Ankh: Gods of Egypt (CMON)

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ich werde passen.

    Blood Rage hatte meiner Gruppe nicht gefallen, Rising Sun war besser, wurde aber zu selten gewünscht. Beide sind mittlerweile weg und werden nicht vermisst.

    Ich warte noch auf zwei Lieferungen von CMON und m?chte nicht riskieren, eventuell ein drittes mal Geld zu verlieren. Die Anzahl der roten Flaggen ist doch sehr hoch.

    Auch wird man die Spiele bei Nichtgefallen l?ngst nicht mehr so gut los, wie noch vor ein paar Jahren. Es gibt mittlerweile zu viele Pledger, die ausschlie?lich auf den Weiterverkauf aus sind.


    Wahrscheinlich liegt es auch am Autor. Eric Lang und ich sind irgendwie nicht kompatibel. Alle seine Spiele haben teils gro?e Balance-Probleme, die meines Erachtens nicht intentional sind.

  • ANZEIGE
  • Sry. Aber what?


    Ich bewerte weder Erweiterungen, die es nicht mal gibt, noch spekuliere ich auf besagte von dir nicht existente Erweiterungen.

    Wie ich die Core Box bzw. die Core Guardians und KSE Guardians oberfl?chlich mit Ersteindruck bewerte dagegen ist absolut einfach.


    Durch LESEN der offizielle Informationen, des Regelbuchs und Logik, Sinn, Verstand als auch Erfahrung mit diversen anderen Are-Control Games.


    Ankh hat einige bekannte (variierte und erweiterte) Elemente aus anderen Eric M. Lang Area Control Games und von mir namentlich benannt (Blood Rage und Rising Sun). Dazu kommt das auch vieles an andere Area Control Games erinnert wie Chaos in der Alten Welt (auch von Lang), Cthuhulhu Wars, Kemet, Mezo ect.


    Ich vergleiche und sch?tze ab, nutzte offizielle Informationen und wir sind über das Ankh Regelbuch auf der KS Seite sehr gut informiert, in einem Gedankenexperiment dazu kann man sich auch gut vorstellen wie ein Spiel abl?uft, auch wenn natürliche das Spielgefühl dabei nicht genau abzusch?tzen ist oder welche Kombinationen rein auf Papier gelesen sich wie auf das Spiel auswirken.


    Durch das Wissen, was verfügbar ist, k?nnen auch alle Guardians mit den Battle Cards im Imaginierten Conflict abgeglichen werden und wie sich welche F?higkeit in etwa Auswirkt (genauso wie ein Teil der Kombination und Synergie).


    Ich spekuliere nicht, ich analysiere die gegeben Informationen (auch aus Videos/Interviews) und vergleiche mit gemachten Erfahrungen aus anderen Spielen im selben Genre.


    PS:

    Ankh: Gods of Egypt by CMON ? Ptah – The Creator — Kickstarter

    Der erste Gott als SG, weitere werden folgen (vermutlich eher als Addon).


    PPS:

    Und man kann sehr wohl sagen und absch?tzen das die doppelte Anzahl an Guardians das Spiel deutlich vielf?ltiger und variabler macht, den Widerspielwert deutlich erh?ht.


    2x Guardians jedes Levels 1-3 ergeben nicht viele Kombinationen, in jedem Spiel kommen nur 3 verschiedene Guardians vor, pro Level eines.

    4x Guardians von L1-4 ergibt doch ein deutliches vielfaches davon...

    Guts to the apostles

    "You're right, we are mortal and fragile. But even if we are tortured or wounded, we'll fight to survive. You should feel the pain we feel and understand. I am the messenger that will deliver you to that pain and understanding."

    2 Mal editiert, zuletzt von Belshannar () aus folgendem Grund: Tyo/Erg?nzung

  • Belshannar Ich habe nur meine Meinung gesagt, inhaltlich kurz begründet. Deine Meinung bleibt Dir doch unbenommen, also kein Grund zur Aufregung.


    Meine pers?nliche Erfahrung ist nun mal, dass das Regelstudium nie das Spielerlebnis ersetzen kann. Mit dem Grundsatz komme ich ganz gut klar, dass dies keine Allgemeingültigkeit besitzen kann, ist selbstverst?ndlich.

    Das git insbesondere für die Sinnhaftigkeit von zus?tzlichen Inhalten. Das Argument mehr Material gleich mehr Vielfalt wird fast immer genannt. H?ufig liest man dann von ehemals begeisterten Kickstartern, dass sie ihre Spiele dann doch ganz schnell verscherbelt haben.


    Mit Erweiterungen meinte ich hier übrigens die zus?tzlichen KS-Exklusiv-Inhalte, namentlich die von Dir genannten Guardian. In anderen KS-Projekten werden teilweise die im Verlauf der Kampagne freigeschalten Zusatzinhalte ja auch im Retail als Erweiterungen verkauft. Ob nun KS-Exklusives , Add-ons oder Erweiterungen, das Prinzip ist gleich. Es wird ein Grundspiel angeboten für das Zusatzinhalte erworben werden k?nnen. Ob man die braucht oder nicht muss jeder für sich nach seinen eigenen Kriterien entscheiden.

