Und morgen werde ich dann Spieleautor ...

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Durch die durchaus interessanten Aussagen von PeterRustemeyer gedanklich angestossen, frage ich mal nach, was sich für zukünftige Spielautoren im Jahr 2021 so alles ver?ndert hat, um das Ziel zu erreichen, seine Idee als Spiel zu ver?ffentlichen?

    Siehe auch RE: Wie stabil sollte der Preis von Spielen sein?


    Früher war die Standardantwort: Liess Dir den "Leitfaden für Spieleerfinder von Tom Werneck" durch, um erste Fallstricke zu vermeiden. Was davon gilt heutzutage noch oder ist ganz anders?

    "Trouble always begins with the naming of things", Justin Sullivan, New Model Army, From Here

    Einmal editiert, zuletzt von ravn ()

  • ANZEIGE
  • Der Leitfaden von Tom Werneck gilt auch heute noch als gute Lektüre.

    Seit einiger Zeit kann man übrigens auch bei Pegasus ein PDF mit vielen Tipps für Spieleautor*innen finden:

    Spieleautoren | Mitarbeit | ?ber uns | Pegasus.de - Wir machen Spa?!

    Der Inhalt ist zwar in einigen Teilen auf Pegasus zugeschnitten, gilt aber zum Gro?teil auch für andere Verlage, und einiges ist sowieso v?llig verlagsunabh?ngig.

    (Andere Verlage bieten so etwas inzwischen auch teilweise schon an, glaube ich.)

    Einer der Schwerpunkte in dem 6-seitigen PDF ist übrigens die Pr?sentation eines Prototypen bei einem Verlag.

    André Zottmann (geb. Bronswyk)
    Thygra Spiele
    (u. a. für Pegasus Spiele t?tig)

    Ich gebe hier generell immer meine eigene, ganz pers?nliche Meinung von mir.

    2 Mal editiert, zuletzt von Thygra ()