Bristol 1350

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Facade Games - die Macher hinter der Dark Cities-Reihe ( #Salem1692 , #Tortuga1667 und #Deadwood1876 ) im wundersch?nen Buchformat, haben das n?chste Spiel bei Kickstarter gestartet:



    Ich bin vermutlich wieder dabei, denn die bisherigen Spiele haben mir bisher sehr gut gefallen und die Spiele machen sich au?erdem im Regal auch sehr gut! :sonne:

    Der Preis ist mit 21$ für das Grundspiel als auch 8$ Versand auch sehr fair.


    Wer die anderen Spiele noch nicht hat, hat hier ebenfalls die Gelegenheit dazu, sich diese noch zu sichern!

  • ANZEIGE
  • Nur im Regal?

    Spielerisch kannst du dort auch was zu sagen? Optisch gebe ich dir zu 100% recht. Aber reicht das?

    Muss ich sehr affin im englischen sein oder kann ich mir das selbst erlernen und beibringen?



    Der Gernspieler

    Wenn immer der Klügere nachgibt, wird nur dummes getan!

  • Nu mal Butter bei die Fische FischerZ . Hab selbst die bisherigen Kampagnen verfolgt, mich aber stets dagegen entschieden. Grund dafür ist die doch hohe Spielerzahl, bei der es Sinn resp. erst Spa? macht. Deadwood soll recht zuf?llig und unausgewogen und damit schw?chster Teil der Trilogie sein, wenn man die Kommentare im Netz verfolgt. Tortuga ist nach Sichtung der Reviews wohl weniger Deduction als vermutet (?). Und Salem ist wohl der eigentlich richtige Hit der bisher drei Ver?ffentlichungen, wenn auch historisch nicht ganz getroffen, was manchem Feingeist sicher aufst??t.


    Das Artwork ist zugegebenerma?en über alle Zweifel erhaben. Blieben die spielerischen Erfahrungen...

    Kann jmd. sachdienliche Hinweise liefern?

    habe die Ehre *hutzieh*

  • Ich hatte Salem und Tortuga. Die sind hübsch, und wenn man auf Social Deduction Spiele steht kann man die spielen. Gibt aber deutlich st?rkere Titel in dem Genre. Ich habe sie abgesto?en, weil eben nur Mittelma?. Aber wenn man eine Gruppe hat, die voll auf das Zeug abf?hrt, warum nicht. Man bekommt bisschen was fürs Geld .

  • Also gut...hier die Butter zu den Fischen:


    Salem 1692

    Ja, #Salem1692 ist auch meiner Meinung nach der absolut st?rkste und beste Titel der Reihe - bis jetzt in allen Kombinationen von Spielern eingeschlagen wie eine Bombe...es blieb nie bei einer Partie sondern daraus wurden meist ganze Abende die wir mit Salem verbrachten.

    Gespielt habe ich?s bisher immer in gr??erer Runde.

    Die Bewertung bei BGG mit 7.0 bei 1.3K-Bewertungen liegt leider unter meiner (mit 9.0).


    Tortuga 1667

    #Tortuga1667 ist tats?chlich etwas weniger Deduktion - es ist fast klar, wer in meinem Team ist.

    Zünglein an der Waage (und auch des meisten Spielspa?es insgesamt) ist der Einzelspieler mit der Rolle der Niederl?nder, der - wenn gut gespielt - doch für einige Verwirrung sorgen kann. Damit ist aber auch klar, wo das gr??te Manko des Spiels liegt: Es ist in gerader Spielerzahl "nicht so gut".

    Was nicht hei?en soll, dass es schlecht ist...nein, absolut nicht, denn das hin und her der Sch?tze und Meutereien die passieren sind schon lustig.

    Aber wenn die 3. Nation dabei ist (repr?sentiert vom Einzelspieler), ist es um einiges lustiger und unplanbarer.

    Ich hab?s bis jetzt 3-4x auf dem Tisch gehabt mit je 4-7 Mitspielern und es war immer lustig - nicht der "Burner" wie Salem aber lustig.

