[2021] Now or Never (Red Raven Games)

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Eher zuf?llig habe ich heute mitbekommen, dass der 3. Teil der Reihe von Laukat - neben Above & Below und Near & Far - gar nicht den Weg über Kickstarter gehen wird. Vielmehr kann man den neuen Titel ?Now or Never“ bei Red Raven direkt vorbestellen.

    Alle Infos dazu gibt es hier: Now or Never

    Bonus für die Vorbestellung sind Metallmünzen. Kostenpunkt sind 60 $, wobei dann noch VAT (13,30 $) und Versand (10 $) draufkommen. Am Ende ist man bei 83,30 $, was ca. 68 entspricht.

    Bestellung in Europa ist aber grunds?tzlich m?glich (bis zu 4 Exemplare, ggf. in beliebiger Kombination mit Sleeping Gods). Erscheinen soll es im 4. Quartal 2021.

    Regeln sind auch einsehbar (habe ich mir noch nicht angesehen): Dropbox - now or never_preorder rulebook ver 01.pdf - Simplify your life

    #NoworNever

    Now or Never | Board Game | BoardGameGeek

    ?Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

  • ANZEIGE
  • Bei so Storytelling Spielen warte ich lieber darauf, dass es auf deutsch erscheint. Bis dahin gibt es auch schon genügend Reviews, ob das Spiel was taugt oder nicht.

    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel.

  • Also ich habe Oben & Unten auf deutsch, weil ich das auch mit G?sten gut spielen kann und dann sind englischsprachige Geschichten einfach nicht so optimal. Near & Far haben wir auf englisch (und bisher die Kampagne fast 2x durchspielt, 2 Partien fehlen noch), Sleeping Gods ebenso. Hier bin ich noch unentschlossen, werde die Tage mal Video und Regeln studieren. :)

    In den FAQ steht:

    Zitat

    I’m interested in licensing these games to sell in a different country.

    Contact malorie@redravengames.com to inquire about licensing.

    Das h?rt sich nicht unbedingt so an, als ob eine deutsche Ausgabe sicher ist.

    ?Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

  • Das habe ich heute auch gesehen. Meine Tendenz geht zum Abwarten. Erstens sind Metallmünzen für mich kein riesiger Anreiz (sobald Geld wichtig ist, nutze ich eh die Kings & Queens Pokerchips). Und zweitens kann man als jemand mit famili?ren Beziehungen in die USA die Retail-Verfügbarkeit auch locker abwarten. Teurer wird's dann auch nicht und irgendwann werden die USA-Urlaube auch wieder m?glich sein.


    Das h?rt sich nicht unbedingt so an, als ob eine deutsche Ausgabe sicher ist.

    Schwerkraft hat immer erst abgewartet, wie sich ein Red Raven Spiel verkauft hat (und dann h?chstens ein Drittel der Spiele lokalisiert, darunter auch viele gute Spiele nicht).

  • 6 kleine Story Booklets. Das sieht für mich fast so aus als g?be es weniger Geschichten als noch in Near and Far. Vielleicht t?usche ich mich ja auch. Und kein Ringbuch mit immer neuen Karten mehr, sondern ein Brett. Den Preis finde ich noch okay, komplett sicher ob ich dabei bin, bin ich aber nicht. Ja, bei Schwerkraft wird es mit Metallmünzen sicherlich nicht billiger. Aber dafür müsste es erstmal erscheinen und wenn sicherlich auch deutlich sp?ter. Ist jetzt zumindest nicht so ein no-brainer wie Sleeping Gods für mich.

  • Hab oder hatte den Titel auch schon l?nger auf der Liste. Grade die erste kurze Beschreibung auf BGG l?ste ne Art Vorfreude aus. Bis dato war ja weder Material noch Regel ver?ffentlicht. Aber danke Puma für den Link.


    Leider, und ich hoffe, die Fanboys und ~girls m?gen mir verzeihen, sieht das auch nur nach einem mechanischen Aufguss aus #AboveandBelow #NearandFar und #Islebound aus. Was hat das Spiel nur, dass einen triggern soll? Das erste Regelüberfliegen kann bei mir die Frage nicht beantworten.


    Auch wenn man nicht ?ppel mit Birnen vergleichen soll, so warte ich ggf. noch die dt. Lokalisierung von #SleepingGods ab, um hier als jemand, der #NearandFar und #Islebound als belanglos ansieht, aber #AboveandBelow gut findet, nicht vom Glauben abzufallen. Bin mir noch unschlüssig, ob die Aussage, dass Laukat aufgrund seines enormen Aussto?es an Spielen nicht doch die langwierig notwendige Testung ausspart, vielleicht doch stimmt. Wer wei?. Hier passe ich aller Wahrscheinlichkeit nach.


