Top-Liste 2014

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Umfrage endet am 2. Juli 2021, 08:06

    Welches ist aus heutiger Sicht euer Top-Spiel des Jahrgangs 2014? 170

    1. Orleans (41) 24%
    2. Arler Erde (22) 13%
    3. Roll for the Galaxy (10) 6%
    4. Eldritch Horror (8) 5%
    5. Russian Railroads (8) 5%
    6. Winter der Toten (8) 5%
    7. Splendor (7) 4%
    8. Istanbul (7) 4%
    9. Wir sind das Volk! (6) 4%
    10. Star Wars: Imperial Assault (6) 4%

    Zur Abwechslung mal ein relativ neuer Jahrgang. Ich selbst besitze über 60 Spiele aus ihm, in der Breite also mit Sicherheit ein guter Jahrgang.


    Spiel des Jahres war Camel Up. Colt Express aus diesem Jahrgang wurde SDJ 2015.

    Kennerspiel des Jahres war Istanbul.

    Den Deutschen Spiele-Preis gewann Russian Railroads, streng genommen ein Spiel aus dem Jahr 2013.

    Die Top-Spiele des Jahrganges sind gem?? BGG:


    Orléans

    Star Wars: Imperial Assault

    Fields of Arle

    Five Tribes

    Patchwork

    Roll for the Galaxy

    Legendary Encounters: An Alien Deck Building Game

    Alchemists

    Star Realms

    Istanbul

    Dead of Winter: A Crossroads Game

    Castles of Mad King Ludwig

    Xia: Legends of a Drift System

    Splendor

    La Granja

    Kanban: Driver's Edition

    Arcadia Quest

    Deception: Murder in Hong Kong

    Power Grid Deluxe: Europe/North America

    Imperial Settlers

    Onitama

    KLASK

    San Juan (Second Edition)

    Abyss

    Pandemic: The Cure

    Sheriff of Nottingham

    Shadows of Brimstone: City of the Ancients

    Deus

    Colt Express

    Fire in the Lake

    One Night Ultimate Werewolf

    Port Royal

    Paperback

    AquaSphere

    Evolution

    Camel Up

    Shadows of Brimstone: Swamps of Death

    The Battle of Five Armies

    ZhanGuo

    Arkwright

    Onirim (Second Edition)

    Wir sind das Volk!

    Summoner Wars: Alliances Master Set

    Saint Petersburg (Second Edition)

    King of New York

    Deep Sea Adventure

    Panamax

    Marvel Dice Masters: Avengers vs. X-Men

    Spyfall

    Lords of Xidit

    Scoville

    Red7

    Dogs of War

    Hyperborea

    Legendary: A Marvel Deck Building Game – Villains

    Ca$h 'n Guns (Second Edition)

    Smash Up: Science Fiction Double Feature

    Akrotiri

    Thunder Alley

    Marvel Dice Masters: Uncanny X-Men

    Space Hulk (Fourth Edition)

    Valley of the Kings

    Warhammer 40,000: Conquest

    Smash Up: Monster Smash

    Black Fleet

    Nations: The Dice Game

    Shadowrun: Crossfire

    Quartermaster General

    Linko!

    Diamonds: Second Edition

    Witness

    Sons of Anarchy: Men of Mayhem

    Pathfinder Adventure Card Game: Skull & Shackles – Base Set

    La Isla

    Three Kingdoms Redux

    The Golden Ages

    Irish Gauge

    Gru? aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it


    Meine Verkaufsliste

    4 Mal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • ANZEIGE
  • Meine Stimme geht in diesem Jahr ganz klar an 18OE: ein selbst unter 18xx Spielern aufgrund seiner L?nge berüchtigtes Spiel, welches ich immerhin schon 3 mal komplett in der Kampagne spielen konnte. Es war mein erster 18xx-Kickstarter und ich wage die Behauptung dass es ohne Kickstarter m?glicherweise nie ver?ffentlicht worden w?re.

