Hidden Leaders / Heimliche Herrschaft

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • manu2207

    Hat den Titel des Themas von ?Hidden Leaders / Heimlichen Herrschaft“ zu ?Hidden Leaders / Heimliche Herrschaft“ ge?ndert.
  • Sind nicht alle neuen Spiele irgendwie ein Aufguss schon da gewesener Titel? Diese ?berlegung ist mü?ig. Das Spiel sieht toll aus, ist nicht zu teuer und es gilt ja nicht so schnell wie m?glich die Leiste entlang zu kommen sondern die Meeple in bestimmter Formation stehen zu haben und genug Helden ausgespielt zu haben um das Spielende einzuleiten. Und klar k?nnte man früh ableiten, wer welche Ziele verfolgt aber man kann ja auch bluffen und hat deswegen ja auch 2 Ziele auf der Karte. Da kommen schon lustige Szenarien zu Stande.

  • Geht ziemlich ab, sieben Stretch goals sind schon frei geschaltet.

    Scheint ein fluffiges Spiel zu sein, wird wahrscheinlich mit mehr Leuten immer unplanbarer und chaotischer. (was ja nichts schlechtes sein muss. :sonne: )

    Genau deswegen bin ich dabei. Habe genug planbare, strategische Schwergewichte, da ist so ein fluffiges Spiel eine super Abwechslung, das man bestimmt auch gut mit Neulingen spielen kann. :)

    Klar kann man hier auch seine Strategie verfolgen, aber es ist natürlich kein Vergleich mit einem High-End Euro.

  • Sind nicht alle neuen Spiele irgendwie ein Aufguss schon da gewesener Titel? Diese ?berlegung ist mü?ig. Das Spiel sieht toll aus, ist nicht zu teuer und es gilt ja nicht so schnell wie m?glich die Leiste entlang zu kommen sondern die Meeple in bestimmter Formation stehen zu haben und genug Helden ausgespielt zu haben um das Spielende einzuleiten. Und klar k?nnte man früh ableiten, wer welche Ziele verfolgt aber man kann ja auch bluffen und hat deswegen ja auch 2 Ziele auf der Karte. Da kommen schon lustige Szenarien zu Stande.

    Nein.


    "Aufguss" soll zwar schon das Etikett "Aufguss" bekommen dürfen (Und Nein, ich behaupte nicht, dass es ein reiner "Aufguss" ist. Mir fiel zu dem Zeitpunkt gerade auf, dass es in mir die Erinnerung nach den Platzierungswetten/der -steuerung jener Rennspiele aus der Brettspielurzeit geweckt wurde),
    aber wenn Mechanismen verwendet werden - vielleicht sogar vereinfacht/weiterentwickelt werden - zumindest interessant miteinander kombiniert werden - ist das nichts anrüchiges.


    Denn - zu deinem Mü?iggang - mehr als das: Das ist ja meist eine gute Hilfe um sogar Interesse an einem Spiel zu wecken, weil die Mechanik im Spielablauf ist in der Regel oft DER Hauptgrund, ob man ein Spiel interessant und wom?glich auch sehr gut/spa?ig findet - oder eben nicht.

    Deswegen besch?ftigt man sich berechtigterweise mit Kategorisierungen "Workerplacement", "Strategisch/Taktisch", "Card Driven", "wie Kniffel", usw. - durchaus auch in diesem Forum. Dochdoch! Ist mir schon der eine oder andere Thread dazu aufgefallen.

  • ANZEIGE
  • Kann mur jemand den Regelabschnitt erkl?ren?

    Zitat

    Hidden Heroes do not count toward the total

    number of heroes needed to trigger the end

    of the game. However, they do count when

    determining the winner.

    Das mit dem Nichtz?hlen ist klar. Aber ich gab bei Spielende und Gewinner ermitteln nichts gefunden, wo sich auf die Hidden Heroes bezogen wird.


    Edit: Bin blind. Die haben das symbolisch im Flie?text dargestellt und nicht mit Worten. Passt also. Die Hidden Heroes sind sozusagen Tie Breaker.


    Gru? Dee

    Blog (manchmal sogar über Brettspiele): deesaster.org

    Einmal editiert, zuletzt von Dee ()

  • So, ich habe es gerade mal zweih?ndig gegen mich selbst gespielt. Das ist natürlich nicht das Gleiche wie eine reale Partie, aber gibt immerhin nen Eindruck:

    • Was ich spielen kann, ist sehr abh?ngig von den ausliegenden Karten und entsprechend vom Zufall. Bei einem Leader passte das alles sehr gut, der andere konnte mit den ausliegenden Karten nur wenig anfangen. Aus dem Grund fühlte ich mich bei einem Leader eher gespielt. Gefühlt hatte ich wenig Einfluss.
    • Mit mehreren Personen habe ich auch das Gefühl, dass es einfach nur Chaos ist, was mit den Markern passiert. Sprich, als einer von sechs Spielerinnen am Tisch kann ich nur eine Karte ausspielen, um den Marker zu beeinflussen, aber bis ich wieder dran bin, verschieben fünf andere diese ebenso. Sprich, ich kann da rein gar nichts steuern, wo die Marker landen und das ist eher Zufall. Vermutlich ist hier der Tie-Breaker wichtiger.
    • Es ist gefühlt leichter in den schwarzen Bereich zu kommen als wieder heraus. Sprich, in der Testpartie hatten viele Karten Plus-Werte, aber wenige Minus. Dadurch hatte ein Leader wenig Chancen.
    • Die Begrifflichkeiten sind nicht immer eindeutig: Was bedeutet beispielsweise ?Kill“? Auf anderen Karten steht explizit ?Put ... into <Symbol>“, also z.B. ?Wilderness“. Konsistent w?re ein ?Put ... into Graveyard“.
    • Ebenso ist unklar, ob ein ?Kill 1 open Undead“ sich auf alle Spielerinnen bezieht oder nur auf mich selbst. Auf manchen Karten steht explizit ?1 of your ...“ dabei. Auf anderen Karten ?Choose 1 player“, wobei ?player“ alle Mitspieler und ich sein k?nnen.
    • Mir gef?llt die Grafik sehr gut. Nur leider kommt das das Thema nicht wirklich heraus. Was eine Karte als Titel tr?gt oder was die Grafik zeigt, ist unwichtig. Wichtig ist, nur wohin die Karte den grünen und roten Marker schiebt.
    • Auch die Leader haben zwar Flavor-Text, aber der bewirkt nichts. So ist beispielsweise ?Enned“ zwar leicht zu manipulieren, aber das hat keine Auswirkung aufs Spiel, was schade ist.

    Alles in allem fand ich das Testspiel eher entt?uschend. Vielleicht ist es mit realen Spielern besser (weil ich dann nicht wei?, auf was derjenige spielt) oder es macht erst ab drei Spielern Spa?, weil dann noch mehr die Marker umherschieben. Für mich ist das aber glaube ich nichts.


    Gru? Dee


    PS: Wenn jemand gerade spontan Lust auf ne Runde hat, teste ich es gerne auch nochmal auf Tabletopia.

    Blog (manchmal sogar über Brettspiele): deesaster.org

    Einmal editiert, zuletzt von Dee ()

  • So, Nachtrag: Ich hab gestern noch eine Partie zu zweit auf Tabletopia gespielt bzw. begonnen zu spielen. Die Verbindung bei Tabletopia war aber bei allen Teilnehmern (Spieler und Betrachter) so schlecht, dass wir st?ndig rausgeflogen sind. Nach 30 Minuten und einem Reconnect waren meine Handkarten pl?tzlich weg und da haben wir abgebrochen.


    Dennoch ein kurzes Fazit: Die Aussage ?Es ist gefühlt leichter in den schwarzen Bereich zu kommen“ stimmt nicht. Wie schon geschrieben h?ngt das extrem von den ausliegenden Karten ab und irgendwie gab es nur welche mit Minuswerten. Ich hab es einfach nicht geschafft, Rot und Grün in den Bereich zu bringen. Mein Mitspieler spielte viele schwarze Karten aus, bewegte aber fast nur den grünen Marker nach oben. Meine Vermutung ist also, dass er einen Charakter mit schwarz-grün als Zielvorgabe hatte. (Wegen des Abbruches konnte ich das leider nicht mehr kontrollieren.) Man kann aber anhand der ausgespielten Karten zumindest grob vermuten, was die Gegner vorhaben. Entsprechend wanderten die Marker auch fr?hlich hin und her und kamen nicht zur Ruhe. Mit mehr Spielern wird das noch extremer.


    Was mir missfallen hat: Theoretisch kann die Spieldauer ewig gehen. Nach 15 Minuten hatten wir beide nur zwei Helden ausliegen. Grund ist, dass wir st?ndig Kill-Karten ausgespielt haben, die dem Gegner die ausgespielten Helden aus der Auslage wieder entfernten. Natürlich sind wir da selbst dran schuld, aber es hat das Spiel irgendwie doch lang gemacht.


    Ge?ndert hat sich meine Meinung dadurch nicht. Nach wie vor h?ngt mein Spiel stark vom Kartenglück ab. Und je mehr Spieler, desto chaotischer. Ich denke, am Ende wird da ein nettes Spiel bei herauskommen, aber vermutlich nicht viel mehr. (6,5)


    Gru? Dee

  • ANZEIGE
  • Danke fürs Taggen! Ich hatte in den vergangenen drei Tagen immer wieder hier rein geschaut, ob es ein Thema zu Heimliche Herrschaft gibt. Doch irgendwie habe ich es geschafft, diesen Thread zu übersehen.


    Die Standard-Edition kommt über uns und unsere Vertriebspartner in den Handel. ?hnlich wie bei Endeavor oder Die Tiere vom Ahorntal sind darin bestimmte Stretch Goals nicht enthalten. Diese soll es, so der Plan, wie bei Endeavor und DTVA dann noch in limitierter Auflage bei uns geben (Brettspielkiosk, Messen etc).


    Die Kickstarterkampagne ist derzeit die beste Wahl, alles in einem Paket zu bekommen. Zumal die limitierten Add-Ons sp?ter kostenpflichtig dazu kommen. Auch die UVP des Spiels ist noch nicht abschlie?end kalkuliert. Sie h?ngt u. a. von den zu erwartenden Importkosten ab. Diese steigen ja st?ndig bzw. sind aktuell st?ndig im Wandel, wie ihr vermutlich alle sp?testens seit dem Vorfall im Suez-Kanal wisst. Sie kann nur hoher werden als 20, darunter geht definitiv nichts.


    Anders als bei DTVA sind wir hier direkt am Kickstarter beteiligt. Insofern ist eine separate Vorbestellaktion eigentlich nicht n?tig. Sollte es eine geben, dann nur mit kurzer Vorlaufzeit und einem Angebot, dass das von Kickstarter nicht obsolet machen wird. Will sagen: der Preisvorteil dort wird geringer sein als der jetzige, w?hrend der Kampagne.

  • Ich h?tte ein Spiel aus einem 4er Pledge übrig, falls jemand noch eins braucht. W?ren 20 bei ?bergabe in Kamp-Lintfort oder Bochum, ansonsten halt noch plus innerdeutschen Versand.

  • Ich h?tte ein Spiel aus einem 4er Pledge übrig, falls jemand noch eins braucht. W?ren 20 bei ?bergabe in Kamp-Lintfort oder Bochum, ansonsten halt noch plus innerdeutschen Versand.

    Wenn?s noch nicht weg ist, h?tte ich Interesse, Bochum würde auch gut passen (:

    mit Hand und Hirn und Herz


    Was kommt demn?chst? The Everrain, Waste Knights, OrcQuest, Time of Legends: Joan of Arc, Kingdom Death Monster GC, Etherfields, Aeons Trespass: Odyssey, Guards of Atlantis II, Oathsworn, Dawn of Madness, Freedom Five, Dungeon Drop, Primal, Kingrom Rush, Catacombs & Castles, Flick of Faith, Clash of Deck, Paper Dungeon, Viral, The Isofarian Guard

  • Ich h?tte ein Spiel aus einem 4er Pledge übrig, falls jemand noch eins braucht. W?ren 20 bei ?bergabe in Kamp-Lintfort oder Bochum, ansonsten halt noch plus innerdeutschen Versand.

    Wenn?s noch nicht weg ist, h?tte ich Interesse, Bochum würde auch gut passen (:

    Alles klar! Ich schreib dich an. ;)

  • Hallo zusammen! Ein Beitrag für allen Unentschlossenen, die sich bisher noch nicht auf die deutsche Edition von Hidden Leaders – Heimliche Herrschaft – festlegen konnten. Hier zeigen wir, in welche Richtung Humor und Tonfall bei der Lokalisierung gehen. Wir meinen: Der Spa?, den wir dabei haben und hatten, ist sichtbar und wird dem Spiel gut tun.


    (Grafik: Work in Progress)


    Wer m?chte kann sich auch gerne in unseren Discord-Server einklinken und dort direkt mit uns quatschen: discord.boardgamecircus.com

  • Sehr gute ?bersetzung. (?ndert leider nicht viel dran, dass ich nur auf die Farben und Effekte schaue, nicht auf die Namen, aber das ist eher mein Problem. ;))


    Gru? Dee

  • ANZEIGE
  • Gef?llt mir sehr gut! Da waren meine Sorgen bezüglich einer passenden ?bersetzung wohl unbegründet!

    Die gro?e St?rke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.