    Bei BGG steht der Z?hler aktuell bei 7.0 - meine Wertung ist 8.0 aktuell.

    Deadwood 1876

    Ja, #Deadwood1876 ist tats?chlich auch nach meiner Meinung der schw?chste Teil der Serie - wobei ich mir noch kein abschlie?endes Urteil erlauben kann, denn es ist leider erst einmal in relativ kleiner Besetzung (4 Mitspieler) auf dem Tisch gewesen. Was ich gesehen habe, ist es halt durch die Würfel noch zuf?lliger als es Tortuga mit den Karten ist.....
    Mit 6.7 bei BGG aktuell auch am schlechtesten bewertet.


    Insoweit kann ich die BGG-Bewertungen auch selbst nachvollziehen und bin nur bei Salem anderer Meinung als die Masse....aber die nackten Zahlen spiegeln bei der Masse an Bewertungen (über 1k zumindest bei den ersten beiden) aber auch wieder, dass es keine schlechten Spiele sind.

    Sie machen Spa? und haben durchaus ihre Momente - keine perfekten Highlights aber in gro?er Runde (und diese ist bei solcher Art Spielen meist immer die Voraussetzung) gut bis sehr gut.


    Au?erdem bekommt man für einen faieren Preis eine sehr gute Materialqualit?t und ein tolles Artwork.

    Alleine das l?sst mich bei #Bristol1350 einsteigen - auch wenn ich wei?, dass ich?s jetzt nicht t?glich auf den Tisch bekomme; da spielt aber vielleicht auch der Sammler und Komplettierer bei mir eine Rolle......;)

  • FischerZ Rating 8: Very good game. I like to play. Probably I'll suggest it and will never turn down a game.

    Passt jetzt nicht so ganz mit ?Was nicht hei?en soll, dass es schlecht ist... - nicht der "Burner" wie Salem aber lustig.“ Deine Einsch?tzung klingt eher nach einer soliden 6, max. eine 7.

    Mal so am Rande eingeworfen...;)

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für?s Archiv :/

  • Deutsche Anleitungen stellt sogar der Verlag auf seiner Homepage zur Verfügung, für #Tortuga1667 sogar bebildert. Sehr l?blich. Das macht den Einstieg sicher einfacher und somit bleiben noch paar Fragen an die Probanten FischerZ und @dawue :


    1. Auf unser aller Nachschlagewerk BGG wird die Optimalspielerzahl mit 5/7 (Tortuga) bzw. ab 7 (Salem) angegeben. Verflacht bei #Salem1692 unter dieser Zahl derart das Spielgefühl, dass es dann deiner Meinung nach gar floppt und wenn nein, inwieweit schr?nkt sich dann das Spielgefühl gg. ?Vollbesetzung“ ein?


    2. Kommt der ambitionierte Spieler unterhalb des Kennerniveaus mit den Kartentexten klar oder bedarf es erweiterter sprachlicher Kenntnisse?


    3. Welche sog. ?social deduction“ Spiele der jüngeren Vergangenheit stellen die Titel der Facade Games in den Schatten und weshalb? @dawue


    P.S. Kaum zu glauben, dass hier lediglich zwei Leute Rauchzeichen abgeben bei all der geballten Erfahrung.

    habe die Ehre *hutzieh*

  • ANZEIGE
  • Torlok

    Doch, für mich und meine Ma?st?be passt das gut - vor allem im Kontext der vergleichbaren Spiele! ;)


    Stilp

    Gerade Salem bietet meiner Meinung nach auch genug Spielspa? ab 5 Personen....mit dieser Spielerzahl habe ich schon gespielt und es war saulustig und spannend.

    Aber bei dieser Art Spiele gilt doch meistens: Je mehr, je besser!


    Die Kartentexte sind für Leute mit Schulenglischkenntnissen durchaus unproblematisch - wir hatten bisher bei den Mitspielern unterschiedlicher Kenntnisst?nden keine Probleme! Und soviel Text - wenn überhaupt - ist es ja auch nicht!

