GMT's COIN-Serie

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Labyrinth geh?rt wohl nicht dazu.


    Aber:
    Andean Abyss
    Cuba Libre
    Distaint Plain


    ...und weitere folgen.


    Ich finde es thematisch gut, dass auch Konflikte "verspielt" werden, die es bisher nicht gab. Und ich finde es gut, dass die Spiele auch für mehr als zwei spielbar sind.


    Ich stelle mir nur die Frage, ob der immer gleiche Spielmechanismus am Ende dazu führt, dass man nur eines der Spiele kauft.


    Es ist doch richtig, dass die Spielregeln eigentlich immer die gleichen sind - oder? H?tte zumindest den Vorteil: kannst Du eins, kannst Du alle...

    "We are the unknowns. Lower your shields and surrender your ships. We will add your biological and technological distinctiveness to our own. Your culture will adapt to service us. Resistance is futile."


    Meine Spiele: Klick mich

  • ANZEIGE
  • Ich kenne momentan nur Andean Abyss, aber wenn ich davon ausgehe, dass die einzelnen Spiele so verschieden sind, wie die einzelnen 18XX Spiele, dann würde mir das reichen.


    Also unterschiedliches Board, und ein paar Spezialregeln für jedes Spiel um das lokale Flair zu betonen. Und die Karten - der Motor des Spiels - sind natürlich eh immer ganz verschieden. :)

  • Was ich so gelesen habe, sind nicht nur die Karten (und deren Anzahl) verschieden, sondern auch die einzelnen Fraktionen, und wie sie zu spielen sind. Was das jetzt genau bedeutet, kann ich aber natürlich noch nicht sagen.
    Das go?e Problem dabei, Dir (und mir) Antworten hierauf zu finden, ist wohl, dass weder CL noch ADP bisher erschienen sind. Am Ehesten finden sich daher Antworten wohl bei Leuten, die das testgespielt haben...


    Siehe dazu auch diesen Thread hier, wo jemand dasselbe auf BGG fragt...

    Wer Smilies nutzt, um Ironie zu verdeutlichen, nimmt Anderen den Spa?, sich zu irren.

  • ich habe Andean Abyss gespielt und Cuba Libre in einer frühen Version (im Sommer 2012). Die Spiele und Fraktionen spielen sich grundlegend anders; natürlich bliebt der zentrale Mechanismus (Kartendeck, unterschiedliche Nutzungen usw.) erhalten.


    In der Tat erfreut sich Andean Abyss einiger Beliebtheit. Mechanisch finde ich das Spiel reizvoll; thematisch betrachtet scheitert es in meinen Augen jedoch:


    Counterinsurgency wird zu stark auf milit?rische Faktoren heruntergebrochen.


    Die meisten Informationen sind "offen" - wie bitte? Ich dachte, wir reden hier von Guerilla-Operationen!


    Dies sind die Hauptgründe, warum ich bei der COIN-Reihe sehr vorsichtig bin. Ich beabsichtige dennoch, einen Blick auf das Vietnam-Spiel zu werfen.

  • Ich glaube, um versteckt Aktionen planen zu k?nnen, müsste man das gesamte Mechanik-Gefüge dieser Spiele komplett umstricken. Fraglich, ob dann noch ein gemeinsamer Ereignisstapel funktionierte. Fraglich auch, ob das mit der Komplexit?t machbar w?re, da bei geheim geplanten Operationen (man denke an Mr. X bei Scotland Yard) Nachvollziehbarkeit irgendwann nicht mehr gegeben ist...
    ...ich glaube auch, dass die Art der Zielsetzung, wie sie hier für die verschiedenen Parteien gegeben ist, nicht mehr funktionieren würde, da man dann mehr "auf Verdacht" arbeiten müsste, und nicht zielorientiert den Sieg einer Partei verhindern k?nnte...
    ...kurz: ich bezweifle, dass sich an der Gesamtheit der Spielmechanik viel ?ndern wird - ganz egal, wie viele Spiele dieser Serie erscheinen m?gen. Im Detail, ja. Aber generell eher nicht...

    Wer Smilies nutzt, um Ironie zu verdeutlichen, nimmt Anderen den Spa?, sich zu irren.

  • ...selbstverst?ndlich würde sich dann die gesamte Mechanik ?ndern müssen.


    Vielleicht passt sie einfach nicht zum Thema? Oder als (sicherlich zu harte) Einsch?tzung zum Spiel: Mechanisch gut, Thema verfehlt?

  • Nun, wir sprechen hier nicht von thematischen Simulationen. Die COIN-Serie nimmt sich verschiedener wenig bespielter Kriegsschaupl?tze an, und versucht, das Wargame (quasi) in einen zeitlich passenderen Rahmen einzufassen. Volkho schreibt in den Design Notes, dass heutiger Krieg nicht mehr mit zwei Armeen geführt wird (wobei diese Fiktion wohl niemals so stattfand), die aufeinandertreffen, sondern auf verschiedenen Ebenen, subtiler, teils politischer, etc. Eben Insurgency und Counterinsurgency.
    Damit macht er einen Schritt, aber mehr einen Spagat als einen Seitenwechsel. Um das Thema vollends umzusetzen, würden noch viel mehr Nuancen dazu geh?ren, hidden information (eventuell gar hidden action planning) etc. Das ist aber, denke ich, bei den SPielen überhaupt nicht gewollt. Verstehen sie sich ja immer noch als Spiele, bei denen es mehr um die Konfliksimulation geht als um das realistische Nachspielen der Handlungsweise einer Fraktion.


    Ich bin der Meinung, dass Andean Abyss zwar nicht hochthematisch ist, aber das Thema ziemlich gut umsetzt - eben im Rahmen eines strategischen Spieles mit begrenztem Regelumfang. Thema verfehlt? Für mich keineswegs.


    Wie gesagt, die COIN-Serie wird sich im generellen Mechanismus (der ja das ist, was die Serie ausmacht) nicht ?ndern. Das gilt wohl für alle bisherigen und noch kommenden Spiele (wobei ich pers?nlich mich auf Irland freue). Suchtest Du ein Wargame, dass die Aspekte der versteckten Aktionsplanung besser macht, wirst Du wahrscheinlich bisher vergeblich suchen.


    Ob DU nun aber das Thema als schlecht umgesetzt empfindest, oder das Spiel als unspannend oder gar schlecht, das musst Du wissen. Ich pers?nlich finde Andean Abyss grandios, und freue mich auf Cuba Libre und in Zukunft irgendwann das Irland-Setting (hoffentlich).

    Wer Smilies nutzt, um Ironie zu verdeutlichen, nimmt Anderen den Spa?, sich zu irren.

  • Du hast FIRE IN THE LAKE vergessen.


    Die Frage stellt sich ja nicht nur auch bei 18xx, sondern zB bei den diversen FUNKENSCHLAG-Karten, oder auch bei der CoH-Serie.
    "Brauche" ich alle Erweiterungen zu SCHLACHTEN VON WESTEROS? Alle M44-Boxen? Alle c&c-Erweiterungen?


    Ich halte es bei der COIN-Serie wie mit allen anderen Spielen: Ich kaufe mir die, die ich spielen will, und mir ist egal, was andere dazu sagen, oder ob das wirtschaftlich gedacht und effizient ist. :)

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Nicht vergessen, bewusst weggelassen, weil es mich nicht interessiert. Aber ich sehe es genauso. Cuba Libre und Irland (irgendwann) interessieren mich am Ehesten. Aber auch Columbien ist spannend, und ich hadere mit mir, ob ich nicht auch Afghanistan dazu haben will...

    Wer Smilies nutzt, um Ironie zu verdeutlichen, nimmt Anderen den Spa?, sich zu irren.

  • ANZEIGE
  • HI gibt es hier Leute die Fire in the lake vorbestellt haben und es auch schon zu Hause haben ?

  • HI gibt es hier Leute die Fire in the lake vorbestellt haben und es auch schon zu Hause haben ?


    Wo vorbestellt?


    Ich habe bei UGG vorbestellt, dort ist es aber noch nicht verfügbar.


    Direkt bei GMT bestelle ich schon lange nicht mehr vor, das ist mir (vor allem wegen Porto) schon vor vielen Jahren viel zu teuer geworden.


    Ich glaube nicht, da? jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • Ich hab es im Spieltraum vorbestellt, als es da als erstes mal zum Vorbestellen ausgezeichnet wurde.
    Malte sagte es würde definitiv September werden und ich wollte nur wissen ob es vielleicht jetzt schon jemand bekommen hat, weil man dann davon ausgehen kann das es ziemlich bald bei einem zu Hause ankommt.


    Da ich bis jetzt alle Coin Series Games habe und sehr sch?tze wollte ich dieses Spiel natürlich auch haben.
    Nachdem ich mir dann im Youtube Gmt Channel die Spielvorstellung von Ruhnke und Herman angeschaut habe, war ich restlos begeistert. Die M?glichkeit verschiedene zeitliche Szenarien zu spielen fand ich sehr gut und unterscheidet sich etwas von den Coin Series Spielen die vorher kamen.
    Das neue Coin Series Game wird Gallic Wars was ich auch interessant finde, ich mag die Coin Series haupts?chlich weil ich die Spiele sehr gut allein spielen kann und solo auch funktionieren. Da ich ungef?hr 80 % meiner Spiele allein spiele, ist dieser Punkt sehr wichtig für mich.

  • Bis auf "FIre in the Lake", welches ja bald verfügbar ist, sind alle anderen COIN Spiele aktuell nicht verfügbar, richtig?


    Bei Udo Grebe gibt es Cuba Libre und Andaen Abyss.

    ?Ich lebe nach der Devise lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht.“ Marc-Uwe K.