    Gru? aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it


    Meine Verkaufsliste

    Einmal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • Oh da kenn ich endlich auch mal einiges und kann was sinnvoll nennen :S

    Ich liebe Imperial Settlers und La Granja, Imperial Settlers ist eins meiner meistgespielten Spiele. Aber dennoch schl?gt mein Herz ganz klar für das gro?artige Arler Erde :love:

  • 18OE - mein erster Kickstarter und ein geniales Teil.

    Bisher 30+ Partien (aber leider nur 2x die Full Campaign).

    Auch zu zweit sehr gut spielbar.


    Ich glaube nicht, da? jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

    Einmal editiert, zuletzt von Warbear ()

  • Zum 1. Mal hast du in deiner Auswahl einige Spiele ausgelassen, welche ich spannender fand als das was angegeben ist. Mit Star Realms, Colt Express, Patchwork, Klask und SWIA sind ja einige Hochkar?ter noch gar nicht direkt in der Auswahl 8| .

    Am Ende habe ich damals King of New York verschenkt und dies auch am meisten gespielt.

  • Zum 1. Mal hast du in deiner Auswahl einige Spiele ausgelassen, welche ich spannender fand als das was angegeben ist.

    Du kannst die Titel in der Umfrage jederzeit um eigene Titel erg?nzen.

    Im Text bin ich etwa bis BGG-Rang 1000 gegangen. Wer darunter seinen Favoriten findet: erg?nzen und abstimmen!

    Gru? aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it


    Meine Verkaufsliste

    2 Mal editiert, zuletzt von Herbert ()

  • Herbert , keine Sorge das habe ich bereits. Ich war nur erstaunt. Es kann aber auch sein das ich sonst sp?ter zur Abstimmung kam, sieht denn der n?chste in der Abstimmung was vorher manuel hinzugegügt wurde?

  • Ich glaube an diesem Jahrgang kann man gut erkennen warum viele die Aussagekraft des Kritikerpreises als eher gering einsch?tzen.

    Gru? aus dem Münsterland
    Herbert

    ______________________________

    I'm old enough to know what's wise
    and young enough not to choose it


    Meine Verkaufsliste

  • ANZEIGE
  • Boah, was ein Jahrgang. Für die anderen bisherigen Listen würde ich hier Spiele finden welche ich ohne Problem auf die 1 w?hlen würde.


    Für 2014 ben?tigt man ja fast eine Ranking Engine.


    Splendor und Co w?ren würdige Sieger. Am Ende war aber die Frage Orleans oder Arler Erde. Ich wei? es echt noch nicht.


    Aber auch Patchwork usw, Wahnsinnsjahr. Für mich einer der st?rksten Jahrg?nge bisher.

  • Das ist echt schwierig - ich habe mich für Orléans entschieden, weil es mir sowohl kompetetiv als auch kooperativ herausragend gef?llt.


    Weitere Titel aus dem Jahr, die ich immer noch oft und gern auf dem Tisch habe:


    Arler Erde

    Patchwork

    Splendor


    Sag mal Herbert : ziehst Du nicht in zwei Wochen um? Hast Du noch so viel Zeit für die ganzen Umfragen? Oder packt Deine Frau die Umzugskisten 8o :*?

    Einmal editiert, zuletzt von gab62 ()

  • Für mich einer der st?rksten Jahrg?nge bisher.

    Mir geht's gerade andersherum. 2014 ist leider nichts dabei, was einen bleibend guten Eindruck bei mir hinterlie?.

    Soziale Medien fügen Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu.

  • Ganz klar Arcadia Quest! So viele Stunden bisher (und in Zukunft), so viele unvergessene Erinnerungen und Anekdoten, die immer noch erz?hlt werden...

    Nur wegen Arcadia Quest will niemand, dass ich gegen ihn würfle.. :evil:


    #ArcadiaQuest

    Einmal editiert, zuletzt von Maery ()

  • Zwischen Arler Erde und Orléans schwankend, habe ich mich für Arler Erde entschieden. Orléans wurde erst mit den Erweiterungen richtig gut und war als Grundspiel eigentlich nur ok.

    RRR scheidet aus, weil 2013.

    Einmal editiert, zuletzt von Matze ()

  • ANZEIGE
  • Starker Jahrgang und schwierige Wahl:


    #XiaLegendsOfADriftSystem oder

    #MerchantOfVenus dt. Neuauflage von Heidelberger oder

    #Firefly dt. Ausgabe von Heidelberger oder

    #ColtExpress (ich mag das Spiel wirklich :) ) oder

    #Istanbul oder oder oder


    Ich habe mich für die deutsche Ausgabe von Firefly entschieden.


    Und an Heidelb?r und Heiko Eller: Ich warte noch immer auf die deutschen Erweiterungen Blue Sun und Kalidasa ;)


    Klask. Roll for the Galaxy, Splendor, Orléans, Port Royal als Absacker und Black Fleet als Familienspiel gefallen weiterhin

    und dürfen auch bleiben. Ozeane ersetzte Evolution.

    Einmal editiert, zuletzt von Valadir2 ()

  • Das ist ja mal eine Auswahl und ein gro?artiger Jahrgang:


    Winter der Toten begeistertet mich ja sehr, kommt immer noch regelm??ig aber nicht h?ufig auf den Tisch. Dieses etwas schr?ge Thema und diese Mischung zwischen Moral (M?glichkeit zwei: du l?sst den Verletzten da sitzen - "unnütze" Esser sitzen lassen, l?sst sich mit meinem eigenen Moralkodex nicht vereinbaren, ist ja aber auch "nur" ein Spiel) und Komik (die Mutter haut immer zwei Zombies k.o.) macht mir immer wieder Freude. Für mich war es das erste Spiel dieser Art.


    Arler Erde unser erstes Spiel: aufgebaut und erkl?rt: zwei Menschen starren auf den Spielplan - nach 5 Minuten sagt der Startspieler: ich kann eine Aktion machen, aber nur im Winter und du kann keine machen. Zweiter Spieler: stimmt. Die Regellektüre gab dann Aufschluss, dass wir die Marker für die St?rke der Aktionen quasi auf der "null" liegen hatten. Im zweiten Spiel stellten wir dann fest, dass es auch noch Startressourccen gibt, n?mlich 4 Ziegel und 4 Holz. Seitdem ist das Spiel nicht mehr so mühsam und ein richtig toller Zweier.


    Xia: ich liebe es! Leider ergibt sich die Gelegenheit nicht so oft, aber wenn genie?e ich jeden Zug.


    Auch Kanban ist so eine Perle: dieses Spiel ist immer etwas mühsam, bis man wieder drin ist, aber dann ist jede Minute Spiel ein Genuss.


    La Granja ist das erste Spiel, welches ich solo gespielt habe, hat mir gut gefallen. Und auch das hole ich gerne noch auf den Tisch.


    Für Imperial Settlers habe ich mein erstes Inlay mit Schaumkernplatten gebaut. Das mache ich nur für Spiele, die es wert sind, hier zu bleiben.


    Goldenes Zeitalter kennen gelernt, als ich das erste Mal auf den Ratinger Spieletagen war, das gef?llt mir ebenfalls sehr gut.


    Colt Express konnte mich nie überzeugen, das Spiel habe ich nicht verstanden. Wir sind das Volk wollte ich lieben, leider hat die Regel es einem nicht leicht gemacht, in dieses Spiel zu finden, es gab zwei Versuche und beide haben wir aufgegeben - inzwischen wohnt das Spiel woanders, wo es hoffentlich mehr geliebt wird.


    Merchant of Venus (in der Neuauflage) ist auch so ein Lieblingsspiel, das leider zu selten gespielt wird.


    Deus und Five Tribes gefielen am Anfang sehr gut, mussten dann aber wieder ausziehen, weil die Konkurrenz zu überm?chtig ist...