    Die Anleitungen sollten verstanden werden....aber da gibt es zum Teil ja auch deutsche Versionen.....aber ich glaube nicht für alle Spiele!


    Für mich pers?nlich ist "Der Widerstand" noch einen Ticken besser als bspw. Salem - aber da würden mich einige meiner Mitspieler durchaus überstimmen....


    Ich denke, wenn einem Social Deduction-Spiele Spa? machen und man ?fter mal mehr als 4-5 Mitspieler hat, dann sind dies schon Spiele, die man auf den Tisch bringen kann. Aber da kommen natürlich auch pers?nliche Vorlieben oder Abneigungen ins Spiel - der eine findet das Thema geil und damit gef?llt ihm auch das Spiel selbst, dem anderen halt überhaupt nicht und damit floppt auch das Spiel.

    Einmal editiert, zuletzt von FischerZ ()

  • Torlok

    Dudidumm....."denn auch mit 20 ist noch lange nicht Schlu?!"....Dudidumm :whistling:

    Oder so ?hnlich ging doch das Lied...... 8o


    Anders herum ists eher.....die Skala f?ngt erst bei 3 an! :S

    Einmal editiert, zuletzt von FischerZ ()

  • So, nachdem ich mir jetzt etwas intensiver die Regeln nebst den Kommentaren der Kampagne reingezogen hab, kommen leise Zweifel auf, was die wirkliche Tauglichkeit in der Praxis anbelangt. Paar Sachen sto?en mir da etwas sauer auf. :boss:


    1. Als Aktion kann ein Spieler einen Mitfahrer aus seinen Wagen bef?rdern, was für diesen ?wohl“ das pl?tzliche Spielende bedeutet. An dieser sog. Player Elimination soll wohl nochmal seitens der Entwickler nachgefeilt werden. :fool: Zum Start der Kampagne schr?g, aber wenigstens ehrlich. Das sieht jetzt so aus, als ob das Teil doch mit hei?er(er) Nadel gestrickt wurde und Familie Hancock nur bei der Optik geklotzt hat. Als (alter) Pragmatiker k?nnte man den P?pel ja im letzten Wagen wieder einsteigen lassen. Schau mer mal.


    2. Noch viel ?rgerlicher wohl der Fakt, dass ?vergessliche“ oder ?unehrliche“ Mitinsassen eines Wagens, die zwischenzeitlich durch den Tausch der Symptomkarten pestkrank wurden (Wert der beiden Karten bei sechs und h?her), d.h. damit nicht mehr den Sieg davontragen dürfen (aber mit dem Ziel weiterspielen, alle zu Infizieren) die M?glichkeit besitzen, durch sp?teren Tausch dieser Karten ihr einst erlittenes Schicksal zu vertuschen/ zu verleugnen (die Karten h?lt jeder Spieler verdeckt und ab und an wechseln die Karten). Man wei? also hintenraus nicht, ob die Passagiere vom Wagen mit den ?lediglich Blessierten“ wirklich die ganze Strecke über clean gewesen sind, da man das Gegenteil keinem, der die Stadt durch das Stadttor verlassen konnte, mehr nachweisen kann. Nochmal schr?g. Einerseits soll man die Mitfahrer im Unklaren lassen, ob man gesund oder pestkrank ist, andererseits aber am Spielende zugeben, ab wann man aus dem Gesch?ft war. Das wirkt für mich nicht ausgegoren. Auf BGG mokiert sich gerade jmd. ausführlich darüber, dass es mit fünf Spielern aus drei Partien stets keinen Sieger gab (und aus diesem Grund nur einen Punkt vergibt). Also hat dann sehr oft jeder verloren, nur das man das Spiel zu Ende bringen muss, da man das vorher nicht wusste. Hilfe. :aufgeb:


    3. Diese Sachen, gepaart mit der Ansage, dass es bei geringerer Spielerzahl strategischer und bei h?herer Spielerzahl eher auf die Intuition ank?me, l?sst mich dann noch ratloser zurück. Das müssen die doch beim ausgiebigen Testen (laut Intro seit zwei Jahren auf dem Prüfstand) spitz gekriegt haben, dass da in geballter Ladung Fragezeichen in der Kampagne auf sie niederprasseln müssen. Nur sieht das Teil wirklich so schick aus, dass es zuhause immer noch souver?n durch die Vitrine prahlen kann. Und deswegen schwanke ich noch immer, obwohl der rationale Hirnteil abwinkt. :sos:

    habe die Ehre *hutzieh*

    4 Mal editiert, zuletzt von Stilp ()

  • Stilp

    Nur sieht das Teil wirklich so schick aus, dass es zuhause immer noch souver?n durch die Vitrine prahlen kann. Und deswegen schwanke ich noch immer, obwohl der rationale Hirnteil abwinkt. :sos:

    Na also, dann schlag zu! Ein gutes Buch sieht auch nur noch gut aus (naja, normalerweise), wenn Du?s einmal gelesen hast....und dieses Spiel kostet auch nicht mehr als ein Papier(!)-Buch! :sonne:

  • Ich kenne und besitze von den bisher erschienenen Spielen der Serie Tortuga 1667. Finde es gut, aber nicht überragend. Bei mir ist es eine 6-7, kommt n?mlich auch auf die Mitspieler an, ob es zündet.

    Der Deduktionsanteil stellte sich leider als deutlich geringer heraus als erhofft und es ist meist schnell klar, wer welchem Team angeh?rt. Es macht n?mlich keinen Sinn allzu lange falsche F?hrten zu legen, da man dann den Rückstand schlecht aufholen kann.

    Bei gerader Spieleranzahl mischen wir den Niederl?nder auch zu den V?lkerkarten dazu, sodass er dabei sein k?nnte. In diesem Fall sind dann evtl. die Briten oder Franzosen leicht im Nachteil, es macht aber trotzdem mehr Spa? als ohne Niederl?nder.


    Zur Sprachbarriere:

    Man sollte definitiv vorher einige Vokabeln kl?ren. Gerade mit Gelegenheitsspielern, die zwar gutes Englisch sprechen, aber keine Brettspiel- und/oder Piratenvokabeln kennen, kann es sonst Probleme geben.

    Ich habe mir für diesen Fall kleine ?bersetzungshilfen gebastelt und ein gro?es ?bersetzungsblatt mit den selten vorkommenden Aktionskarten.


    Für mich ist es ein Spiel, das man auf jeden Fall haben kann, wenn man die passenden Mitspieler dafür hat (würde es aber nie mehr unter 5 Spielern spielen).

    Es ist aber definitiv kein Muss für die Spielesammlung.

  • Nachdem heute Nachmittag erst die Versandmitteilung kam, stand eben Hermes vor der Tür und lieferte meine Ausgabe von #Bristol1350 .

    Wieder ein tolles Material....




    Dauert aber vermutlich erst noch etwas, bis das auf den Tisch kommt... :crying:


  • Melde auch Vollzug. Diesmal hat’s Hermes im ersten Zustellversuch auf die Reihe gebracht. Die Vitrine freuts. Das humane Spielzubeh?r muss leider noch warten. Frage. Wie h?lt man die Bonus-Charakter von denen des Grundspiels auseinander? Und auch wenn es kein strategischer Brocken ist, gibts es zwischenzeitlich irgendwo eine deutsche Regel zum Download, so wie das versprochen wurde?


    Stilp. Pile of Shame +3.

    habe die Ehre *hutzieh*

    Einmal editiert, zuletzt von Stilp ()

  • ANZEIGE
  • Bei mir kam die Lieferung vor der Versandmitteilung. Sehr l?blich - ich bin ja sonst immer tagelang erst aufgeregt, dann nerv?s, dann panisch, wenn ich hier dann immer lese, wer alles "mein" Zeug bekommen, w?hrend ich immer warten muss...

