SPIEL '21

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Für mich ist die SPIEL 21 mehr als unwahrscheinlich.

    Ich rechne nicht damit, dass sie stattfindet.

    H?chstens als beschr?nkte Messe für Fachpublikum.

    unknowns only also ^^

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgeh?rt?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • Mit Schnelltest am Eingang m?glicherweise realisierbar. Im UK sollen ja Anfang Juli jegliche Restriktionen fallen (so ist es zumindest geplant), da haben wir dann eine prima Laborinsel(sozusagen Riems in gro? ;) )

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erw?hne, immer meine pers?nliche Meinung wieder.

    Einmal editiert, zuletzt von Klaus_Knechtskern ()

  • ANZEIGE
  • Anfang Juli dürfte es zu sp?t sein, da müsste es denke ich schon l?ngst fest stehen, ob die Spiel stattfindet oder nicht

  • Ich rechne damit, dass der Merz Verlag aktuell zweigleisig plant und insbesondere den Verlauf der Impfkampagne genau beobachtet. Wenn die Zahlen der Erstimpfungen weiterhin so deutlich ansteigen – womit zu rechnen sein sollte, wenn demn?chst alle Haus?rzte mit ins Boot geholt und noch mehr Impfstoffe zur Verfügung stehen werden – ist Herdenimmunit?t bis zum Herbst durchaus m?glich. Sollten wir hingegen bei < 1 Mio. Erstimpfungen pro Woche verharren, w?ren das zwar immerhin grob 30 Mio bis zum Herbst, für Herdenimmunit?t würde das aber nicht reichen. Ich tendiere dazu, Fall 1 für realistischer zu halten, so dass die SPIEL tats?chlich stattfinden k?nnte. Sollte es so kommen, würde ich von Beschr?nkungen ausgehen. Schnelltests am Eingang w?ren eine Variante, aber ehrlich gesagt unsinnig, wenn man auch einfach die Impfp?sse kontrollieren k?nnte.

    Ob sich der Merz Verlag auf dieses Vabanque-Spiel einl?sst, steht auf einem anderen Blatt … In einem Interview letztes Jahr hatte Dominique Metzler mal den point of no return erw?hnt, ich kann mich aber leider nicht genau daran erinnern.

    PS: Die Eingangsfrage sollte ich noch beantworten: Ja – in welcher Form auch immer.

    Einmal editiert, zuletzt von yzemaze ()

  • Ich glaube, dass die SPIEL 21 sowohl digital als auch physisch in Essen in irgendeiner Form stattfinden wird.

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele t?tig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz pers?nliche Meinung von mir.

  • Also nach Zahlen der Kassen?rztlichen Bundesvereinigung k?nnte man ja etwa im August rund 70 Mio. Impfungen erreicht haben. Also etwa zwei Monate vor der Messe - wenn alles glatt l?uft.


    Das gilt dann allerdings nur für Deutschland. Bei der internationalen Ausrichtung der SPIEL ist ja auch immer zu fragen, ob und wie man die Besucher zul?sst und - sollten es zum Beispiel nur inl?ndische sein dürfen oder Besucher mit "grünem Impfpass" - ob sich das für das zahlenm??ig ausgedünnte Publikum lohnt, die Messe zu veranstalten - auch aus finanziellen Gründen. Ich hatte das vor einiger Zeit hier schon mal versucht, zu erl?utern.


    Man darf zudem auch nicht vergessen: Kurz vor dem Weihnachtsgesch?ft h?ngt auch für die Verlage viel davon ab. Einerseits natürlich von der Messe, andererseits vom Infektionsschutz. Man stelle sich mal vor, das Virus würde sich das zur "Hauptsaison" verbreiten.


    Ich bin immer noch skeptisch und glaube eher, die Spiel'21 findet wieder digital statt.

  • Meine Prognose: Online ja, wie auch 2020 passiert. Als offline Veranstaltung entsprechend eingeschr?nkt auf Fachbesucher mit Impfnachweis oder tagesaktuellem negativen Test. Für Besuchermassen wie 2019 und davor aktuell für mich nicht vorstellbar. Auch weil es hier ein Event w?re, bei dem weltweit Personen auf engsten Raum aufeinandertreffen. Kann mir nicht vorstellen, dass dafür jemand die Verantwortung und/oder Haftung übernehmen wird ... im Herbst 2021.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • Ich werde sehr selten Krank, aber nach der Messe hat es mich fast immer erwischt. So eine Massenveranstaltung auf engstem Raum scheint in 7 Monaten kaum m?glich.

  • R?umlich k?nnte man das Event ja durchaus noch etwas entzerren.

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele t?tig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz pers?nliche Meinung von mir.

  • ANZEIGE
  • R?umlich k?nnte man das Event ja durchaus noch etwas entzerren.

    ... aber letztlich sitzt Du doch mit mehreren Personen nah beieinander am Spieltisch, im Restaurant oder in der Schlange vor dem Eingang oder den Toiletten. Sollten diese Situationen alle entsprechend entzerrt werden, stellt sich die Frage, ob es finanziell Sinn macht, die Messe zu veranstalten.

    Also meiner Einsch?tzung nach, kann ich mir eine Pr?senzmesse mit ?Hobby-Publikum“ in 2021 nicht so recht vorstellen.

  • Von den Summen die zus?tzliche Hallen kosten ganz zu schweigen...

    Eine physische internationale Messe halte ich im Oktober für ausgeschlossen.

    Genauso wie die BerlinCon im Juli oder die Spieldoch.

    Solch eine Veranstaltung bedeutet immer auch eine immense Vorlaufzeit. Und da in naher Zukunft noch keiner eine Entwicklung voraussehen kann, glaube ich nicht an eine Gro?veranstaltung dieses Jahr.

  • Mit Schnelltest am Eingang m?glicherweise realisierbar. Im UK sollen ja Anfang Juli jegliche Restriktionen fallen (so ist es zumindest geplant), da haben wir dann eine prima Laborinsel(sozusagen Riems in gro? ;) )

    Schnelltests sind nicht wirklich zuverl?ssig. Das w?re eine trügerische Sicherheit, da diese Test den Anfang und das Ende der Infektion nicht als positiv anzeigen, obwohl die Person noch ansteckend ist.

  • Ich hab seit Monaten Urlaub eingereicht und das Hotelzimmer gebucht, gehe aber fest davon aus, dass ich das Zimmer wieder storniere und die Messe wie 2020 vier Tage lang hier im Spieltisch und vor den Bildschirmen verbringe.
    Selbst wenn die Messe unter irgendwelchen Umst?nden vor Ort stattfinden sollte (was ich mir nicht vorstellen kann aktuell), glaube ich zur Zeit nicht, dass ich hingehen würde. Da müsste für mich ein hoher Prozentsatz geimpft sein, und das Konzept drumherum müsste mich total überzeugen, und das sehe ich nicht. Mir w?re das sonst zu gef?hrlich.
    So oder so verbringe ich diese Tage im Oktober in irgendeiner Form auf oder zumindest mit der SPIEL :)

  • Die Messe wird ganz offiziell für die Zeit vom 14. - 17. Oktober angekündigt. Ein Nachweis für eine Impfung am Eingang gepaart mit einem kostenpflichtigem Schnelltest für ungeimpfte, damit sollte es machbar sein. Das die Tests nicht 100%ig sicher sind ist ebenso eine Tatsache, wie eine Wirksamkeit der Impfung bei 95%. Bis Oktober sehe ich das als weitestgehend erledigt an, zumal bis dahin alle geimpft werden konnten die wollen.

    Also ja, ich gehe von einer Messe dieses Jahr aus.

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für?s Archiv :/

  • Ich glaube, dass die SPIEL 21 sowohl digital als auch physisch in Essen in irgendeiner Form stattfinden wird.

    Das sehe ich genauso. Wenn ich mir anschaue, wie in den L?ndern, die beim Impfen schon deutlich weiter sind, alles Stück für Stück wieder ge?ffnet wird, dann wird das hier in zwei Monaten genauso sein. Nicht zuletzt weil

    1. die Bev?lkerung einfach keine Lust mehr auf Dauer-Lockdown hat,
    2. sonst diverse Unternehmen schlicht pleite w?ren und
    3. eine gewisses Ma? an kursierendem Corona-Virus unter Jüngeren auch sofort deutlich tolerierbarer wird, wenn den besonders vulnerablen Bev?lkerungsgruppen (Alte, Kranke) erstmal ein Impfangebot gemacht worden ist.

    Schaut euch einfach mal in den englischsprachigen Medien (USA genauso wie UK) um und erlebt den vorsichtigen Optimismus, der sich dort mittlerweile immer mehr durchsetzt. Klar. Wenn man t?glich rund 1000 Impfungen pro 100000 Einwohner hinkriegt (Israel, Chile (!)) oder zumindest rund 500 Impfungen (USA, UK), dann hat man auch gewissen Grund zu Optimismus. Wenn dagegen die eigene Regierung in Sachen Coronabek?mpfung im Wesentlichen durch Schw?tzerei, Best-Case-Verkündigungen und Korruption bei Maskendeals auff?llt...

  • Torlok


    Sprichst du da von allen Besuchern weltweit oder meinst du nur die deutschen Besucher, wenn du sagst, dass bis dahin alle impfwilligen geimpft sein werden?

    Einmal editiert, zuletzt von veruxan ()

  • ANZEIGE
  • veruxan

    DE liegt auf dem Niveau der EU. Israel, GB, USA und noch etwa 40 Staaten (von 108 gelisteten) haben aktuell eine teils deutlich h?here Impfquote. Coronavirus (COVID-19) Vaccinations - Statistics and Research - Our World in Data

    Da ist es fast schon von Nachteil, dass die deutliche Mehrheit der Besucher der SPIEL im Normalfall aus DE anreist ;)

  • Bis Oktober werden auch die allermeisten Ausl?nder, die es sich leisten k?nnen, zur Spielemesse nach Essen zu kommen, ein Impfangebot in ihrem Land bekommen haben. Wenn die Impfstoffproduktion erstmal hochgefahren ist und evtl auch ein paar der aktuell noch nicht zugelassenen Impfstoffe wirken, haben die Industriel?nder in absehbarer Zeit ein Vielfaches des Impfstoffs, den sie für ihre eigene Bev?lkerung brauchen.

    Siehe dazu: Corona in Zahlen: Wie Deutschland impft

    Für Deutschland w?ren das bei Zulassung und planm??iger Lieferung der Impfstoffe von Johnson&Johnson, CureVac und Sanofi/GSK bis Jahrenende 324 Mio Dosen. Bei ~70 Mio Erwachsenen und der Annahme, dass jeder 2x geimpft werden muss (was bei J&J ja z.B. nicht gilt) und das Impfangebot auch wirklich annimmt (was ja auch nicht gilt), ist der theoretische Maximalbedarf für Deutschland 140 Mio Dosen. Mehr als das Doppelte k?nnte bis Jahresende verfügbar sein.

    In diesem Jahr wird sich die Lage noch sehr deutlich entspannen. Die Frage ist nur wann.

  • Bei ~70 Mio Erwachsenen und der Annahme, dass jeder 2x geimpft werden muss (was bei J&J ja z.B. nicht gilt) und das Impfangebot auch wirklich annimmt (was ja auch nicht gilt), ist der theoretische Maximalbedarf für Deutschland 140 Mio Dosen. Mehr als das Doppelte k?nnte bis Jahresende verfügbar sein.

    Ich hoffe, dass der Rest dann auch in den L?ndern landet, die sich einen Impfstoff nicht leisten k?nnen und damit auch die ansonsten bestimmt kommenden Mutanten verhindert werden k?nnen.

    Aber btt: Ich denke auch, dass die SPIEL sowohl digital, als auch analog stattfindet. Die analoge SPIEL wird aber erst frühestens 2022 wieder wie 2019 sein und diese Jahr noch eingeschr?nkt sein.

    Ach ja? Definier mir "normal"!

  • veruxan

    DE liegt auf dem Niveau der EU. Israel, GB, USA und noch etwa 40 Staaten (von 108 gelisteten) haben aktuell eine teils deutlich h?here Impfquote. Coronavirus (COVID-19) Vaccinations - Statistics and Research - Our World in Data

    Da ist es fast schon von Nachteil, dass die deutliche Mehrheit der Besucher der SPIEL im Normalfall aus DE anreist ;)

    Klar, das ist der jetzige Zeitpunkt. Meine Frage zielte ja auf Oktober ab. Da geh ich wie MetalPirate auch davon aus, dass in Deutschland alle Impfwillige durchgeimpft sind. Aber kann man davon weltweit ausgehen? Es w?re wünschenswert, aber nicht sicher.


    Wenn eine physische Messe stattfinden sollte, dann kann ich es mir lediglich mit Impfnachweis für jeden Teilnehmer vorstellen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man Geimpfte und Ungeimpfte ohne Risiko mischen kann.


    Soweit ich es mitbekommen habe k?nnen geimpfte immer noch den Virus bekommen und auch weitergeben, oder bin ich da falsch informiert?

  • [Zig-fache ?berbestellung von Impfstoff in der EU]

    Ich hoffe, dass der Rest dann auch in den L?ndern landet, die sich einen Impfstoff nicht leisten k?nnen und damit auch die ansonsten bestimmt kommenden Mutanten verhindert werden k?nnen.

    Ja, das wurde genau so als Ziel verkündet.

  • veruxan Was yzemaze schreibt zum einen, zum anderen gilt ein Impfnachweis für Besucher/Aussteller - egal woher.

    Das w?re dann gut. Dann sind wir einer Meinung. Du hast aber auf meinen ersten Post reagiert, wo ich mich kritisch zur Methode Einlass mit Schnelltests ge?u?ert habe, den Klaus Knechtskern in Ordnung findet. Den Du ja auch mit Daumen hoch markiert hast.


    Also bin ich etwas verwirrt. Bist du jetzt für den Einlass ausschlie?lich mit Impfnachweis oder auch mit Schnelltests?

  • ANZEIGE
  • Die Messe lebt von der Masse von Besuchern. Diese Massen entsprechend zu entzerren wird in Essen nicht m?glich sein. Man müsste viel weniger Menschen reinlassen und ob sich das dann finanziell lohnt?

    Auch wenn nur geimpfte mit Test reinkommen, die Eingangskontrollen würden Stunden dauern. Was ist mit den Massen an Menschen auf dem Weg zur Messe und den Schlangen vor den Eing?ngen? Da kann keiner vorher kontrollieren, wer geimpft ist, oder nicht.

    Wenn man sieht, wie langwierig der Weg zur Normalit?t ist, scheinen sieben Monate nicht ausreichend zu sein.

  • Also bin ich etwas verwirrt. Bist du jetzt für den Einlass ausschlie?lich mit Impfnachweis oder auch mit Schnelltests?

    Ah, ok, dann l?se ich mal auf: Wer keine Impfung nachweisen kann, muss alternativ einen tagesaktuellen Test vorweisen oder wenn m?glich vor Ort machen.

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für?s Archiv :/

  • ["Durchimpfen" bzw. Angebot zur Impfung]

    Aber kann man davon weltweit ausgehen?

    Natürlich nicht. Aber bei denen, die für eine Spielemesse nach Deutschland kommen: eher ja. Und diejenigen, die eine Impfung m?chten, aber nicht bekommen konnten, werden dann eben per Schnelltest am Messeeingang ihre Corona-Freiheit nachweisen müssen. Für die gilt dann im Prinzip genau das Gleiche wie für die nennenswerte Anzahl von Impfverweigerern in unserem eigenen Land -- und die wird h?chstwahrscheinlich gr??er sein als die Zahl der impfwilligen, aber ungeimpften Spielemesse-Besucher aus dem Ausland.

  • Also bin ich etwas verwirrt. Bist du jetzt für den Einlass ausschlie?lich mit Impfnachweis oder auch mit Schnelltests?

    Ah, ok, dann l?se ich mal auf: Wer keine Impfung nachweisen kann, muss alternativ einen tagesaktuellen Test vorweisen oder wenn m?glich vor Ort machen.

    Aber ist das sinnvoll? Selbst mit negativem Test kann sich die Person doch anstecken, da eine geimpfte Person das Virus in sich haben und weitergeben kann. Was für den Ungeimpften keine sch?ne Aussicht darstellt.

    M?chte der Veranstalter die Verantwortung dafür übernehmen?

  • Die Messe lebt von der Masse von Besuchern. Diese Massen entsprechend zu entzerren wird in Essen nicht m?glich sein. Man müsste viel weniger Menschen reinlassen und ob sich das dann finanziell lohnt?

    Auch wenn nur geimpfte mit Test reinkommen, die Eingangskontrollen würden Stunden dauern. Was ist mit den Massen an Menschen auf dem Weg zur Messe und den Schlangen vor den Eing?ngen? Da kann keiner vorher kontrollieren, wer geimpft ist, oder nicht.

    Wenn man sieht, wie langwierig der Weg zur Normalit?t ist, scheinen sieben Monate nicht ausreichend zu sein.

    Du siehst das aus der aktuellen Lage - im Oktober sieht die Welt ganz anders aus. Zusammen mit deiner Eintrittskarte zeigst du deinen Impfnachweis vor, das mit den Tests vor Ort muss natürlich organisiert werden. Das sollte nun aber für einen gro?en Messeveranstalter nun wahrlich kein Problem sein.

    Auch fernab einer Messe wird sich das normale Leben wieder in normalen Bahnen abspielen.

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für?s Archiv :/