Terraforming Mars - Big Box

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • naja, hattest Du schon mal Flüssigkeit in den Sleeves?

    Dann holt man die Karten eben aus den Sleeves und trocket sie dann ab. Das betrifft üblicherweise nur wenige Karten. Wir hatte einmal einen Unfall mit gesleevten Karten und einem umgekippten Glas Wein (ein einziger solcher Unfall in vielen Jahren). Es ist quasi nichts passiert. Nur ein paar Karten haben wir aus den Sleeves rausgeholt, dann abgewischt und sp?ter wieder neu gesleevt. So leicht kommt Flüssigkeit auch gar nicht an der offenen Sleeve-Seite rein.

  • Ich sleeve so gut wie jedes Spiel, aus mehreren Gründen: Mischbarkeit, Haptik, Schutz und Hygiene.


    Vorgestern ist uns bei einem der wenigen ungesleevten Spiele ein halbvolles Wasserglas auf dem Tisch umgekippt - danach wei? man wieder, warum man sleeved...

    Das kann doch nicht der Grund zum Sleeven sein - ich lasse einfach keine halbvollen Gl?ser auf dem Spieltisch zu ... :/


    Ich glaube nicht, da? jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Vorgestern ist uns bei einem der wenigen ungesleevten Spiele ein halbvolles Wasserglas auf dem Tisch umgekippt - danach wei? man wieder, warum man sleeved...

    naja, hattest Du schon mal Flüssigkeit in den Sleeves? Kann ich nciht empfehlen

    Wenn das Thema jetzt doch noch nicht begraben ist: Dafür kommen ja jetzt auch langsam die nahezu unzerst?rbaren und obendrein haptisch ansprechenden Plastikkarten in Mode (siehe ausl?ndische Trendsetterverlage wie Roxley). Deren ?kobilanz ist wahrscheinlich sogar besser als die von gesleevten Karten. Das passt dann auch zur sich andeutenden Acryl-Meeple-Wende deutscher Euro-Verlage (Queens). Da stellt sich nur die Frage: Würdet ihr auch eure in 5 Jahren erscheinenden Terraforming-Mars-Special-Edition-Plastikkarten sleeven? Oder kauft ihr die dann gar nicht erst, weil 'Plastik' und so...? Das ist jetzt eine ernst gemeinte Frage, die ich aber wohl besser in einen Sleeve-Diskussionthread verschieben sollte.

  • Ich sleeve so gut wie jedes Spiel, aus mehreren Gründen: Mischbarkeit, Haptik, Schutz und Hygiene.

    Was haben eigentlich immer alle mit ihrem "kann man mit Sleeves besser mischen" , "Hygiene" usw. ?

    Ich habe noch nie jemanden beim Poker oder Skat gesehen, der gesleevte Karten nutzt....auch niemanden der Kartentricks damit aufführt.

    Hatte auch noch nie, dass jemand "vom Stuhle gefallen" ist weil er durch Spielkarten erkrankt ist.... ;)

    Wirklich n?tig sind sie in meinen Augen nicht...und ich habe in den über drei?ig Jahren, die ich spiele auch nie wirklich welche gebraucht oder vermisst

    (Aber ja, ich selbst drei-vier Spiele wo die Dinger dabei waren und die Karten dann eingetütet sind...aber einzig und allein weil es beim Wiederverkauf, gefühlt mehr Geld gibt. :)

    Für mich ist am Ende klar...Es müssten halt einfach bessere Karten her, die keine Sleeves brauchen......(siehe TMB z.B.)

  • Ich nutze Sleeves tats?chlich als Schutz und zum Werteerhalt. Aber ich habe auch Leute am Tisch sitzen, die Karten aufnehmen, indem sie sie von beiden Seiten zusammendrücken und dabei in der Mitte knicken ... ?

    Mit Sleeves kommen die da besser dran!

  • Ich nutze Sleeves tats?chlich als Schutz und zum Werteerhalt. Aber ich habe auch Leute am Tisch sitzen, die Karten aufnehmen, indem sie sie von beiden Seiten zusammendrücken und dabei in der Mitte knicken ... ?

    ...ganz zu schweigen von den Spezialisten, die meinen, man k?nne einen Kartenstapel die ganze Zeit in der halb geschlossenen Hand (also nicht aufgef?chert) halten und dabei ihren Handschwei? samt Dreck vom geschnittenen Karton der Karten aufsaugen lassen. Mich schüttelt es heute noch, wenn ich an die Karten meines El Grande damals denke (teures Kleinverlagsspiel, 80 DM, also wenigstens 80 heute, Spiel des Jahres mit Auflage wurde es erst ein Jahr sp?ter), wo ein Kartensatz nach nur einem Spiel von einem Spieler derma?en ruiniert wurde, dass es mich ekelte. Wenn ich jemanden freundlich darauf hinweise, er m?ge seine Karten doch bitte entweder aufgef?chert (Finger somit im wesentlichen nur auf den lackierten Fl?chen) in der Hand halten oder aber auf dem Tisch ablegen, ernte ich bisweilen Unverst?ndnis. Kannst Du dreimal erkl?ren, macht nichts. Oder manch einer hat auch ein Kurzzeitged?chtnis wie ne Erbse und macht es gleich danach wieder. Also werden Karten teurer oder schwer wiederbeschaffbarer Spiele gesleevt! So erfüllen die Sleeves eine Funktion und sind nicht mit Müllverpackung der TFM-Würfel gleichzusetzen. Auch der Vergleich mit Skat ist gaga, da werden die Karten wenn versifft weggeworfen, genauso bei Tichu, 6 nimmt usw. Da ist Preis und Ersetzbarkeit was ganz anderes. Was ist daran so schwer zu akzeptieren? Mischbarkeit - man denke an die dicken Stapel gerade in einem Spiel wie TFM - ist nur ein weiterer Pluspunkt.

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgeh?rt?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    3 Mal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • ANZEIGE
  • Das Thema driftet inzwischen ab zu Sleeves ja oder nein.

    Eine Aus- um Lagerung w?re sinnvoll.


    Zum Thema Sleeves gebe ich auch noch meinen Senf ab, bin da schon sehr speziell.

    Ich mag Sleeves vor allem wegen der Ecken nicht. Die pieksen und Nerven mich einfach.

    Ich laminiere die meisten Karten.

    Die Karten sind dann auch geschützt und haben eine gute Haptik und vor allem abgerundete Ecken.

    Nachteil: Das laminieren dauert verdammt lange und es schm?lert den Wiederverkaufswert.

    Wer "n?mlich" mit "x" schreibt, spinnt

    Titanic Magazin

  • turbo Der Vergleich hinkt, denn Poker spielt man eigentlich mit Kunststoffkarten ;) Warum? Weil die eben nicht durch Mischen und unsachgem??e Handhabung zerst?rt werden. Und selbst die werden regelm??ig im Casino aussortiert. Darüber hinaus kommt man aber auch für wenige Euro an ein neues Pokerdeck. Das ist bei Spielen zwischen 50 und 150 nicht mal eben m?glich.


    Zum mischen: so effektiv wie mit Sleeves micht man halt nicht ohne.


    Zum Thema Hygiene: Papier ist wie ein Schwamm...

  • turbo Der Vergleich hinkt, denn Poker spielt man eigentlich mit Kunststoffkarten ;) Warum? Weil die eben nicht durch Mischen und unsachgem??e Handhabung zerst?rt werden. Und selbst die werden regelm??ig im Casino aussortiert. Darüber hinaus kommt man aber auch für wenige Euro an ein neues Pokerdeck. Das ist bei Spielen zwischen 50 und 150 nicht mal eben m?glich.


    Zum mischen: so effektiv wie mit Sleeves micht man halt nicht ohne.


    Zum Thema Hygiene: Papier ist wie ein Schwamm...

    Deswegen der letzte Satz in meinem Beitrag!

    Es müssen bessere Karten her….wie z.B. bei TMB

    Dann braucht es auch keine Sleeves…..


    Sorry für die ?St?rung“ im anderen Thema. ?

  • Was haben eigentlich immer alle mit ihrem "kann man mit Sleeves besser mischen" , "Hygiene" usw. ?

    Ich habe noch nie jemanden beim Poker oder Skat gesehen, der gesleevte Karten nutzt....auch niemanden der Kartentricks damit aufführt.

    Die professionellen Karten beim Poker oder Skat haben auch nicht die unterdurchschnittliche Qualit?t von Amitrash-Brettspiel-Karten.
    Und entweder mischt eine Maschine das Kartendeck oder jemand, der das auch kann und aufgrund der Kartenqualit?t diese dabei auch nicht besch?digt.


    Brettspiel-Karten in Premium-Sleeves kann ich pers?nlich wesentlich einfacher, schneller und effektiver mischen als die selben Karten ohne Premium-Sleeves. Einfach weil ich den Kartenstapel aufteilen kann und jeweils über die untere Ecke ineinanderschiebe. Das mehrmals wiederholt und die Karten sind perfekt durchgemischt. Wesentlich besser als mit meinen herk?mmlichen Mischmethoden.


    Aber eigentlich ist DAS Thema ausdiskutiert und die Fraktionen klar. Und ja, wenn alle Brettspiel-Karten dieselbe Qualit?t wie professionelle Karten beim Poker oder Skat aufweisen würden, br?uchte ich keinerlei Sleeves.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Um zurück zum Thema zu kommen ...


    Ist es überhaupt m?glich, bezahlbare Metallwürfel so herzustellen, dass die sich bei mechanischer Belastung nicht gegenseitig verkratzen?

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Das mag für Poker gelten, aber die Skatkarten sind nach einem Spielabend für unsere Klubansprüche kaum mehr brauchbar. Daher gibt es ja ein sog. Listengeld welches auch die Kosten für die Karten mitfinanziert.

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erw?hne, immer meine pers?nliche Meinung wieder.

  • Vakumieren... Würfelsleeves

    Definitiv eine Marktlücke.


    Aber ernsthaft -die Kleinkriminellen wurden ja schon genannt-

    Da hat doch irgendjemand mühsam jeden einzelnen Kube in ein Tütchen verpackt.

    Oder geht sowas bei Zip-Tüten dieser Gr??e maschinell?

    W?re nicht einschwei?en oder z.B. wie Pillen verpacken einfacher/?konomischer gewesen?

  • Achso fie Metall Cubes sind alle einzeln in Zip-Tüten verpackt. Nicht sonderlich Nachhaltig, da sie auch zu klein für andere Sachen sind.

    Zurueck zum Thema: kannst Du bitte mal eine Nahaufnahme von den Wuerfeln einstellen? Auf den Render-Bildern im Kickstarter hatten die schick angefaste Kanten, mich wuerde interessieren wie die tatsaechlich aussehen. Klaus_Knechtskern hatte ja auch schon ueberlegt ob die einfach nur von der Stange geschnitten wurden...

  • ANZEIGE
  • Die Metall-Würfel sind super!

    Die haben abgeflachte Ecken, genau wie in den Render-Bildern.

    Sie wiegen deutlich mehr als die Plastik-Würfel.

    Die Farben sind etwas anders. Mir pers?nlich gefallen die anderen Farben aber sogar besser.

    Im Vordergrund die neuen Würfel.

    Vielspieler im K?rper eines Gelegenheitsspielers

    Einmal editiert, zuletzt von hhamburger ()

  • Tut mir leid, dass ich das Thema jetzt nochmal aufrei?en aber ich fand bei den beiden Spielen hat man einen guten Unterschied gemerkt.

    Ich blicke ja auch mit geteilten Meinungen auf den ganzen Sleeve Wahnsinn und würde im Nachhinein wohl auch nur noch die H?lfte der Spiele, welche ich gesleeved habe Sleeven, da letztendlich die Spiele doch nicht oft genug dafür auf den Tisch kommen oder eh nie wieder ausziehen werden.



    Hier Fantasy Realms und Die Crew, beide im letzten Jahr gekauft und mehr als 30 Mal gespielt. Auch Mal drau?en auf dem Gartentisch oder der Wiese.

    Hier sieht man den Unterschied sehr deutlich welches Spiel gesleeved war und genau dafür werde ich in Zukunft auch noch sleeves benutzen. Für Spiele die entweder den Wert nicht verlieren sollen oder aber sehr oft auf den Tisch kommen.


    Soo, zum Thema Metall-Würfel finde ich das aber absolut l?cherlich. Selbst wenn es der Fall sein sollte, dass sie das gemacht haben um Reklamationen zu entgehen Frage ich mich, weshalb man nicht gleich Würfel herstellt die was aushalten und nicht schon verkraften würden bevor man sie überhaupt bespielt hat.

  • Soo, zum Thema Metall-Würfel finde ich das aber absolut l?cherlich. Selbst wenn es der Fall sein sollte, dass sie das gemacht haben um Reklamationen zu entgehen Frage ich mich, weshalb man nicht gleich Würfel herstellt die was aushalten und nicht schon verkraften würden bevor man sie überhaupt bespielt hat.

    Das ist hier einhelliger Tenor. Die anwesenden Besteller k?nnen nichts für den Verpackungswahnsinn und h?tten sich das sicher gerne anders gewünscht. Bis jetzt hat sich hier jedenfalls niemand geoutet, der das so wie es ist toll findet. Verstehe auch nicht, warum hier ein Fass mit dem Vergleich zum (berechtigten!) Gebrauch von Sleeves aufgemacht wurde - das sind ?pfel und Birnen und schon zu viele Worte sind dem Troll geopfert worden.

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgeh?rt?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • In der Big Box sind keine Metal Cubes enthalten

    Stimmt. Für die Würfelchen haben die Backer schlappe 60 Dollar extra gezahlt. Ich finde, dafür kann man einzelne Verpackung in Tütchen erwarten.

    (Nicht ernst gemeint!) :crazy:

    Ich muss ja gestehen, dass ich einer von denen bin. ?ber Kickstarter alles Neue ausser der Big Box gebacken und über Schwerkraft werde ich die Big Box holen, damit die neuen Karten auf deutsch sind.

    Wer "n?mlich" mit "x" schreibt, spinnt

    Titanic Magazin

  • ANZEIGE
  • Kurze Zwischenfrage zum Verst?ndnins:

    Ich besitze aktuell noch kein TFM, m?chte es aber haben. Sollte ich auf die Big Box und ein damit verbunden Kombiangebot (wenn es sowas überhaupt geben wird) warten oder jetzt einfach das Grundspiel holen?

  • Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass es sowas wie ein Kombiangebot von Schwerkraft geben wird :) Da das Grundspiel sehr oft out of print geht k?nnte ein sofortiges besorgen sinnvoll sein

  • Kurze Zwischenfrage zum Verst?ndnins:

    Ich besitze aktuell noch kein TFM, m?chte es aber haben. Sollte ich auf die Big Box und ein damit verbunden Kombiangebot (wenn es sowas überhaupt geben wird) warten oder jetzt einfach das Grundspiel holen?

    Mit dem Grundspiel hast Du lange und viel Spa?. Willst Du die Partien etwas straffen, nimmst Du "Prelude" dazu, die Pl?ne "Hellas & Elysium" bringen weitere Abwechslung ins Spiel. Ggf. kann man die einfachen Playerboards gegen die Dual-Layer-Version tauschen, dann ist aber gut. Mit dieser Kombo sind hier einige unterwegs (ich hab immer noch nicht Hellas & Elysium) und sind glücklich damit und es passt alles in die Grundspiel-Box. Auch gibt es nicht wenige (wie mich), die die sonstigen Erweiterungen als entbehrlich betrachten. Die Big Box ist für All-in-Fetischisten inkl. der neuen 3D-Teile - letztere gab es auch als "Small Box" in der KS-Kampagne für jene, die pimpen m?chten - spieltechnisch eh egal.

    Kurz: n?, Big Box brauchst Du nicht. Und nochmal... die Big Box ist KEIN All-in des Spiels!!!

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgeh?rt?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

    Einmal editiert, zuletzt von Smuntz ()

  • Kurze Zwischenfrage zum Verst?ndnins:

    Ich besitze aktuell noch kein TFM, m?chte es aber haben. Sollte ich auf die Big Box und ein damit verbunden Kombiangebot (wenn es sowas überhaupt geben wird) warten oder jetzt einfach das Grundspiel holen?

    Was Smuntz sagt - hat er gut zusammengefasst! Einzig noch von mir der Hinweis, das auch #Kolonien eine gute Erweiterung ist. Kombi Angebot g?be es vermutlich auf der Messe in Essen bei Fryx-Games direkt - war zumindest in den letzten Jahren so und sofern sie denn stattfindet. Solltest du also noch warten k?nnen und auf Durchführung hoffen - dann das. Andernfalls ohne die BigBox zuschlagen, solche Gimmicks kannst du dir sp?ter immer noch zulegen.

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für?s Archiv :/

  • Ich besitze aktuell noch kein TFM, m?chte es aber haben. Sollte ich auf die Big Box und ein damit verbunden Kombiangebot (wenn es sowas überhaupt geben wird) warten oder jetzt einfach das Grundspiel holen?

    Wenn du dir das Grundspiel holst, machst du nichts verkehrt. Ob man die ganzen Erweiterungen braucht, darüber gehen die Meinungen sehr auseinander, auch hier im Forum. Ich pers?nlich halte Colonies für relativ verzichtbar und Venus Next sowie Turmoil sogar für komplett verzichtbar. Für mich ein unn?tiges Aufbl?hen eines perfekten Spiels. Aber andere spielen TFM am liebsten all-in. Muss man selbst rausfinden. Aber zumindest mal würde ich davon abraten, das Komplettpaket haben zu wollen, bevor man sich sicher ist, dass man es wirklich braucht.

    Wie du an den Namen sieht, nutze ich mittlerweile die englische Version. Die ist für mich in diesem Science Fiction Setting "stimmiger" und günstiger als die deutsche Version war es auch. Weil eh fast alles mit Symbolen funktioniert, ist das auch kein gro?es Hindernis für Personen, die nicht so gut englisch k?nnen. (Die wenigen Karten, für die man zwingend den Kartentext lesen muss, sind mit "*" gekennzeichnet.)

    Solltest du auf ein Kombiangebot warten wollen, wirst da im Oktober bei der Spielemesse in Essen am Stand von Fryx Games fündig, d.h. für die englische Version. Von Schwerkraft (deutsche Version) ist da erfahrungsgem?? wenig zu erwarten. Da hat der Verlagschef die Einstellung, dass er grunds?tzlich keine Bundle-Preise macht, weil das das Produkt entwerten und den am Markt erzielbaren Preis senken würde. Oder andersrum gesagt: Wer's unbedingt auf deutsch haben will, soll dafür viel Geld zahlen.


    Ach ja, Nachtrag: Denke nicht, dass "Big Box" hier automatisch auch all-in hei?en würde. Das ist im Prinzip erstmal nur eine gro?e Kiste mit 3D-Teilen und sonst sehr viel Luft drin. Den ganzen anderen Krempel (Grundspiel, 5 Erweiterungen, diverse Promos, haufenweise Add-Ons) musst (bzw. sollst) du alles separat kaufen.

    2 Mal editiert, zuletzt von MetalPirate ()

  • Danke für die Antworten! Mir pers?nlich würde die englische Version genügen aber ich fürchte meine Spielegruppe sieht das anders :D

    Ich habe TFM bisher einmal egspielt (inkl. Prelude) und war direkt hin und weg. Dann werde ich mir wohl in Kürze mal diese Kombination besorgen für den Anfang.

  • Soo, zum Thema Metall-Würfel finde ich das aber absolut l?cherlich. Selbst wenn es der Fall sein sollte, dass sie das gemacht haben um Reklamationen zu entgehen Frage ich mich, weshalb man nicht gleich Würfel herstellt die was aushalten und nicht schon verkraften würden bevor man sie überhaupt bespielt hat.

    Im neuesten Kickstarter-Update haben die sich dazu ge?u?ert:

    "Some of you have noted that all of the metal cubes come individually packaged, and that is clearly very wasteful. We didn’t ask for it this way, once we got a complete production sample we immediately asked that the cubes be packaged in a smaller number of bags - but at that point the assembly had already been completed. Clearly the factory’s intention was to protect the metal cubes from becoming scratched, this was a very expensive product to make so we understand their desire to keep the cubes pristine. We will have to look at how we can handle this in the future, it’s not an easy balance as we know there are lots of backers that appreciate getting cubes without the scratches that global shipping inevitably brings. Tough choices."

    Terraforming Mars Big Box + 3D Tiles! by Stronghold Games ? Fulfillment Updates and Other News! — Kickstarter

  • ANZEIGE