    Seit Crafting Arzium, einer quasi spendenorganisierten Selbstkr?nung, wird mir der Meister der Fantasiewelten mittlerweile sowieso etwas sehr suspekt. :floet:


    Stilp. Vormerklistenminimierung.

    habe die Ehre *hutzieh*

  • webs1 Das mag für dich einen Unterschied machen. Unterm Strich steht da ein Werbefilm für sein Schaffen und sein dolles Umfeld. Nicht mehr und nicht weniger. Und zwar: Fremdfinanziert. Und natürlich hatten die Laukats da wenig bis gar keinen Einfluss drauf. :dirol: Ist immer so gewesen, wenn jemand ne Doku über Stars der Branche dreht.


    Stilp. Fabelwelten.

    habe die Ehre *hutzieh*

  • ANZEIGE
  • webs1 Unterm Strich steht da ein Werbefilm für sein Schaffen und sein dolles Umfeld.

    Ich hoffe, Du wohnst im Erdgeschoss - sich so weit aus dem Fenster lehnen, ohne genaue Kenntnis einer Sache, k?nnte sonst gef?hrlich werden.

    Dann erbitte ich um Erleuchtung bzw. bei sich angesprochen gefühlten Promoj?gern um Nachsicht. :gucki:


    Stilp. Bü?erhemd.


    P.S. Der Inhalt ist in den Updates bzw. der Kampagne bereits hinreichend umrissen. Für mich eine Werbema?nahme seiner Arzium-Welt, die er so nicht n?tig hat.

    habe die Ehre *hutzieh*

    3 Mal editiert, zuletzt von Stilp ()

  • Oder es k?nnte einfach ein Spiele begeisterter Filmmensch eine Doku über einen von ihm gesch?tzten Designer machen wollen.

    Erscheint mir plausibler...

  • Och bisher fand ich alle seine Spiele unterhaltsam und solide. Bei Near and Far und mehr noch bei Abive and Below sehe ich die Storys halt als nettes Gimmick...quasi Teil der Eurogame Mechanik nur netter verpackt. Heute noch Sleeping Gods gespielt, das ist dafür wirklich ein reines Abenteuerspiel, hat mir sehr gefallen.

  • Ich würde nicht alles von Red Raven blind kaufen. In deren Programm gibt's auch Spiele, die ich als eher belanglose Zweitverwertung von irgendwelchen Ideen bezeichnen würde. Zum Beispiel Klondike Rush. Die "kleinen" haben nicht die gleiche Qualit?t wie die "gro?en" und ich sehe da auch einen Qualit?tsunterschied zwischen den Kickstarter-Spielen und den Retail-Ver?ffentlichungen. Von daher erzeugt die Ankündigung, dass Now or Never kein Kickstarter-Spiel ist, bei mir auch erstmal für etwas hochgezogene Augenbrauen. Nicht dass es dadurch nicht kaufenswert w?re ... aber gründliches Anleitung-Lesen ist dann für mich Pflicht.

  • Ich glaube Red Raven m?chte ?hnlich wie Stonemaier keine KS mehr machen, glaube zumindest sowas mal gelesen zu haben.

    Ist an mir vorbeigegangen, aber das finde ich alles andere als überraschend. Das w?re die logische Entwicklung, ganz genau wie bei Stonemaier Games. Zumal es auch bei Red Raven schon lange parallel KS und Retail gibt; dann verschiebt sich das Gewicht eben ganz natürlich immer weiter in Richtung normaler Verlag ohne KS-Ver?ffentlichungen.

    Wenn man gro? genug geworden ist, um auch so genügend Direktverk?ufe machen zu k?nnen, warum dann noch einen nennenswerten Teil des Umsatzes an eine Vermittlungsplattform abdrücken? Die Backer, die bei Kickstarter am Tag 1 backen (und das ist bei allen gr??eren Projekten bekannter Macher über die H?lfte!), die kriegt man auch über einen eigenen Vorverkaufskanal.

  • ANZEIGE
  • Danke für die Info. ich bin maximal interessiert; natürlich nur an einer deutschen Version.


    W?hrend uns Oben&Unten gut gef?llt; ist Nah&Fern auch nach 30 Partien (inklusive einer Charakterkampagne zu Dritt) einfach nur genial.

    Und die Bernsteinminen sind eine absolute gelungene Erweiterung. :)


    Allerdings warte ich derzeit noch auf die Lokalisation der "Schlafenden G?tter". :)