Der Kuschelreiz

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Ach du meine Güte!

    Da stichelt man mal ein wenig und wenn man dann wiederkommt hat man pl?tzlich einen eigenen Thread und eine ganze Lawine an Reaktionen losgetreten.

    Ahh - mir geht ein Licht auf. Das ganze Ding ist nur ausgelagert. Ich habe mich gestern tats?chlich gefragt, warum jemand, der schon lange dabei ist ohne als Troll aufzufallen, einen Thread er?ffnet um v?llig ohne Kontext oder klarem Diskussionsaufruf, solche S?tze raushaut. Ich hatte das Label "ausgelagert" tats?chlich übersehen. Als ein Beitrag, der eigentlich in einem anderen Thread und somit in einem Kontext stand, ergibt das schon mehr Sinn. (Habe meine ?-Reaktion mal zurückgezogen.)

    Oh, das hatte ich bis eben nicht kapiert. :$ Wird es nicht eigentlich angezeigt, wenn Beitrag ausgelagert wurde?

  • ANZEIGE
  • Ahh - mir geht ein Licht auf. Das ganze Ding ist nur ausgelagert. Ich habe mich gestern tats?chlich gefragt, warum jemand, der schon lange dabei ist ohne als Troll aufzufallen, einen Thread er?ffnet um v?llig ohne Kontext oder klarem Diskussionsaufruf, solche S?tze raushaut. Ich hatte das Label "ausgelagert" tats?chlich übersehen. ...

    Danke für den Hinweis! Ich habe jetzt so lange gesucht, bis ich das besagte "Label" (den kleinen krummen Pfeil) auch entdeckt habe, der war mir bis heute nicht bewusst. Stand sonst nicht immer zu Beginn eines ausgelagerten Threads ein Klartext, dass dieser eben ausgelagert wurde? W?r in jedem Fall besser. Den Pfeil nimmt doch keiner wahr.

    "So viele Spiele... wann hast Du denn damit angefangen?" - "Wann hast Du damit aufgeh?rt?"

    "pimp my game" - Bauanleitungen zu Inserts aus Schaumkern, Bemalungen, ... siehe Linkliste auf meiner Pinnwand

  • Wird es nicht eigentlich angezeigt, wenn Beitrag ausgelagert wurde?

    Es gibt diesen Ausgelagert-Pfeil unter dem Beitrag. Ich finde ihn super, aber ich brauchte auch eine Weile bis ich ihn verstanden hatte.

    Ah, ja, ich habe den gesehen und mich gefragt, was der bedeutet, habe aber nichts gefunden. Ist ja auch eher unauff?llig. Und woraus es ausgelagert wird, sieht man nicht.? Eventuell verschluckt hier die mobile Ansicht Details?

  • Mag sein, dass es beruflich bedingt ist, aber ich streite im echten Leben schon genug, muss das nicht mit Freunden und Familie am Tisch haben.

    Hallo,

    das finde ich spannend und interessant! Ich spiele auch sehr gerne kompetitiv und eben auch kooperativ. Je nach Lust, Laune und Leuten.

    Bei mir führt oft eine extrem anstrengende Woche genau zu dem Gegenteil, dass ich n?mlich gerade keine Lust habe auf kooperativ und auf lange Debatten und gemeinsame Zugplanung.

    "I need a game, honey, not a negotiation!" ;)

    Für mich ist eine kompetitive Spielerunde aber auch kein Streit in dem Sinne, wie du und vermutlich auch ich es meinen (k?nnen)... Ich will dann einfach etwas mehr meine Ruhe, meine eigene Strategie verfolgen und mich in meinen Zügen vertiefen und in dem Spiel versinken, so wie ich es mag... und weil ich genau so eine bescheidene 70 Stunden Woche gerade hinter mir habe :cursing: , liegen hier jetzt auch Myrmes, Kanban und Twilight Struggle für das Wochenende bereit. Ich versuche nur noch meinen Mann zu überreden doch zu allererst Antiquity mit mir zu spielen, nach der Woche... habe ich dazu jetzt mal wieder richtig Lust!


    Mein Tag der Arbeit wird jetzt der Tag des Brettspiels und der Auftakt zum Wochenende des Brettspiels...


    Spannender Punkt fand ich jedenfalls! interessanter post...


    Ich wünsche allen ein sch?nes verspieltes Wochenende!

    Gru?

    Brettpotato

  • Ich bin gespannt. :)

    KS Pending: Z War One, S&S AC, The Ghosts Betwixt, Chronicles of Drunagor, Oathsworn, AT:O, Zerywia, Stormsunder, Dinosaur 1944, Ulaya Chronicles, Uprising, RtoPA, MA TE, DUN, Darkest Dungeon, Burncycle, Primal, USS Freedom, Fallen Land, Wild Assent

    Die Nische

  • Ich gebs zu, bin koop Fan! Mag sein, dass es beruflich bedingt ist, aber ich streite im echten Leben schon genug, muss das nicht mit Freunden und Familie am Tisch haben.

    Interessant, bei mir verh?lt es sich genau umgekehrt. Ich bin freue mich, wenn ich im Spiel die Gelegenheit bekomme egoistisch zu sein, zu lügen und betrügen (natürlich nicht in Bezug auf Spielregeln, sondern auf lose Absprachen untereinander), anderen in den Rücken zu fallen und versuchen die Mitspieler zu übervorteilen. Verhaltensweisen, die für mich im richtigen Leben allesamt niemals in Frage k?men.


    Den Sinn von kooperativen Spielen konnte ich bis heute noch nicht nachvollziehen. Da kann ich auch einmal den Spruch bringen, den ich sonst nur im Zusammenhang mit trockeneren Euros (die ich auch mag) h?ufig zu lesen bekomme: Das fühlt sich für mich wie Arbeit an, das brauche ich in meiner Freizeit nicht auch noch :lachwein:


    Edit: H?tte den Thread vielleicht erst zu Ende lesen sollen. Wurde von Brettpotato ge-Ninja-d

    Half Man, half Bear, half Pig!

    Einmal editiert, zuletzt von MANBEARPIG ()

  • wie gesagt, es kommt auf die Runden an. Mit Kumpels und meinen drei Brüdern feiere ich das, sich ab und an richtig einen reinzuwürgen. Aber mit meiner Mutter oder meiner Freundin brauch ich das nicht. Klar, wir spielen auch ab und an kompetitiv, aber nach zwei, drei runden ist dann auch wieder gut. Gerade gr??ere Spiele sind bei uns eher kooperativ, kleinere eher kompetitiv, weil es da egal ist, wenn man 15 Minuten in die Fresse bekommt. Wenn man bei einem 2 Stunden Spiel von Anfang an Staub frisst, steigert das, bei meiner Freundin, nicht gerade den Spielspa?. Und ich bin froh, dass sie mit mir immer mitspielt. Das würde sich aber schnell legen, wenn sie einige komplexe 2-Sunden-Brecher hart verliert. Als Gelegenheitsspielerkn fehlt ihr einfach der Ehrgeiz, sich in komplexe Spiele einzuarbeiten, verstehe ich auch. Und dann Gewinne eben meistens ich.

    Die gro?e St?rke der Narren ist es, dass sie keine Angst haben, Dummheiten zu sagen.

  • ANZEIGE
  • Wie hiess das kartengesteuerte kleine Spiel noch mal, das vor mehr als einem Jahrzehnt in der spielbox H?chstwertungen bekommen hat, obwohl es komplett die spielerische Ebene verl?sst und nur die Nase der Mitspieler entscheidet, wie man spielt? Hatte damals kontroverse Diskussionen ausgel?sst, ob das noch Spiel oder einfach nur Mitspieler-Mobbing ist.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    Einmal editiert, zuletzt von ravn ()

  • Wie hiess das kartengesteuerte kleine Spiel noch mal, dass vor mehr als einem Jahrzehnt in der spielbox H?chstwertungen bekommen hat, obwohl es komplett die spielerische Ebene verl?sst und nur die Nase der Mitspieler entscheidet, wie man spielt?

    Irgendwie kommt mir die Beschreibung vertraut vor, aber ich komme gerade nicht drauf...

  • Ne, das war ein Erwachsenen-Spiel von einem deutschsprachigen alteingesessenen Verlag. Bestand haupts?chlich oder nur aus unterschiedlich farbigen Karten mit Werten oder Geldaufdruck. die an die Mitspieler verteilt (?) worden sind. Spielerisch ein absolutes Leichtgewicht. Soll vom Spielablauf aber "ganz b?se und ungerecht" gewesen sein, weil es spielerisch keinen Grund gab, jemanden zu bevorteilen oder zu benachteilen, sondern das deshalb vorrangig nach Beliebtheit oder Abneigung ging.


    Spielename ist ein kurzes Wort. Irgendwas mit ".... " ?


    Das Spiel muss irgendwann um 1992 bis 2000 auf den Markt gekommen sein.


    Bin kurz davor, meine spielbox-Sammlung im Keller durchzuwühlen, weil die Doppelseite der spielbox-Kritik habe ich noch gut in Erinnerung.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    Einmal editiert, zuletzt von ravn ()

  • Intrige h?tte es sein k?nnen. Ist es aber doch nicht. Da ist zu viel sonstiges Spielmaterial dabei mit den Spielpl?nen und Pappcountern. Das Spiel, das ich meine, bestand in meiner Erinnerung nur aus unterschiedlich farbigen Spielkarten mit Wertaufdruck. In der Spieleschachtel in zwei Stapel nebeneinander angeordnet. Hat in der spielbox eine "10" bekommen, w?hrend es von einem anderen Kritiker mit einem "-" bewertet wurde, weil darin kein Spiel gesehen wurde.

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

  • So aus Neugier: Du hast vorhin so viele mehr, oder weniger UNgeliebte Coop Titel genannt, aber welche kompetitive Spiele gefallen dir besonders gut?

    Oh, da verweise ich dich gerne auf meinen kleinen epischen Thread "Meine TOP 90 (2018)".

    Ups, da f?llt mir doch mein schlechtes Gewissen ein....die Top Ten fehlen noch.

    Hol ich nach, irgendwann, bestimmt!

  • ANZEIGE
  • Oh, da verweise ich dich gerne auf meinen kleinen epischen Thread "Meine TOP 90 (2018)".

    Kuschel-Alarm! Da sind aber schon ein paar Warmduscher-Koop-Spiele drauf. Pass gut auf, dass dir beim Konsum der eigenen Liste nicht pl?tzlich schlecht wird 8o

    Fabian Zimmermann - Autor von Tiefe Taschen / GoodCritters

  • So aus Neugier: Du hast vorhin so viele mehr, oder weniger UNgeliebte Coop Titel genannt, aber welche kompetitive Spiele gefallen dir besonders gut?

    Oh, da verweise ich dich gerne auf meinen kleinen epischen Thread "Meine TOP 90 (2018)".

    Ups, da f?llt mir doch mein schlechtes Gewissen ein....die Top Ten fehlen noch.

    Hol ich nach, irgendwann, bestimmt!

    Wir k?nnen Dir dabei ja helfen.

    Soziale Medien fügen Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu.