Heroquest in 2020 - taugt das überhaupt noch was oder wurde es vom Zahn der Zeit kaputtgenagt?

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ich wei?, alles subjektiv und du meintest auch, dass du für Descent 3 schwarz siehst...aber ganz generell muss man einfach schon einmal anmerken, dass "Reise durch Mittelerde" gesamthaft einfach überdurchschnittlich gut weggekommen ist (neben den 3 Golden Geek Awards und der Laurel Award Auszeichnung) im Gegensatz zum Verriss stellenweise hier im Forum.

    #ReisedurchMittelerde hat für mich pers?nlich zwei grundlegende Probleme: 1. Das HdR-Setting ist v?llig drübergestülpt und k?nnte generischer nicht sein. Hier hat die Lizenz viel Umsatz versprochen, wo ein Terrinoth genauso gut / schlecht funktioniert h?tte. 2. Die App: Apps haben in Brettspielen meiner Meinung nach wenig verloren. Wenn ich am Tablet daddeln will, brauche ich kein Spielbrett und keine Minis dafür. Das ist in meinen Augen eine Entwicklung in die v?llig falsche Richtung. Ich will nicht st?ndig auf Tablet starren, wenn ich ein Brettspiel spiele. Es mag sinnvolle Anwendungen für Apps in Brettspielen geben, aber im Fall von #ReisedurchMittelerde sehe ich die absolute Notwendigkeit dafür nicht. Und da #Descent3 ebenfalls appgesteuert werden soll, sehe ich pers?nlich da schwarz. #Descent1 und #Descent2 haben sicherlich ihre Schw?chen, aber auch ist eine App keine Allheilmittel. Was h?tten wir den heute noch von einem #HeroQuest übrig, wenn man damals das Spiel bereits mit einer App gesteuert h?tte? Sorry, aber darauf kann ich verzichten und andere Publisher bekommen ihre Produkte ja auch ohne App hin ... OK, ausser vielleicht Lego, da braucht man ja mittlerweile auch ein Smartphone für ... :lachwein:

  • ANZEIGE
  • Mehr ging nicht? Was soll denn das Genre leisten für euch?

    Echte Raum-für-Raum-Exploration? Ich wei? es klingt seltsam, aber ich erwarte von einem Dungeon Crawler in erster Linie ganz klassisch R?ume erkunden, Monster bek?mpfen, Schatztruhen ?ffnen, Geheimg?nge suchen, Fallen entkommen usw. ... meine Hoffnungen liegen jedenfalls derzeit in dem Bereich eher auf Kickstartern wie #Stormsunder, #ChroniclesofDrunagor, #AltarQuest und #DarkRituals als auf beispielsweise #Descent3 ... aber vielleicht wird ja #HeroQuest tats?chlich der gro?e Wurf, würde mich jedenfalls sehr freuen ... ;)

  • Gut, ich mag mich hier verkehrt ausgedrückt haben.

    Auch ein Star Quest bzw Star Crusader merkt man sehr stark der ?hnlichkeit von Games Workshop an (welches ich übrigens vom Spiel her viel viel viel besser fand. Danach haben wir nie mehr wieder Hero Quest gespielt).

    Dennoch hatte uns Hero Quest nichts von dieser gro?en Welt gegeben.

    Uns hat das Spiel nie in diese "Welt" blicken lassen, was vielleicht echte Fans, die Bücher lesen und Tabletop zocken, anders sehen.

    Darum "nur" typisches Fantasy.


    Und was andere hier schon erw?hnt haben brauche ich ja nicht zu wiederholen. Es gibt genug Beispiele von anderen Dungeon Crawler im Vergleich zu HQ.

  • Yakosh-Dej : Echte Raum für Raum Exploration hast du doch in Lost Tomb, Brimstone und nahezu im Arcane Portal von S&S. Man hat das sogar in VdW2. ;)


    Auf deine genannten KS freue ich mich auch. Aber ich fand das Genre nie so stark wie zuletzt.


    Das "Früher waren Crawler besser" ist für mich rational nicht nachvollziehbar. Alles aus HQ wurde im Genre verbessert. Bessere Balance, spannenderes Looting, das Tempo (Leerlauf vermeiden) im Spiel, die Unterschiedlichkeit von Heldenklassen, die Progression, das Kampfsystem, die Bewegung...die Liste ist wirklich lang. ;)

    KS Pending: Z War One, S&S AC, The Ghosts Betwixt, Chronicles of Drunagor, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, USS Freedom, Fallen Land, Wild Assent

    Die Nische

  • Und da #Descent3 ebenfalls appgesteuert werden soll,

    Magst Du dafür eine Quelle verlinken?

    Gern ... bin auf den Weg zur Arbeit und muss ich raussuchen, war auf jeden Fall im Zuge der Bildver?ffenlichung ... mal unabh?ngig von der Quelle, würde ich es ja begrü?en, wenn nur eine m?glichst rudiment?re App benutzt bzw. g?nzlich darauf verzichten würde. Aber eine Appsteuerung halte ich auch für alles andere als unwahrscheinlich, da mit #ReisedurchMittelerde, #Descent2 und #VillenDesWahnsinns2 dieser Weg bereits massiv eingeschlagen wurde. Hier besteht eben die M?glichkeit den Overlord recht einfach zu ersetzen, ohne auf komplexe Kartentexte zurückgreifen zu müssen, zudem bietet eine App zus?tzlich die M?glichkeit digitalen Content zu vertreiben.

  • Ich liebe es der Overlord zu sein. Ich finde es eher schade, dass dieser Aspekt heutzutage immer seltener eingearbeitet wird. Bei Spielen wie Villen des Wahnsinns 2, Sob, oder Mittelerde rücken wir die regeln so zu Recht, dass ich meine Overlordgelüste ausleben kann. Ich verstehe ja, dass nicht jeder Lust hat "das Spiel zu steuern", f?nde es aber cool wenn in den Regeln beide Varianten abgebildet w?ren.

  • Yakosh-Dej : Echte Raum für Raum Exploration hast du doch in Lost Tomb, Brimstone und nahezu im Arcane Portal von S&S. Man hat das sogar in VdW2. ;)


    Auf deine genannten KS freue ich mich auch. Aber ich fand das Genre nie so stark wie zuletzt.


    Das "Früher waren Crawler besser" ist für mich rational nicht nachvollziehbar. Alles aus HQ wurde im Genre verbessert. Bessere Balance, spannenderes Looting, das Tempo (Leerlauf vermeiden) im Spiel, die Unterschiedlichkeit von Heldenklassen, die Progression, das Kampfsystem, die Bewegung...die Liste ist wirklich lang. ;)

    Sehe ich über weite Strecken anders. Ganz besonders das Looting, die Balance und das Tempo ist in heutigen Crawlern wirklich nicht berühmt. Die Punkte waren früher auch nicht perfekt ... aber deutlich besser als dieses "h?her,schneller,weiter"-Gebaren der heutigen Vertreter des Genres.


    Brimstone hat übrigens imho keine echte Exploration. Es hat "eine" Exploration. Aber es ist alles zuf?llig ... das kann zwar durchaus eine passende und stimmige Exploration simulieren ... aber um echt zu sein, müsste der Dungeon perfekt abgestimmt und (eigentlich) festgelegt sein. Damit die Spieler auch wirklich etwas zu erkunden haben. Zugegeben: Das ist nun wirklich sehr spezifisch und auf der Ebene sicher auch nicht so wichtig ...

    "Filzgleiter klingt v?llig übertrieben, find ich ... "

    "Was klingt denn an Filzgleitern übertrieben?"

    "Na, als wenn das so'n hochwertiges Objekt w?re. So'n Lifestyle-Thema."

  • ANZEIGE
  • Bin ja im Besitz kompletter und gut erhaltener Hero- und Starquest, SW: IA, paar Sachen von Talisman und Galaxy Defenders.

    Jedes davon hat eine eigene Zielgruppe würde ich sagen.


    Wobei ich aus dem Stegreif sagen würde (aufsteigende Reihenfolge): Talisman gef?llt mir am wenigsten, weiter oben würde ich Heroquest, dann Starquest, Descent 2, SW: IA und auf dem Thron Galaxy Defenders (wenn auch nur wirklich knapp vor SW: IA -je nach Spiellaune, ob man einen Taktikshooter oder ein tolles Erlebnis im Star Wars-Universum sucht,; die letzte Mission mit App war grandios, als wir Helden einen Schacht hinabgesprungen sind um Giftgas zu entfliehen, im D?mmerlicht in einem langen Gang gelandet sind mit mehreren Türen wovon nur Eine zum Hangar mit dem rettenden Shuttle -wir befanden uns auf einem Sternenzerst?rer- als wir am Gangende Atemmaskenger?usche h?rten und ein aufgehendes rotes Lichtschwert sahen. Wir bibberten.... Darth Vader und der Sturmtrupp zerlegten uns regelrecht und mussten einen Held des Widerstands zurücklassen, damit wir nicht scheiterten. Mega gutes Ende einer Kampagne.


    Wollten mal Heroquest in der Runde starten, grade nur schwierig wegen Kleinkind und bin sehr gespannt wie es gealtert ist. Zuletzt als Schulkind gespielt.


    Dungeon Degenerates im Talismangewand w?re auch so ein Megaspiel. *Tr?um......

    zurzeit wird gespielt: Age of Steam, Civilization: Ein neues Zeitalter inkl. Terra Incognita

    All time favorites: Brass: Birmingham, SW: IA u. Rebellion, Klong!

    Einmal editiert, zuletzt von R8tzi ()

  • Ich sag's euch, HeroQuest wird ganz gro? auf Kickstarter gepumpt, mit 12,5 Erweiterungen,

    tausenden Stretch-Goals und Eric M. Lang als Autor (redesigned by...) (ist doch wohl kein Zufall,

    dass der werte Herr gerade bei CMON abdankte). Inklusive 'Classic-Mode' aber eben auch 'Pro-Mode'

    mit komplett neuem Regelwerk für 2020.


    Also zumindest würde ich es so handhaben, wenn ich die Rechte inne h?tte.

    Und das KnowHow. Und das Startkapital. Und die Connections.


    Hasbro dürfte über all das verfügen...


    Das k?nnte dann locker Gloomhaven und Co. überholen mit Gesamtfinanzierungsh?he imo.


    Ob das dann alles n?tig geschweigedenn gut wird, ist ein andere Geschichte.

  • Heroquest macht nach meinen Erfahrungen der letzten Jahrzehnte ein Szenario lang wirklich fast jedem Spa?, auch heute noch, dann aber beschleicht die Gruppe der (absolut zutreffende) Verdacht, dass sich im n?chsten Szenario die Situationen und Abl?ufe ziemlich exakt wiederholen werden und es kommt erst zu einer weiteren Partie, wenn etwas Zeit vergangen ist.


    Genial finde ich beim Spiel den starren Spielplan, der dennoch unheimlich flexible Dungeons erlaubt. Man hat bereits zu Beginn einen winzigen Schimmer, wo R?ume sein k?nnten, und je l?nger man spielt, wird das Layout immer klarer, ohne sich vollst?ndig zu offenbaren, bis man wirklich die letzte Tür ge?ffnet hat.

    Gibt es diesen Ansatz in irgendeinem etwas aktuellerem Crawler eigentlich?

  • Was Hero Quest besonders macht, ist das es Kinder alleine spielen k?nnen und das die auch ihre eigenen Missionen ganz einfach selbst stricken k?nnen.


    Einfach den Plan nach Belieben bebauen, abmalen und fertig. Das fand ich als Kind damals toll.

  • Das k?nnte dann locker Gloomhaven und Co. überholen mit Gesamtfinanzierungsh?he imo.

    und diese Finanzierungsh?he ruft bei Hasbro nur ein Heben der Augenbraue "lohnt sich nicht" hervor

    Och, so vier, fünf Milli?nchen wird Hasbro wohl schon nicht von der Bettkante schupsen, oder?


    Wenn das schon 'lohnt sich nicht' ist, welches Brettspiele-Projekt im eigenen Hause würde mehr abwerfen?

    Es wird nicht jeden Tag ein Magic: The Gathering erfunden...

  • ANZEIGE
  • Och, so vier, fünf Milli?nchen wird Hasbro wohl schon nicht von der Bettkante schupsen, oder?


    Wenn das schon 'lohnt sich nicht' ist, welches Brettspiele-Projekt im eigenen Hause würde mehr abwerfen?

    ein Spiel von dem sie vier, fünf Milli?nchen verkaufen k?nnen...

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erw?hne, immer meine pers?nliche Meinung wieder.

  • 6.000 Monopoly-Varianten.

    Jenga.
    Spiel des Lebens.
    Tabu.
    Dr. Bibber ...

    Einer muss es ja machen. ? Ich würde das genau so machen, denn der Markt will es offensichtlich haben. ?

    Vielleicht wird das geheimnisvolle Projekt mit dem Countdown ja auch einfach ein Monopoly HeroQuest? ?


    Edit: Regel 34 scheint offensichtlich nicht nur auf nackte Unterhaltung begrenzt zu sein. ? HeroQuest Monopoly! - HeroQuest

  • Wenn das schon 'lohnt sich nicht' ist, welches Brettspiele-Projekt im eigenen Hause würde mehr abwerfen?

    6.000 Monopoly-Varianten.

    Jenga.
    Spiel des Lebens.
    Tabu.
    Dr. Bibber ...


    Okay, ich h?tte 'welches NEUE Brettspiele-Projekt im eigenen Hause würde mehr abwerfen' fragen sollen.


    Klar sind neben Nerf, Transformers, Monoply, Magic: The Gathering, My Little Pony, etc. fünf Millionen Umsatz

    nicht viel. Aber warum sollte sowas sich dann nicht lohnen? Warum dann überhaupt eine Firma wie Avalon Hill

    kaufen, wenn das alles zu nischig und für den Gesamtumsatz nicht relevant ist?

  • Warum dann überhaupt eine Firma wie Avalon Hill

    kaufen, wenn das alles zu nischig und für den Gesamtumsatz nicht relevant ist?

    AH wurde damals gekauft weil die Eigentümer Geld brauchten, der Laden dadurch spottbillig war und man vielleicht ein, zwei interessannte Produkte in ihrem Portfolio sah.

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erw?hne, immer meine pers?nliche Meinung wieder.

  • Warum dann überhaupt eine Firma wie Avalon Hill

    kaufen, wenn das alles zu nischig und für den Gesamtumsatz nicht relevant ist?

    AH wurde damals gekauft weil die Eigentümer Geld brauchten, der Laden dadurch spottbillig war und man vielleicht ein, zwei interessannte Produkte in ihrem Portfolio sah.

    Ja, leider.

    AH war eine Kreativwerkstatt, wo sich die Designer so richtig austoben konnten.

    Sowas geht auf dem heutigen Markt gar nicht mehr.

  • ANZEIGE
  • Naja, einige der gr??ten Erfolge waren ja Titel die nicht in House entwickelt wurden, sondern als 2nd Edition bei AH landeten

    Ja, auch! Die alten SPI Titel. Auch History of the World. Britannia. Top-Titel!

    Falls wer diese Geeklist nicht kennt: My Four Years at Avalon Hill | BoardGameGeek

    Alan Moon's Erinnerungen an seine vier Jahre bei Avalon Hill. Absolut lesenswert!

  • Och, so vier, fünf Milli?nchen wird Hasbro wohl schon nicht von der Bettkante schupsen, oder?

    keine Ahnung. Aber bei 4,8 Milliarden Umsatz pro Jahr fallen fünf Millionen mehr Umsatz nicht so ins Gewicht.

    Da hast du eine etwas falsche Vorstellung wie sowas l?uft ;)Je gr??er das Unternehmen umso intensiver suchst die Millionen in den Kosten/Umsatz - mach ich jeden Tag mit...

  • Gern ... bin auf den Weg zur Arbeit und muss ich raussuchen, war auf jeden Fall im Zuge der Bildver?ffenlichung ...

    Und, gefunden?

    Sorry, nein ... konnte nicht mehr rekonstruieren, wo ich das mit der App herhabe. Ich bin eigentlich ziemlich sicher, dass ich das nicht getr?umt habe. Ich werde mal die Augen offen halten, vielleicht komme ich noch drauf ... wenn ich es doch falsch verstanden haben sollte und FFG bei Descent3 auf die App verzichtet, w?re ich der Letzte, der über diese Tatsache b?se w?re ... w?re mein liebster Irrtum. :pardon:

  • Und auf Ytube "broddelt" es dazu^^.


    Hasbro Takes Control of Avalon Hill + New HeroQuest Game Teased - Roll for Crit

    Avalon Hill is the studio behind board games like Betrayal at House on the Hill, RoboRally, and Axis and Allies. For a long time they've been managed by Wizards of the Coast, but starting in 2021, Hasbro is taking the reins. How will this change things going forward? We discuss!


    Is Hasbro Releasing a New Edition of HeroQuest? | Attempts to Re-Release HeroQuest - Always Board Never Boring

    Always Board Never Boring muses on previous attempts from companies to get a reprint of HeroQuest to market, and then discusses a new website that seems to suggest Avalon Hill (Hasbro) is about to launch a brand new version of HeroQuest. Will it be everything we hoped for, or is nostalgia always best kept in the past?


    Sehr sch?nes, knackiges nosstalgisches Video das alles wunderbar Zusammenfasst, besonders die letzten 1-2 Minuten sprechen mir aus dem Herzen.


    FollowUp Video zu Is Hasbro Releasing a New Edition of HeroQuest? | Attempts to Re-Release HeroQuest


    Is Hasbro Crowdfunding HeroQuest? | News and Speculation for a New Edition of HeroQuest - Always Board Never Boring


    Heroquest Is Coming Back - Mysterious Countdown - Jay Oddity


    Brett zum Sonntag #70: Sind ?ltere Spiele (Bspw. Hero Quest?? ) die besseren Spiele? - Brettballet


    Immer wieder werden Spiele neu aufgelegt oder geremaked - aktuell wurde ein neues Hero Quest angekündigt. Sind ?ltere Spiele oder Marken beliebter? Und falls ja, warum ist das so?

    Guts to the apostles

    "You're right, we are mortal and fragile. But even if we are tortured or wounded, we'll fight to survive. You should feel the pain we feel and understand. I am the messenger that will deliver you to that pain and understanding."

    2 Mal editiert, zuletzt von Belshannar () aus folgendem Grund: Formatierung&Typo.

  • Immer wieder werden Spiele neu aufgelegt oder geremaked - aktuell wurde ein neues Hero Quest angekündigt. Sind ?ltere Spiele oder Marken beliebter? Und falls ja, warum ist das so?

    Ich denke, dass das daran liegen k?nnte, dass viele mit Heroquest ein sehr gutes Spiel aus der Jugend verbinden (wie auch beim schwarzen Turm). Dann bekommen solche Spiele einen Kultstatus, der Brand ist bereits etabliert und schon vor dem eigentlichen Re-Release eine Begierde geweckt. Das ist mE einfacher, als wenn man sich mit einem neuen Spiel erst einmal neues K?uferinteresse generieren muss. Beim schwarzen Turm oder Heroquest muss man "eigentlich" nicht mehr viel machen: Die Leute springen gleich drauf....eben mE wegen dem "Kultstatus", dass das Spiel generiert.

    Der schwarze Turm wurde ja auch mE genutzt, um ein neues Spiel mit dem Gadtet des Turms zu generieren. Das hat mit dem alten schwarzen Turm nur noch das Gadget in der Mitte gemein, welches zudem auch noch anderes funktioniert als wie beim alten Spiel.

    Einmal editiert, zuletzt von Braz ()

  • ANZEIGE
  • Das ist doch wahrscheinlich wie bei allem.


    Die damalige Generation ist inzwischen erwachsen und über das Internet k?nnen sich leicht communitys bilden und die Nostalgie gehyped werden. Und das Geld ist ja auch besser abzugreifen bzw. steht mehr zur Verfügung als bei Kindern. Siehe lego. Die Sets sind ja mehr für Erwachsee, was man auch in den L?den am Klienten sieht. in dem 80er Jahren ein lego Set für mehrere 100 dm...? Wohl kaum.


    Ohne Internet dürfen wahrscheinlich viele bei HQ in kindheitserinnerungen schweben, aber mangels Austauschm?glichkeiten bliebe es wohl auch dabei.


    Gerade die ersten 12-14 Kindheitsjahre sind ja sehr verkl?rt und ich werde auch durch Sachen wie he-mas Origins oder Hero Quest extrem angefixt.


    Hab ich es dann ist die Freude kurz da, aber meist mangels Zeit wandert es dann ins Regal und wird irgendwann verkauft.


    Da ist das "hinfiebern" auf das produkt bis es endlich erscheint, was das Tollste


    Manche Sachen sollten ggf. auch sch?ne Erinnerungen bleiben. Früher n?chtelang Doom 1 im Netzwerk gespielt. Kürzlich wieder angesehen und das "weltbild" war zerst?rt.


    Aber im Gehirn wird da halt was "getriggert" an die tolle Kindheit (die ja auch nicht immer toll war).

    3 Mal editiert, zuletzt von Alfgard ()

  • Hero Quest ist für viele ein pr?gendes Spiel. Es gab das Spiel in jedem Ladan zu kaufen und damit war das für viele der erste Kontakt überhaupt mit einem Dungeon Crawler, mit einer derartigen Ausstattung an Miniaturen, mit einer Art Kampagnenspiel.


    Hero Quest war zumindest in meinem Freundeskreis der Tür?ffner für sp?ter DSA, Warhammer oder ansonsten nerdigere Spiele. Und es hat damals gezeigt, dass es auch andersartigere Spiele als Monopoly, Mensch ?rgere Dich nicht usw gab. Deshalb hat das auch einen ganz gro?en Platz in meinem Herzen.


    Stand heute ist das nichts, was ich in meiner Spielrunde spielen wollte. Wenn meine T?chter mal alt genug sind, wird es wieder ausgepackt.


    Und trotzdem werde ich mir eine Neuauflage allein aus nostalgischer Verkl?rung holen. Sei es ein 1:1 Nachdruck oder ein irgendwie modernisiertes Spiel.


    Mit Hero Quest und den Masters-Spielen sind 2 meiner 3 Wünsche als Rückbesinnung aus der Kindheit erfüllt. Den dritten Wunsch hat FFGF mit den Star Wars-Spielen schon vor einiger Zeit erfüllt.

  • So wir (M40, W40, M13, W11, M7) sind jetzt mit D&D das Abenteuerspiel (plus der verbotener Wald) durch. Hat am Anfang viel Spa? gemacht, aber am Ende war es für mich als Overlord sehr tr?ge und langweilig - ich hatte einfach keine Chance mehr. Insgesamt hab ich meine Familie nur zweimal platt gemacht. Jetzt muss ein etwas anspruchsvolles Spiel her. Descent 2.Ed., Heroquest und Perdition?s Mouth habe ich noch ungespielt im Regal. Letzters ist wohl noch von der Thematik nicht so ansprechend für Kinder, oder? Ich denke, es wird Descent werden. Bin gespannt.

  • So wir (M40, W40, M13, W11, M7) sind jetzt mit D&D das Abenteuerspiel (plus der verbotener Wald) durch. Hat am Anfang viel Spa? gemacht, aber am Ende war es für mich als Overlord sehr tr?ge und langweilig - ich hatte einfach keine Chance mehr. Insgesamt hab ich meine Familie nur zweimal platt gemacht. Jetzt muss ein etwas anspruchsvolles Spiel her. Descent 2.Ed., Heroquest und Perdition?s Mouth habe ich noch ungespielt im Regal. Letzters ist wohl noch von der Thematik nicht so ansprechend für Kinder, oder? Ich denke, es wird Descent werden. Bin gespannt.

    Maus und Mystik vielleicht?

  • Am besten f?ngst du mit dem Einfachsten an: Heroquest.

    zurzeit wird gespielt: Age of Steam, Civilization: Ein neues Zeitalter inkl. Terra Incognita

    All time favorites: Brass: Birmingham, SW: IA u. Rebellion, Klong!

  • Oje, wenn dann HeroQuest zur selben Zeit auf Kickstarter startet wie Machina Arcana... w?re das echt Pech für Machina Arcana...