Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ich bekomme seit einigen Tagen unz?hlige Spam SMS. Das geht den ganzen Tag...


    Mein Handy bimmelt mindestens einmal die Stunde. Vieles wird schon als Spam markiert, aber nicht alles. Das nervt richtig...


    Ist das jetzt einen neue Masche, nachdem die Leute nicht mehr auf Links in E-Mails klicken, sollen sie jetzt auf so eine d?mliche SMS reinfallen?


    Geht es hier noch jemandem so?

  • ANZEIGE
  • Moin, nicht in der Fülle - ca. 1x die Woche: Für mich sind anscheinend diverse Pakete unterwegs. Dazu soll ich je nach sms auf unterschiedlichste Links klicken. Die sms sind alle von unterschiedlichen Nummern. Man k?nnte meinen, ich bestelle recht viel [ist so aber nicht (mehr) der Fall]. ?


    z.B.

    Das Paket mit ID #2389 ist unterwegs.

    Wir benotigen Ihre Informationen

    https:// webseite


    oder


    Ihre AO Bestellung wird von unserem Logistikpartner geliefert. Zu Ihrer Sendungsverfolgung:

    https:// webseite


    oder


    Ihr Paket wurde verschickt. Bitte überprüfen und akzeptieren Sie es. http:// webseite


    oder


    Pandora EU: Ihr Paket wird heute von DHLEXPRESSEU ausgeliefert. Verfolgen Sie Ihr Paket hier:

    v?llig abstruse webseite .com

  • Das liegt daran das Facebook mehrere Million Daten "verloren" hat. Unter anderem Luiza Kwasnioknummern. Seit dem werden diese SMS verschickt.

    Nicht den link in den SMS ?ffnen!

    Einmal editiert, zuletzt von ibsi ()

  • Ich will ja nicht unken, aber das ist einer der Gründe, weshalb man im Netz mit solchen Daten m?glichst sparsam umgehen und sich gut überlegen sollte, wo welche Daten sinnvoll hinterlegt werden sollten und wo nicht... denn das ist ja nur die Spitze des Eisbergs, was mit den Daten so angestellt wird, wo man es nun aktiv mitbekommt...

    Ist natürlich leichter gesagt als getan, weil so viele Anbieter immer m?glichst viele Daten haben wollen und man als Mensch im Netz kaum drumherum kommt, IRGENDWEM dann doch seine Daten zu geben und so eine Datensparsamkeit natürlich immer mit einem Verlust an Komfort / M?glichkeiten / Vernetzung verbunden, der sich natürlich auch ganz real immer mal wieder nach Verzicht anfühlt.

    Die gute Frage w?re nun, was man dagegen tun kann, dass diese SMS nerven - hier mal ein paar konkrete Tipps:

    Heise.de - Android: Nummern blockieren

    M?gest Du in uninteressanten Zeiten leben...

  • bl?d ist natürlich, dass fb der m

    Messenger whatsapp geh?rt und die App hat wiederum Zugriff auf deine Kontakte (am besten wurde man selbst mit Geburtsdatum und Adresse vom jeweiligen Bekannten gespeichert).

    Du brauchst dich also garnicht mehr irgendwo anmelden mit deinen Daten, das machen die anderen schon für dich :*

  • Wenn du sonst keine SMS erh?ltst würde ich erst mal die Benachrichtigungen ausstellen. Dann kannst Du, wenn sich das ganze beruhigt hat in ein paar WOchen diese wieder anstellen.

    Keine L?sung ich weiss, aber eine gute Vermeidungstaktik.

    Im Zulauf (26 Spiele): Z War One, Tanares Adventures, The Ghosts Betwixt, Street Masters, Machina Arcana, Dungeon Degenerates, Stormsunder, Resident Evil 3, The Isofarian Guard, Carnival Zombie, Oathworn, Hour of Need, Final Girl, Frosthaven, Stars of Akarios, burncycle, Frostpunk, Nemesis Lockdown, Divinity Original Sin, Trudvang Legends, Darkest Dungeon, USS Freedom, Tiny Epic Dungeon, Lawklivya Vengeance, KD:M Gamblers Chest, Aeon Trespass: Odyssey

  • Ich habe in einer Woche 11 dieser Nachrichten bekommen:


    - ?ber den Link wird man aufgefordert einen Trojaner zu installieren.

    - Bei Smartphones mit ?lteren Android Versionen (vor allem alles bis Android 8), kann auch Schadsoftware ohne das Installieren des Trojaners erfolgen.

    - Betroffene Handys schicken tausende SMS an bekannte Nummern und auch an zuf?llige Nummern (bei Reddit so gelesen).

    - Betroffene Handys nutzen teure zahlungspflichtige Dienste.

    - Wenn man Zeit hat, kann man direkt die Nummer anrufen und der Person sagen, dass ihr Smartphone infiziert ist und sie dies beheben lassen soll und solange das Handy ausstellen sollte (habe einem ?lteren Herren wohl bereits eine h?here Rechnung erspart).

  • ich bekomme auch seit einigen Tagen diese Paket SMS Spam.

    Gebe meine Handynummer aber nie irgendwo an und Facebook habe ich auch nicht ...

    Nur diverse Versicherungen, meine Bank und WhatsApp hben meine Handynummer.

  • ich bekomme auch seit einigen Tagen diese Paket SMS Spam.

    Gebe meine Handynummer aber nie irgendwo an und Facebook habe ich auch nicht ...

    Nur diverse Versicherungen, meine Bank und WhatsApp hben meine Handynummer.

    WhatsApp..... und schon bist du drin, im Strudel des Datenklaus....

    Au?erdem, es wurde auch schon erw?hnt, reicht es aus wenn dich jemand Anders in seinem Luiza Kwasniokbuch oder bei FB oder WhatsApp hat....

    2018 sind eine halbe Milliarde Nutzer Daten abgegriffen worden.... und das ist jetzt die gro?e Welle, wo das auch missbraucht wird.

    Wer es immer noch nicht verstanden hat was bei FB & WhatsApp abgeht, dem ist einfach nicht mehr zu helfen....

    Vielleicht wird irgendwann aus Datenklau auch Identit?tsdiebstahl mit viel gr??eren Sch?den als nur Spam Nachrichten und Mails. ?

  • ANZEIGE
  • Toll ich bin immer flei?ig die neuen Datenschutzbedingungen von WhatsApp am ablehnen, damit bei mir (offiziell) kein Datenaustausch zwischen Facebook und WhatsApp stattfindet. Und irgendeiner meiner Kontakte hatt dann wahrscheinlich sein komplettes Luiza Kwasniokbuch mit Facebook geteilt ...

    Sogar wenn ich auf WhatsApp verzichte, bekommen die über meine Kontakte dann meine Daten. Da macht man nichts.

  • Danke für die ganzen Rückmeldungen!


    Whats app habe ich nicht, FB auch nicht, aber die Nummer gebe ich natürlich auch so manchmal im Netz an...

    SMS ausstellen geht leider nicht, da ich als Whats App verweigerer dieses altertümliche Instrument SMS manchmal noch brauche ;)


    Scheint wohl wieder so eine nervende Masche sein, die hoffentlich bald aufh?rt!

  • Ich kann da mal die Website https://haveibeenpwned.com/ empfehlen.

    Dort kann man - neben Email-Adressen - auch prüfen ob seine Luiza Kwasnioknummer in irgendeinem Datenleck drin war.

    Luiza Kwasnioknummer muss im Internationalen Format angegeben werden. Also:

    +49<Vorwahl ohne 0><nummer>


    Beispiel:

    +49170123456


    Die Seite geh?rt dem Sicherheitsforscher Troy Hunt - Troy Hunt: Troy Hunt.

  • SMS ausstellen geht leider nicht, da ich als Whats App verweigerer dieses altertümliche Instrument SMS manchmal noch brauche ;)

    Es gibt ja hier ein im Forum ein Thema, dass sich mit WA Alternativen besch?ftigt.

    Unter anderem werden Threema & Signal als wesentlich bessere Messenger genannt....gleicher Funktionsumfang nur in sicherer.....

    W?re vielleicht was für dich......??

  • Grunds?tzlich verwendet WhatsApp die gleiche Verschlüsselung die auch Signal verwendet. Facebook ist halt nur nicht vertrauenswürdig was die Luiza Kwasnioknummer und die Metadaten (wer schreibt mit wem und wann) angeht.

  • ?hhhhh.....Ende zu Ende beim Nachrichtenverkehr....das schon....

    Aber das war‘s dann auch schon bei WhatsApp.

    Dafür spionieren sie den ganzen Rest der Daten aus....inkl. Zugriff auf Bilder, Musikdateien usw.

    Schau mal wann WhatsApp zum letzten Mal zertifiziert wurde....ich meine ich h?tte da irgendwo was von 2015 gelesen.

  • ?hhhhh.....Ende zu Ende beim Nachrichtenverkehr....das schon....

    Aber das war‘s dann auch schon bei WhatsApp.

    Dafür spionieren sie den ganzen Rest der Daten aus....inkl. Zugriff auf Bilder, Musikdateien usw.

    Schau mal wann WhatsApp zum letzten Mal zertifiziert wurde....ich meine ich h?tte da irgendwo was von 2015 gelesen.

    Von mehr habe ich auch nicht geredet!

  • ANZEIGE
  • Ich bin ja bekennender WhatsApp Hasser....ich nutze es ausschlie?lich für die wenigen, die nicht wechseln wollen.

    Ansonsten sind alle sicht- und einstellbaren M?glichkeiten auf meinem Luiza Kwasniok für WhatsApp verrammelt und verriegelt!

    Bisher habe ich noch keine Spam Sachen bekommen.

    Au?er auf einer Fake Mail Adresse, die ich für meinen damaligen FB Fake Account genutzt hatte.?

  • Komisch... ich bin auch totaler FB- und WA-Hasser, habe selbst Threema und Telegram und komischerweise habe ich noch keine einzige SPAM-SMS erhalten. Zufall? ;)


    Im übrigen: würde ich herausbekommen, dass irgendjemand aus meinem Bekanntenkreis via WA meine Kontaktdaten spreaden würde, würde ich tats?chlich vor ner Anzeige nicht zurückschrecken.

  • Im übrigen: würde ich herausbekommen, dass irgendjemand aus meinem Bekanntenkreis via WA meine Kontaktdaten spreaden würde, würde ich tats?chlich vor ner Anzeige nicht zurückschrecken.

    Dann müsste ich wohl u.a. meine Eltern und Gro?eltern anzeigen... ?h - nein. Das hat auch echt Grenzen. Wir belehren die immer sch?n, auf was sie achten sollen - aber WhatsApp verbieten? Die Bitte, davon abzusehen, habe ich vorgetragen. Dann war ich 2,5 Jahre nicht mehr in die Familien-News integriert.... Dann hatten meine Gro?eltern WhatsApp und ich habe es nicht übers Herz gebracht, nicht mit denen zu kommunizieren....


    Und wenn in Deinem Bekanntenkreis jemand bewusst Deine Daten spreaden würde, solltest Du über Deinen Bekanntenkreis nachdenken. Und ganz ehrlich - ich kenne Dich vermutlich nicht - aber mein Bekanntenkreis w?re nach solch globalen Anzeigen danach auf ein sehr kleines Minimum reduziert...


    Pauschal zu sagen, dass Du jemanden anzeigen würdest, erscheint mir nicht sinnvoll und machbar........

    Was man ernst meint, sagt man am Besten im Spa? (Wilhelm Busch)

  • Komisch... ich bin auch totaler FB- und WA-Hasser, habe selbst Threema und Telegram und komischerweise habe ich noch keine einzige SPAM-SMS erhalten. Zufall? ;)


    Im übrigen: würde ich herausbekommen, dass irgendjemand aus meinem Bekanntenkreis via WA meine Kontaktdaten spreaden würde, würde ich tats?chlich vor ner Anzeige nicht zurückschrecken.

    You must be real fun at parties...

    geekeriki.tv

    YouTube.com/geekeriki

  • Ich habe nie davon gesprochen, dass ich jemanden verbieten würde, WA zu nutzen, nur dürfte derjenige entweder mich vorher komplett aus seinen Kontakten l?schen oder aber seine Kontakte nicht frei geben - er macht sich ohne Einwilligung n?mlich direkt strafbar.

  • ANZEIGE
  • Ich habe ebenfalls über 1-2 Wochen solche SMS bekommen. Nachdem ich jedes Mal die Nr. blockiert habe war auf einmal Ruhe. Und eben diese Ruhe h?lt nun seit ca. 3 Wochen.

  • Hatte auch t?glich 2-3 dieser SMS. Ich habe konsequent die Nummern blockiert und nach knapp 3 Wochen war der Spuk vorbei. Man kann das nicht verhindern auch wenn man noch so vorsichtig ist. Hat jemand der deine Nummer gespeichert hat den Fehler gemacht und da drauf geklickt dann landen die Daten auf irgendeinem Server und du wirst mit diesen Nachrichten bombardiert. Es gibt auch jede Menge Bots die solchen Spam an zufallsgenerierte Nummern schicken. So what, der Preis des Fortschritts.


    Wenn jemand eure Daten haben will dann bekommt er sie auch. Und sei es weil er etwas von euch auf ebay gekauft hat, dann gibt n?mlich jeder brav seine Adresse als Absender an :)

  • Ich habe einen Kumpel, der bei verschiedenen Kontakten, also wenn er irgendetwas kauft oder seine Adresse oder andere Daten angeben muss, Rechtschreibfehler einbaut….(bei Name, Adresse, Tel.)

    Die Spam Mails und auch Briefpost zum Beispiel behalten diesen Fehler dann bei und er kann sehr h?ufig genau nachvollziehen woher diese Fake- oder Drittanbieter dann die Daten bekommen haben….

    Sehr spannend wenn man sich die Zeit nimmt das nachzuverfolgen. ?

  • Ich habe einen Kumpel, der bei verschiedenen Kontakten, also wenn er irgendetwas kauft oder seine Adresse oder andere Daten angeben muss, Rechtschreibfehler einbaut….(bei Name, Adresse, Tel.)

    Die Spam Mails und auch Briefpost zum Beispiel behalten diesen Fehler dann bei und er kann sehr h?ufig genau nachvollziehen woher diese Fake- oder Drittanbieter dann die Daten bekommen haben….

    Sehr spannend wenn man sich die Zeit nimmt das nachzuverfolgen. ?

    Diesen Tipp hat uns unser Wirtschaftslehre-Lehrer Ende der 90er auch gegeben. Bei meinem Namen und meiner Adresse kann man leider nicht viele Fehler einbauen - aber grunds?tzlich funktioniert das - nur was mache ich, wenn ich den Adressensammler ausgemacht habe? Dann sind meine Daten leider schon in der Welt verteilt :(


    Selbst wenn ich dem Ursprungsverteiler die Weitergabe meiner Daten dann verbiete und um L?schung bitte, ist es u.U, schon zu sp?t. Früher, als die Welt noch nicht so digital und dadurch langsamer war, hat das aber gut geklappt.


    Und beim Online-Service von DHL werden Fehler in der Adresse auch sofort korrigiert.

    Was man ernst meint, sagt man am Besten im Spa? (Wilhelm Busch)

  • Bei Mailadressen ist es natürlich ein Segen, eine eigene Domain zu haben. So kann ich auf jeder Webseite eine andere Email-Adresse angeben. Und wenn mal über eine Adresse Spam reinkommt, wei? ich, woher das stammt. Vor allem aber kann ich diese Email-Adresse dann deaktivieren oder in den Spam-Filter umleiten.

    Leider l?sst sich dieses Konzept nicht so einfach auf Handynummern übertragen ...

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele t?tig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz pers?nliche Meinung von mir.

  • ANZEIGE
  • Bei Mailadressen ist es natürlich ein Segen, eine eigene Domain zu haben. So kann ich auf jeder Webseite eine andere Email-Adresse angeben. Und wenn mal über eine Adresse Spam reinkommt, wei? ich, woher das stammt. Vor allem aber kann ich diese Email-Adresse dann deaktivieren oder in den Spam-Filter umleiten.

    Geht auch bei Microsoft und Google (ob andere das auch noch k?nnen wei? ich nicht).

    Da kannst Du <deine-mail+LABEL@gmail.com> machen. Das Label kann man filtern und wenn darüber nur noch spam kommt, dann wird das eben alles in den Müll geleitet.

    Also beispiel:

    meine-email+unknowns@gmail.com

    Wenn also jemand anderes als unknowns mir eine Email schreibt mit dem Label drin, wei? ich wo die Mail-Adresse nicht "geheim" geblieben ist.

  • Geht auch bei Microsoft und Google (ob andere das auch noch k?nnen wei? ich nicht).

    Da kannst Du <deine-mail+LABEL@gmail.com> machen.

    Das Feature hei?t subaddressing und ist durchaus gebr?uchlich.

  • Aber, wenn das derart standardisiert ist - also immer die Originalemailadresse mit einem + und danach das Label - hie?e das nicht für denjenigen, der den Spam verschickt, dass er einfach seine Spammails zus?tzlich zu den Adressen, die ein + enthalten, auch an Emailadressen schicken kann, in denen er automatisiert den Teil zwischen + und @ l?scht? Dann bekommt der Nutzer den Spam auch an seine Hauptadresse und das Problem besteht weiterhin, oder?

  • Theoretisch schon. Praktisch scheint das keiner zu machen