlich lohnt es sich immer bei ChipTheoryGames beim ersten Kickstarter einer Neuheit mitzumachen, weil preiswerter bekommt man danach die Sachen niemals mehr. Besonders in Zeiten, in denen Spielemessen mit Vor-Ort-Abholung in den Sternen stehen.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    Einmal editiert, zuletzt von ravn ()