    Klask ist gro?artig. Roll for the Galaxy gef?llt mir gut, Abyss würde ich jederzeit mitspielen, Splendor ist ein sch?nes Spiel und auch Orléans hat uns damals sehr sehr gut gefallen. Das ist eines von denen, die eigentlich mal wieder auf den Tisch müssten, irgendwie nicht dahin finden und trotzdem niemals auf die Liste der potientiellen Verkaufsspiele kommen. Sheriff of Nottingham hat uns auch sehr gut gefallen, musste leider auch ausziehen, weil wir so selten zu dritt sind und wenn wir zu dritt sind, dann spielen wir immer anderes. Das hat das Spiel eigentlich nicht verdient, aber man kann auch nicht jeder Schachtel gerecht werden ;)


    Hach, ein toller Jahrgang!

    Und was w?hle ich jetzt?


    XIA, Winter der Toten, Arler Erde, Klask, Merchant of Venus, XIA, Winter der Toten, Arler Erde, XIA, Winter der Toten, Arler Erde...


    Winter der Toten! das war eines von diesen Whow-Spielen....

    :jester:


    Mein Verhalten ist vielleicht manchmal taktisch unklug, dafür aber emotional notwendig

    3 Mal editiert, zuletzt von Spielteufel ()

  • Für mich auch eher ein ziemlich schwacher Jahrgang. In der engeren Wahl w?ren Patchwork, Imperial Settlers und Roll for the Galaxy. Xia will ich unbedingt noch kennen lernen, das w?re ein Kandidat. Da eldritch Horror falsch datiert ist (kam 2013 raus, bleibt nur ein Titel: Ganz eindeutig Kanban, dem ich damals sehr Unrecht getan habe und das jetzt zu meinen Lieblingsspielen geh?rt.

  • Ziemlich starker Jahrgang für meinen Geschmack, sehr schwierig, sich auf einen Titel festzulegen. Am Ende habe ich Arler Erde genommen. :)

    ?Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

  • Mein "Problem" mit dem Jahrgang: Es sind gute Spiele dabei, aber keines, das da für mich wirklich als das TOP-Spiel des Jahres herausragt.


    Da ich ja dazu neige, eine Aufgabe ernst zu nehmen, also wirklich nur ein einziges Spiel zu nennen, ist mein erster Impuls, keines hervorzuheben, weil tats?chlich keines mich nachhaltig beeindruckt hat.


    Also: Fehlanzeige

    Spielerische Grü?e Ernst-Jürgen


    TOP 10: 1. Viticulture - Compl. Coll. Ed., 2. Martians - A Story of Civilization, 3. Scythe, 4. Anachrony, 5. Snowdonia: Deluxe Master Set, 6. R?uber aus Skythien, 7. Age of Industry, 8. Nieuw Amsterdam, 9. Siedler von Catan - Entdecker&Piraten, 10. Alubari - A nice cup of Tea

  • Wow, ein für mich gro?artiges Jahr!


    Herausragend, vermutlich das Lieblingsspiel meiner Frau und von mir selbst: Eldritch Horror. Adventure pur. Mit so vielen Karten und Abwechslung, dass wir selbst nach weit mehr als hundert Partien nicht genug bekommen k?nnen!


    Und unser zweit-liebstes Spiel: Imperial Assault; besonders seit der RAIV Coop Variante noch mehr ins Rampenlicht gerückt. Wir haben alle Campaigns schon mehrmals gespielt, haben alle Minipacks. Ein perfektes Spiel für zwei Star Wars Fans. Nur das Rollenspiel bietet noch mehr Star Wars Atmosph?re (Star Wars: Age of Rebellion kam übrigens auch in diesem Jahr heraus!)


    Und als dritter in dieser Preisklasse: XIA. Für uns ein Musterbeispiel wie ein Sandbox Game sein soll (Firefly - the Game kommt allerdings auch recht nahe heran; das war allerdings ein Jahr vorher, 2013 . Wobei, das Rollenspiel dazu war 2014 :) ).


