Valeria-K?nigreich der Karten Spielanleitung auf Deutsch?

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo zusammen!

    Ich bin v?llig neu hier und bitte um Nachsicht, falls ich hier mit meiner Anfrage falsch sein sollte.

    Meine Frau hat mir das Spiel"Valeria-K?nigreich der Karten" geschenkt, alleridngs in englischer Sprache.

    Das Spielmaterial scheint mir sprachneutral zu sein, allerdings ist das Spiel so komplex, das ich nur mit der englischen Anleitung nicht zurecht komme.

    Auf Nachfrage beim Verlag sollte ich eine zweistellige Summe zahlen damit mir die Anleitung zugeschickt wird, dazu m?chte ich mich ehrlich gesagt nicht weiter ?u?ern...

    Jedenfalls wollte ich an dieser Stelle mal nachfragen ob hier vllt jermand das Spiel besitzt und mir, auf welche Art und Weise auch immer, die deutsche Anleitung zukommen lassen k?nnte?

    Ich bin offen für L?sungsvorschl?ge aller Art, Danke vorab!

    Verspielte Grü?e, Egolurch

  • ANZEIGE
  • Jedenfalls wollte ich an dieser Stelle mal nachfragen ob hier vllt jermand das Spiel besitzt und mir, auf welche Art und Weise auch immer, die deutsche Anleitung zukommen lassen k?nnte?

    Wie Matze schon schrieb, gibt es diese nicht. Zudem w?re genau aus diesem Grund eine Weitergabe illegal. Offen kann dir hier also niemand zusagen.

    So ist halt die Praxis bei Schwerkraft. Würde sich schon viel darüber aufgefegt, aber anscheinend fahren sie gut genug damit.

    Ach ja? Definier mir "normal"!

  • Lass mir heute abend etwas Zeit und ich schreibe dir hier mal alle wesentlichen Regeln rein. Ich spiele das Spiel relativ oft, im aktuellen Jahr vor allem Solo. Das sollten wir hinbekommen das am Ende keine Fragen mehr übrig bleiben!

  • Teil 1: Aufbau


    Der Aufbau unterscheidet sich ob du mit 1-4 Spielern spielst oder mit 5. Die Anpassungen für 5 Spieler würde ich am Ende des Textes zusammen fassen.


    Jeder Spieler erh?lt einen Start-Bauern und einen Start-Ritter (auf der Rückseite steht Start und sie haben einen 5er bzw. 6er Würfelsymbol) au?erdem bekommt jeder Spieler 2 Gold (gelbe runde Holzsteine) und 1 Mana (blaue dreieckige Holzsteine) sowie 2 verdeckte Herzog Karten (lila Kartenrücken).


    In die Auslage kommen von jeder Würfelzahl (Bürger) genau eine Sorte und dann in diesen Stapel 5 der Karten (eine Karte bleibt also in der Box). Mit diesen Stapeln bildet man üblicherweise 2 Reihen (also 5 pro Reihe). Darunter kommen die Gebiete. Hier legt man in einer Reihe je 2 verdeckte und darauf eine offene Karte je Stapel (in Summe 15 Gebiete). Der Rest kommt zurück in die Box.

    ?ber die Bürger werden die Monster gelegt. Hier w?hlt man 5 Monsterstapel (je Stapel gleiches Symbol rechts oben) aus und sortiert zuerst die mit 5 markierte Karte aus (bleibt in der Box). Die restlichen Karten werden absteigend sortiert, also die leichteste oben, die st?rkste unten (h?here Ressourcen Kosten). ?blicherweise befindet sich der st?rkste Monsterstapel rechts und der schw?chste links.

    Dann legst du je Spieler 2 Ersch?pftkarten (rote Karten) bereit.


    Für den Aufbau siehe Bild oder S. 5 im Regelwerk.

    Egolurch : Bis hierher schon Fragen?

  • Teil 2: Grundspielweise


    Bevor es los geht, sieht sich nun jeder für sich seine beiden Herzogkarten an, w?hlt eine davon und legt die andere verdeckt zurück in die Schachtel. Der Herzog jedes Spielers wird erst am Ende des Spieles für die anderen aufgedeckt und bringt bei der Punkteausz?hlung zus?tzliche Siegpunkte.


    In dem Spiel ist immer ein Spieler der aktive Spieler und alle anderen sind passiv.

    Der aktive Spieler wirft beide Würfel. Ggf. Kann er Gebiete die er besitzt nutzen um die Würfel zu ver?nden.

    Dann wird der Ertrag bestimmt. Basierend auf den beiden Würfeln, jeder Einzeln und die Summe k?nnen bis zu 3 Bürgerstapel in der Auslage der Spieler aktiviert werden. Der aktive Spieler erh?lt hierbei den linken Ertrag auf den Karten, die passiven Spieler den rechten Ertrag ihrer Karten. Dies passiert (bis auf wenige Ausnahmen) gleichzeitig und jeder Spieler nimmt sich die entsprechenden Ertr?ge aus dem Vorrat.

    In welcher Reihenfolge er die Bürger aktiviert ist jedem selbst überlassen. So kann man z.b. erst ein Gold erhalten und das dann gegen 2 Mana tauschen, auch wenn der Tausch eine kleinere Augenzahl hat als der Goldertrag.


    Sollte ein Spieler einmal Pech haben und weder Würfel A noch Würfel B noch A+B zeigen eine Augenzahl bei denen er Bürger in der Auslage hat, so darf er sich eine Ressource seiner Wahl aus der Auslage nehmen.


    Nach der Ertragsphase, darf der aktive Spieler 2 Aktionen ausführen.

    1) Ressource erhalten. Er w?hlt eine beliebige Ressource aus dem Vorrat.

    2) Bürger rekrutieren. Er bezahlt in Gold die Kosten eines Bürgers und legt ihn aus dem Vorrat in seine Auslage. Jede bereits besitzende Karte mit dem gleichen Namen, erh?ht die Kosten des n?chsten Bürgers mit dem Namen um 1 (So kosten ein weiterer Ritter oder Bauer auf Grund der Startkarten direkt 3 Gold).

    3) Monster erschlagen. Man bezahlt die Starke (rote Schilde) und ggf. Mana Marker auf der obersten Karte eines Monster Stapels und nimmt sich das Monster. Dann erh?lt man die unten drauf stehende Belohnung (oftmals hat man eine Wahl zwischen 2 Belohnungen). Meist sind das Ressourcen.

    4) Gebiete übernehmen. Man bezahlt die Kosten eines Gebietes und legt es in seine Auslage. Dies ist aber nur m?glich, wenn man die auf dem Gebiet links abgebildeten Symbole bereits als Bürger besitzt. Z.b. für 2 Helme und einen Hammer auf dem Gebiet ben?tigt man entsprechend z.b. 2 weitere Ritter und einen weiteren Bauern (Startkarten haben diese Symbole nicht).

    Man darf auch zweimal die gleiche Aktion w?hlen.


    Dann werden die Würfel an den n?chsten Spieler (üblicherweise im Uhrzeigersinn) weitergegeben. Dieser wird der aktive Spieler und man selbst wird zum passiven Spieler bis man wieder würfeln darf.


    Es gibt kein Ressourcen Limit. Weder bei einem Spieler, noch in der Auslage. Man kann die 5x bzw.10x Pl?ttchen nutzen um die Ressourcen besser zu verwalten. Hierfür legt man einfach einen entsprechenden Holzmarker auf das Pl?ttchen. Tipp: Legt zu Beginn fest ob dieser Marker die 5. oder 6. Bzw. 10. oder 11. Ressource darstellt.

    Die Mana-Ressourcen sind Joker, allerdings muss man min. 1 St?rke- oder Goldmarker zum bezahlen mit ausgeben. So kann man ein Gebiet das 8 Gold kostet auch mit 1 Gold und 7 Mana bezahlen, nicht aber mit 8 Mana.


    Nehmen Aktionen, wo ein Bürger es erlaubt eine Ressource von einem anderen Spieler zu nehmen, werden immer zuerst ausgeführt. Hierbei beginnt der Aktive Spieler. Erst danach werden die Ertr?ge der anderen Bürger eingesammelt. Es kann also sein das nichts zum stehlen da ist oder auch einmal nach einem Diebstahl eine Ressource für einen Tausch fehlt.


    Hier ein Beispiel einer meiner Spielerauslagen am Ende:


  • Teil 3: Auswertung


    Das Spiel endet, wenn entweder alle Monster besiegt werden, alle Gebiete übernommen wurden oder die Anzahl der Ersch?pftkarten (leere Stapel werden mit Ersch?pftkarten angezeigt) ist gleich oder gr??er der doppelten Spieleranzahl.

    Dabei wird so lange noch der aktive Spieler gewechselt bis der Spieler vor dem Startspieler dran war (damit jeder gleich oft Aktiver Spieler war).


