Pagan: Fate of Roanoke

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Bald startet die Kampagne zum asymmetrischen Zweispielerspiel Pagan: Fate of Roanoke.


    Hier die KS-Prelaunchseite:



    Es gibt ja auch schon einige Videos und andere Infos dazu.

    Z.B. hier:


    Pagan – Die Hexenjagd geht los! - Alexander Ommer über Pagan: The Fate of Roanoke - Zauberwelten-Online


    Mich reizt das Spiel ziemlich, das Artwork ist der Hammer. Ich hoffe es geht die n?chsten zwei Tage los.

    Die gro?e St?rke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

    Einmal editiert, zuletzt von Hobgoblin ()

  • ANZEIGE
  • Kurze Eindrücke in Bild und Ton auch hier.


    Sieht wirklich interessant aus und bin auch in einer KS-Preview die Tage schon drauf aufmerksam geworden. Mister Jack in anspruchsvoll. Mehrere Wege zum Sieg und auch eine thematische Umsetzung, die es verdient, erw?hnt zu werden.


    Beigeschmack: Kein Living Card Game und doch wieder eines, denn sicher werden dann dreimal im Jahr ne Handvoll Austauschkarten für 9 Euro ?zur Verfügung“ gestellt (wenn man das Interview mit dem Verlag liest).


    Stilp. Beobachtungsmodus.

    habe die Ehre *hutzieh*

  • Ja, der Vergleich mit einem LCG schreckt mich tats?chlich auch etwas ab. Ich liebe das Arkham Horror LCG, aber es frisst schon seeehr viele finanzielle und zeitliche Ressourcen. Ich warte einmal ab, wie das im KS kommuniziert wird.

    Die gro?e St?rke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

  • Ja, der Vergleich mit einem LCG schreckt mich tats?chlich auch etwas ab. Ich liebe das Arkham Horror LCG, aber es frisst schon seeehr viele finanzielle und zeitliche Ressourcen. Ich warte einmal ab, wie das im KS kommuniziert wird.

    Danke erstmal, sieht spannend aus!


    In dem von dir verlinkten Video gehen sie doch darauf ein: "

    Andreas (ZW): In unserem Gespr?ch hast du Pagan damals noch mit einem "Living Card Game" verglichen. Mittlerweile sprecht ihr von einem "Expandable Deduction Card Game" Das ist sicher nicht nur eine Namens?nderung, oder? Hat sich konzeptionell in der Zwischenzeit noch etwas ge?ndert?


    Alexander:Es hat mehrere Gründe. Zum einen ist der Begriff LCG durch Dritte geschützt und wir wollen natürlich niemandem zu nahe treten. Zum anderen erwartet man bei diesem Begriff, dass in kurzen und regelm??igen Abst?nden weitere Kartensets, Booster oder Zyklen ver?ffentlicht werden. Diese Frequenz wollen wir als junger Verlag nicht leisten und haben unser Produkt so gestaltet, dass in der Grundversion alles enthalten ist, was man zum Spielen ben?tigt. Wir sprechen bei Pagan von einem Expandable Deduction Card Game, weil wir dennoch eine Vielzahl von Erweiterungen planen, damit das Spiel auch langfristig spannend bleibt und auch mehr und mehr M?glichkeiten zum Deckbuilding bieten soll. "

  • Ja, hab ich gelesen. Entscheidend wird einfach nur sein, wie h?ufig und wie teuer die (Karten-)Erweiterungen jeweils werden. Solange das in einem angenehmen Rahmen bleibt, finde ich das v?llig ok.

    Die gro?e St?rke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

  • Gibt 5 early bird Discount für die ersten 100 Backer. Ist aber nur wichtig, wenn man die Erweiterung nicht dazu nehmen will.

    Doch, schon. ? Es gibt neben der early crow auch den early eagle, da gibt's ebenso 5 Rabatt für das Paket inkl. Erweiterung.


    EDIT: ah okay, das Paket ist schon weg....

    Einmal editiert, zuletzt von Tommesbx ()

  • ANZEIGE
  • Jetzt gerade sind 10 early birds wieder verfügbar.

    Mit freundlichen kollegialen Grü?en


    Syrophir


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    "Die Menschen hungern nach der Wahrheit, doch wissen sie selten ihren Geschmack zu sch?tzen."

  • ja, was soll ich sagen, das Spiel triggert mich einfach extrem, bin komplett gehooked :D

    Edit: ich hoffe, es wird nicht 2 Monate nach eintrudeln verkauft, weil die Freundin nicht mitspielt :fffff:

    Die gro?e St?rke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

    Einmal editiert, zuletzt von Hobgoblin ()

  • ANZEIGE
  • Early Bird Rabatt? Da bin ich aus Prinzip direkt raus. Dass das immer noch jemand macht...