    18OE ... ein besonderer Vertreter der 18xx Spiele. Unglaublich flexibel (von 2 Spielern aufw?rts) und wenn man m?chte, ein episches 10-Stunden Spiel über ganz Europa. 2014 war überhaupt ein gutes Jahr für den Orient Express: auch das geilste Cthulhu Abenteuer ever, Horror in the Orient Express erschien 2014 in einer total überarbeiteten Neuauflage!


    Eine besondere Erw?hnung für mich finden auch Relic: Nemesis Expansion und Nations - the Dice Game. Für beide Spiele waren wir Playtester. Und ein Freund von mir hat ein weiteres Rollenspiel ver?ffentlicht: Die unglaubliche Robert Redshirt RPG Show.


    2014 war ein verdammt gutes Jahr für uns! :)

  • Ich glaube an diesem Jahrgang kann man gut erkennen warum viele die Aussagekraft des Kritikerpreises als eher gering einsch?tzen.

    Nein, an dem Jahrgang kann man das nicht erkennen. Man erkennt daran h?chstens, dass der Kritikerpreis für dieses Forum hier keine hohe Relevanz hat.

    (Diese Diskussion geh?rt eigentlich nicht in diesen Thread, aber du hast sie nun mal begonnen.)

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele t?tig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz pers?nliche Meinung von mir.

  • ANZEIGE
  • Ich glaube an diesem Jahrgang kann man gut erkennen warum viele die Aussagekraft des Kritikerpreises als eher gering einsch?tzen.

    Mir gefallen Coltexpress (als SdJ) und Istanbul (Kennerspiel) auch heute noch ausgesprochen gut.


    Allerdings gibt es auch Jahrg?nge; da holt mich die Jury mit den vergebenen Preisen deutlich weniger ab.

  • Hmmm :/

    - Camel Up --- Immer wieder ein lustiger Absacker

    - Russian Railroads --- Ein Highlight für mich. Leider erst ab drei Spielern, da mir das Spielbrett für zwei Personen zu vernagelt ist.

    - Arler Erde --- Wenn sich zwei gleichstarke Personen bewu?t darauf einlassen: Wow! :love:

    - Wir sind das Volk --- Liegt leider noch ungespielt im Regal.

    - Imperial Settlers --- Ist aus der Liste das mit Abstand am meisten gespielte Spiel bei uns. Solo ist?s auch ganz okay, aber (für mich) leider auch mit der Schwachstelle der permanenten Angriffsgefahr.


    Ergo: "Arler Erde" macht das Rennen.

  • Ganz klar am h?ufigsten Raceforthegalaxy gespielt - das hat auch in unserer Spielerunde gut eingeschlagen. Orleans finde ich mit der Beutel-Mechanik auch sehr stark. Patchwork haben wir erst deutlich sp?ter kennengelernt.

    Mit Colt Express haben wir schon einigen Spa? gehabt - gerade auch mit Wenigspielern.

    WirsinddasVolk dürfte ich mal kennenlernen - sp?ter habe ich mich aber mehr mit Twilight struggle besch?ftigt.

    Für mich ein starkes Jahr - Istanbul fand ich allerdings damals schon eher meh

  • Ganz klar am h?ufigsten Raceforthegalaxy gespielt - das hat auch in unserer Spielerunde gut eingeschlagen.

    Das steht aber überhaupt nicht zur Wahl, im Gegensatz zu ROLL for the Galaxy. ;)

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele t?tig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz pers?nliche Meinung von mir.

  • Boah, muss ich mir jetzt echt auch noch Arler Erde genauer ansehen?! :denk::fffff: Jedenfalls endlich mal ein Jahrgang, bei dem ich auch mal eine Handvoll Spiele kenne und mitmachen kann :)

    Die besten 3 sind wie ich finde Imperial Settlers, Splendor und Orléans.