  • VoSch

    Dann muss ich dich mehr als falsch Verstanden haben, allerdings kann ich aus,

    Solche Detailbewertungen kann ich nicht nachvollziehen. Das Grundspiel ist noch nicht gespielt, wie will ich da Erweiterungen bewerten.

    wenig anderes ablesen als ein Absprechen oder Infragestellen meiner Kompetenz der Mechanikabsch?tzung.


    So wie du nur deutlich ausführlicher gebe ich eine Begründung für meine Einsch?tzung die aus Erfahrung mit einem halben dutzend ?hnlicher Spiele gezogen wird und der Grundliegenden Mechanikanalyse. Den Spielmechanik kann aufgeschlüsselt und verglichen werden.

    Zus?tzlich habe ich geschrieben es sind Ersteindrücke und Gedankenspiele, kein festes Fundament.


    Regelstudium ersetzt nicht das Spielerlebniss oder Spielgefühl, das habe ich auch weder behauptet noch in den Vordergrund gestellt. Ich sprach von Mechanik und gebe auch bekannte Beispiele z.B wenn ich mit "erinnern" umschreibe. Anhand der Mechanik kann auch eine gewisse Art des Spielgefühls abgeleitet werden, wenn auch nicht 100% und nur wie erw?hnt eine Vermutung/Idee.


    Mit Erweiterungen meinte ich hier übrigens die zus?tzlichen KS-Exklusiv-Inhalte, namentlich die von Dir genannten Guardian. In anderen KS-Projekten werden teilweise die im Verlauf der Kampagne freigeschalten Zusatzinhalte ja auch im Retail als Erweiterungen verkauft. Ob nun KS-Exklusives , Add-ons oder Erweiterungen, das Prinzip ist gleich. Es wird ein Grundspiel angeboten für das Zusatzinhalte erworben werden k?nnen. Ob man die braucht oder nicht muss jeder für sich nach seinen eigenen Kriterien entscheiden.

    Wenn du KSE als Erweiterung definierst führt das zur Verwirrungen bzw. es ist nicht so einfach gleich zusetzen.


    Ja es sind zusatz Inhalte die vermutlich nicht so gut Playtested wie regul?re Expansions sind (eine Differenz die bei deiner Formulierung abhanden geht) und zum anderen gehts du direkt auf kann man, muss man nicht, die Inhalte sind ein Angebot aber eines an das man vielleicht gar nicht mehr kommt und/oder nur zu einem X-Fachen Preis und das macht einen gro?en Unterschied.


    Das Prinzip ist eben nicht 100% genau gleich. Durch den fehlenden Zugang/Verfügbarkeit ist es schon anders zu betrachten.


    Ausserdem habe ich meinen Post unteranderem auch extra dafür verfasst um bewusster zu machen, wie gut Balanciert die KSE wirken bzw. auf mich nach Analyse der Mechanik wirken. Und da genau das ist ein Knackpunkt.

    Die KSE Guardians fügen sich gut in das Spiel ein neben/mit den regul?ren Guardians. Das Powerlevel ist nicht Over9K, wie z.B bei ein paar Rising Sun oder Blood Rage KSE Monstern.


    Das Argument mehr Material gleich mehr Vielfalt wird fast immer genannt.

    Ja. Oft ist mehr nicht besser, sinnig, komplement?r ect. es kommt darauf an WAS mehr ist.


    Die Guardians wirken auf mechanischer Ebene (ja erw?hne ich oft), allerdings relevant.


    Bei Blood Rage habe ich jahrelang ohne die KSE gespielt da nicht im Besitz, jetzt wo ich sie habe nutze ich sie gerne, aber merke auch die haben eine schlechtere Balance und sind problematisch für unerfahrene Spieler.


    Bei Rising Sun habe ich den FOX Clan vom Tisch verbannt da komplett Out-Of-Balance. Die RS KSE Monster sind halbwegsbrauchbar und geben mehr Varianz. Was bei RS an den KSE für mich den Hauptunterschied macht sind die Delux Komponente wie Plastik Strongholds, Fahnen oder die Mahjong-Mandate was alles keine Mechanik hat, sondern nur, was für Hand&Auge ist. Daher kein muss vom Gameplay.


    Bei Ankh kann ich so fern/aktuell absch?tzen, die zus?tzlichen Guardians bereichern das Spiel deutlich, der ein oder andere kann eventuell bei der ein oder anderen Kombi vielleicht etwas st?rker sein, wird man dann sehen, wenn man alle Infos hat und auch wie das Szenario-SetUp ist. Vom Ersteindruck wirken sie auf mich nach Abw?gung, Aufschlüsselung, Regeln ect gut und brauchbar integriert was ich geteilt habe mit verschiedenen Verweisen.

    Guts to the apostles

    "You're right, we are mortal and fragile. But even if we are tortured or wounded, we'll fight to survive. You should feel the pain we feel and understand. I am the messenger that will deliver you to that pain and understanding."

  • Also das mit dem KS Verkauf mit Gewinn auf eBay etc w?re ich auch zumindest vorsichtiger. Ist kein derartiger Selbstl?ufer mehr. Hatte zu Ostern bei Z: Invader als Geschenk geschaut und h?tte da Schn?ppchen unter KS Preis machen k?nnen da einfach zu viel Angebot und eben dann auch sehr viel für Retail fix kommt.


    KS exclusives haben bei Cmon halt mittlerweile auch oft den Ruf nicht genug getestet zu sein was den Wiederverkauf schm?lert.

  • Ich rate generell davon ab, Kickstarter Pledges als Geldanlage zu sehen.


    Kickstarter ist doch fast ein eigenes Hobby. Da sollte man sich nur dran wagen, wenn einem ein gewisser Verlust nicht weh tut.

    Und die H?lfte der Exclusives sind vom spielerischen Mehrwert vernachl?ssigbar und bedienen die Sammel-Liebhaberei.


    Ich backe nur, wenn mich der Kickstarter total anspringt und ich da in Begeisterung ausbreche. Bei Ankh ist dasnoch nicht der Fall, ich werde mich am n?chsten oder übern?chsten Wochenende mal tiefer mit den Mechaniken besch?ftigen und dann entscheiden.

  • ANZEIGE
  • ?berladen? oO Ich finde die abgesehen von Horus sogar ziemlich zurückhaltend und blass. Aber gut, bleibe natürlich trotzdem drin. Mehr G?tter hat das Spiel gebraucht und jetzt sind sie da. Erh?ht die Wiederspielbarkeit und das "Ausprobieren-Wollen!" um Einiges.

    Lg

  • Also das mit dem KS Verkauf mit Gewinn auf eBay etc w?re ich auch zumindest vorsichtiger. Ist kein derartiger Selbstl?ufer mehr. Hatte zu Ostern bei Z: Invader als Geschenk geschaut und h?tte da Schn?ppchen unter KS Preis machen k?nnen da einfach zu viel Angebot und eben dann auch sehr viel für Retail fix kommt.


    KS exclusives haben bei Cmon halt mittlerweile auch oft den Ruf nicht genug getestet zu sein was den Wiederverkauf schm?lert.

    Grunds?tzlich nicht falsch allerdings nicht differenziert und detailiert, es fehlen diverse Faktoren.


    Es kommt massiv auf das Projekt an, in welcher Unit Anzahl das Produkt hergestellt wird als auch, was der genaue Content ist und eben ob KSE (Kickstarter Exclusiv oder nicht) oder wie viele SGs/Extras den insgesamt im Pledge enthalten sind.


    Es macht einen gro?en Unterschied ob nur 5K Leute Backen oder 50K, oder ob die Expansion KSE ist und einen hohen Appeal hat oder ob die Expansion nicht exklusiv ist und vielleicht auch gar nicht so reizend ist.


    Kommt stark auf viele verschiedene Faktoren an, auf deren Zusammenspiel. Dies kann man versuchen abzusch?tzen/einzusch?tzen.

    Zus?tzlich habe ich auch nur geschrieben das, auch wenn man den KSE Anteil, den man nicht braucht oder will verkaufen kann, um die Kosten zu reduzieren oder für das Shipping aufzukommen, nicht dass dies garantiert ist oder man einen guten Preis bekommt.

    Bei vielen Projekten kann man gute Preise in der Bucht&Co bekommen, bei anderen nicht. Risiko ist immer.


    Problematisch ist es halt andersrum, wenn man sp?ter feststellt, man will die KSE doch aber bekommt sie nicht mehr oder eben zu abstrusen Preisen die man nicht zahlen m?chte (oder kann).


    Halbwegsakutelles Beispiel

    Mein Physical Viking Pledge hat 60$ gekostet (+Shipping).

    Den 5th Player Clan (Stag) KSE, habe ich für 50 verkauft.

    (Meine alten Gods of Midgard für 10 an einen Freund verkauft, habe ja durch den Pledge die neuen Oversized Gods).


    So habe ich das Digital Play, die 7 KSE Monster und alle Luxus Upgrades wie Ruinen, Plastik Marker, die SG Box ect. für quasi die Shipping Kosten bekommen.


    Weniger aktuelles Beispiel

    Auch beim A Song of Ice & Fire: Tabletop Miniatures Game Hand of The King Pledge (Core&6 extra Boxen) habe ich alle Starkes und Lannister verkauft und getauscht nach ein paar Spielen, nur die Mercenary behalten. Hatte durch den Verkauf die Kosten des Pledges und der Shippingkosten gedeckt als auch 2 Spielern ziemlich preiswert (im Vergleich zum Retail) ihre Fraktionen gegeben und selbst eine kleine Mercenary Armee gehabt die ich vom Restgeld auch noch sp?ter um eine weitere Einheit erweitert habe,


    Ist sicher richtig, ratsam und vorallem Sicherer. Wenn man sich viel mit besch?ftigt, den Markt kennt, die Nachfrage, was beliebt ist und absch?tzen kann, ist es durchaus m?glich hier gut gewinn zu machen oder eben die eigenen Kosten zu (deutlich) zu reduzieren.

