Regelfragen Kemet Blood and Sand

Bitte bewerte: Dune: Imperium
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Es ist kein ~, es ist ein –

    glaube ich dir. Von wo wei?t du das?
    Druckfehler auf allen Karten? das ist ganz sicher kein minus Zeichen.
    Ich dachte an eine neue Karte.

  • Das hier ist mein Privat-Account. Alle hier ge?u?erten Meinungen sind nur meine privaten Meinungen und geben nicht die Meinung von Frosted Games wieder.

    Wenn ihr Fragen zu Frosted Games habt, bitte: FrostedGames

  • Freggel
    Kemet-Anleitung.pdf
    Ben2 danke für die schnelle Erg?nzung

    Einmal editiert, zuletzt von s3chaos ()

  • Zitat

    Also kann man die gedruckte Anleitung auch in die Tonne kloppen. Power.


    Was wurde da noch ge?ndert?

    Du hast ja das Spiel schon gespielt wie habt ihr die Karte interpretiert?

    ich h?tte gesagt die Karte macht 5 Schaden 2 davon kritisch. Danach w?re es mir komisch vorgekommen und h?tte mit den alten Karten gegengeprüft und dann w?re es klar gewesen das es so ist wie Ben2 es korrigiert hat.

    2 Mal editiert, zuletzt von s3chaos ()

  • ANZEIGE
  • Ich habe es heute wieder gespielt (dritte Partie) und natürlich spielt man es falsch. Ich habe kein Minus erkannt und was sollte das auch bedeuten? Es gibt sonst ja kaum schwarze Tropfen. Für mich, der das alte Kemet nicht kennt, war das die st?rkste/aggressivste Kampfkarte überhaupt.


    Ich will gar nicht wissen, was wir noch falsch spielen und wo Fehler zwischen Deutsch, Englisch/Franz?sisch bestehen, die ein Neueinsteiger in Kemet falsch interpretiert. Dieses Spiel hat mieses Karma. Da spielt man sich aus dem Loch der Entt?uschung und dann das...


    Ich wette am Ende erh?lt man in der Nachtphase auch 2 von den "G?tterkarten". Würde zumindest passen...

  • Also kann man die gedruckte Anleitung auch in die Tonne kloppen. Power.


    Was wurde da noch ge?ndert?


    Was ist mit den kleinen Kampfkartennumd nachziehen? Wurde das schon gekl?rt?

    Komm mal ne Sekunde runter. Wir posten dazu in Kürze etwas. darkpact kann dir sicher sagen, wann genau.

    Es hilft halt nicht, wenn die Englische Version schon falsch ist, und man dann auch noch falsche Antworten bekommt. Aber darum geht es ja gar nicht. Die Frage ist: Wie l?st man das Problem?

    Das hier ist mein Privat-Account. Alle hier ge?u?erten Meinungen sind nur meine privaten Meinungen und geben nicht die Meinung von Frosted Games wieder.

    Wenn ihr Fragen zu Frosted Games habt, bitte: FrostedGames

    Einmal editiert, zuletzt von Ben2 ()

  • Und für Retail-K?ufer k?nnt ihr euch sicher sein, dass wir solche Qualit?tsm?ngel nicht hinnehmen werden - wir sind ja auch die K?ufer des Spiels von Matagot.

    Hallo,

    das ist sch?n, aber ab welcher Auflage, kann man dann davon ausgehen ein Spiel zu erwerben, das (noch einmal) überarbeitet ist und keine M?ngel hat?


    Ich m?chte kein ?l ins Feuer gie?en, niemanden angreifen, ich m?chte tats?chlich einfach nur nachfragen, weil ich wegen dieses Threads und des anderes Kemet Blood and Sand Threads wirklich verunsichert bin und mir jetzt ein paar Dinge unklar sind. Offensichtlich ist Frosted Games ja sehr bemüht Schadensbegrenzung zu üben und bessert einiges nach. Bei einer Anleitung mag das ja noch via Internet relativ einfach sein, beim Material (Aufkleber...) aber eher nicht.