    ?Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

  • Design ist toll, Artwork ist toll, Kampagne sieht auch gut aus. Bei Deduction habe ich aber schon absolute Granaten im Haus (Human Punishment, Deception, Avalon, Tempel des Schreckens, etc.), da brauche ich eigentlich nicht noch mehr. Zumal wir das eh selten auf den Tisch bekommen. Und dann noch als quasi-LCG, was ich nicht mag, und 2 Spieler-only, was ich erst recht selten spiele...nope. Bin daher pers?nlich auch raus. Die 66 Euro Gesamtpreis ohne Early Bird w?ren dann sp?testens der Genickbruch gewesen. Deutscher Verlag den man gern unterstützt hin oder her.

    Lg

  • Early Bird Rabatt? Da bin ich aus Prinzip direkt raus. Dass das immer noch jemand macht...

    Verstehe es ehrlich gesagt auch nicht. Da ist gefühlt jetzt schon die Luft raus, die early Birds sind l?ngst verteilt und die Kampagne nicht einmal finanziert. Von SGs ganz zu schweigen, die man ja ein Stück weit als von vornherein im Preis einkalkuliert betrachten darf. Doof.


    Ich finde es sieht super aus und die Spielidee gef?llt mir auch. Deckbuilding, 2 Personen, passt.

    Nicht sicher bin ich mir, ob Deduktion etwas für meinen Mann ist und die Kartendeckes des Grundspiels finde ich mit 50 pro Spieler nun auch nicht riesengro?. Bei 20 pro Erweiterung l?ppert sich da auch ganz sch?n was zusammen...

  • Exakt das ist bei mir, neben dem Artwork, auch das gr??te Plus. Social Deduction ist mein absolutes Lieblingsgenre. Klar, das Regal ist voll mit Avalon, Human Punishment, Werwolf, Tempel des Schreckens, Deception, Insider, Fake Artist, Love Letter..., ganz zu Schweigen von den Spielen, die noch auf dem Weg sind. Aber KEINES davon ist zu zweit wirklich gut spielbar. Da reizt mich eine Zweispielervariante schon.

    Die gro?e St?rke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

  • Ich habe jetzt mal mit nem Kollegen eine Runde auf Tabletopia probiert. Ich muss sagen wir sind beide sehr angetan. Das Spiel wirkt sehr gebalanced und super spannend. Durch den Deduktionsfaktor ist man immer gespannt was als n?chtes passiert. Ich pers?nlich hatte die Hexe gespielt und ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl irgendwie immer eine Antwort auf die Aktion meines Gegners zu haben. ( mein Kollege empfand das ebenso )

    Am Spielgefühl l?sst sich für mich vorerst nix negatives finden ein wirklich super Spiel.


    Lediglich die Spielzeit ist uns etwas negativ aufgefallen. Für die Erstpartie haben wir gut 1h30min gebraucht was jetzt nicht langwierig wirkte oder nervig. Man aber durchaus berücksichtigen sollte, da es eben kein Spiel ist was man mal dazwischen werfen kann.

    Auch finde ich fraglich inwiefern der Deckbuilding Aspekt zum Tragen kommt, wenn im Grundspiel einfach kein Raum dafür da ist. Jeder Spieler hat die 50 Startkarten und laut aktuellem Kickstarter is das auch das Ende der Fahnenstange sofern man nicht in die erste Erweiterung investiert.( oder korrigiert mich wenn ich da was übersehen habe)


    Ich werde die Tage definitiv noch 1-2 Partien spielen bin aber sehr angetan und kann es jedem zumindest mal empfehlen sich das anzuschauen. Ein wie ich

    finde sehr einzigartiges Spiel was aufjedenfall lust auf mehr macht. Daumen hoch.

  • ANZEIGE
  • Wow, danke für deine Einsch?tzung! Freue mich auf auf weitere Berichte. Mir selbst fehlt leider momentan die Muse und vor allem der Mitspieler für eine Testpartie.

    Die gro?e St?rke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

  • Wow, danke für deine Einsch?tzung! Freue mich auf auf weitere Berichte. Mir selbst fehlt leider momentan die Muse und vor allem der Mitspieler für eine Testpartie.

    Kann es aufjedenfall nur empfehlen und raten es sich zumindest mal anzuschauen. Ich werde aufjedenfall einsteigen.

  • In dem oben verlinkten Interview hei?t es:


    "Alexander: Du sprichst hier die Kickstarter-Exclusives an. Es wird sicherlich einige Dinge geben, die man als Backer direkt dazu bekommt und die nur dann in den Handel gelangen, wenn es wirklich genug Interesse dafür gibt."