    Risiko bleibt.


    KSE sind sehr unterschiedlich in der Qualit?t, ist Korrekt. Bei einigen Spielen ist es jedoch kein Balast oder nicht alles. Kann immer einen Mehrgewinn haben.


    Das neue Update bringt die erste Erweiterung mit …



    Erwartungsgem?? ein Satz neuer G?tter. Von den G?tter-Namen her h?tte ich einige von denen schon bereits im Grundspiel erwartet … :denk:

    ?u?ert geile F?higkeiten. Spiele mit Horus, Thoth und Horus machen den Conflict bei so viel Einfluss auf Battle Cards zu einem richtig harten Mindgame.


    Diverse First Thoughts zu den Expansion G?ttern

    BoardGameGeek


    PS:

    Die Mechaniken von Ankh sind sehr ansprechend, befasse dich mal damit genauer. Ich sehe sehr viel Potenzial.

    Hier ein BGG Thread in dem auch einer sich ein Print&Play gebastelt hat (mit improvisierten Szenario-SetUp)

    BoardGameGeek


    PPS:

    Mir gefallen die G?tter vom Design alle extrem (bis auf den Affenkopf von Thot).

    Aber die Paint Jobs von Angel Giraldez.

    H?LLE sind die gut.....

    Guts to the apostles

    "You're right, we are mortal and fragile. But even if we are tortured or wounded, we'll fight to survive. You should feel the pain we feel and understand. I am the messenger that will deliver you to that pain and understanding."

  • Das neue Update bringt die erste Erweiterung mit …



    Erwartungsgem?? ein Satz neuer G?tter. Von den G?tter-Namen her h?tte ich einige von denen schon bereits im Grundspiel erwartet … :denk:

    Und weil die so essenziell aussehen erwarte ich aktuell, dass es die auch im Retail geben wird. So ist es auch mit den Kami und den Monstern aus Rising Sun passiert. Alles in allem, abgesehen von den Münzen, der Playmat und den 3D-Tokens hat die KS-Variante von Rising Sun eigentlich nur noch eine Handvoll Monster mehr gehabt.


    Ich glaube bei Zombicide Invader gab es auch die erste Box zus?tzlich im Retail?


    Ich gehe davon aus, dass wir auch hier diese Box bekommen werden, allerdings mit Tokens statt Minis für z.B. die Katzen. Dafür aber dann übersetzt.

  • Und weil die so essenziell aussehen erwarte ich aktuell, dass es die auch im Retail geben wird.

    Steht doch auch gleich im ersten Satz der Beschreibung. :) (Zu mindestens für die Englische und die Franz?sische Version)

    Stimmt :saint: Mir ist auch erst sp?ter aufgefallen, Dass ?Exclusive“ nur an den Katzenminiaturen steht.

  • Falls nach Erscheinen des Spiels die allgemeinen Reaktionen nicht katastrophal ausfallen sollten, w?re die deutsche Retailversions auch meins, die zu?tzlichen G?tter sehen ebenfalls sehr verlockend aus. Mit Pappmarkern kann ich allgemein ganz gut leben.

  • ANZEIGE
  • Let's play? Hah. Es ist CMON. Da stehen, wenn's hoch kommt, 95% der Regeln fest, so dass es irgendwann gegen Ende der Kampagne ein "work in progress" Rule Book gibt.


    Sehe ich das eigentlich richtig, dass CMON aktuell sieben (!) gar nicht oder nicht komplett ausgelieferte Kickstarter offen haben? Komplett ausgeliefert müssten folgende ?ltere Kampagne sein: HATE, Zombicide Invader, Cthulhu Death May Die, Starcadia Quest, Blood Rage Digital, CMON Time Machine. Offen oder teilweise offen dagegen:

    • Project Elite
    • Munchkin Dungeon
    • Bloodborne
    • Trudvang Legends
    • Zombicide 2nd Edition
    • Night of the Living Dead
    • Marvel United.

    Natürlich sind da auch Kampagne mit Lieferdatum Herbst 2020 dabei, wo für sich betrachtet alles noch im grünen Bereich ist. Ob es fünf, sechs, sieben oder acht offene Kampagnen sind, ist im Endeffekt ja auch egal. Das ist auf jeden Fall viel zu viel, erst recht, wenn es sich um eine b?rsennotierte Firma handelt, die seit Jahren auf penny stock Niveau rumkrebst und deren Aktienhandel gerade ausgesetzt wurde, weil bei der vorgeschriebenen Betriebsprüfung die Prüfer Probleme sahen, die wirtschaftliche Tragf?higkeit für den Rest des Jahres zu bescheinigen ("going concern").

    Ich sag's mal so: Die Backer dieser genannten Kampagnen werden sich bestimmt über jeden Ankh-Backer freuen, weil das ihre Chancen erh?ht, ihr vorfinanziertes Produkt auch tats?chlich zu bekommen. Wer bei Ahnk Stand heute mehr als $1 für PM-Zugang reinschmei?t, sollte jedenfalls gut wissen, was er da tut.