    Meine Frage(n) m?chte ich bitte so verstanden wissen, wie ich sie stelle, n?mlich als eine Nachfrage zur Kl?rung und um Klarheit für mich zu schaffen:


    Ich finde das Spiel Kemet sehr gut. Habe selbst noch eine ?ltere Ausgabe. Ich habe Kemet B&S nicht gekickstartert, weil ich (eigentlich) mit meinem Spiel zufrieden war und es einfach ein sehr gutes Spiel war/ist. Mein Interesse an Blood and Sand - in einer deutschen Ausgabe - bestand aber von Anfang an. Manche spielen halt auch lieber deutsche Ausgaben. Allerdings brauche ich ja auch nicht jedes Spiel zweimal ;-). Aber wie bei Kanban, Snowdonia u.a. Spielen lohnt sich oft ja tats?chlich die Investition in eine überarbeitete Neuausgabe, wenn das Spiel dadurch profitiert und man es einfach sehr gerne und oft spielt. Sei es durch zus?tzlichen Content oder verbesserte Spielpl?ne oder bessere/mehr Material. Genau dies ziehe ich jetzt gerade durch die Threads in Zweifel.


    Ich verfolge die Posts hierzu zwar, weil ich durchaus am überlegen war auf Kemet B&S umzusatteln. Ich habe meinem Mann erz?hlt, dass ich hier einiges zu M?ngeln zum Material und zu der deutschen ?bersetzung las und ich dann noch nunmehr froh sei, dass wir doch nicht mit gekickstartert hatten, weil ja jetzt wieder ?bersetzung 2.0,3.0 zu erwarten sein k?nnen und dann auch noch irgendwelche Aufkleber für den Spielplan. Und da sagte er mir aber, dass er die deutsche Retail-Version (für mich, weil ich das Spiel so sehr mag) doch vorbestellt hat.


    Ich bin jetzt echt verunsichert und am überlegen diese Vorbestellung zu stornieren.


    Eigentlich t?te es mir für das Projekt und das Spiel sehr leid, wenn das – denn so klingt es jetzt erst einmal beim Lesen – irgendwie nicht gut gelaufen w?re und es jetzt so viele Probleme gibt.


    Daher m?chte ich gerne wissen:


    Die Retailversion, die nun bald zu erhalten sein wird, hat die nun eine halbgare und semi-gute Anleitung? Muss ich mir dann wieder Version 1.2, oder 2.0, 3.0 aus dem Internet herunterladen, damit ich eine halbwegs gute, richtige und vollst?ndige Anleitung/spielerhilfe habe?


    Stiften die – sowie die ~ so viel Verwirrung auf Karten/Anleitung, dass es dort zu solchen Dissonanzen kommt, dass man das alles überarbeiten muss und erst wieder einmal mit der zweiten Auflage ein vernünftiges zumindest jedenfalls ein korrigiertes Spiel bekommen wird? Ich meine das Spiel ist ja toll, aber wenn ich es ohnehin nur deshalb werde spielen k?nnen, weil ich es eh schon kenne und es au?erdem noch schiefe Pyramiden und Fehler in Anleitung etc. hat, dann brauche ich das neue einfach nicht. Ich kann auch eigentlich nicht glauben, dass eine Tilde zu so gro?en Problemen oder gar zur Nichtspielbarkeit führen kann.


    Mit ner schiefen Pyramide k?nnte ich zwar leben und spielen, sofern das Spiel insgesamt gesehen dennoch eine Aufwertung erhalten hat. Ich habe aber keine Lust auf eine halbgare Anleitung, die ich mir dann wieder mit FAQ u.?. neu herunterladen muss.


    Vor allem aber: Ich habe überhaupt keine Lust auf Aufkleber, um damit irgendetwas am Spielplan nachzubessern. Ist es also so, dass ich mit der nun kommenden Retail-Version selbst mittels Aufklebern nachbessern muss und für diese Ausgabe dann auch eine verbesserte Anleitung/Spielhilfe aus dem Netz herunterladen muss?


    Gibt es spielerische Abweichungen zwischen (alter) englischer und deutscher Ausgabe? (Kann ich mir ja kaum vorstellen… aber es klingt hier teilweise so…)


    Das Spiel als solches kann ja kein v?llig anderes geworden sein.


    Aufgrund der Threads geht meine Tendenz jetzt eher dazu einfach mit meiner alten Ausgabe zufrieden zu sein und gut. Das Problem ist nur die Vorbestellung... :( schade irgendwie.



    Viele Grü?e,


    Brettpotato

  • Gibt es spielerische Abweichungen zwischen (alter) englischer und deutscher Ausgabe? (Kann ich mir ja kaum vorstellen… aber es klingt hier teilweise so…)

    nach welchen Regeln hast du die alte englische Ausgabe gespielt? 1,0, 1,5, mit Erweiterung?
    Am Spielplan gibt es keine Fehler oder gar Aufkleber für die neue Ausgabe. Es gibt vereinzelte Kritik am Spielplan die aber indivduell gesehen werden mu? und nich als Fehler gelten kann. Er ist nicht doppelseitig daher nur eine Seite für 6 Spieler uberz?hlige St?dte werden mit einem bedruckten Karton (Wirbelsturm) abgedeckt.
    Dadurch das der Spielplan ein wenig kleiner als der alte ist und für 6 Spieler sind einzelne Felder ziemlich klein sodas es ziemlich Eng für die gr??eren Figuren werden kann. Es bleibt aber absolut spielbar ist aber in der alten Ausgabe besser gel?st. Das betrifft aber vieles in der Ausstattung. Wie die Karten wo Grafiken, Bilder in der alten Ausgabe einfach sch?ner sind. Auch der Spielplan gef?llt mir grafisch in der alten Ausgabe besser. Ich habe dazu im anderen Thread ein Video verlinkt das sehr gut die Unterschiede zeigt.

  • Brettpotato

    Nur ein Satz: Die Probleme sind l?ngst nicht so schlimm, wie du es dir hier ausmalst.

    Brettpotato Wenn man für sein Geld ein einwandfreies Produktb erhalten m?chte, dann schon. Natürlich ist Kemet spielbar, nur ohne eigene Recherche direkt aus der Schachtel eben falsch. Du hast mit der Retail Version aber Frosted Games an deiner Seite und nicht den Saftladen Matagot. Von daher ist das wesentlich undramatischer.


    Ben2 Ich komme sicher nicht runter. Du brauchst dich aber auch nicht angesprochen fühlen. Ich wei? um das Problem der schlechten Weiterleitung der Anleitung von Matagot. Und ich kann mich da sehr gut in eure ?tzende Situation hineinversetzen. Ich finde es einfach wirklich nur ?rgerlich, das jetzt die drei netten Partien auch für die Fü?e sind, weil Matagot geschlampt hat. Ich kenne deine Meinung zu Living Rules, aber das ist meist ein Prozess, der nicht schon w?hrend der Auslieferung eines Produkts enstehen sollte.


    s3chaos Diese Wolken zum Abdecken sind auch geil. Vielleicht fehlt mir Puzzle-Skill... aber die passen ja nur von einer Seite. Leider von der falschen, den die fransige Stanzseite muss oben liegen. Die meist hübschere Oberseite eines Pl?ttchem liegt unten. Oder? Nicht das ich hier falsch gepuzzelt habe. Falls das richtig ist, sind die zwei "Wolken" falsch herum gestaltete/gestanzt worden.

  • Ich finde es einfach wirklich nur ?rgerlich, das jetzt die drei netten Partien auch für die Fü?e sind, weil Matagot geschlampt hat

    Jetzt mal unabh?ngig davon, dass ich auch gerne konsistente Spielregeln habe, aber ein sch?ner Spieleabend, an dem ich mit Freunden Spa? gehabt habe, wird doch nicht "für die Fü?e", weil ich den Spa? wg. ungenauer Formulierungen mit einer abweichenden Regelinterpretation hatte.

    Wenn du merkst, da? du zur Mehrheit geh?rst, wird es Zeit, deine Einstellung zu revidieren.

  • ANZEIGE
  • Diese Wolken zum Abdecken sind auch geil. Vielleicht fehlt mir Puzzle-Skill... aber die passen ja nur von einer Seite. Leider von der falschen, den die fransige Stanzseite muss oben liegen. Die meist hübschere Oberseite eines Pl?ttchem liegt unten. Oder? Nicht das ich hier falsch gepuzzelt habe. Falls das richtig ist, sind die zwei "Wolken" falsch herum gestaltete/gestanzt worden.

    Ist mir nichts st?rendes aufgefallen passen bei mir ganz genau. Kontrolliere ich am Abend aber. Da ich auch die Playmat habe und die gr??er ist was einen kleinen Vorteil beim platzieren der Figuren gibt aber natürlich den Nachteil das die Wolken nicht mehr passen.

  • s3chaos Wuhahaha, wie ungeil. Ne die passen schon, ich meinte dir Seite. Bei mir liegt die Unterseite oben.


    logicman Naja, wir hatten Spa?, trotzdem ist das Spielgefühl verf?lscht. Wenn du über Spiele berichten willst, ist das ziemlich suboptimal. Ich vermute, der Fehler den wir da begangen haben, ver?ndert das Spiel schon ziemlich.

  • (...) natürlich spielt man es falsch (...)

    Natürlich spielt man es nicht falsch. Wir waren in unserer Erstpartie, alle ohne gr??ere vorherige Kemet-Erfahrung (ich hatte es als einziger vor Jahren auf der SPIEL mal angespielt), sofort einig, wie es zu lesen ist, vor allem in Vergleich mit Effekten, die kritischen Schaden machen (das findet sich z.B. bei roten Pl?ttchen wie der Entschlossenheit). Auch in der inneren Logik des Spiels ist es erkl?rbar, da? ein besonders kühner Angriff halt auch mehr eigene Verluste bedeutet. Nicht zuletzt wird die Karte dadurch vom "no brainer" zu einer interessanten taktischen Option.

    Ich würde wetten, etwa drei Viertel aller Brettspieler interpretieren die Karte auf Anhieb richtig. (Eine unbeweisbare Behauptung, natürlich.)

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Ich würde wetten, etwa drei Viertel aller Brettspieler interpretieren die Karte auf Anhieb richtig. (Eine unbeweisbare Behauptung, natürlich.)

    Unter denen, die schon lange in unserem Hobby sind, vielleicht ja. Ansonsten übersch?tzt du, glaube ich, die F?higkeit von Spielern, die "innere Logik" eines Spieles zu erkennen. Für das "neee, so kann das nicht gemeint sein, das w?re sonst überhaupt nicht balanciert" braucht's nicht nur viel Spielerfahrung, sondern auch etwas Marktkenntnis (Verlag, Autor, Jahrgang, etc.), um zu erkennen, dass da in einem konkretes Spiel bei einer konkreten Regelinterpretation vermutlich etwas nicht passt.

  • Besonders kühn, wenn eine zweite Karte +4 gibt? Naja. Thematisch sehe ich das jetzt nicht wirklich. Aber geschenkt.


    Wenn 1/4 der Spieler es falsch interpretieren ist es für eine Anleitung immer noch zu viel. Ich finde es auch nicht logisch das ein - 2 Schaden bedeutet, eigener Schaden, wenn das ganze Spiel darauf basiert, das Schaden die gegnerischen Einheiten betrifft. Finde ich unglücklich, auch von der Ikonographie, wenn dann an anderer Stelle schwarzer Schaden eben gegen andere geht und nur ein Minus, das ich als solches nicht wahrgenommen habe, als einzige Erkl?rung dienen soll.


    Wei?t du wie ich das Interpretiert habe? Es ist kein Plus, weil es direkter kritischer Grundschaden ist und losgel?st von dem anderen Schaden abgehandelt wird. Es wir nicht mit blauen Schilden verrechnet. Er wird also nicht addiert sondern geht durch, darum diese Glyphe. Ja, ich gebe zu, durch Entschlossenheit k?nnte man drauf kommen. Die Sache ist nur die, Entschlossenheit hatte noch nie jemand. Eine Partie ohne rot gespielt, die anderen hatte nur einer eine vierer Pyramide in rot und da war der Fokus auf der Kreatur. Man mag es kaum glauben, aber auch die Extra-Karte T?dliche Wunde kam es nie im Spiel vor. Der einzige schwarze Tropfen den wir in den 3 Partien bisher aktiv im Spiel hatten, war eben auf der Karte. Da f?ngt man nicht wild an zu interpretieren. ?brigens keiner am Tisch.

    Letztendlich ist das aber für mich irrelevant. Was z?hlt ist, dass Matagot eine Anleitung gemacht hat, ohne seine Partner richtig zu informieren und das passt ins gesamte Bild dieser Produktion. Natürlich kann man alles schlecht reden (und wenn da einmal der Fokus liegt, ist das durchaus eine Spirale, da nehme ich mich hier null aus) oder es nichtig quatschen. Hey, ich habe aber schon eine Schlange mit Elefantenohren, ich wei? mir zu helfen. Sollte nur eigentlich nicht sein.


    MetalPirate Da bin ich bei dir. Ich hatte das schon ?fters, wo mir Spiele erkl?rt wurden und es klang nicht logisch, was es am Ende auch nicht war. Ich gebe zu, das h?tte in Kemet auch passieren k?nnen. Die Umst?nde unserer Partien und die Interpretation des Symbols haben leider nicht dazugeführt.

  • s3chaos

    nein, ich habe keine Erweiterung zu kemet, nur das grundspiel (2015)

    Es gab schon vor dieser Neuauflage kleinere Regel?nderungen in Version 1.5 zu deiner alten Version. Es sind mit der damaligen Erweiterung eine neue Pyramidenfarbe mit Pl?ttchen (schwarz) ins Spiel gekommen die jetzt schon im Jetztigen neuen Grundspiel enthalten sind. Ich liebe das Spiel und finde die ?nderungen alle sinnvoll und nur positiv. Aus der alten Erweiterung Ta Seti wurde ein Teil nicht übernommen was aber nicht st?rend ist weil der zus?tzliche Spielplan von vielen als Fremdk?rper empfunden wurde.

    Also für die jetztigen Regeln und Spiel gibts eine volle Empfehlung von mir. Meine Kritik am jetzigen neuen Spiel bezieht sich ausschlie?lich auf die grafische Gestaltung die empfinde ich als sehr lieblos.

    Die Fehler in der Deutcschen Beschreibung m?gen zwar ?rgerlich sein aber die ultraschnellem Reaktion drauf empfinde ich toll. Ich habe vor Corona viel in offenen Spielgruppen gespielt und bei vielen Spielen wird auf Offizielen Regel?nderungen verwiesen die nur in irgendwelchen Bbg Foren stehen und sich der deutsche Verlag nicht mehr drum kümmert.

  • Wenn 1/4 der Spieler es falsch interpretieren ist es für eine Anleitung immer noch zu viel.

    Jo. Deshalb hat Frosted Games ja auch sofort ihre Spielregel aktualisiert, als sie mitbekommen haben, dass ihre englische ?bersetzungsgrundlage nicht mit der franz?sischen Version übereingestimmt hat. Das Problem haben wohl s?mliche Lokalisierungen; nur franz?sisch stimmt. Die Lokalisierungspartner sind bestimmt alle super happy...

    Matagot macht ja auch selbst die englische Version und die wollen von irgendwelchen Fehlern überhaupt nichts wissen. Da geht's uns mit Frosted Games als deutschem Ansprechpartner noch vergleichsweise gut. Die K?ufer der englischen Version (d.h. die breite Masse der KS-Backer sowie alles, was jetzt noch im Retail-Bereich kommt) dürfen sich mit den uneinsichtigen Chaoten von Matagot direkt auseinander setzen.

  • Klar, das ist stark beeinflu?t von der bisherigen brettspielerische Sozialisierung. :-) Es f?llt einem halt immer schwer, nachvollziehen, wo andere Schwierigkeiten hatten, wenn es einem selbst so klar war - aber, auch wir haben über die Karte sprechen müssen und w?ren über den Zusatz, wie er jetzt im PDF ist, dankbar gewesen.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • ANZEIGE
  • Ich würde wetten, etwa drei Viertel aller Brettspieler interpretieren die Karte auf Anhieb richtig. (Eine unbeweisbare Behauptung, natürlich.)

    Puh, ich selbst z?hle mich ja zu den absoluten Vielspielern und bereite selbst alle Regeln immer vor. Das mit den ~ 2 ist aber einfach überhaupt nicht selbsterkl?rend und durch ein Fehlen in der Anleitung haben wir das einfach als 2 kritischen Schaden an den Gegner interpretiert. Hat daraus eine überaus m?chtige Karte gemacht, vor der man st?ndig Angst hatte. Mit korrektem Effekt h?tte das am Spiel mit Sicherheit einiges ver?ndert.

    Das ?rgert mich grad echt extrem.

  • s3chaos

    Ah, OK. Habe jetzt auch noch mal etwas mehr dazu gelesen. Für mich - die ja nur die 1.0 kennt - w?re also eine gute und eindeutige Spielregel noch mal wichtiger für zus?tzlichen Content/Erweiterung, weil ich das ja aus meinem Spiel nicht kenne.

  • Auch wenn gewisse Sachen durch Erfahrung unlogisch wirken, sind Brettspieler ja Hobby-Juristen. Da wird sofort das Regelheft gezückt und gebl?ttert. Wenn es hier dann falsch steht, wirds wahrscheinlich falsch gespielt.


    Bin froh über diesen Austausch! Kenne Leute, die kriegen das alles gar nicht mit und spielen so wie es drin steht.

    Der Mann, der die Autokorrektur erfunden hat ist gestorben. Restaurant in Frieden.

  • s3chaos

    Ah, OK. Habe jetzt auch noch mal etwas mehr dazu gelesen. Für mich - die ja nur die 1.0 kennt - w?re also eine gute und eindeutige Spielregel noch mal wichtiger für zus?tzlichen Content/Erweiterung, weil ich das ja aus meinem Spiel nicht kenne.

    Die Spielregel von Frostet sind sehr gut und eindeutig. Es ist ein Kartensymbol nicht komplett erkl?rt (schwarzer Tropfen)die fehlende Erkl?rung betrifft eine einzige Karte. Online ist die Spielregel geupdatet und downloadbar wird einfach ein Blick rein.

    Aus meiner Sicht das einzige was gegen einen Kauf der neuen Version spricht ist die grafische Gestaltung des Spielplans und der Karten. Wenn man die als h??lich empfindet k?nnte auch nur die alte Eeweiterung Ta Seti reichen. Mu? aber dann auch mit den kleineren Miniarturen leben. ( macht für mich nur einen Unterschied wenn man die Figuren bemalen will, wenn ja da aufjedenfall die neue Version)

  • Wir haben jetzt zu der "Causa Kemet" ein offizielles Statement verfasst. Das enth?lt absichtlich keine Schuldzuweisung. Euch geht es um ein fehlerfreies Spiel und nicht wer Schuld ist.

    Dennoch werden wir im Sinne der uns immer wichtigen Transparenz ausführlich über die Sache in unserem n?chsten Schreibtischblick zu dem Thema berichten.


    Teilt dieses Statement gerne. Zum Status von Kemet: Blut und Sand | Frosted Games