    Dann beginnt das gro?e Z?hlen.
    Monster bringen Siegpunkte gem?? dem aufgedruckten Wert. Gebiete bringen Siegpunkte gem?? dem aufgedruckten Wert. Die erspielten Siegpunkte (z.b. durch besondere Monster oder Gebiete) werden gez?hlt. Die Herz?ge werden aufgedeckt. Die Bedingungen der Herz?ge werden für jeden Spieler gez?hlt. Hierbei werden bei den Bürgersymbolen die Spielerauslage der Bürger und die Symbole auf den Gebieten beachtet.

    Die Ressourcen kann man alle zusammen z?hlen und durch die angegebene Anzahl teilen. Es ist also nicht notwendig 3 Mana zu haben für einen Siegpunkt es geht auch 1 Mana, 1 Gold und 1 St?rke für einen Siegpunkt.


    Sieger ist der Spieler mit den meisten Siegpunkten.

  • Teil 4: 5 Spieler Variante


    Der Spielaufbau wird angepasst. Bei den Monstern wird die gekennzeichnete Karte mit in den Stapel sortiert.

    Bei den Bürgern werden alle 6 hingelegt.

    Bei den Gebieten werden je Stapel 3 verdeckt hingelegt und dann eine darauf (in Summe 20 Gebiete)


    Der Spieler rechts vom aktiven Spieler rastet. Er bekommt w?hrend dem Zug seines linken Nachbarn keinen Ressourcen (angezeigt wird der rastende Spieler mit einem entsprechenden Pl?ttchen). Dieses Pl?ttchen wird mit den Würfeln im uhrzeigersinn weiter gegeben, so das der vormals aktive Spieler nun ausruht).


    Und ja natürlich zeigen die Würfel immer dann die perfekte Kombination, wenn man gerade rastet! :D


    M?chtest du die Ikonographie der Sprachneutralen Karten auch noch erl?utert haben?

  • ANZEIGE
  • Auf Nachfrage beim Verlag sollte ich eine zweistellige Summe zahlen damit mir die Anleitung zugeschickt wird, dazu m?chte ich mich ehrlich gesagt nicht weiter ?u?ern...

    Der Schwerkraft Verlag hat sich in den vergangenen Jahren einen entsprechenden Ruf aufgebaut. Sie beweisen ein ums andere Mal, dass Sie einen sehr guten Qualit?tsstandart bei deutschen Lokalisierungen haben, dafür fahren Sie aber auch eine rigurose Preispolitik was Ihre Produkte angeht.

  • Auf Nachfrage beim Verlag sollte ich eine zweistellige Summe zahlen damit mir die Anleitung zugeschickt wird, dazu m?chte ich mich ehrlich gesagt nicht weiter ?u?ern...

    Der Schwerkraft Verlag hat sich in den vergangenen Jahren einen entsprechenden Ruf aufgebaut. Sie beweisen ein ums andere Mal, dass Sie einen sehr guten Qualit?tsstandart bei deutschen Lokalisierungen haben, dafür fahren Sie aber auch eine rigurose Preispolitik was Ihre Produkte angeht.

    Unabh?ngig vom "Ruf" ist es deren Haupteinnahmequelle, die Anleitungen zu übersetzen - wenn die Leute die Spiele günstig auf Englisch kaufen und dann günstig die deutsche Anleitung, dann widerspricht das deren Gesch?ftsmodell, weil die Einnahmen beim englischen Verlag landen, die (?bersetzungs)arbeit aber bei Schwerkraft.

    Aber wie gesagt, wurde das schon ausreichend diskutiert, und Carsten wird da in absehbarer Zeit auch nichts dran ?ndern. Damit muss man leben. :)

  • Matze: Danke für die Info, die war jetzt auch nicht wirklich neu, aber macht ja nix!


    @ Sepiroth: Es gibt keine deutsche Anleitung dafür??? Ich habe ehrlich gesagt auf etwas Solidarit?t unter Spielern gehofft die mir das Teil evtl. einscannen oder scharfe Fotos davon via Mail zukommen lassen k?nnten, daran erkenne ich nun so gar nichts illegales...


    Huutini: Die "Leute" von denen du redest waren, wie schon erw?hnt, meine Frau die einfach nicht richtig gelesen hat bevor sie gekauft hat. Grunds?tzlich kaufe ich alle Spiele in deutscher Sprache, die Verlage, egal ob gro? oder klein, haben bisher noch immer gutes Geld für ihre Arbeit von mir bekommen. Aber dieser Carsten, wer auch immer das sein mag, wird nach den Antworten die ich bekommen habe nichts mehr an mir verdienen, was niemandem wehtun wird, das wei? ich.


    @ MrDirtymouth: Ich danke dir auf jeden Fall vielmals für deine Mühe, ich werde versuchen damit erstmal klarzukommen, falls es nicht klappen sollte melde ich mich, Danke!

  • Das war gar nicht auf dich oder deine Frau bezogen, Egolurch. Deine/Eure Geschichte ist ja nur eine von vielen, die im Grunde alle ?hnlich lauten.

    Und alle haben dasselbe Problem wie ihr. Und alle haben sich an Carsten die Z?hne ausgebissen, weil der da halt (leider) null Verst?ndnis für. Mehr als das wollte ich damit gar nicht sagen, als ich meinte "die Leute". Sorry, falls das falsch rüberkam. :(

  • @ Sepiroth: Es gibt keine deutsche Anleitung dafür??? Ich habe ehrlich gesagt auf etwas Solidarit?t unter Spielern gehofft die mir das Teil evtl. einscannen oder scharfe Fotos davon via Mail zukommen lassen k?nnten, daran erkenne ich nun so gar nichts illegales...

    Es ist halt illegal, da du das nicht verbreiten darfst. Solidarit?t hin oder her. Die Rechte der deutschen Anleitung liegen bei Schwerkraft und Huutini hat ja schon dargestellt, was das wirtschaftliche Problem ist. Ein Verbreiten der Anleitung stellt also einen Urheberrechtsversto? dar..

    Deswegen wird hier auch niemand offen etwas anbieten....

    Eine Anleitung gibt es natürlich, aber halt nur gedruckt im Spiel.

    Ach ja? Definier mir "normal"!

    Einmal editiert, zuletzt von Sepiroth ()

  • OK, meine Z?hne m?chte ich mir weder an einem Carsten noch an einem Jürgen oder Manfred ausbei?en, die die ich noch habe nutze ich am Liebsten zum Essen, damit verletze ich dann auch keine Urheberrechte... 8o


    Und nach dem was ich hier so von euch lese ist mein Gesicht nach meiner Antwortmail an den Verlag sowieso auf einer schwarzen Liste gelandet und ich komme wahrscheinlich gar nicht mehr in die N?he eines Spielegesch?fts...


    Im Dümmsen Fall setze ich mich hin und übersetze mir die Passagen die unklar sind, mit der Anleitung oben kommen wir ja vllt auch schon weiter.


    Und falls doch irgendjemand zuf?llig Fotos davon hat kann er sich gerne melden, wobei ich niemanden zu Straftaten anstiften m?chte und auch kein Schwerkraft Spitzel bin, ich schw?re auf den heiligen P?ppel...

  • Beitrag von magicm ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gel?scht ().
  • ANZEIGE
  • Amazon ist der einzige mir bekannte H?ndler, der ge?ffnete und nicht defekte Brettspiele wieder zurücknimmt, alle anderen verlangen dass die Schutzfolie oder -kleber noch dran sind. Die Methode scheint mir also wenig hilfreich (mal ganz abgesehen von allen anderen ?konomischen, ?kologischen und sonstigen Bedenken.

  • Beitrag von magicm ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gel?scht ().
  • Amazon ist der einzige mir bekannte H?ndler, der ge?ffnete und nicht defekte Brettspiele wieder zurücknimmt, alle anderen verlangen dass die Schutzfolie oder -kleber noch dran sind. Die Methode scheint mir also wenig hilfreich (mal ganz abgesehen von allen anderen ?konomischen, ?kologischen und sonstigen Bedenken.

    Unabh?ngig davon, dass ich von so einem Vorgehen des "K?ufers" nichts halten würde, glaube ich nicht dass ein pauschaler Ausschluss der Rücknahme ge?ffneter Spiele mit dem Fernabsatzgesetz vereinbar ist.

  • Unabh?ngig davon, dass ich von so einem Vorgehen des "K?ufers" nichts halten würde, glaube ich nicht dass ein pauschaler Ausschluss der Rücknahme ge?ffneter Spiele mit dem Fernabsatzgesetz vereinbar ist.

    Gute Frage, wobei es ja bekanntlich bei CDs und DVDs/Blurays diese Ausnahme seit Jahrzehnten gibt. Bei Brettspielen wird es da sicher schwieriger zu argumentieren...

  • Die Spielanleitung zu Valeria - K?nigreich der Karten gibt es zum Download bei Schwerkraft. :P Wenn ich mich richtig erinnere, mussten sie es damals ver?ffentlichen, weil es für das Kennerspiel des Jahres Hoffnung geweckt hatte?

    Hier die Downloadseite: Downloads | Schwerkraft-Verlag

    Einmal editiert, zuletzt von JanMS () aus folgendem Grund: Sorry. Fake-News. Aber ich bin mir sicher, dass es damals so war.... Oder ich verwechsle es mit einem anderen Spiel. Sorry!

  • ANZEIGE