Top-Liste 1985

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Umfrage endet am 30. Juni 2021, 18:00

    Welches ist aus heutiger Sicht euer Top-Spiel des Jahres 1985? 79

    1. Sherlock Holmes Criminal Cabinet (20) 25%
    2. Kuhhandel / You're Bluffing! (15) 19%
    3. ASL (8) 10%
    4. DungeonQuest (6) 8%
    5. Tales of the Arabian Nights (5) 6%
    6. Heimlich & Co. (4) 5%
    7. Warrior Knights (4) 5%
    8. Pictionary (3) 4%
    9. Battle Tech (3) 4%
    10. Pax Britannica (2) 3%

    Gru? aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it


    Meine Verkaufsliste

    3 Mal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • ANZEIGE
  • Selten war es so einfach. Auch wenn SHCC mit allen F?llen in allen Ausgaben im Schrank steht und hei? geliebt wird, ist Tales mein Spiel für die Ewigkeit. Nie wieder davor oder danach hat ein Spiel solche Geschichten erz?hlt und so gl?nzend unterhalten.

  • Ganz klare Sache: DungeonQuest, besser bekannt als Drachenhort. Das Spiel ist unbalanced, unfair und sowieso nur Chaos und 90% Glück - also so wie man sich das vorstellt, wenn man in so einen Dugeon eindringt. Dazu gab es es asynchrone Charaktere und was bei all dem Frust wirklich am besten ist: Nach einer halben Stunde ist der Spuk aus und es kann der n?chste Versuch gestartet werden. Einfach gro?artig. Wie es der Zufall will, habe ich erst vor recht kurzer Zeit mein Drachenhort verkauft und bei einem deutschen Dungeonquest zugeschlagen - endlich mit Katakomben spielen.

    Wurde auch erst vor kurzem von meinem pers?nlichen Dungeoncrawler-Thron durch "Klong" verdr?ngt, ist aber eines der ganz wenigen Spiele, von denen ich mir nicht vorstellen kann, dass es jemals aus dem Regal verdr?ngt wird - es sei denn durch eine verbesserte Neuauflage.


    Viele Grü?e,
    Andreas.

  • Auch meine Stimme ging an ASL, auch wenn ich es lange nicht mehr gespielt habe. Das Design dieses komplexen Regelwerkes besticht durch seine nüchterne Klarheit und ist bis heute unübertroffen.

    Gru? aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it


    Meine Verkaufsliste

    Einmal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • Star Trek The Adventure Game ist als Umsetzung der Vorlage richtig gut gelungen, Original-Serie pur, besser umgesetzt als bei jedem anderen, mir bekannten Star-Trek-Lizenzspiel. Nur als Spiel an sich ist es, mnjaaa... schon ziemlich schwach auf der Brust, leider. Ich stimme daher für DungeonQuest! Ein Hoch auf das bodenlose Loch!

    Soziale Medien fügen Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu.

  • Aus dem Jahr habe ich mir damals lediglich Kuhhandel zugelegt. Sherlock Holmes habe ich mir zu Weihnachten schenken lassen. Wenn ich ehrlich bin, konnte ich damals mit Sherlock Holmes wenig anfangen. Kuhhandel hingegen hat mir gefallen. Für mich ein eher ?rmliches Jahr.

    1985 waren meine damaligen Lieblingsspiele aus den Vorjahren:

    Hase und Igel (habe ich geliebt!)

    Dampfross

    Vier gewinnt

    Master Mind

    Das B?rsenspiel

    Scotland Yard

    Sagaland

    (Acquire kannte ich noch nicht, sonst w?re es mit Sicherheit mein Lieblingsspiel Nr.1 gewesen)

    Ja, damals waren die Spiele des Jahres noch richtig gute Spiele! Bis eben auf Sherlock Holmes...


  • ANZEIGE
  • Ganz klar für mich: Wildlife Adventure / Abenteuer Tierwelt. Damals das meistgespielte Spiel vor Kuhhandel, ein Kramer-Klassiker.

    (Und nebenbei eines von nur 4 Spielen, zu denen BGG seine Frau Ursula Kramer als Mitautorin nennt. ;) )

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele t?tig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz pers?nliche Meinung von mir.

  • Ich freue mich ja mal auf ein Jahr, aus dem ich auch mal was gespielt habe. Von der Liste kenne ich nicht einmal einen Titel ...

    Dann bist du eindeutig jünger als 40. Abenteuer Tierwelt muss sich in den 1980ern für ein Nicht-SdJ extrem gut verkauft haben, eine Zeitlang (90er/00er) fandest du das auf jedem Flohmarkt mehrfach.

  • Eindeutig Kuhhandel, über viele Jahre h?ufig gespielt. Aus der Jahresliste 1985 befindet es sich zusammen mit Russian Front noch in meinem Besitz.

    Drachenhort war auch ein verrücktes Spiel, bei dem stets unter viel Gejohle ein Spieler nach dem Anderen ausschied.

    Pax Britannica war inhaltlich eigentlich sehr interessant, die Spielanteile empfand ich aber als so unausgewogen (Brite regelt, Ami dreht D?umchen), dass ich es nach, ich glaube zumindest, nur einer 4er Partie wieder verkauft habe.

  • Mit Sherlock Holmes Criminal Cabinet haben wir sehr viele spannende, unterhaltsame Stunden gehabt.

    Auch wenn es bei der Musterl?sung h?ufig ernüchternd und frustrierend war, dass wir als Gruppe, sagen wir mal, 23 Hinweise brauchten, w?hrend Sherlock nach 5 Hinweisen die L?sung hatte. Ja, nee, is klar??

  • ANZEIGE
  • Ja, 85 war ein starkes Jahr! Allen voran schob sich ASL unaufhaltsam ins Regal, bis Red Barricades flei?ig alles gekauft, ausgep?ppelt, Szenarios gesammelt und natürlich viel gespielt. Aber auch Sixth Fleet, Warrior Knights, Dungeon Quest und Star Trek Adventure Game waren oft auf dem Tisch. Mir ist als wenn es gestern w?re... :)

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für?s Archiv :/

  • Ab welchem Jahrgang beginnt denn bei Dir die Spielerfahrung?

    Naja, aus dem Ende der 1980er kenne ich schon noch Sagaland, Heimlich & Co etc. Aber das ist nun mal auch schon wieder fast 35 Jahre her, da ist sehr viel Nostalgie und falsche Erinnerung mit im Spiel. So richtig spiele ich erst seit 2000. Und in meiner Sammlung existieren die meisten Spiele erst seit 2010 oder sp?ter (mit Ausnahmen). Davor gab es einfach nix Gutes. ;) 2014 scheint ein guter Jahrgang für meine Sammlung gewesen zu sein. *hint*


    Gru? Dee


    PS: Und jetzt seh ich, dass auch ?Sherlock Holmes Criminal Cabinet“ auf der Liste steht. Das hab immerhin schon mal gespielt vor drei Jahren. :)

  • Für mich klar TOP-1 des Jahres 1985: Sherlock Holmes Criminal Cabinet.

    Spielerische Grü?e Ernst-Jürgen


    TOP 10: 1. Viticulture - Compl. Coll. Ed., 2. Martians - A Story of Civilization, 3. Scythe, 4. Anachrony, 5. Snowdonia: Deluxe Master Set, 6. R?uber aus Skythien, 7. Age of Industry, 8. Nieuw Amsterdam, 9. Siedler von Catan - Entdecker&Piraten, 10. Alubari - A nice cup of Tea

  • ANZEIGE
  • Da habe ich nix und kenne auch nichts.

    Und Geld hatte ich auch keines - mitten im Studium...

    :jester:


    Mein Verhalten ist vielleicht manchmal taktisch unklug, dafür aber emotional notwendig

  • Ohne jede Frage#ASL, ich habe es lange nicht mehr gespielt mangels Mitspieler. Wenn mal erst mal die erste Hürde überwunden sind die Regeln klar strukturiert. Ich hab schon in 12 Seiten Anleitung l?nger nach einer Regel gesucht als in den ASL Regeln.

    Insgesamt war 1985 ein wirklich guter Jahrgang, erinnere mich gerne an N?chte mit Pax Britannica, Imperium Romanum II und Russian Front. World in Flames hat mich gereizt, hatte aber nie die richtigen Mitspieler.

    Allerdings hab ich den spielejahrgang 1985 erst 1987/88 kennen und sch?tzen gelernt. 1985 standen noch RPG im Mittelpunkt meines Interesses.

    You know I'm born to lose, and gambling's for fools

    Einmal editiert, zuletzt von Oli1970 ()

  • Ganz klar Heimlich Co.

    Das Spiel von Wolfgang Kramer war 1985 auf der Auswahlliste und wurde im Jahr 1986 Spiel des Jahres.

    Wir haben es mit Begeisterung damals rauf und runter gespielt; mit der Familie und mit Freunden.


    Pictonary haben wir damals auch sehr gerne und oft gespielt.

    20 Jahre sp?ter gab es bei Karstadt Pictonary + Erweiterung für zusammen 15. Endlich hatte auch ich mein Pictonary. :)

    Aber die Magie von früher war verflogen; genau wie die WG-Zeiten.

    Die beiden neuen Spielegruppen und selbst die Familie sahen mich staunend an und konnten Pictonary rein gar nichts

    positives abgewinnen. :crying: Pictonary verliess mich dann wieder aufgrund akuter Platznot in der Regalwand;

    retroperspektivisch eigentlich sehr Schade.


    Hingegen stehen Sherlock Holmes Criminal Cabinett und Supergang von Ludodelire weiterhin im Regal; Heimlich Co. natürlich auch.

  • 1985 habe ich eigentlich noch Kinderspiele gespielt, am meisten wahrscheinlich tats?chlich Heimlich und Co, weil das in der Nachmittagsbetreuung meiner Schule vorhanden war. Habe ich vor ein paar Jahren mal wieder gespielt und hat immer noch gut gefallen. Meine Stimme geht aber an Sherlock Holmes Criminal Cabinet; das habe ich zwar damals noch nicht selbst gespielt, aber fasziniert daneben gesessen wenn meine Eltern es mit Freunden gespielt haben. Der Vorl?ufer all der Detektivspiele, die wir heute haben :love: . Kuhhandel besitze ich auch noch, spiele es aber nur noch anderen zuliebe mit.

  • Orient Express war mein meist ausgeliehenes Spiel ein Jahrzehnt sp?ter. Die Kriminalgeschichte anhand der Aussagen der Passagiere zu ergründen und zu kombinieren schreit heutzutage geradezu nach einer Neuauflage.

  • ANZEIGE
  • ...1985, da habe ich geheiratet.... damals war die Sammlung der bunten Schachteln noch überschaubar und passte in 1 1/2 Regalf?cher :S ...

    Laut BGG sind heute 9 Spiele mit dem Geburtsjahr 1985 im h?uslichen Reich der Spiele... teilweise kamen die aber erst wesentlich sp?ter dazu.... damals aber schon an Bord waren #Dampfross2 (Schmidt Spiele) und #AusbrecherAG (Ravensburger)... Vor allem letzteres kam sehr oft auf den Tisch.

    Dann noch #DasWaldschattenspiel mit diesem ungew?hnlichen Mechanismus (im Dunkeln, mit brennenden Teelichtern und "Spiegeln" um die Zwerge zu bannen....)


    Klar auch #SherlockHolmesCriminalCabinet (Frankh Kosmos), wobei das BGG mit 1984 erfasst.


    Aber das Spiel, welches damals und dann sp?ter immer wieder auf den Tisch kam, bei welchem ich mich noch heute an quasi unvergessliche Partien erinnere, ist dennoch ein hier noch nicht Genanntes


    #Hype (Virgin Games)


    Was haben wir Bands gegründet, Demo-Tapes aufgenommen, welche dann oft sehr erfolglos im Radio gespielt wurden, sind mit unserem Tourbus durch Grossbritannien gedüst, immer mit dem Ziel die Nummer 1 in den Charts zu werden....

    Okay, kein Strategieknaller, mehr ein Würfel-Glück-Dingens, aber wir hatten einfach immer eine jede Menge Spa? und waren weg von der Stra?e. 8-))