    Davon mechanisch das Beste in meinen Augen Orléans aber mit doch etwas arg biederer Optik. Kommt deshalb leider nicht mehr oft auf den Tisch.

    Für Imperial Settlers habe ich auch eins meiner ersten Foamcore Inlays gebaut mit beschrifteten F?chern und extra Samurai Püppchen besorgt und Goldsteinchen...das gef?llt mir schon auch sehr. Dennoch entscheide ich mich für Splendor, weil es toll und einfach Set Collection n?herbringt und die Pokerchips haptisch einfach Spa? machen.

  • ANZEIGE
  • Es war mein erster 18xx-Kickstarter und ich wage die Behauptung dass es ohne Kickstarter m?glicherweise nie ver?ffentlicht worden w?re.

    ziemlich sicher. Die Updates und Bilder von Mark wie er die Holzscheiben selbst (!) in der verschiedensten Farben gef?rbt hat waren einfach gro?artig

    Ich gebe hier, auch wenn ich es im Text nicht explizit erw?hne, immer meine pers?nliche Meinung wieder.

  • Jupp, das war schon ein gutes Jahr.


    Die Neuauflage von Sankt Petersburg ist grandios (abgesehen von den Illustrationen...), aber da es sich nur um eine quasi Erweiterung/Neuauflage handelt, ist das schonmal raus.


    Bleiben vor allem Orleans und The Golden Ages. Am Ende hat Orleans meine Stimme erhalten, weil ich es eine zeitlang richtig gesuchtet habe und generell ?fter gespielt wurde. :)

  • Danke Herbert für mein Lieblingsjahrgang. Und scheinbar geht es ja nicht nur mir so. Vor der Abstimmung ein Hinweis: Es ist oft nicht leicht, das richtige Jahr zu erwischen, ich bin aber sicher, dass einige Titel im falschen Jahr gelandet sind. ?Russian Railroads“ ist zum Beispiel von 2013: Russian Railroads (German edition) | Board Game Version | BoardGameGeek Aber die Grenzen sind ja oft flie?end, da der 31.10.2013 ja fast schon in 2014 liegt. ;) Ebenso f?llt sicherlich der 10.02.2015 von Winter der Toten noch in 2014 rein: Winter der Toten: Ein Spiel mit dem Schicksal (German first edition) | Board Game Version | BoardGameGeek ;)


    Aus dem Grund f?llt bei mir ?Russian Railroads“ aber aus der Abstimmung heraus. Aus 2014 gibt es zwei Titel mit einer 10er-Bewertung bei mir. Der eine ist #Panamax. Auch wenn die Regel echt nicht gut ist und ich das Spiel nur alle drei Jahre auf den Tisch bringe, ist es hervorragende Schifffahrt-Abstraktion durch den Panama-Kanal. Aber: Geschlagen wird es nur durch einen anderen Titel mit ?hnlichem Gewicht und ?hnlich schlecht Anleitung: #KanbanDriversEdition erh?lt den Zuschlag als bestes Spiel 2014.


    Gru? Dee

    Blog (manchmal sogar über Brettspiele): deesaster.org

    Einmal editiert, zuletzt von Dee ()

  • Habe gerade in meine Bestandsliste geschaut: Was für ein Jahrgang! :thumbsup:


    Neben dem o.g. 18OE im Segment der Eurogames z.B. noch Arkwright, Arler Erde, Clash of Cultures Exp., Orléans, Roll for the Galaxy, St. Petersburg 2.Ed sowie Wir sind das Volk. Im Cosimsegment u.a. Advanced Squad Leader Starter Kit 1 10th Anniversary, Atlantic Wall, Bitter Woods Designer Ed.,

    Korea: The Forgotten War 2.Ed., La Patrie en Danger 1814, Storm over Dien Bien Phu oder Unconditional Surrender.


    Wow, what a Jahrgang! :)

  • Vergesst ihr auch Spyfall / Agent Undercover nicht? :saint: