[2020] Burncycle (Chip Theory Games)

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Im Rahmen der Gen Con Online 2020 hat Chip Theory Games Ihr neues Spiel vorgestellt: Am 10. November 2020 startet der Kickstarter zu Burncycle.


    Burncycle: Coming to Kickstarter November 2020



    (Ein 8:40h Video mit entsprechend l?ngerer Ladezeit. Bei 7:26:20 geht es mit Burncycle los.)


    Ein v?llig neues Universum ohne Verbindungen zu den bisherigen Chip Theory Games Titeln. Wir sind ein Team von Roboter-Arbeiter, die in mehrst?ckige Unternehmenszentralen der Menschen eindringen, um dort als Widerstandk?mpfer deren tyranischen CEO zur Strecke zu bringen. Wir infiltrieren das Geb?ude, überlisten Wachen, erleben Mini-Missionen und versuchen, in der eskalierenden Herausforderung den Unternehmensboss zu besiegen.


    Das alles pr?sentiert sich als kooperativ-taktisches Squad-Stealth-Game in der bew?hrten Chip Theory Games Materialqualit?t. So soll es nach heutigem Stand, weil alle Infos sind noch vorl?ufig, da das Spiel mitten in der Entwicklung ist, eine gro?e Neopren-Spielmatte geben, die den Geb?udeumriss darstellt. Darauf werden dann nach Vorgabe (oder zuf?llig?) R?ume aus Neopren-Material gelegt. Die leeren Bereiche zwischen diesen R?umen ergeben dann die Korridore der Geb?udeetage.


    Wir und auch die Wachen sind als Pokerchips dargestellt. Eventuell kleiner als die typischen von TMB und Cloudspire bekannten Chips. damit die Spielmatte nicht übergro? werden muss. Eventuell kommen auch Miniaturen zum Einsatz, die m?glicherweise mit einem Magnetmechanismus auf so einem Pokerchip stehen. Eventuell sind die auch nur optional oder nur für Gegner oder Endbosse, denn der Verlag will seinen Namen weiterhin treu bleiben und nicht zu Miniature Theory Games mutieren. Ich interpretiere das so, dass man sich von Verlagen wie CMON mit ihren Miniaturen-Massen abgrenzen will, um das Alleinstellungsmerkmal zu behalten.


    Im Basisspiel sollen vier unterschiedliche Firmen vorkommen, gegen die man antritt. Es gibt zwar Ideen für rund neun Firmen, aber mit den Raum-Set aus dem Basisspiel soll ausreichend Varianz für diese vier unterschiedlichen Firmen mit ihren Geb?udekomplexen gegeben sein. Für mich riecht das nach den typischen Chip Theory Games Erweiterungsboxen wie von TMB und Cloudspire bekannt. Offiziell angekündigt ist da aber nichts. Erweiterungspotential ist aber gegeben.


    Da Burncycle im Cyberpunk SciFi-Setting angesiedelt ist, soll es eine physische und ebenso eine virtuelle Welt geben, in der man agieren kann. Charakterentwicklung soll dabei gegeben sein, allerdings in der angedachten Kampagne in keiner missionsübergreifender Form - man soll stets in einer Mission seinen Roboter neu entwickeln. Aber man k?nnte weitere Robotermodelle freischalten, auf die man dann für die kommende Mission Zugriff hat. Die typischen Spezialisten wie "schw?chliche Hacker und Muskelm?nner" (meine Interpretation) in Roboterform soll es ebenso geben, so dass es durchaus entscheidend sein kann, wie man sein Team vorab zusammenstellt und innerhalb einer Mission weiterentwickelt.


    Der Komplexit?tsgrad liegt unter Cloudspire und Too Many Bones. Wie das zu deuten ist, bleibt abzuwarten. Ich erwarte nach diesen Erstinfos aber weiterhin ein Expertenspiel. Im Originaltext der Produktwebseite heisst es da: "Featuring escalating challenges, exciting squad-building, flexible programming mechanics and a striking retro-sci fi visual style, burncycle is poised to bring players the in-depth strategy and stunning production design Chip Theory is known for."


    Ich bin gespannt und angefixt und werde sicherlich im November beim Kickstarter dabei sein. Das Genre ist zwar nicht neu und das Setting ebenfalls nicht, der Rollentausch "guter Bot, b?se Menschheit" klingt aber interessant und sollte ausreichend Raum für packende Gameplay-Mechanismen bieten. In den kommenden Wochen werden wir mehr erfahren. Derweil wurden gestern Nacht schon etliche Fanfragen auf deren Discord-Channel Chip Theory Games beantwortet.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    3 Mal editiert, zuletzt von ravn ()

  • ANZEIGE
  • Der Sprung von Fantasy, wie alle anderen gro?en Chip Theory Games Produktlinien, zu Science Fiction und Cyberpunk hat mich am meisten überrascht. Nach den ganzen Sneak Peaks in diversen TMB und Cloudspire Videos auf die Neopren-Gel?nde-Matte mit den kleineren Neopren-R?umen und irgendwelchen Charakterwerten an den vier Ecken der Spielmatte, hatte ich eine Art modularen Dungeon-Crawler erwartet, der Elemente von TMB und Cloudspre aufgreift, aber dann ein taktisches Erkunden von R?umen erm?glicht.


    So weit weg davon ist Burncycle da gar nicht. Und wie im Pr?sentationsvideo (bei 7:26:20 geht es da los mir Burncycle) erz?hlt, sind Josh und Adam Carlson Fans von Netrunner und Josh erw?hnte Referenzen zu den Videospiel-Klassikern Thief und Metal Gear Solid. Im YouTube Livechat wurden daraufhin diverse Brettspiele des Heist-Genres aufgez?hlt wie Burgle Bros und weitere ... wer erinnert sich noch?

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Ich bin mir aktuell unschlüssig, was ich von dem Pitch halten soll. CTG sind einer, wenn nicht gar mein Lieblings-Publisher. Das tolle ist, dass die Spiele keine Materialblender sind, sondern das Material die tollen Mechanismen meist nur sinnvoll unterstützt.


    Mit Altar Quest habe ich aber ein Spiel unterstützt, welches in eine sehr ?hnliche Richtung geht:

    • Eine einzelne Karte, die von Spiel zu Spiel variieren kann
    • Helden, die sich innerhalb eines Spiels entwickeln
    • Ein hohes Ma? an Varianz durch unterschiedliche Gegner, trotz gleicher/?hnlicher Kartengrundlage

    Altar Quest bietet genau das auch, bringt dazu die sehr angenehme Synergie von Karten und würfeln aus Street Masters mit. Dazu kommt mit den Altar Dice noch eine weitere spannende Mechanik, die das eigene und gegnerische Handeln beeinflusst. All dies kann als Kampagne gespielt werden, ist aber eigentlich als einzelnes Szenario ausgelegt, da die Helden w?hrend des Spiels Leveln und ihre neuen F?higkeiten freischalten.


    Ich bin gespannt, was man von CTG noch erfahren wird, aber aktuell tendiere ich eher dazu Burncycle auszulassen. Altar Quest scheinen mir abseits des Settings relativ ?hnlich zu sein und Altar Quest baut auf dem herausragenden Street Masters auf und verfeinert das Spielgefühl laut einiger Vorberichte nochmals.


    Gespannt bin ich dennoch, was mir da von CTG angeboten werden wird. Schlechte Spiele k?nnen sie ja nicht und vielleicht ende ich ja doch mit beiden Spielen im Regal.

    Man kennt mich aus "Ein Absatz kommt selten allein" und "H?r mal wer da tippt". Die Rolle meines Lebens hatte ich wohl 1987 an der Seite von Michael Douglas in "Wall of Text".

  • Stop: Sehe ich da Miniaturen? Das ist aber irgendwie entgegen der Chip Theory Games Standards oder?

    Im Zulauf (26 Spiele): Z War One, Tanares Adventures, The Ghosts Betwixt, Street Masters, Machina Arcana, Dungeon Degenerates, Stormsunder, Resident Evil 3, The Isofarian Guard, Carnival Zombie, Oathworn, Hour of Need, Final Girl, Frosthaven, Stars of Akarios, burncycle, Frostpunk, Nemesis Lockdown, Divinity Original Sin, Trudvang Legends, Darkest Dungeon, USS Freedom, Tiny Epic Dungeon, Lawklivya Vengeance, KD:M Gamblers Chest, Aeon Trespass: Odyssey

  • BastiBargeld - dazu steht direkt hier im Startpost von ravn schon was - einfach mal von vorne loslesen 8o

    Eventuell kommen auch Miniaturen zum Einsatz, die m?glicherweise mit einem Magnetmechanismus auf so einem Pokerchip stehen. Eventuell sind die auch nur optional oder nur für Gegner oder Endbosse, denn der Verlag will seinen Namen weiterhin treu bleiben und nicht zu Miniature Theory Games mutieren. Ich interpretiere das so, dass man sich von Verlagen wie CMON mit ihren Miniaturen-Massen abgrenzen will, um das Alleinstellungsmerkmal zu behalten.

  • ANZEIGE
  • Haha sorry! :D

    Ich bin doch noch neu und unerfahren.8-))

    Hab einen Foren Anf?ngerfehler gemacht.

    Im Zulauf (26 Spiele): Z War One, Tanares Adventures, The Ghosts Betwixt, Street Masters, Machina Arcana, Dungeon Degenerates, Stormsunder, Resident Evil 3, The Isofarian Guard, Carnival Zombie, Oathworn, Hour of Need, Final Girl, Frosthaven, Stars of Akarios, burncycle, Frostpunk, Nemesis Lockdown, Divinity Original Sin, Trudvang Legends, Darkest Dungeon, USS Freedom, Tiny Epic Dungeon, Lawklivya Vengeance, KD:M Gamblers Chest, Aeon Trespass: Odyssey

  • [Externes Medium: https://youtu.be/WkuHscRnDN4]


    Statement vom Designer: W?hrend man bei TMB seinen eigenen Gearloc levelt, geht in Burncycle darum, ein effizientes Team zu bauen.

    KS Pending: Z War One, S&S AC, The Ghosts Betwixt, Chronicles of Drunagor, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, USS Freedom, Fallen Land, Wild Assent

    Die Nische

  • 10. November ist auch nicht mehr lange hin. Bin echt gespannt was die draus machen. CTG geht irgendwie immer. :)

    Im Zulauf (26 Spiele): Z War One, Tanares Adventures, The Ghosts Betwixt, Street Masters, Machina Arcana, Dungeon Degenerates, Stormsunder, Resident Evil 3, The Isofarian Guard, Carnival Zombie, Oathworn, Hour of Need, Final Girl, Frosthaven, Stars of Akarios, burncycle, Frostpunk, Nemesis Lockdown, Divinity Original Sin, Trudvang Legends, Darkest Dungeon, USS Freedom, Tiny Epic Dungeon, Lawklivya Vengeance, KD:M Gamblers Chest, Aeon Trespass: Odyssey

  • Uff. Das ist echt ein Herbst aus der H?lle für meinen Geldbeutel... Eigentlich wollte ich ja erst bei Hoplomachus Victorum wieder mit einer lauten "ALL IN"-Arschbombe in den CTG-Pool hüpfen, aber ob ich das durchhalten kann... =O

  • ANZEIGE
  • Bin ich der einzige, der findet, dass das ziemlich dr?ge aussieht? Hat für mich Null Aufforderungscharakter...

  • Ist das das fertige Spiel in dem Video?

    Eher unwahrscheinlich, oder?

    Keine Ahnung. Meistens sind die Prototypen, die so durch die einschl?gigen Kan?le wabern, nicht mehr weit weg vom letztlichen Ergebnis. Ist aber auch nur ein subjektiver Eindruck von mir, wenns Dir gef?llt, umso besser ;)

  • Hab ich was für November übersehen? Was hast du da alles am Radar?

    Bei mir schl?gt im November auf:

    • Planet Apocalypse Kampagne
    • Dinosaur World Campagne
    • Jn too Deep
    • The Reckoners
    • Uprising
    • Diverse Vorbestellungen zur Spieldigital, die erst im November/Dezember kommen (wie z.B. Nidavellir, Hallertau, City of Angels (dt.), Civilization - Ein Neues Zeitalter - Terra Incognita, Calico, Alma Mater, Praga Caput Regni ...usw)

    Die KS sind stellenweise schon abgeschlossen (also keinen neuen KS im November), dennoch fürchte ich, dass der Pledge Manager in ?hnlichen Zeitr?umen aufschlagen wird....

  • Hab ich was für November übersehen? Was hast du da alles am Radar?

    Bei mir schl?gt im November auf:

    • Planet Apocalypse Kampagne
    • Dinosaur World Campagne
    • Jn too Deep
    • The Reckoners
    • Uprising
    • Diverse Vorbestellungen zur Spieldigital, die erst im November/Dezember kommen (wie z.B. Nidavellir, Hallertau, City of Angels (dt.), Civilization - Ein Neues Zeitalter - Terra Incognita, Calico, Alma Mater, Praga Caput Regni ...usw)

    Die KS sind stellenweise schon abgeschlossen (also keinen neuen KS im November), dennoch fürchte ich, dass der Pledge Manager in ?hnlichen Zeitr?umen aufschlagen wird....

    Dann bist du ja fein raus. Plegde Manager für Burncycle kommt sicher frühestens im Dezember :)

  • ANZEIGE
  • Hab ich was für November übersehen? Was hast du da alles am Radar?

    Bei mir schl?gt im November auf:

    • Planet Apocalypse Kampagne
    • Dinosaur World Campagne
    • Jn too Deep
    • The Reckoners
    • Uprising
    • Diverse Vorbestellungen zur Spieldigital, die erst im November/Dezember kommen (wie z.B. Nidavellir, Hallertau, City of Angels (dt.), Civilization - Ein Neues Zeitalter - Terra Incognita, Calico, Alma Mater, Praga Caput Regni ...usw)

    Die KS sind stellenweise schon abgeschlossen (also keinen neuen KS im November), dennoch fürchte ich, dass der Pledge Manager in ?hnlichen Zeitr?umen aufschlagen wird....

    Ok, dann verstehe Ichs. Mir w?ren eben nicht so viele neue "gro?e" KS im November bewusst gewesen.

  • Wie der eigentliche Spielablauf von Burncylce aussehen wird, soll es erst im Video geben, dass zeitliche zur OnlineSPIEL online geht, oder habe ich da was verpasst?


    Aktuell schreckt mich die Unw?gbarkeit ab, was sich in einem Raum befinden soll, etwas ab. Das wird ja erst ausgewürfelt, wenn man die Tür ?ffnet oder per ?berwachungskamera einen ersten Einblick bekommt. Bin gespannt, wie daraus ein Szenario entstehen kann, das eine Story erz?hlt und nicht nur eine Anh?ufung von Zufallsr?umen ist. Oder setzt CTG das Too Many Bones Konzept hier im anderem Setting um? Der Boss-Gegner in seinem Hochaus ist der Tyrant. Die R?ume sind die Encounter. Die Korridore sind die Verbindungen zwischen den Encountern und k?nnen selbst Encounter sein.


    Bin aktuell eher auf der skeptischen Seite, wie daraus ein Spiel werden soll. Lass mich aber gerne überzeugen. Wirkt bisher auf mich noch wie eine Sammlung von Ideen.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Mehr erste Hand Infos direkt von CTG. Diesmal geht es um das Hacking und den Cyberspace oder so:


    [Externes Medium: https://youtu.be/G1zSL9AMVVQ]


    Ab 2:43:00 geht es los. Klingt für mich erfreulich anders. Mir fehlt aber weiterhin ein ?berblick, wie das alles zusammenspielt und zu einem runden Spielerlebnis wird. Gemeinsam den eigenen NPC Boss zu steuern, ist ebenso eine Besonderheit, um die eigenen Aktionspausen zu füllen. Entweder wird das alles ganz gro? oder ne üble Bruchlandung.


    Bis zum 10. November ist noch Zeit, die Skeptiker zu überzeugen. Mein Spielebauch summt allerdings schon l?ngst den All-In-Song.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    3 Mal editiert, zuletzt von ravn ()

  • ANZEIGE
  • Ist CTG nicht meist so ein 300-400 USD all in Kandidat?

    Hatte damals glaube ich 400 USD für Cloudspitze und Splice and dice gebacked. Und das war nicht Mal ein all in. :/

    Im Zulauf (26 Spiele): Z War One, Tanares Adventures, The Ghosts Betwixt, Street Masters, Machina Arcana, Dungeon Degenerates, Stormsunder, Resident Evil 3, The Isofarian Guard, Carnival Zombie, Oathworn, Hour of Need, Final Girl, Frosthaven, Stars of Akarios, burncycle, Frostpunk, Nemesis Lockdown, Divinity Original Sin, Trudvang Legends, Darkest Dungeon, USS Freedom, Tiny Epic Dungeon, Lawklivya Vengeance, KD:M Gamblers Chest, Aeon Trespass: Odyssey

  • Burncycle ist eine neue Marke. Deshalb erwarte ich zum Kickstarter das Grundspiel für 130 Dollar. Eventuell eine Content-Erweiterung (neue Company + neue Bots), die es nicht ins Grundspiel geschaft hat, um das Grundspiel nicht noch teurer zu machen als Einstieg. Und ganz sicher einige Luxus-Addons wie Miniaturen, schwerere Health-Chips im Burncycle-Design, Hardcover-Story-Art-Book. Ein All-In sehe ich bei 290 Dollar.


    Und weil das der erste Kickstarter der Marke ist, sind die Preise wie immer reduziert und damit die einzige M?glichkeit, das Spiel zu diesem Minimalpreis zu bekommen. War schon immer so bei CTG, dass neue Produkte bei der Markteinführung am preiswertesten waren und nachher (im Webshop und in kommenden Kickstarter-Kampagnen) diese Preise (für dann alte Produkte) immer h?her waren. Das kombiniert mit den auf 20 Dollar gekappten Versandkosten für Europa führt bei mir dazu, dass ich wohl "all-in" gehe. Zumal der Wiederverkaufswert stets gegeben ist, sofern Burncycle kein totaler Flop wird.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here