    Welche Dinge sollen das denn sein? Erkenne leider kaum einen Vorteil, meinen Pledge zu behalten, au?er natürlich,

    ein paar Stretch-Goals zu knacken. Aber das sieht aktuell auch eher mau aus.


    Versteht einer den Unterschied von ganzen 100 bei den (bereits vergriffenen) Pledges "BEWITCHED SPARROW" (150) und "BECOME A VILLAGER OF ROANOKE" (250)?

  • Versteht einer den Unterschied von ganzen 100 bei den (bereits vergriffenen) Pledges "BEWITCHED SPARROW" (150) und "BECOME A VILLAGER OF ROANOKE" (250)?

    Ich wollte gerade schreiben: Steht da doch .. aber ich denke das ist nur ein Finanzieller Pledge, ohne Extra Bonus.

    Eventuell stehen die Leute in unterschiedlichen Kategorien dann in den Credits.


    Welche Dinge sollen das denn sein? Erkenne leider kaum einen Vorteil, meinen Pledge zu behalten, au?er natürlich,

    ein paar Stretch-Goals zu knacken. Aber das sieht aktuell auch eher mau aus.

    Was meinst Du? Würdest Du sonst im Retail kaufen? Die SGs sind wirklich eher klein mit gro?en finanziellen Sprüngen.


    EDIT

    Ist halt eher ein klassischer Kickstarter zum Finanzieren des Projektes, denke ich.

    Einmal editiert, zuletzt von ibsi ()

  • Die haben sich für mein Empfinden durch die recht unvorteilhaften Pledges und der Ansage, dass alles auch genauso als Retail kommt, selbst das Standbein unter den Fü?en weggezogen. Holz statt Pappe ist das Mindeste, was ich als Stretchgoal erwarte. Paar Karten zus?tzlich auch. Aber sonst?


    Auch die Bemerkung, dass sp?ter Karten gebalanct werden k?nnen/ sollen, fühlt sich wie Hilflosigkeit an. Au?erdem müssen die 100 Karten der Erweiterung samt deren Mechanismus als sehr wohl spielimmanent angesehen werden. Und dann stehen die 60 Euro für ein (zugegeben thematisch gutes) Kartenspiel zur Disposition, wo viele den Gegenwert hinterfragen. Und die ?Drohung“ regelm??ig neuen Content auszuwerfen, schreckt ab.


    Denn mit dem Vergleich zum LCG hat man sich keinen Gefallen getan. Da liegt für viele die Vermutung doch nahe, dass nach ein paar Partien die Luft raus ist, was ich pers?nlich jedoch nicht glaube. Man kann doch hinterher durch Erweiterungen/ Kartenerg?nzungen in neuen Kampagnen die Komplettierer und Fans immer noch befriedigen.


    Stilp. Wurschtsuppenkessel.

    habe die Ehre *hutzieh*

    Einmal editiert, zuletzt von Stilp ()

  • Es springen halt wieder ein paar ab. Auch mein Early Crow wird vermutlich bald wieder verfügbar sein.

    Sollte jemand daran Interesse haben, kann ich, sollte ich canceln, gerne vorher bescheid geben.

    Ich wollte gerade schreiben: Steht da doch .. aber ich denke das ist nur ein Finanzieller Pledge, ohne Extra Bonus.

    Eventuell stehen die Leute in unterschiedlichen Kategorien dann in den Credits.

    Es steht halt bei beiden Pledges exakt das Selbe da. Deswegen meine Frage.

    Was meinst Du? Würdest Du sonst im Retail kaufen? Die SGs sind wirklich eher klein mit gro?en finanziellen Sprüngen.

    Ich meine, dass das Zitat aus dem Interview suggeriert, dass man als Backer etwas dazu bekommt, was evtl. gar nicht

    oder nur gegen Aufpreis im Handel erh?tlich sein wird. In der Kampagne sehe ich da nichts von.

  • ANZEIGE
  • Ist halt die Frage, wie die preisliche Gestaltung im Retail ist. Der innerdeutsche Versand geht klar und mit dem early bird (ich hasse early birds), klingt der Preis jetzt nicht sooo unversch?mt, wenn auch noch immer hochpreisig.
    Aber ja, gibt schon wenig Anreiz fürs Backen.

    Die gro?e St?rke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

  • Für alle die mit den Stretgoals nicht ganz zufrieden waren dort wurde jetzt nachgebessert. Für Leute die es jetzt backen gibt es mehr gameplay was sp?ter so im Retail nicht drin sein wird man aber dazu kaufen kann in Form von diversen Addons.


    Zus?tzlich wurden die Preissprünge der einzelnen Goals angepasst. Wer da noch ein wenig Skepsis hatte sollte ruhig nochmal einen Blick riskieren. Das Spiel hat es wirklich verdient :)

  • Hab mich nach einer überzeugenden Testpartie auf Tabletopia auch mit eingeklinkt :) Schade, dass keine Early Eagle mehr frei sind :D

    Pending KS: Dawn of Madness, Endless Winter, Lawklivya Vengeance, Machina Arcana, Monster Hunter World, Mythic Battles Ragnar?k, Nemesis Lockdown, Pagan, Primal, Return to Planet Apocalypse, Uprising

    Einmal editiert, zuletzt von Chrischl ()

  • willst du zur Testpartie noch ein paar Ausführungen machen?

    Ich bin momentan wieder am Abw?gen. Anscheinend sind die Materialupgrades KS-exklusiv, bzw. sind sp?ter gesondert hinzuzukaufen, auch wenn ich hier, trotz Nachfrage, nicht sicher bin.

    Die gro?e St?rke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

  • Kann ich gerne machen :) Die Einarbeitung in das Spiel ging recht schnell vonstatten. Die Anleitung ist in Ordnung, teilweise sind einige Rechtschreibfehler drin. Auch die Reihenfolge einzelner Kapitel h?tte ich ggf. anders gestaltet, aber ich bin wahrlich kein Fachmann, was gute Regelhefte angeht :D Der Einstieg war dann recht intuitiv, auch da man seine Aktionen jederzeit auf ?bersichtskarten einsehen kann.


    Kurz zum Spiel: Das Spiel nutzt Elemente des Worker Placement und Engine-Building mittels Gehilfen bzw. Handkarten. Mittels Gehilfen lassen sich bis zu drei Aktionen durchführen. Es gibt Aktionen, die jede Seite durchführen kann (Standardaktionen und die Aktionen der Dorfbewohner) sowie spezifische Aktionen, die nur eine bestimmte Seite zur Verfügung hat. In der ersten Partie waren beide Seiten echt gut gebalanced, ich konnte soweit keine Vorteile für eine bestimmte Seite ausmachen, was in einem asymmetrischen Spiel eine super Leistung ist. Die Hexe gewinnt das Spiel, indem sie ihr Ritual erfolgreich durchführt. Dies erreicht sie durch Platzieren von Geheimnissen und Gef?lligkeiten auf einem Dorfbewohner, der zugleich die Hexe ist (die Hexe wird aus 9 Dorfbewohnerkarten zuf?llig verdeckt gezogen). Der J?ger muss natürlich die Hexe finden um das Spiel zu gewinnen. Hierbei kann er Hinweise erhalten und Beweise einsetzen, um aus den verbleibenden 8 Dorfbewohnerkarten eine zu ziehen. Dieser gezogene Dorfbewohner kann dann als Hexe ausgeschlossen werden.


    In unserem Spiel hat die Hexe im Spielverlauf recht viele Geheimnisse und Gef?lligkeiten generieren k?nnen. Als J?ger muss man mit Verbündeten und Ereignissen entsprechend reagieren, ansonsten kann es das schnell gewesen sein. Gut gef?llt mir, dass die Hexe den J?ger leicht in die Irre führen kann. Durch das geschickte Platzieren von Geheimnissen bzw. Gef?lligkeiten wird dem J?ger suggeriert, dass der betroffene Dorfbewohner die Hexe ist. Mit Pech verf?llt man bei so etwas leicht in Panik und exekutiert den Dorfbewohner. Man darf als J?ger maximal 3 Dorfbewohner f?lschlicherweise exekutieren, dann hat man das Spiel verloren. Dies kann die Hexe gut zu ihrem Vorteil nutzen.


    Die Handkarten bringen auf beiden Seiten eine angenehme Variabilit?t ins Spiel. Besonders gut gefallen mir die Verbündeten und Untersuchungen, die in jeder Runde bei Aktivierung bestimmte Boni bringen. Dadurch kann man sich eine kleine Engine aufbauen, um Ressourcen (Hinweise/Geheimnisse oder Einfluss) zu generieren. Auch sollte sich dadurch keine Partie wie die andere anfühlen.


    Uns hat das Spiel wirklich gut gefallen. Den Preis finde ich pers?nlich für das, was man bekommt, etwas happig, aber das Spielprinzip und Artwork überzeugen. Das Spiel hat es auf jeden Fall verdient unterstützt zu werden.

    Pending KS: Dawn of Madness, Endless Winter, Lawklivya Vengeance, Machina Arcana, Monster Hunter World, Mythic Battles Ragnar?k, Nemesis Lockdown, Pagan, Primal, Return to Planet Apocalypse, Uprising