Heroquest in 2020 - taugt das überhaupt noch was oder wurde es vom Zahn der Zeit kaputtgenagt?

Bitte bewerte: Dune: Imperium
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ich wei? nicht ob sie es wussten: Lego kann man trotzdem bauen, auch wenn kein Logo auf der Anleitung ist. Die meisten Ideas Sets werden von China-Firmen dann gekapert oder ggfs sogar mit neuer Liezens umgesetzt.

  • ANZEIGE
  • Ich wei? nicht ob sie es wussten: Lego kann man trotzdem bauen, auch wenn kein Logo auf der Anleitung ist. Die meisten Ideas Sets werden von China-Firmen dann gekapert oder ggfs sogar mit neuer Liezens umgesetzt.

    Klar kann man das und natürlich k?nnen die China-Firmen einfach das Bauset machen und dann Questhero oder so machen.

    Mein Posting war komplett ohne Wertung reine Informationsweitergabe. (Ich pers?nlich h?tte das als Ideas-Set eh nicht gekauft)

  • Ich habe damals in meiner Kindheit auch Hero Quest gespielt und ja, es war eine tolle Zeit.

    Aber m?chte ich ein Reprint?

    Nein, auf gar keinen Fall! Vergleicht man das Spiel von damals mit den heutigen Titeln, dann ist es total langweilig und es würde bei mir nur noch in meinem Regal rumgammeln.

    Ich verstehe auch den ganzen Hype eines Reprints nicht so ganz....

    Was übrig bleibt ist halt der Titel und die Nostalgie.

    Es existieren mittlerweile viel viel bessere Spiele, die einfach vieles besser machen.

    Meiner Meinung nach müsste ein komplett neues Spiel erscheinen, welches nur noch den Namen Hero Quest tr?gt.

    Einmal editiert, zuletzt von vampb ()

  • Das Wort, das du suchst, lautet Neuauflage. Da kann ein altes Spiel durchaus an moderne Ma?st?be angepasst werden.

  • ANZEIGE
  • Da hast du Recht, aber was übrig bleibt ist dann nur der Name. Und dadurch wird es nicht gleich ein geiles Game ? Im Grunde gibt es von Hero Quest schon Neuauflagen, besitzen aber einen anderen Namen.

    Hero Quest hat nichts besonders im Universum, es ist "nur" klassisches Fantasy Setting. Darum verstehe ich den Hype nicht.

  • Ich tippe mal auf Digitalumsetzung... ?

    Avalon Hill ist ein Publisher für Board Games. Mal abwarten...

    Das doch Exklusivit?t

    Ist für mich nachvollziehbar. Mein eigentlicher Wunsch, der hinter meiner Aussage steht ist, dass sie hoffentlich ein Brettspiel rausbringen (und ich klammere meine Hoffnung daran, dass sie ihren Schwerpunkt aktuell eher bei Brettspielen haben).


    Gerne eine Art DUN-Light mit einer modernen, gut skalierenden Spielmechanik und fantasievollen Minis in der Welt von HeroQuest.

    Ein HQ-Videospiel brauche ich pers?nlich nicht (maximal als optionale Spielerg?nzung fürs Tracking).

  • Der Hype besteht einfach aus dem Kult. Das war DAS Spiel damals.wir haben es damals n?chtelang gespielt

    Kam da nicht Amnesty vorbei und hat Euch wegen Verletzung der Menschenrechte mitgenommen?

    Hero Quest war für den Overlord die reinste Folter. Kein Zeitdruck, Helden warten vor Raum, Tür auf, Figuren aufstellen, zuschauen wie die Helden dank besserer Würfelchancen alles abr?umen. Und wenn mal was stehen bleibt haben die Helden auch noch mehr Schilde als die Monster. Wir hatten zuerst Star Quest, da war mit Radarblips, Ereignisstapelmanipulation, Verst?kungstruppen etc. das Ganze auch für den Overlord ein echter Kampf zwischen den Parteien. Die erste Erweiterung war auch super, gut die Eldar war Mist.

    Dann haben wir Heroquest gespielt...


    Seit dem rollen sich mir bei der HQ Nostalgie immer die Zehenn?gel auf.

  • Hero Quest war für den Overlord die reinste Folter. Kein Zeitdruck, Helden warten vor Raum, Tür auf, Figuren aufstellen, zuschauen wie die Helden dank besserer Würfelchancen alles abr?umen. Und wenn mal was stehen bleibt haben die Helden auch noch mehr Schilde als die Monster.

    Also bei uns sah das definitiv anders aus. Ewige Diskussionen mit dem Overlord, dass er bitte nicht zu fies spielen soll, schlie?lich wollen ja alle am Tisch ihren Spa? haben....usw...

    Einmal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Wir hatten im partykeller gespielt, da hatte uns Amnesty nicht gefunden. Vielleicht hattet ihr auch einfach einen schlechten Overlord ?

  • ANZEIGE
  • Hero Quest hat nichts besonders im Universum, es ist "nur" klassisches Fantasy Setting. Darum verstehe ich den Hype nicht.

    Das kann auch nur wer sagen, der sich damit nicht wirklich besch?ftigt hat. Es handelt sich dabei n?mlich um die Warhammer-Welt und genauer um den Krieg als sich Orcs und Chaos verbündet haben, rund um Morkar, den ersten Champion des ungeteilten Chaos. Die Lore der Welt, die Stimmung und die Tiefe ist etwas sehr besonderes. Klar, das meiste wurde hart zusammengeklaut, aber so clever miteinander verwoben, dass das mitnichten einfach nur "klassische Fantasy" ist.


    Heroquest als Brettspiel hatte zudem damals schon etwas, was man bei heutigen Vertretern des Genres fast vergeblich sucht: echte Exploration. Man hatte wirklich das Gefühl, ein Charakter in der Welt zu sein, der gerade durch ein finsteres Verlies streift. Anders als bei heutigen Vertretern des Genres, bei dem man in erster Linie das Gefühl hat, eine Spielfigur auf einem Brett für taktischen Kampf zu sein. Heroquest hat einfach eine gewaltige Ruhe ausgestrahlt (auf vielen Ebenen!), die das beklemmende Gefühl eines Dungeons viel akkurater dargestellt hat, als die heutigen Spiele.


    Ich glaube sogar, dass gerade die vielen klassischeren Monster und die dazugeh?rigen Minis, die eben nicht den Eindruck "gr??er, abgefahrener, besser" vermittelten, einen gro?en Anteil an dem Erfolg hatten und haben.

    "Filzgleiter klingt v?llig übertrieben, find ich ... "

    "Was klingt denn an Filzgleitern übertrieben?"

    "Na, als wenn das so'n hochwertiges Objekt w?re. So'n Lifestyle-Thema."

  • Gleich vorweg denke ich, dass HeroQuest heutzutage nicht mehr so ankommen würde, wie damals. Das ist schon sehr angestaubt. Auf der anderen Seite ist HeroQuest der Grund warum ich gerade hier bin und diese Zeilen schreibe und ich vermute mal, dass es nicht wenigen genauso geht. Auch in meinem Umfeld h?re ich immer wieder Leute, die jetzt gar nicht so viel mit Brettspielen am Hut haben, dass HQ damals schon echt toll war - au?erdem kennen es richtig viele Menschen. Ich bin daher etwas gemischt von den Gefühlen her, dass es nun "was neues" geben soll. Ich glaube nicht daran, dass sie etwas auch nur annh?hernd so etwas fantastisches aus dem Hut Zaubern k?nnen, das dem Namen HeroQuest irgendwie gerecht werden wird. Aber mal sehen.

    Anders als bei heutigen Vertretern des Genres, bei dem man in erster Linie das Gefühl hat, eine Spielfigur auf einem Brett für taktischen Kampf zu sein. Heroquest hat einfach eine gewaltige Ruhe ausgestrahlt (auf vielen Ebenen!), die das beklemmende Gefühl eines Dungeons viel akkurater dargestellt hat, als die heutigen Spiele.

    DAS ist genau das, was ich absolut best?tigen m?chte. Ich spiele gerade mit meinem Sohn und Neffen (6, 8) die HeroQuest-Kampagne quasi als Karak-Nachfolger. Natürlich mildere ich manche Sachen etwas ab, da das Thema ja schon nicht ohne ist. Also "Orks schlachten" ist nicht angesagt, die Gegner werden anst?ndig "besiegt". ;) Aber worauf ich hinaus wollte: die Ruhe ist fantastisch. Niemand hetzt einen. Keine schlimmen Ereignisse passieren Runde für Runde. Nicht falsch verstehen, als Erwachsenen-Spiel w?re mir das ansich zu langweilig, aber gerade für die jüngeren ist das wunderbar. Dann gehen sie halt noch mal alle R?ume zurück und suchen nach Sch?tzen oder Geheimtüren. Ja, das ist für mich dann nicht gerade spannend, aber dann spawne ich halt noch mal ein paar wandernde Monster auf dem Weg - als Overlord nehme ich mir die Freiheit einfach. Ich sehe in deren Augen das gro?artige Leuchten, dass ich damals vermutlich auch in den Augen hatte. Unbeschreiblich. Beides sind absolut keine ruhigen Kinder und HQ schafft es, dass die beiden 1,5 bis 2 Stunden am Stück auf ihrem Stuhl kleben und ohne gro?artige Ausf?lle einfach ihr Ding machen.

    Was HQ im Jahr 2020 übrigens auch noch schafft: ich habe angefangen mit dem Bemalen von Miniaturen. Ich habe das immer kategorisch abgelehnt, weil ich mich für untalentiert bzw. unkreativ halte (und ich bin es objektiv bestimmt auch immer noch), aber die Ergebnisse sehen immer noch alle Mal besser aus als das das Einheitsgrün, -grau, -rot. Die Kinder rasten jedes Mal aus, wenn ich neue Figuren pr?sentiere. Na ja, und nun male ich seit drei Wochen fast jeden Abend einige Stunden lang alles an, was mir zwischen die Pfoten kommt - Dungeon Saga, Villen des Wahnsinns, ... Danke, HQ, ich m?chte mal wieder spielen, echt toll... ;)

    Hier noch ein paar "Meisterwerke", mit denen ich hier ganz bestimmt nicht angeben kann, aber ich will andere talentfreie Menschen gerne zum Beschmieren ihrer Miniaturen animieren. :D

  • Filzgleiter : Ich widerspreche auch hier mit Freuden. Viele neuen Vertreter sind HeroQuest auch bezüglich Immersion und dem World Building überlegen. Schon allein gegen Brimstone und Darklight gewinnt HeroQuest doch keinen Blumentopf mehr. ;)

    KS Pending: Z War One, The Ghosts Betwixt, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, USS Freedom, Fallen Land

    Die Nische

  • Filzgleiter : Ich widerspreche auch hier mit Freuden. Viele neuen Vertreter sind HeroQuest auch bezüglich Immersion und dem World Building überlegen. Schon allein gegen Brimstone und Darklight gewinnt HeroQuest doch keinen Blumentopf mehr. ;)

    Da müsste man halt erst einmal abwarten, wie die neue Version daher kommt.

    "Der schwarze Turm" wurde ja auch neu aufgelegt und hat mE mit der alten Version bis auf den Turm mE nichts mehr gemein. Also da müsste man tats?chlich erst einmal erst abwarten, bis N?heres bekannt gegeben wird.


    Im Grunde sehe ich es aber wie meeple: "Es ist echt nett, aber es ist nicht der Hammer."

    Ja, es gibt mittlerweile -zig Spiele, die immersiver und eleganter sind. Was ich am Heroquest halt mag: Es ist wirklich sehr einfach und schnell erkl?rt. Descent legt da deutlich noch einmal regeltechnisch eine Schippe drauf. Gerade weil es so simpel ist, hat es schon einige Freunde von mir zum Brettspielen gebracht.

    Ob dies nun andere Spiele besser k?nnen mag ich noch nicht einmal so beurteilen, aber Heroquest fand/finde ich schon wirklich nett.


    Bleibt also abzuwarten, was da kommen soll..... ;)

    2 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Filzgleiter : Ich widerspreche auch hier mit Freuden. Viele neuen Vertreter sind HeroQuest auch bezüglich Immersion und dem World Building überlegen. Schon allein gegen Brimstone und Darklight gewinnt HeroQuest doch keinen Blumentopf mehr. ;)

    Ich bin ja echt beeindruckt was #Brimstone und #Darklight mit fast 30 Jahre Abstand im Bereich Dungeon Crawler bei Immersion / World Building im Vergleich zu #Heroquest auf's Brett bringen, und das ganz ohne irgendwelche eigene Schw?chen ... :lachwein: mal ehrlich, es ist ne ganze Menge m?glich um ein neues #Heroquest auf die Beine zu stellen, welches durchaus in der Theorie wieder der Platzhirsch unter den Dungeon Crawlern stellen k?nnte. Nach oben ist hier viel Luft. Die Community lechzt doch f?rmlich nach einem Top-Titel in dem Segment, und wenn es dann noch ein so namhafter Titel werden k?nnte, sind Hype und hohe Erwartungen quasi vorprogrammiert. Ich bin gespannt ...

  • Mir geht es nur um die Aussage, dass das HQ von damals immer noch aktuellen Genrevertretern voraus sei.


    Richtig, Brimstone und Darklight haben auch zahlreiche Macken, sind aber trotz Kampfmechanikmacken immer noch deutlich voraus. :)

    KS Pending: Z War One, The Ghosts Betwixt, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, USS Freedom, Fallen Land

    Die Nische

  • Beckikaze HQ ist sicher nicht in allen Bereichen den heutigen Vertretern überlegen. Das anzunehmen w?re absurd. Aber in einigen Punkten ist es das schon. Und das ist sehr traurig, wenn man bedenkt, wie alt HQ ist.


    Ich widerspreche allerdings vehement bzgl. Worldbuilding bei Brimstone. Das ist doch defacto kaum vorhanden. Ich liebe Brimstone ... aber das gewinnt bei mir sicher nicht wegen des ausgefeilten Settings ;)

    "Filzgleiter klingt v?llig übertrieben, find ich ... "

    "Was klingt denn an Filzgleitern übertrieben?"

    "Na, als wenn das so'n hochwertiges Objekt w?re. So'n Lifestyle-Thema."

  • ANZEIGE
  • Die genannten Spiele sind nicht vergleichbar in ihrem Genre, weil sie sich an ganz andere Zielgruppen richten.

    HQ konnte man als Kind selbst?ndig erlernen und locker flockig daherspielen. Und deswegen erfüllt HQ heute noch seinen Zweck.

    Das k?nnen SoB, Darklight o.?. Vertreter nicht leisten. Kaum ein Kind wird sich so ein Spiel bzw. seine Regeln selbst?ndig erarbeiten k?nnen. Und das nicht nur wegen der Sprachbarriere.

  • Mir geht es nur um die Aussage, dass das HQ von damals immer noch aktuellen Genrevertretern voraus sei.

    Kunststück mit fast 30 Jahren "Entwicklungszeit" dazwischen ... es ist eher erschreckend, dass hier nicht mehr geschafft wurde. Wie gesagt, hier ist meiner Meinung nach viel Luft nach oben und zukünftige Projekte wie #Descent3 sehen ja auch nicht so vielversprechend aus ... :/

  • Schaue ich mir an, was FFG bisher so an Crawler gebracht hat, hab ich keinerlei Hoffnung, dass Descent 3 IRGENDWAS k?nnen wird.

    "Filzgleiter klingt v?llig übertrieben, find ich ... "

    "Was klingt denn an Filzgleitern übertrieben?"

    "Na, als wenn das so'n hochwertiges Objekt w?re. So'n Lifestyle-Thema."

  • Ich pers?nlich finde es auch erschreckend das ?gefühlt“ kein heutiger Dungeon Crawler das Feeling von HQ erreicht. Auch wenn da natürlich viel Rosarote Brille und Nostalgie dabei sind aber ich finde es heute noch toll das wir das als 8-12 j?hrige ALLEINE zocken konnten (ob wir alles regelkonforme gespielt haben wei? ich nicht mehr aber es war ein Spa?, selbst als Dungeonmaster).

    Ich habe gedacht Machina Arcana w?re mein heutiges HQ aber das Regelwerk ist einfach grausam in meinen Augen und ich habe sehr selten so viele Fragezeichen beim spielen gehabt.

    Descent hat gar nicht gezündet.

    Für mehr hatte ich noch nicht die Gelegenheit.


    Mal sehen was da kommt mit der Neuauflage ?

    Meine Sammlung


    Meine 10er : High Frontier 4all - Obsession - Space Empires 4x

    Meine 9+er: Abomination - BIOS-Megafauna - BIOS-Origins - Empires of the Void II - Kingdom Rush - Legendary Encounters:Alien&Predator - Navajo Wars - Nemos War - SpaceCorp - Space Infantry:Resurgence - Star Trek-Ascendancy - Stellar Horizons - Teotihuacan - Yedo

  • Schaue ich mir an, was FFG bisher so an Crawler gebracht hat, hab ich keinerlei Hoffnung, dass Descent 3 IRGENDWAS k?nnen wird.

    Ach. Zu viel Polemik. Ein bisschen was kann man bei FFG auch. Da iat von Spiel zu Spiel schon immer eine gewisse Evolution zu sehen.

    Aber ordentliches Strealining wird da wahrscheinlich schon drin sein. Wir kennen ja Ansatz ubd Zielgruppe von Descent 3 und dem neuen Hero Quest noch nicht.

    Ich erwarte da durchaus leichte ?hnlichkeit.

  • Gibt es überhaupt irgendeinen aktuelleren Dungeon Crawler für die Zielgruppe von ca. 8-14 Jahre? Am ehesten noch die D&Ds um Ravenloft & Co. Aber die fallen auch raus wegen Englisch (zumindest bei den jüngeren). Und selbst dann sind sie nicht mit HQ vergleichbar, wo es immerhin noch ein Upgrade-System zwischen den Abenteuern der Kampagne in Form von Waffen gibt. Also erst Karak, dann nix bzw. ein 30 Jahres altes HQ und dann kommt alles andere? ?bersehe ich einen Crawler? Vielleicht WHQ Silver Tower?

  • Schaue ich mir an, was FFG bisher so an Crawler gebracht hat, hab ich keinerlei Hoffnung, dass Descent 3 IRGENDWAS k?nnen wird.

    Ach. Zu viel Polemik. Ein bisschen was kann man bei FFG auch. Da iat von Spiel zu Spiel schon immer eine gewisse Evolution zu sehen.

    Aber ordentliches Strealining wird da wahrscheinlich schon drin sein. Wir kennen ja Ansatz ubd Zielgruppe von Descent 3 und dem neuen Hero Quest noch nicht.

    Ich erwarte da durchaus leichte ?hnlichkeit.

    Ich war bisher von allen FFG-Crawlern entt?uscht bis schwer beleidigt. Ganz davon ab, das Terrinoth nun wirklich generischster Quark ist.

    "Filzgleiter klingt v?llig übertrieben, find ich ... "

    "Was klingt denn an Filzgleitern übertrieben?"

    "Na, als wenn das so'n hochwertiges Objekt w?re. So'n Lifestyle-Thema."

    Einmal editiert, zuletzt von Filzgleiter ()

  • Ach. Zu viel Polemik. Ein bisschen was kann man bei FFG auch. Da iat von Spiel zu Spiel schon immer eine gewisse Evolution zu sehen. Aber ordentliches Strealining wird da wahrscheinlich schon drin sein.

    Ja, FFG konnte was ... #Descent1 war für seine Zeit schon gelungen, gleiches gilt natürlich auch für z.B. Arkham Horror 2 oder Runebound 2. Aber wenn mir die aktuelle Entwicklung mit z.B. #ReisedurchMittelerde und #ArkhamHorror3 ansehe, sehe ich für #Descent3 schwarz ...

  • ANZEIGE
  • Gibt es überhaupt irgendeinen aktuelleren Dungeon Crawler für die Zielgruppe von ca. 8-14 Jahre? Am ehesten noch die D&Ds um Ravenloft & Co. Aber die fallen auch raus wegen Englisch (zumindest bei den jüngeren). Und selbst dann sind sie nicht mit HQ vergleichbar, wo es immerhin noch ein Upgrade-System zwischen den Abenteuern der Kampagne in Form von Waffen gibt. Also erst Karak, dann nix bzw. ein 30 Jahres altes HQ und dann kommt alles andere? ?bersehe ich einen Crawler? Vielleicht WHQ Silver Tower?

    Ich k?nnte mir vorstellen, dass Arkeis vielleicht das leisten k?nnte. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es dafür dt. Regeln geben wird

  • Zudem kann man Coop und 1vsMany nicht in einen Topf werfen...Das da jemand mit leuchtenden Augen gegenübersitzt l?sst sich schwierig ersetzen und auch regeltechnisch setzt man da ganz andere Schwerpunkte - Daher sollte man wohl zumindest beim Vergleich die zahlreichen Coop-DCs einmal ausklammern....


    ...und was bleibt da aus den letzten Jahren?


    Descent 2/Imperial Assault

    Dungeon Saga

    World of Smog

    Warhammer Quest - Hammerhal


    Zumindest letzteren haben doch viel zuwenig Leute gespielt, damit der sich als Nachfolger h?tte durchsetzen k?nnen...weil ja kein Schwein mehr Dungeon Crawler Face 2 Face gegeneinander spielen m?chte :P

    Top 10 (jeweils ohne Reihenfolge)

    3 Mal editiert, zuletzt von Harry2017 ()

  • Gibt es überhaupt irgendeinen aktuelleren Dungeon Crawler für die Zielgruppe von ca. 8-14 Jahre? Am ehesten noch die D&Ds um Ravenloft & Co. Aber die fallen auch raus wegen Englisch (zumindest bei den jüngeren). Und selbst dann sind sie nicht mit HQ vergleichbar, wo es immerhin noch ein Upgrade-System zwischen den Abenteuern der Kampagne in Form von Waffen gibt. Also erst Karak, dann nix bzw. ein 30 Jahres altes HQ und dann kommt alles andere? ?bersehe ich einen Crawler? Vielleicht WHQ Silver Tower?

    Ich k?nnte mir vorstellen, dass Arkeis vielleicht das leisten k?nnte. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es dafür dt. Regeln geben wird

    Arkeis soll auf deutsch kommen:

    Arkeis - News - Brettspiel - Kickstarter - Deutsch - Brett und Pad

    Die gro?e St?rke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

  • Ach. Zu viel Polemik. Ein bisschen was kann man bei FFG auch. Da iat von Spiel zu Spiel schon immer eine gewisse Evolution zu sehen. Aber ordentliches Strealining wird da wahrscheinlich schon drin sein.

    Ja, FFG konnte was ... #Descent1 war für seine Zeit schon gelungen, gleiches gilt natürlich auch für z.B. Arkham Horror 2 oder Runebound 2. Aber wenn mir die aktuelle Entwicklung mit z.B. #ReisedurchMittelerde und #ArkhamHorror3 ansehe, sehe ich für #Descent3 schwarz ...

    Ich wei?, alles subjektiv und du meintest auch, dass du für Descent 3 schwarz siehst...aber ganz generell muss man einfach schon einmal anmerken, dass "Reise durch Mittelerde" gesamthaft einfach überdurchschnittlich gut weggekommen ist (neben den 3 Golden Geek Awards und der Laurel Award Auszeichnung) im Gegensatz zum Verriss stellenweise hier im Forum.

    Auf BGG hat es eine satte 8.1 bei knapp 7000 (!) abgegebenen Stimmen....eine 8.1 (!)..... und rangiert auf Platz 93 der best bewerteten Spiele überhaupt und auf Platz 20 beim Unterpunkt "thematischste Spiele". Mir selbst gef?llt es auch ausgesprochen gut...und NEIN...ich will nicht wieder die "Reise durch Mittelerde- Kiste ?ffnen", wenngleich mir bewusst ist, dass ich mit diesem Posting schon ordentlich fest am Kistendeckel rüttele.

    Kurzum (und was ich eigentlich sagen wollte): Für Descent 3 habe ich noch Hoffnung (unn?tig zu erw?hnen, dass mir Reise durch Mittelerde gef?llt, oder?! Es kommt halt immer darauf an, welche Erwartungen man an ein Spiel stellt.) ;)

    7 Mal editiert, zuletzt von Braz ()

  • Im Koop-Bereich leisten in meinen Augen Spiele wie GD, S&S (Arcane Portal), Machina und Lost Tomb allein Dinge, die ihresgleichen suchen.


    Mehr ging nicht? Was soll denn das Genre leisten für euch?

    KS Pending: Z War One, The Ghosts Betwixt, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, USS Freedom, Fallen Land

    Die Nische

  • Für mich spielen folgende Spiele in der gleichen Liga wie HeroQuest, was den Regelumfang angeht. Auch von den Mechanismen sind die Spiele sehr ?hnlich. Einer gegen alle, und Helden erforschen ein Verlies.

    Vor ein paar Jahren WarhammerQuest Shadows over Hammerhal.

    Ein paar Jahre davor DungeonSaga .

    Und davor Dungeon&Dragons Das Fantasy Abenteuerspiel.

    Warum HeroQuest immer noch Kult ist, aber über das D&S Spiel keiner mehr spricht ist mir nicht ganz klar.