Katzen in Brettspielen

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo zusammen.

    Die Suche gab nichts gescheites her oder ich bin zu doof.


    In einem Podcast (ich glaube es war Solo Manolo; sorry Sebastian, wenn ich falsch liege) wurde ge?u?ert, dass die derzeit zunehmende Zahl an Katzen-thematischen Spielen ja damit zusammenh?nge, dass Brettspieler, zumindest die multiludophile Fraktion, irgendwie Nerds sind und Nerds und Katzen zusammengeh?ren. Ich dachte nur h???? :/ Wieso das denn??


    Also, vielleicht bin ich kein Nerd und meine Familie beherbergt auch einen Kater, der eher die anderen als mich zum Freund auserkoren hat. Aber hat da jemand eine Best?tigung? Eine urs?chliche Darstellung der Zusammenh?nge?


    Ich hatte schon bei #IsleofCats und dann massiv bei #Calico den Verdacht, dass ich irgendetwas verpasst habe, nachdem ich beschlossen habe, die Spiele als optisch fürchterlich und unkaufbar einzuordnen.


    Danke für ein paar Antworten....

  • ANZEIGE
  • deine Theorie passt

    Welche ? :lachwein:

  • Spielteufel

    Tut mir leid, ich fürchte ich muss das melden. Geht ja gaaaaar nicht ;)

    Ich biete Asyl an.

  • ANZEIGE
  • In einem Podcast (ich glaube es war Solo Manolo; sorry Sebastian, wenn ich falsch liege)

    Es war nicht Solo Manolo, da ich den nicht anh?re, aber das letztens ebenfalls geh?rt habe. :) Es war Chris von den Brettagogen in Folge #162 bei ?Insel der Katzen“: [#162] Ein Zweidrittel Dutzend – Vertiefungsstunde – brettagoge Zeitpunkt 29:31 min. :D


    Gru? Dee

    Blog (manchmal sogar über Brettspiele): deesaster.org

    Einmal editiert, zuletzt von Dee ()

  • Nerd. Check.

    Brettspiele. Check.

    3 Katzen. Check.


    Irgendwas muss dran sein. 8o

    Dito, verspielter Nerd (im besten Sinne), Check. Brettspiele (ne ganze Menge), Check. 2 Katzen, Check ...:hahaha:

    (OK, aber auch noch dazu nen Rudel Degus und 2 Wüstenrennm?use)

  • Es war Chris von den Brettagogen in Folge #162 bei ?Insel der Katzen“:

    Exakt, danke!!

  • Ja ok, jetzt gibt es ein paar Best?tigungen. Aber was hat das eine mit dem anderen zu tun? Der harte Gear Lock und der Adelheim mit einer Katze auf dem Scho??? :D

  • (OK, aber auch noch dazu nen Rudel Degus und 2 Wüstenrennm?use)

    Die laufen zwischen den ganzen Miniaturen rum? ;)

    Naja, bei Chris von VPS nehmen die Katzen ja auch nicht Rücksicht auf die gerade akribisch positionierte Auslage.

  • Nerd - Check.
    Brettspiele - Check.
    Katze - Check.

    :up:

    Oh Gott, ich muss unseren Kater an mich gew?hnen X/

  • ANZEIGE
  • (OK, aber auch noch dazu nen Rudel Degus und 2 Wüstenrennm?use)

    Die laufen zwischen den ganzen Miniaturen rum? ;)

    Wenn davon mal einer auf dem Spieletisch landet, ist es jedenfalls der ultimative Endgegner. 8o

  • Nerd - check

    Brettspiele - vorhanden

    Katzen - allergisch

    Ausstehende KS: Arkeis, Bardsung, Cora Quest, Creature Comforts, Dead Reckoning, Deck of Wonders, Divinity Original Sin, Eila and Something Shiny, Frosthaven, HEL, Hunted: Wode Ridge, ISS Vanguard, Intrepid, Massive Darkness 2, Mini Rogue, My Fathers Work, Nova Aetas: Renaissance, Oathsworn, Robinson Crusoe - CE, Roll Player Adventures, S&S - Ancient Chronicles, 7th Citadel, Isofarian Guard, The Mariana Trench, The Night Cage, TQ: The Enemies Among Us, Unlikely Heroes, Valeria – Darksworn

    Einmal editiert, zuletzt von snoggle1981 ()

  • "Nerd" - check

    Brettspiele - check

    Katzen - check, wobei ich generell ein Tierfreund bin, Hunde & Co kommen irgendwann in den n?chsten Jahren auch dazu :saint:

  • Nerd - May the 4th be with you ;)

    Brettspiele - Ansichtssache, ich finde knapp 100 Spiele im Regal nicht viel, alle die das zum ersten mal sehen aber schon :/

    Katze - schlimm genug das die Nachbarskatzen mir übers Auto laufen und auf die Terrasse sich erleichtern müssen... kurz gesagt: niemals X(

    Gru? Dominik

  • Da Katzen mit zu den beliebtesten Haustieren z?hlen gibt es auch viele Katzenbesitzer. Mit Nerd hat das nichts zu tun.

  • Eines ist mal klar: Wenn es um Haustiere geht, sind Hundebesitzer die wahren Nerds!


    Echte Hundebesitzer kennen nichts anderes mehr als ihre Vierbeiner. Die kaufen sogar ihre Kleidung passend zum Hund (und zum Einsatzzweck) und der Hund nimmt eine kindgleiche Stellung in der Familie ein. Es gibt dann auch kein anderes Gespr?chsthema mehr und jeder, der keine Rücksicht auf den Kl?ffer nimmt, wird versto?en.


    Katzenbesitzer teilen sich ihre Couch schlicht mit einem schnurrenden Fellkn?uel ;)

  • ANZEIGE
  • Vier Katzen und ein Hund (denke ich, k?nnte mit 45 Kilo auch ein kleines Pony sein).


    Meine Frau brachte 5 Katzen und einen Hund mit in die Ehe, ich eine Katze (von meinem Sohn).


    Einige Katzen und der Hund starben und wurden durch neue ersetzt.

    Ich bin definitiv der Hundemensch in der Familie und meine Frau die Katzenmama.

    Ins Spielezimmer darf h?chstens mal der Hund mit rein, aber auch nur wenn ich dabei bin neue Spiele auszup?ppeln oder mal Solo zu probieren.

    Bei Spieleabenden hat kein Tier etwas in dem Zimmer zu suchen (aber der Hund liegt immer wartend vor der Tür).


    Früher (als ich noch kein Spielezimmer hatte) lagen die Katzen auch schon mal in einem Spieledeckel und ein Kater wagte es doch tats?chlich den Deckel eines Spieles anzuknabbern.

    Also Tiere ja, aber nicht in Kombination mit den Spielen!

  • In einem Podcast (ich glaube es war Solo Manolo; sorry Sebastian, wenn ich falsch liege) wurde ge?u?ert, dass die derzeit zunehmende Zahl an Katzen-thematischen Spielen ja damit zusammenh?nge, dass Brettspieler, zumindest die multiludophile Fraktion, irgendwie Nerds sind und Nerds und Katzen zusammengeh?ren.

    Das halte ich für ziemlichen Bl?dsinn. Es haben einfach sehr viele Leute Katzen, weil das nunmal beliebte Haustiere sind. Da liegt es nahe, dass auch viele Brettspieler Katzen haben und damit sicher empf?nglich für Katzenthemen. Ist halt ne gro?e Zielgruppe.


    Eigentlich alle meine Freunde sind Nerds, die Mehrzahl hat keine Katzen. Ich auch nicht, ich bin aber generell so gar kein Haustierfreund, egal ob Hund, Katze oder Vogelspinne.

  • Wieso gibt es denn lauter Katzenspiele, aber kaum Hundespiele?

    Weil Hundehalter keine Brettspieler sein k?nnen, weil die Hunde immer die Spielteile verschlucken/zerkauen?

  • Katzenbesitzer teilen sich ihre Couch schlicht mit einem schnurrenden Fellkn?uel ;)

    ?hh... Also ich nicht... Ich setze mich dahin, wo noch frei ist... ?

    Mitunter kommen meine Frau und ich Abends ins Wohnzimmer und setzen uns gemeinsam auf die Ecke der Couch, weil die anderen Pl?tze schon belegt sind... aber hey, unsere Katzen bekommen auch vom Bio-Lachs was ab... ?

  • Katzenbesitzer teilen sich ihre Couch schlicht mit einem schnurrenden Fellkn?uel ;)

    ?hh... Also ich nicht... Ich setze mich dahin, wo noch frei ist... ?

    Mitunter kommen meine Frau und ich Abends ins Wohnzimmer und setzen uns gemeinsam auf die Ecke der Couch, weil die anderen Pl?tze schon belegt sind... aber hey, unsere Katzen bekommen auch vom Bio-Lachs was ab... ?

    Unser Kater hat gestern mit viel Freude #ChroniclesofDrunagor (mit)ausgepackt. Erstes Highlight: Die dünnen, schwarzen Paketb?nder … besser als jedes 30-Katzenspielzeug. Zweites Highlight: Der Deckel der Spielebox des Grundspiels von Drunagor mit extra hoher Kartonwand … und raschelndes Packpapier ist auch nicht zu verachten … ein Fest für die ganze Familie … 8o

  • ANZEIGE
  • In einem Podcast (ich glaube es war Solo Manolo; sorry Sebastian, wenn ich falsch liege) wurde ge?u?ert, dass die derzeit zunehmende Zahl an Katzen-thematischen Spielen ja damit zusammenh?nge, dass Brettspieler, zumindest die multiludophile Fraktion, irgendwie Nerds sind und Nerds und Katzen zusammengeh?ren.

    Das halte ich für ziemlichen Bl?dsinn. Es haben einfach sehr viele Leute Katzen, weil das nunmal beliebte Haustiere sind. Da liegt es nahe, dass auch viele Brettspieler Katzen haben und damit sicher empf?nglich für Katzenthemen. Ist halt ne gro?e Zielgruppe.


    Eigentlich alle meine Freunde sind Nerds, die Mehrzahl hat keine Katzen. Ich auch nicht, ich bin aber generell so gar kein Haustierfreund, egal ob Hund, Katze oder Vogelspinne.

    Sehe ich auch so: Korrelation ungleich Kausalit?t

  • Besser :) Sag mal, das ist doch auch der gro?e Ikea Tisch mit dem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verh?ltnis? Den haben wir auch. 235 Tisch im Polo nach Hause. Das war auch wieder ne Aktion ^^

    Jepp, dieser Tisch war die perfekte Entscheidung: er gef?llt optisch sowohl meiner Frau und mir, er ist aus Massivholz (gelernter Tischler ;)) und einfach gigantisch gro?. Da findet selbst #EinFestfürOdin für vier Spieler locker und gro?zügig Platz... :thumbsup:

    PS: Um diesen Tisch geht's. :)

    Einmal editiert, zuletzt von SimonBoe ()

  • Sieht gut aus, aber reichen die 74cm H?he? W?re für meine Stühle zu knapp, wenn man nicht vor dem Tisch sitzen bleiben will (Armlehnen sind bei 75cm).

    Einmal editiert, zuletzt von Graboid ()

  • Ich bin der ?bernerd. Hab keine Katze. Wenn ich die Wahl hab, würde ich immer einen Hund nehmen. Immer.

    "Filzgleiter klingt v?llig übertrieben, find ich ... "

    "Was klingt denn an Filzgleitern übertrieben?"

    "Na, als wenn das so'n hochwertiges Objekt w?re. So'n Lifestyle-Thema."