Eure Favoriten w?hrend Corona: Eure Auswahl an m??ig anspruchsvollen 3-Spieler-Spielen,die nicht 3+ Stunden dauern? (Kriterien im Thread)

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • ANZEIGE
  • Wirf doch mal einen Blick auf Carolus Magnus...

    Wildlands


    Da diese Thread ja eine generelle Frage (Welche Spiele erfüllen folgende Kriterien und warum?) war: M?gt ihr vielleicht 1-2 S?tze zu euren genannten Titeln schreiben? Es ist immer interessant, die Argumente zu h?ren, weshalb etwas vorgeschlagen wird. Ansonsten kann man auch 10 Spieletitel posten und sagen "Bitte, da, recherchiere doch mal." :)

  • Wirf doch mal einen Blick auf Carolus Magnus...

    Wildlands


    Da diese Thread ja eine generelle Frage (Welche Spiele erfüllen folgende Kriterien und warum?) war: M?gt ihr vielleicht 1-2 S?tze zu euren genannten Titeln schreiben? Es ist immer interessant, die Argumente zu h?ren, weshalb etwas vorgeschlagen wird. Ansonsten kann man auch 10 Spieletitel posten und sagen "Bitte, da, recherchiere doch mal." :)

    Gerne:


    Wir bzw. ich als der "Spiele-Beschaffer" der Gruppe haben das letztlich als das ideale Spiel für uns "Familienv?ter" erkoren als auch mit Kindern so ab 10 Jahre.


    Hab so nahezu alles versucht Richtung "einfache" TT/Skirmish-Spiele (X-Wing, Wings of Glory, Battletech, Skytear, Warhammer Underworlds).War aber immer für einen netten Brettspielabend mit ggf. doch mal einen "Neuen" stets zuviel an Regeln und keiner will Zusammenbauen oder Bemalen.


    Reine Kartenspiele sind auch schwierig, da ist ein "optischer Appetizer" doch schon sch?n.


    Da kam Wildlands...und schwupp....mochten alle. Wirklich mal sehr schnell erkl?rt, ebenso gespielt und einfach nur Spa?.

    Hat vor allem einen gewissen "?rger-Faktor" und spielt sich ohne Würfel.


    Mit den Map-Packs und Fraktions-Erweiterungen hat man auch schon sehr sehr viel Material.


    Anleitung gibt es auf deutsch zum Download und das Spiel an sich ist sprachneutral.


    Finde dieser Artikel mit dem Titel:


    Wildlands may be the slickest, simplest fantasy skirmish game ever made


    beschreibt es eigentlich sehr sch?n:


    Wildlands?- Review

    Einmal editiert, zuletzt von Alfgard ()

  • D&D Adventure Game Series. Davon sind bis jetzt 6 Titel erschienen; für lockeres Spielen würde ich einen der ersten drei Titel w?hlen (Ravenloft, Ashardalon oder Drizzt); für Campaign Games einen der drei anderen. Hier der Link zur Game Family: Series: Dungeons and Dragons Adventure System Board Games | Family | BoardGameGeek

    Lockeres kooperatives Fantasy Dungeon Crawl Game für 2 - 5 Spieler (funktioniert mit jeder Spieleranzahl).


    gut bis sehr gut für 3 Spieler, mit guter bis mittelm??iger Interaktion, damit man nicht solit?r vor sich hin spielt, wenn man denn schon mal zusammenkommt!

    Wie gesagt, ausgezeichnet mit 2 - 5 Spielern, geht auch problemlos solo (wenn du mehrere Charaktere spielst). Interaktion gibt's permanent, da alle von den Entscheidungen eines Charakters betroffen sind.


    interessante Mechanik, damit man zum Beispiel nicht nur würfelt, um eine Figur zu bewegen, oder nur Polyominus anlegt

    hier eventuell ein Abstrich: jeder Charakter hat zwei Aktionen, wobei nur eine eine Bewegung (um x Felder) sein kann; die andere ist üblicherweise ein Angriff / Fallen entsch?rfen oder eine zweite Bewegung. Ob das für dich interessant genug klingt, kann ich nicht beurteilen :)


    etwas Glück/etwas Zufall, eher taktisch-reagierend, als stur strategisch-vorplanend, damit Spieler x nicht 5 Runden sein Tableau vorplanen und alle neuen Spieler ausstechen kann

    Vorplanen geht nur bedingt - man spricht sich ab, wie und mit welchen Mitteln man die zuf?llig auftauchenden Monster unter Kontrolle bringt. "Ausstechen" von neuen Spielern geht auf Grund des Koop-Mechanismus nicht.


    keine Materialschlacht (10000 Minis, 100000 tokens), damit die Kasse beim Spieleladen nicht so doll klingelt

    Wenn du damit den Preis meinst, dann rechne mit 50 - 70 Euro pro Spiel (je nach Angebot). Ein Spiel enth?lt so um die 30 bis 40 Miniaturen die die Monster und die Helden darstellen, sowie Tokens zur Anzeige von Lebenspunkten und diversen Spielzust?nden.


    aber auch kein reines Kartenspiel ("Arboretum ist wie Messerkampf in der Luiza Kwasniokzelle - und das mit einem Deck aus Karten!"), damit man bisschen mehr macht, als Karten auszulegen

    Karten sind eine Zentralmechanik, aber die Action ist auf dem sich variabel aufbauenden Spielbrett.


    keine 3+ Stunden ("Erstes Spiel mindestens 4!!"), damit es am Abend auch bei Ausgangssperren gespielt werden kann

    Ein einzelnes Abenteuer dauert so ungef?hr 1 Stunde; eventuell 1,5 wenn man das Spiel noch nicht so gut kennt. Die Regeln sind in maximal 10 Minuten erkl?rt.


    kein kickstarter-only / ausverkauftes Spiel, damit man es erstehen kann

    War nie auf Kickstarter, sondern immer regular im Handel erh?ltlich.


    einigerma?en hübsch anzusehen, damit das Auge auch mitessen kann - Le Havre oder Teotihuacan sind sicher tolle Spiele, uns aber zu beige / grau / unansehnlich, als sie als einziges Spiel am Spieleabend auf den Tisch zu holen (auch wenn es sicher tolle Spiele sind!)

    Jedes der sechs Spiele halte ich für Eye-candy pur.

  • keine Materialschlacht (10000 Minis, 100000 tokens), damit die Kasse beim Spieleladen nicht so doll klingelt

    Wenn du damit den Preis meinst, dann rechne mit 50 - 70 Euro pro Spiel (je nach Angebot). Ein Spiel enth?lt so um die 30 bis 40 Miniaturen die die Monster und die Helden darstellen, sowie Tokens zur Anzeige von Lebenspunkten und diversen Spielzust?nden.

    Klingt interessant, aber einmal bei BGG reingeschaut und schon wird klar: Viel, viel Material. 30-40 Minis ist ja doch schon wieder recht minilastig. Die ersten paar Bilder bei BGG sind Fotos von Aufbewahrungskisten und sortierten Tokens. ^^ Dennoch danke für den Tipp - vielleicht fühlt sich ja jemand zum Spielen inspiriert.

  • Bei mir w?re es:

    #Kingsburg

    Das war mal eine Zeit lang das Spiel bei uns, wenn ein Kumpel zu Besuch kam. Zu dritt funktioniert das Spiel meiner Meinung nach am besten und macht richtig Spa? gerade auch mit den Modulen (auch auf BGG zu finden). Eins meiner Lieblings-Würfelplacement-Spiele.


    #Klong

    Ist auch kein überm??ig langes Spiel und schnell erkl?rt dazu. Etwas Abwechslung kann durch die App hineinkommen, die man kostenlos laden kann - hier gibt das Spiel zus?tzliche Mini-Quests vor, die je nach Ausgang belohnt oder bestraft werden - geht damit sogar solo.


    #Res Arcana

    Total interessante, da man mal nicht gewinnt, je toller die Engine l?uft, sondern desto schneller ich 10 Punkte durch geschicktes Einsetzen der Ressourcen habe. Dabei hat man nur 8 Karten pro Spiel. Es dauert in der Regeln 5-6 Runden und dann steht der Gewinner fest. Sch?nes Material, tolles Inlay und das alles in einer kleinen Schachtel.


    #Glasstra?e

    Ein Uwe Rosenberg mit origineller Verzahnung verschiedener Mechanismen (z.B. zwei Ressourcenr?der). Auch hier ist das Spiel in wenigen Runden gespielt und es macht mir immer wieder Spa? Neues auszuprobieren.


    #Stone Age

    Immer noch ein tolles Spiel nach so vielen Jahren - bei uns kommt es mit der Erweiterung gern auf den Tisch. Gerade dadurch ist noch mehr Variation in der Taktik m?glich.

  • Diese beiden Spiele wurden zwar schon genannt, ich wiederhole sie aber gerne:


    Renature

    Sch?nes Area-Controll bzw. Mehrheiten-Spiel mit Domino Mechanismus. Sehr interaktiv, manchmal aber auch etwas fies. Spielzeit 1 Stunde


    Hansa Teutonica

    Interaktives Handelsrouten bauen zur besten Zeit der Hanse. Spielzeit 60-90 Minuten.

  • Etwas Abwechslung kann durch die App hineinkommen, die man kostenlos laden kann - hier gibt das Spiel zus?tzliche Mini-Quests vor, die je nach Ausgang belohnt oder bestraft werden - geht damit sogar solo

    Kannst du mir kurz sagen wie die App hei?t oder einen Screenshot einstellen?

    Ich finde sie leider nicht.


    Danke :thumbsup:

  • ANZEIGE