    Mit Gewaltlosigkeit hat noch nie jemand etwas erreicht. (Montgomery Burns)

    Ich habe zwar keine L?sung, aber ich bewundere das Problem. Pr?sident der EZB. (Das K?nguru)


    Zum Spieleblog


  • Stilp

    Zumindest von Tortuga gibt?s eine deutsche Anleitung und von Bristol1350 gibt?s bereits eine deutsche ?bersicht jeweils bei BGG.

    Von Salem gab?s/gibt?s bisher in der Form noch gar nichts....ist aber auch nicht so schlimm, finde ich.


    Aber wo gab?s denn das Versprechen einer deutschen Anleitung? Habe jetzt nicht alle Kommentare/Updates im Kopf, kann mich gerade aber auch nicht daran erinnern.... :/

  • FischerZ In den FAQ gabs ein Versprechen. Auf der Homepage ist neben der englischen Regel nur ne Koreanische zu finden. Aber mit der übersetzten Kurzregel zu #Bristol1350 komm ich schon klar. Der Umfang vom Regelwerk ist ja recht überschaubar. Finde es trotzdem schade.


    Für #Salem1692 sollte es auf BGG eine fanmade Version der Regel in deutsch geben, allerdings ungebildert. Besser als nichts.


    Welche Postkarten als Stretchgoal habt Ihr? Bei mir sind’s Weaver, Beggar und Bard. Sch?nes Material, muss man sagen. Die Münzen sind ein Traum und die Metallwagen sowieso.

    habe die Ehre *hutzieh*

    Einmal editiert, zuletzt von Stilp ()

  • ich wei? nicht mehr, wie hoch der Preisunterschied ist. Die Metallkomponenten sind schon sch?n - aber bei so einem Spiel vielleicht auch etwas drüber....



    Die Art Prints in Postkartengr??e br?uchte ich auch nicht...


    und beim Einpacken nach dem Foto gesehen, dass die Münzen unterschiedlich sind...

    Was man ernst meint, sagt man am Besten im Spa? (Wilhelm Busch)

  • Die Münzen müssen unterschiedlich sein. :dirol: Damit kannst du durch die zus?tzlichen Karten Mitspieler infizieren (1), Immun machen (1) oder einfach nen Bluff (4) ansetzen. Gesteuert über die zus?tzlichen Remidy-Karten. Ob es das Gleichgewicht st?rt, muss man sehen. Halt auch nur Deluxe Content.


    Die Artprints braucht niemand wirklich. Hab mir damals gedacht, dass die Plastikkarren mgl. eher Achsenbruch erleiden k?nnten, als stabilere aus Metall. Denke auch, dass es Deluxe nicht wirklich gebraucht h?tte, auch wenn man in der Vitrine keinen Unterschied sieht.


    Stilp. RaufReinRunterRaus.


    Edit: Die auf BGG hochgeladene Kurzspielregel habe ich nach allen Regeln der Pedanterie aktualisiert. Falls der User Gruftknecht hier mitliest, m?ge er mir dies verzeihen.

    Dateien

    habe die Ehre *hutzieh*

    4 Mal editiert, zuletzt von Stilp ()

  • Die Münzen müssen unterschiedlich sein. :dirol: Damit kannst du durch die zus?tzlichen Karten Mitspieler infizieren (1), Immun machen (4) oder nen Bluff ansetzen. Gesteuert über die zus?tzlichen Remidy-Karten. Ob es das Gleichgewicht st?rt, muss man sehen. Halt auch nur Deluxe Content.

    Ich hatte damals beim Backen die Regeln nur überflogen und da der Ersteinsatz nicht für die n?chsten Tage angedacht ist, mich jetzt nicht damit besch?ftigt. Daher meine Verwunderung beim Einpacken ;) Wollte aber nicht alle Karren wieder aus ihren einzelnen Tütchen puzzeln, daher hab ich das Bild nachgeschoben ;)


    Die Plastikwagen sehen aber auch stabil aus...

    Was man ernst meint, sagt man am Besten im Spa? (Wilhelm Busch)