Rocketmen (Martin Wallace)

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Die Rakete ist immersiv schon sehr sehr nett, aber da kann man sich auch mit einem 3D-Drucker aushelfen.

    Naja, wer so einen zur Verfügung hat.....

    Den 3D-Drucker als allgemeingültige Alternative vorzuschlagen, hat wohl bislang nur für einen eher geringen Teil der SpielerInnen-Schar Bedeutung.


    Als Backer besitze ich dieses Teil und halte es im Wesentlichen für überflüssig, nice to have, ok, aber da das Ding eher nur in der Launch-Phase zum Einsatz kommt, kommt man ohne hervorragend aus.

    Für mich war die Nicht-Verfügbarkeit der Rakete der emotionale Knackpunkt, mir das Spiel nicht selbst zu kaufen. Denn wenn ich für mich meine, es selbst besitzen und nicht nur mitspielen zu k?nnen (sprich: nach Corona es auch in eigenen Spielrunden zu spielen), dann m?chte ich gerne auch das volle Spielerlebnis haben. Aktuell kann ich in Handel nur eine Version ohne Rakete kaufen und die ist schon teuer genug. M?chte ich wirklich alles haben, müsste ich mich auf dem Zweitmarkt oder Gebrauchtmarkt umsehen, was die einfache Verfügbarkeit dann einschr?nkt und den Preis nach oben treibt.


    Also bleibe ich bei Rocketmen gerne Mitspieler, werde aber nicht zum K?ufer. Auch weil ich das Spiel in der Kickstarter-Ausgabe kennengelernt und als gut befunden habe in der Kickstarter-Ausstattung. Alle irgendwie reduzierten Ausgaben w?ren für mich ein Rückschritt - da würde dann was fehlen für mich.


    Somit hat Martin Wallace eine Chance verspielt, mehr Umsatz machen zu k?nnen und schr?nkt die Verbreitung seines Spiel und die Mundpropaganda der potentiellen Mitspieler und eventuelle neue K?ufer ein. Aus marktwirtschaftlicher Sicht empfinde ich deshalb Kickstarter exklusive Sachen immer falsch. Es gibt weitaus andere Wege, um die Backer zu belohnen und nicht zeitgleich die Retail-K?ufer vor den Kopf zu stossen.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    2 Mal editiert, zuletzt von ravn ()

  • Somit hat Martin Wallace eine Chance verspielt, mehr Umsatz machen zu k?nnen und schr?nkt die Verbreitung seines Spiel und die Mundpropaganda der potentiellen Mitspieler und eventuelle neue K?ufer ein.

    Ich bezweifle dass Wallace da ein Mitspracherecht hatte

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erw?hne, immer meine pers?nliche Meinung wieder.

  • Interessant zu sehen, welche ?berlegungen die Menschen vom Kauf einer Retailausgabe abhalten k?nnen, wenn sie von der Existenz exklusiver Kickstartergoodies wissen.

    Nun ja, jedem Tierchen sein Pl?sierchen.

    Naja, das ist ja bei allen Produkten so. Wenn Du einen Golf-VI f?hrst und ich auch, aber ich hab zum gleichen Preis ein Schiebedach, mehr PS, den cooleren Lack und einen gr??eren Kofferraum bekommen, fühlst du Dich mit Deinem Investment nicht mehr so RICHTIG abgeholt.

    Die "Belohnungen" bei KS sind ja schon lange nicht mehr das, was sie mal waren. In den seltensten F?llen werden da Projekte realisiert, die es sp?ter so nicht g?be. Gute Spiele von renommierten Designern und erfolgreichen Verlagen (wie bei Rocketmen) k?nnte man auch normal in den Handel bringen. Hier wird KS ja als Vorverkaufsplattform genutzt - und die Kunden werden mit Boni gek?dert.

    Das Prinzip find ich auch bl?d.

  • Ups, schon wieder leer? Heftig! Aber ja, FW ist bekannt dafür sich in kleinen Stückzahlen an KS selbst zu beteiligen. War bei uns ja nicht anders.

    Da hatte ich wohl Glück, denn meine Playmats haben es auch noch in den Versand geschafft und kamen heute an.


    Ich habe einmal eine Frage an die Rocketmen-Player Mat-Fraktion: Wie lagert ihr die Dinger?!

    Die passen ja nicht mehr in die Spielebox.... rollte ihr die zusammen mit der Playing Mat und stellt sie in die Ecke?!

  • Ich habe einmal eine Frage an die Rocketmen-Player Mat-Fraktion: Wie lagert ihr die Dinger?!

    Die passen ja nicht mehr in die Spielebox.... rollte ihr die zusammen mit der Playing Mat und stellt sie in die Ecke?!

  • ANZEIGE
  • Seit heute ist meine Version auch endlich komplett mit Playmats, Rakete, Münzen und Minis :) Gro?artig! Die Play(er)mats habe ich übrigens gerollt in der Schachtel der Miniaturen gelagert - passt im Kallax wunderbar hinter die quadratischen Spieleboxen :)


    PS: Wofür nutzt ihr die mit X markierte Stelle auf den Playermats? Für Karten, die aus dem Spiel entfernt werden?

  • PS: Wofür nutzt ihr die mit X markierte Stelle auf den

    Yep!


    Die drei nebeneinander liegenden Kartenfelder nutze ich für Missionsplan, Nachziehstapel, Ablagestapel. Das Kartenfeld darüber nutze ich für die pers?nlichen Ziele.


    Viel Spa? mit Rocketmen ?

  • ANZEIGE
  • Seit heute ist meine Version auch endlich komplett mit Playmats, Rakete, Münzen und Minis :) Gro?artig! Die Play(er)mats habe ich übrigens gerollt in der Schachtel der Miniaturen gelagert - passt im Kallax wunderbar hinter die quadratischen Spieleboxen :)


    PS: Wofür nutzt ihr die mit X markierte Stelle auf den Playermats? Für Karten, die aus dem Spiel entfernt werden?

    X ist mein Schrottplatz...also dahin wandern Karten, die aus dem Spiel gehen, wie z.B. erfüllte Missionskarten....denn sie bringen ja dennoch am Ende u.U. Punkte

    Direkt unter der X der freie Platz ist mein Ablagefeld....dahin spiele ich meine abgelegten Karten aus, denn der Pfeil links von dem freien Feld zeigt an, dass die abgelegten Karten danach ins Lagerhaus (rechtes Feld der 3 mittleren) wandern.

    Das linke Feld der 3 mittleren ist der Missionsplan und rechts davon das freie Feld ist die Startrampe. In der Mitte der 3 Felder sind meine beiden Missionskarten.


    Die Player Mats und die Playing Mat finde ich wirklich gut...abenfalls die Miniaturen.

    Schade finde ich, dass sie die fehlende Startrampe nicht mit im Miniaturen Pack integriert haben. Eigentlich geht`s auch mit dem Pl?ttchen, aber so eine Startrampe f?nde ich pers?nlich schon besser ;)

    Auf die Münzen kann ich nach wie vor verzichten....


    Mal schauen...vielleicht baue ich die Startrampe mit Fimo (wollte ich eh einmal für unsere kleine Tochter holen) nach oder ich hole mir eine Space Shuttle Miniatur, die klein genug ist...mal schauen ;)

    Gibt`s bestimmt eine L?sung.

    3 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Besten Dank für den Link, aber das Ding ist ja 15cm hoch und 5cm lang?! :huh:

    Die Felder, auf die die Rampe gestellt werden muss, sind ja gerade einmal 3cm im Durchmesser.

    In der Gr??e etwas zu finden wird schwierig.... ich behelfe mich da wahrscheinlich mit Fimo...vielleicht belasse ich es aber auch mit dem Chip...denn das Handling sollte schon auch gut sein und wenn es da nichts Ad?quates zu finden gibt ....Die Startrampefigur ist ja eigentlich auch nicht zwingend. Vielleicht belasse ich es auch dabei...mal schauen, wie das Spiel bei uns auf Dauer auf den Tisch kommen wird und ob es sich überhaupt lohnt....

    Einmal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Der blanke Horror! Ich habe aus Blech mal einen ISD nachgebaut. Das schlimmste daran waren (neben den tausenden kleinen Einstichen in den Fingern) die runden Triebwerke. Die gleichm??ig rund zu bekommen ist ohne technische Hilfsmittel ziemlich hart. Man kann sie auch nicht einfach irgendwo drumwickeln. Und hier ist natürlich die gesamte Rakete rund... Darüber hinaus extrem fragil, da w?r ich vorsichtig ;)


    Man kann sich auch gut eine auf Lego bauen :)

    ?hm..... sie sollte dennoch auf‘s Spielbrett passen..... au?erdem f?nde ich die Legorakete irgendwie nicht ganz so stimmungsvoll ;)

    Das war durchaus ernst gemeint. Leider gibt es von den Einzelteilen auf die Schnelle keine Bilder, aber als Kind habe ich mir immer Raketen gebaut. Es gab damals diese kreisrunden 4er, durch die man eine Lego-Technik-Stange stecken konnte. Dort oben drauf eine konische Spitze (quasi 4-1) und unten gab es eine Art Abschluss. Sollte nur leicht gr??er sein als die mitgelieferte Rakete, aber dennoch in die Felder passen:


  • ANZEIGE
  • Im LEGO-Set 21321 ist ein kleines Space Shuttle dabei, was in Form und Gr??e gut zu Rocketmen passen k?nnte:

    Internationale Raumstation 21321 | Ideas | Offiziellen LEGO? Shop DE
    BrickLink - Set 21321-1 : Lego International Space Station [LEGO Ideas (CUUSOO)] - BrickLink Reference Catalog


    Im Zwiefel aus der Online-Anleitung und der Teileliste einfach nachbauen oder als Anregung nutzen, selbst kreativ zu werden.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Immer noch ein Klasse Spiel, aber hier mal meine zwei Cent zu den Addons & Exclusives, nachdem wir nun nach 5 Retail-Partien einmal All In gespielt haben:


    Rakete (Exclusive):

    Ja, sie ist schon nett! M?chte ich nicht mehr missen. L?sst sich aber genau so gut drucken oder aus Lego bauen.


    Münzen (Exclusive):

    Auch nett, aber unn?tig. Ich bin sonst ein Freund/Fan von Material-Upgrades, aber die Dinger bewegen sich hier pro Partie maximal 1x. Da wirken die Token (in Kapseln) weniger wie Fremdk?rper als die Münzen. Und die Startspieler-Münze ist wahrscheinlich eher nur für Solo brauchbar.


    Player Mats (Addon):

    Die sind richtig gut und nützlich! Karten aufgeben/ablegen sind ja eh die Paradedisziplinen einer Playmat. Aber diese 4 Mats sind schon deshalb nützlich, weil sie mehr Fl?che und vor allem auch mehr Slots bieten als die Boards. Die Grafik unterstützt das. Sehr gut!


    Playmat (Addon):

    Auf der einen Seite hat sie gute Qualit?t und wie immer ist eine Playmat bei Spielkarten angenehm. Sie ist auch gr??er als das Brett (Ich glaube 61 statt 56 cm). In sofern auch nett! Was ich allerdings etwas befremdlich fand (und so auch nicht angeboten h?tte) ist, dass es dieselbe Grafik des Spielbretts ist, einfach nur skaliert. Bedeutet, dass die Slots nun gr??er sind als die Karten, die man darauf legt. Tut dem Spiel keinen Abbruch und der Usability tut eine Playmat immer gut. Aber dass sie einfach nur skaliert ist, h?tte ich nicht erwartet. Positiv ist zumindest, dass die Erfolgstoken nun inkl. Kapseln auf die Slots passen.


    Miniaturen (Addon):

    Optik stimmt. Qualit?t auch. Man erkennt sie gut. Dennoch bin ich insgesamt entt?uscht. Das liegt eher daran, dass die Bases viel (!) gr??er sind als die Erfolgstokens, selbst wenn diese in Kapseln stecken. Gerade bei 4 Spielern (wenn einige Ziele mehr als 2x angeflogen werden) wird das ?unsch?n“. Kein NoGo, aber der Monk in mir beschwert sich da. Noch schlimmer eigentlich, dass sie selbst auf der zu gro? skalierten Playmat nicht passen und somit für das kleinere Board, sollte man die Playmat nicht haben, viel viel viel zu gro? sind. Das ist kein Genickbruch, aber wenn man schon Geld ausgibt, um ein Spiel sch?ner zu machen, dann sollte das auch funktionieren wie gedacht, finde ich.


    Fazit:

    Rakete und Playermats sehr gut, Playmat ist OK, die Münzen braucht niemand, aber sind jetzt nunmal da. Aber statt der Minis werden wir wohl h?ufiger die Tokens in Kapseln einsetzen, zumindest bei mehr als 2 Spielern.



    PS: Diese Fotos standen von der skalierten Playmat. Das Board ist kleiner!

  • Danke für den Eindruck.

    Meine Miniaturen und die Player-Mats sind gerade unterwegs zu mir. Da bin ja mal gespannt.

    Gerade von den Miniaturen hatte ich mir schon mehr Immersion erhofft. Dann überlege ich mir wegen der gr?sseren (wenn auch immer noch zu klein) Fl?chen vielleicht doch noch die Playmat. ?

  • ANZEIGE
  • Wie bekomme ich Gefahrenkarten auf den Schrottplatz? Ich habe darüber nichts gelesen dass ich die aus dem Spiel nehmen darf.


    Mich würde auch noch interessieren als Solo-Spieler ob die Gefahrenkarte am Spielende auch nochmal zus?tzlich gewertet wird? (beim Solo-Spiel bekomme ich die Punkte gleich beim Kauf der Gefahrenkarte)

    Der Unterschied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ist nur eine Illusion, wenn auch eine hartn?ckige. (frei nach Albert Einstein)

    3 Mal editiert, zuletzt von Sympathikus ()