  • Time machine ist auch noch nicht voillst?ndig ausgeliefert. Kaum zu glauben, wie lange es dauert, Sachen aus Lagerhallen zu klauben und zu verschicken ;)

  • Wer bei Ahnk Stand heute mehr als $1 für PM-Zugang reinschmei?t, sollte jedenfalls gut wissen, was er da tut.

    Das gibt's (bei CMON glaube ich generell) leider nicht.

    Doch, einfach für einen Dollar unterstützen, (dann bekam man, zumindest bei den letzten Kickstartern, einen Link zum Pledge Manager)

    Ah! Stimmt, steht auch tats?chlich so in den FAQs. Dann meinen obigen Eintrag bitte ignorieren. :peinlich:

    The dice decide my fate. And that's a shame.

  • Sehe ich das eigentlich richtig, dass CMON aktuell sieben (!) gar nicht oder nicht komplett ausgelieferte Kickstarter offen haben?

    Naja, dann schau besser mal nicht bei Sandy Petersen Games. PG hat mindestens (wenn ich auf die Schnelle richtig gez?hlt habe) 9 Kampagnen offen, wo bisher gar nicht oder nur teilweise geliefert wurde bzw. nach Monaten (um nicht Jahre zu sagen) der Verz?gerung bestimmte Backer noch rein Garnichts erhalten haben. Dagegen ist CMON in meinen Augen im direkten Vergleich sogar noch eine sichere Bank … :floet:

  • ANZEIGE
  • Sehe ich das eigentlich richtig, dass CMON aktuell sieben (!) gar nicht oder nicht komplett ausgelieferte Kickstarter offen haben? Komplett ausgeliefert müssten folgende ?ltere Kampagne sein: HATE, Zombicide Invader, Cthulhu Death May Die, Starcadia Quest, Blood Rage Digital, CMON Time Machine. Offen oder teilweise offen dagegen:

    CMON wirft ja auch gefühlt alle 3 Monate ein neues Spiel auf Kickstarter und das schon seit langem, wobei jedes davon 1-2 Jahre Entwicklungszeit hat. Sieben offene Kickstarter sind damit also nicht verwunderlich. Schauen wir uns den Stand bei den genannten doch mal an:


    Project Elite - bis jetzt 5 Monate Verzug (aber Update vor 4 Tagen: "Final Call for Address Changes")

    Munchkin Dungeon - 2 Monate Verzug (Update vor 3 Wochen: Lieferung startet sobald Lockdown vorüber ist)

    Bloodborne - Mai 2020 war ursprünglich angepeilt, verz?gert sich wohl um etwa 2 Monate

    Trudvang Legends - Dezember 2020 laut KS-Kampagne

    Zombicide 2nd Edition - November 2020

    Night of the Living Dead - Oktober 2020

    Marvel United - M?rz 2021

    Wirkt auf mich nicht so, als würde es da Probleme abseits von Verz?gerungen durch Corona geben. Für Kickstarter-Verh?ltnisse werden die Termine sogar ziemlich gut eingehalten, bei jedem Spiel gibt es regelm??ige Updates und bei einigen der obigen steht ja auch die Lieferung unmittelbar bevor, w?hrend die anderen eh erst für die teils fernere Zukunft geplant waren.


    Die Geschichte mit dem Audit ist der einzige Anhaltspunkt zur Sorge und das ist laut CMON Statement nur ein rein deklaratives Problem, mit dem sie schon seit Jahren ab und zu konfrontiert sind und das keine Auswirkungen auf Ihr finanzielles Bestehen hat. Inwieweit das stimmt, kann au?er den betroffenen Managern und Prüfern keiner 100%ig beurteilen. Dass ein Entwickler im Laufe der langen Entwicklungsspanne eines Brettspiels pleite geht, kann aber theoretisch immer passieren, selbst wenn ein gro?er Name dahinter steht, und dieses Risiko sollte man als Backer entsprechend im Kopf behalten, egal was man unterstützt.

    Einmal editiert, zuletzt von danom ()

  • Leider erhellt CMONs Statement deren Lage keinesfalls.


    Going Concern, das Aussetzen des Aktienhandels und der Rücktritt der Buchhaltungsfirma sind keine Bagatellen und lassen sich nicht mit Bilanzierungsproblemchen erkl?ren.

  • Leider erhellt CMONs Statement deren Lage keinesfalls.


    Going Concern, das Aussetzen des Aktienhandels und der Rücktritt der Buchhaltungsfirma sind keine Bagatellen und lassen sich nicht mit Bilanzierungsproblemchen erkl?ren.

    Da ist natürlich was dran. Ich werde bei Ankh auch erstmal bei 1$ bleiben und abwarten, wie sich die Geschichte weiterentwickelt.

  • Bzgl. der finanziellen Situation bei CMON

    Selbst wenn die schlecht dastehen (was ich nicht wei?) ist im Ausfall eine ?bernahme oder Teil-?bernahme wahrscheinlich. Der Pledge muss deswegen nicht weg sein.


    Ist trotzdem nicht gut, aber bei der Ein-Personen-Firma, der man sonst bei KS hin und wieder Geld anvertraut, kommt überhaupt kein Wirtschaftsprüfer.


    Ich sch?tze das Ausfallrisiko bei CMON Kickstartern immer noch als relativ gering ein.

    Ich will das nicht verharmlosen (ist richtig hier dargestellt zu werden), aber der Punkt ist einfach, dass dem Konzept Kickstarter ein gewisses Ausfallrisiko inne wohnt. Das muss man aushalten und sich leisten k?nnen.

    Ich denke trotzdem, dass man an das Projekt noch mit normalen KS Ma?st?ben ran gehen kann

  • Unabh?ngig von der finanziellen Lage stelle ich mir die Frage,

    wie viele Spiele so ein Team von 66 Personen gleichzeitig in

    einer ordentlichen Qualit?t entwickeln kann.


    Zus?tzlich vermisse ich einen "Lessons Learned" Effekt von den durchgeführten Kickstartern, da die Verz?gerungen nicht geringer werden, obwohl genügend Erfahrung vorhanden sein müsste.

  • MetalPirate Das 32-seitige WIP Rulebook stand diesmal allerdings schon am ersten Tag zum Download bereit.


    Vielleicht bricht das CMON System tats?chlich irgendwann zusammen. Ich bin mir dieses Risikos bewusst, aber mich werden 200$ Verlust nicht in existentielle Probleme bringen. Das Spiel ist für mich dieses mal tats?chlich auch nur Bonus, ich will einfach die Minis haben.

  • Selbst wenn die schlecht dastehen (was ich nicht wei?) ist im Ausfall eine ?bernahme oder Teil-?bernahme wahrscheinlich. Der Pledge muss deswegen nicht weg sein.

    1. Satz: Ja, die haben "assets", für die sich andere interessieren dürften, allem voran natürlich die Produktlinie "Zombicide".

    2. Satz: Nein, gerade bei einer Ausschlachtung von CMON (bzw. ?bernahme von Teilen durch die andere) w?ren die Backer h?chstwahrscheinlich die Dummen, denn niemand anderes würde die Pflichten übernehmen. Hei?t: Die KS-finanzierten Produkte würden dann vermutlich (fertig)produziert und auf dem freien Markt verkauft, aber die Backer erhalten rein gar nichts, sondern stellen sich ganz hinten mit ihren Forderungen beim Konkursverwalter an. Ist bei anderen Kickstartern, deren Creator pleite gegangen ist, auch schon so passiert. Dass übernehmende Firmen die ausstehenden Lieferverpflichtung auch mit übernehmen, gab's auch schon, aber das ist nicht die feste Regel.

  • Naja, dann schau besser mal nicht bei Sandy Petersen Games. PG hat mindestens (wenn ich auf die Schnelle richtig gez?hlt habe) 9 Kampagnen offen, wo bisher gar nicht oder nur teilweise geliefert wurde bzw. nach Monaten (um nicht Jahre zu sagen) der Verz?gerung bestimmte Backer noch rein Garnichts erhalten haben. Dagegen ist CMON in meinen Augen im direkten Vergleich sogar noch eine sichere Bank …


    Wobei du da schon fast das schlimmste Unternehmen bei KS erw?hnst :) Und trotzdem werfen die Leute ihnen bei KS weiter das Geld hinterher. "Oh geil nochmal 60& Plastik extra bestellbar auch wenn mein CW Pledge von vor 2 Jahren immer noch nicht da ist". Ich glaube es gibt keinen anderen Wirtschaftsraum momentan der so einseitig den K?ufer (sorry es ist bei Petersen und CMOn einfach ne preorder) derart benachteiligt und der trotzdem darüber in Jubelschreie ausbricht.


    Würde mir bei CMON momentan allerdings auch nicht zu viele Sorgen machen wobei ich kein Wirtschaftsprofi bin.

  • ANZEIGE
  • Im Workshop des Tabletop Simulators kann man sich bereits Prototyp-Versionen von "Ankh" auf der Basis der vorl?ufigen Regeln und 2D-Scans live ansehen und ausprobieren, z.B. hier: Steam Workshop :: Ankh: Gods of Egypt


    Freiwillige vor... ;)

    “Truly I was born to be an example of misfortune, and a target at which the arrows of adversary are aimed.” ― Miguel de Cervantes Saavedra, Don Quixote

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Brettspielen am Freitagabend n?rdlich von Frankfurt/Main: Spieletreff Petterweil

  • Zwischen Sandy Petersen Games und CMON besteht ein gewisser Unterschied.

    Ersteres ist quasi eine Familienklitsche, zweiteres ein b?rsennotiertes Unternehmen.


    Wenn ich Sandy Petersen nicht traue, kann ich immer noch auf die Auslieferung des Kickstarters warten und dann das Spiel auf der Homepage bestellen. Das ist natürlich erheblich teurer als wenn ich Backer bin, aber ein Risiko muss ich nicht eingehen. Derzeit kann ich von Planet Apocalypse alles ausser dem Grundspiel auf der Homepage bekommen, denn Kickstarter-Exklusives gibt es nicht. Bei CMON geht das nicht. Vorausgesetzt ich bin mit einer englischen Ausgabe zufrieden.


    CMON hat im Jahr 2019 2.000.000$ für Beraterhonorare ausgegeben. Wo das Geld gelandet ist, kann derzeitig niemand sagen. Mit der Time-Machine hat CMON die eignen Regeln gebrochen. Bislang waren Kickstarter Exklusives eben exklusiv. Mit der Time-Machine hat man die eignen und zukünftigen Exklusives entwertet. Da brauchte wohl jemand Geld...Und das die Auslieferung von vermeintlichen Lagerbest?nden extrem lange dauert, finde ich verwunderlich.


    Ein Going Concern ist quasi die rote Karte im Fu?ball. Ich gehe als von der Firma beauftragtes Steuerunternehmen an die ?ffentlichkeit und gebe bekannt, dass ich nicht davon überzeugt bin, die Firma k?nne das laufende Gesch?ftsjahr überstehen, ist starker Tobak. So etwas passiert eher selten und ist keinesfalls eine Lappalie.

  • Um wieder den Blick auf das SPIEL zu lenken, gab es im neuen Update#20 genau das worauf ich und andere schon seit Anfang an gewartet haben.


    Ein Designer Note über die Szenarien!


    Ankh: Gods of Egypt by CMON ? A Designer's Look at the Ankh Scenarios — Kickstarter


    Diskussion dazu auf BBG

    BoardGameGeek


    Eric M. Lang Designer Note

    One of my design goals for Ankh was to push the elegance and simplicity of Blood Rage and Rising Sun even further, while still maintaining a variety of game-to-game play experience. Since your choice of god and available guardians already changes the game, scenarios add a third angle, with each highlighting and/or tuning different aspects of the game.


    Genau das hat er erfüllt, die Szenarien lesen sich gut sind einfach anzuwenden und das 2-3 Spieler Szenario SetUp aka Two Capitals ist hervorragend genau dafür ausgelegt mit weniger Spielern (gut) zu funktionieren (und ein weiteres ausgepr?gtes Kontrollelement in das Spiel integriert: St?dte).


    Syncretism das Szenario für 5 Spieler bringt einen 2ten Merge zum Ende des Spiels und entfernt die Elimination (oder besser gesagt tauscht die Elimination gegen einne weiteren Merge von G?ttern aus, den beiden sch?chsten nicht gemergten), baut gut Druck auf wenn auch anders.


    Abschliessen schreibt er...


    Scenarios are one of the most exciting features of Ankh. And they are also the latest feature to enter development; in fact, we are still developing and tuning them to make sure they fulfill the following goals:.


    - Offer a strikingly different feel: Each scenario should offer something that other scenarios do not, highlighting (or omitting) something from the game to offer a new set of choices or challenges… or changing the context of familiar interactions.

    - Enhance thematic resonance: Connect Ankh even more with its theme; giving players a specific piece of various parts of (our fantastical version of) Ancient Egyptian history.

    - Be easy to track: Use additional rules that are either conceptually simple (or intuitive), and use game elements that already exist to track them.

    - Not be too distracting: Ankh is a game of gods and their struggle to maintain devotion of Egypt’s people. Scenarios are to enhance that struggle, not pull too much focus from the inherent coolness of being a unique god with their own powers.


    PS:

    Ankh: Gods of Egypt - Kickstarter Board Game - KS Spotlight/ A mega deep dive

    (Extrem ausführlich in unterschiedlichen Bereichen)



    0:00 A Mega Deep Dive into Ankh's Kickstarter from CMON - Intro
    0:22 The Elephant in the Room
    0:47 The Video in 90 seconds! "Comedy"
    2:27 First Look
    3:29 The $1 Pledge "It's Real!"
    4:31 The Kickstarter Ankh Video "AMAZING"
    8:44 Looking at the table presence
    14:46 Learn about the game
    18:53 What do we think of the components
    20:51 A look at the miniatures
    32:40 What's in the box?
    34:48 Stretch Goals Sneaky Peek
    37:09 How big are the miniatures?
    37:48 Recommend Videos
    39:42 Analysis of the painted minis
    43:00 How great the updates are
    47:02 Shipping Information
    52:20 Quick look of the rule book
    59:51 Final thoughts

    PPS:

    Diverses Infos/Diskussionen/Meinungen zum "Going concern"

    BoardGameGeek

    BoardGameGeek


    CMON Financial News Special


    Vom King of Avarage Kanal eine recht leicht verst?ndlicher Sacherverhalt dazu (sofern dies stimmt)


    I wanted to take a moment to clear some things up briefly about CMON.

    They are fine. I know there's been two articles floating around about their audit and then CMON posted a quick response. While it leads to something we should all think about, it doesn't mean the death of the company or anything like that.

    Essentially, CMON is releasing games so quick, and getting so slow at delivering them that when they count the KS funds as a liability (that is, payment that needs a response, like a game delivered) they are no so far behind that the liability money outweighs what they actually have as a company.

    Obviously owing a KS delivery is not the same as a bank or investor loan, they won't go under for it so while ultimately the audit thing will clear up, we all do need to ask ourselves if that shouldn't be a wake up call for CMON to take a breath for a bit, at least after Ankh. I've spoke for months now about their development/delivery debt they keep acruing. When you release 2 campaigns per 1 delivery, it's just not sustainable forever.

    Hopefully CMON does take this moment to really catch their breath and work on making and delivering the best darn version of the games they already have outstanding. I know all of our wallets (and their accountants) could use the break.

    I speak to this a bit more in my News video next week, but felt it was important to have the info out there and available at least a bit earlier :)The King of Average - YouTube


    PPPS:

    Die 3 Monument 3D-Upgrades (Anhang) sehen Klasse aus und machen auf dem Board richtig was her. Erfreulich

  • Neues Update mit super geilem Guardian (sowohl visuel als auch Spielmechanisch)


    Ankh: Gods of Egypt by CMON ? Medjed – The Unseen Smiter — Kickstarter


    Medjed (3xMiniaturen, L1)

    What sort of creature hides under Medjed’s cloth is a mystery even to the gods. While it remains unseen, Medjed’s eyes shine through, filling the land with an obfuscating light. Having Medjed as an ally is not as straightforward as other guardians. While it’s certainly better to have it on your side, one must be very careful to employ it properly.


    If Medjed takes part in the resolution of a battle, the winner (whoever they are) gains followers instead of gaining devotion.


    While this may occasionally be a good strategy for yourself, when in need of followers to unlock new Ankh powers or build monuments, it would be more often used to deprive your enemies of the devotion they need to win the game. The addition of Medjed changes the landscape of a game drastically, often resulting in lower Devotion totals, which means a desperate struggle to stay in the game beyond the forth conflict.

    Gedanken/Anmerkungen zu Medjed

    Sowas ist grossartig, kleiner Twist der viel bewirkt. Follower statt Devotion werden im Battle mit Medjed gewonnen.

    Follower sind die Ressource für diverse God Powers (oder als Konter) und Monumente als auch Ankh Powers, also die Grundlegende Ressource für alles ausser Devotion mit der man das Spiel gewinnt und auch verhindert nicht fürhzeitig auszuscheiden.

    Mit Medjed kann man deutlich mehr Follower bekommen, allerdings auf Kosten von weniger Devotion. Damit risikiert man zu einen eher in der Elimation Phase ausgeschaltet zu werden als auch eben einem der Top Spieler im Devotion Track zu unterliegen.

    Anderseits k?nnen dadurch diverse andere Bereiche verbessert und gepusht werden mit den auch Devotion verdient werden kann.

    Auch der Bait für andere G?tter ist da, keiner will, das man sich mehr Leisten kann.

    Zus?tzlich kann man besser gezielt auf God-Merging spielen, da man seine Devotion zus?tzlich "künstlich" runter halten kann.


    Im 5-Spieler Szenario in Syncretism risikiert man auch keine vorzeitiges Ausscheiden da es keine Elimination gibt. Nicht uninteressant vom Aspekt, hier kann Medjed wieder leicht anders genutzt werden.



    Aus den Comments;)

    Some maths fact here: with the current amount of Deities (base game + KSE + Pantheon expansion) you can get;

    55 diferent combinations for each 2-player scenario

    165 diferent combinations for each 3-player scenario

    330 diferent combinations for each 4-player scenario

    462 diferent combinations for each 5-player scenario

    Replayability in this game is doubtless!


    PS:

    Ein weiteres Update / Addon sollte am Nachmittag kommen (dafür spricht die übliche Cmon Praktik am Freitag Addons zu releasen, das h?here SG Gape und diverse Andeutungen in den Comments).

    Guts to the apostles

    "You're right, we are mortal and fragile. But even if we are tortured or wounded, we'll fight to survive. You should feel the pain we feel and understand. I am the messenger that will deliver you to that pain and understanding."

    Einmal editiert, zuletzt von Belshannar () aus folgendem Grund: Erg?nzung

  • @ Belshannar: Bekommst du einen Pledge gratis, so wie du die Werbetrommel rührst?

    Leider nein. Aber den Pledge habe ich 2x genommen (der 2te ist/wird ein Geschenk für die Spielegruppe).


    Ich teile nur meine Begeisterung wie die meisten in einem Boardgame Forum für, ein Brettspiel...das sie begeisert.


    Habe den KS lange erwartet und hatte auf viel gehofft und wurde nicht entt?uscht, meine Erwartungen wurden übertroffen und ich mag es mich intensiv mit Themen die mich ansprechen zu besch?ftigen.

    Guts to the apostles

    "You're right, we are mortal and fragile. But even if we are tortured or wounded, we'll fight to survive. You should feel the pain we feel and understand. I am the messenger that will deliver you to that pain and understanding."