    Einmal editiert, zuletzt von Puma ()

  • ANZEIGE
  • Fire in the Lake hatte ich damals P500, daher bekomme ich es direkt von GMT (wollte ich eigentlich auch nicht merh machen) jedenfalls habe ich gestern die "Order shipped" mail bekommen, sollte also in ca. zwei Wochen hier sein, das dürfte dann bei unseren H?ndlern ab jetzt auch irgendwann eintreffen, denke ich.


    Ein neuer (jedenfalls habe ich es erst gestern entdeckt) COIN Titel hat ebenfalls die P500 geschaftt: Gallic War https://www.gmtgames.com/p-503-gallic-war.aspx


    Das werde ich aber hier in D vorbestellen.

  • ?brigens kann man FITL auch via BNW bestellen. Da ich es vermutlich wieder doppelt bekommen werde, k?nnte es bald nach erscheinen auch hier im Marktplatz bzw auf Crobee erh?ltlich sein! :-)

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Zitat von Warbear


    Direkt bei GMT bestelle ich schon lange nicht mehr vor, das ist mir (vor allem wegen Porto) schon vor vielen Jahren viel zu teuer geworden.


    und dazu kommt oft die nervige Abholung beim Zoll, die nochmal Zeit kostet.

    --
    "Out. For. A. Walk. ... Bitch." (Spike/Buffy-TVS)
    --

  • Bis auf "FIre in the Lake", welches ja bald verfügbar ist, sind alle anderen COIN Spiele aktuell nicht verfügbar, richtig?


    Ich habe noch ein OVP Andean Abyss abzugeben... ...Doppelbestellung und sitzen gelassen worden. Hatte es schon einmal eingestellt, aber ohne Erfolg.


    Labyrinth habe ich im GamersHQ / Berlin neulich noch gesehen.



    @ Tom: Natürlich sind vom System her ?hnlichkeiten vorhanden, allerdings sind Umsetzung, Tiefe und Spielgefühl doch recht unterschiedlich. Jedes hat seinen Reiz, wenn man die abstrakte Spielweise mag.

    Mit Gewaltlosigkeit hat noch nie jemand etwas erreicht. (Montgomery Burns)

    Ich habe zwar keine L?sung, aber ich bewundere das Problem. Pr?sident der EZB. (Das K?nguru)


    Zum Spieleblog


  • ANZEIGE
  • Das würde mich auch interessieren.... Und einen Spielbericht...


    Momentan kommt es mir vor, als würden die COIN-Spiele nach einem 08/15 Schema aus dem Boden gestampft...


    Hast du schon eins gespielt ?? Ansonsten sind solche Kommentare eher nur bescheuert.
    Alle 4 Spiele behandeln komplett andere Themen , abgeshen davon wo ist das Problem wenn ein innovatives Spielkonzept funktioniert es in mehrern Spielen anzuwenden ?

  • Ja, ich besitze Andean Abyss, und habe es auch schon gespielt. Ich frage mich halt, ob andere Spiele aus der Serie sich hinreichend unterscheiden...


    Abgesehen davon habe ich es auch nicht als Abwertung gemeint. Im Gegensatz zu Dir - der sofort beleidigend wird. Ich frage ja gerade, ob die Spiele sich nur im Thema unterscheiden, oder auch sonst sehr unterschiedlich zu spielen sind. Ich verstehe nicht, wieso diese Frage an diejenigen, die schon mehr als eines gespielt haben, bescheuert ist.

  • Hi,


    Ich habe Andean Abyss gespielt und fand es nicht überzeugend. Cuba Libra hat mich dagegen direkt gepackt. Distant Plains interessiert mich thematisch Null, Fire in the Lake jedoch sehr. Und Gallic War ist natürlich mal ein richtig cooles Thema. Bin mal gespannt wie das "moderne" System mit diesem "alten" Konflikt so funktioniert.


    Atti

  • Abgesehen davon habe ich es auch nicht als Abwertung gemeint. Im Gegensatz zu Dir - der sofort beleidigend wird. Ich frage ja gerade, ob die Spiele sich nur im Thema unterscheiden, oder auch sonst sehr unterschiedlich zu spielen sind. Ich verstehe nicht, wieso diese Frage an diejenigen, die schon mehr als eines gespielt haben, bescheuert ist.


    Zustimmung.
    Sascha36 h?tte schreiben sollen, da? solche Kommentare "Humbug" sind - das w?re dann zwar auch falsch gewesen, aber wenigstens als korrekt vom Forum abgenickt. ;)


    Es ist halt alles nicht mehr so einfach ... :)


    Ich glaube nicht, da? jemand wirklich objektiv sein kann - alle Meinungen sind subjektiv.
    Natürlich gilt das auch für mich.

  • I

    Ja, ich besitze Andean Abyss, und habe es auch schon gespielt. Ich frage mich halt, ob andere Spiele aus der Serie sich hinreichend unterscheiden...


    Abgesehen davon habe ich es auch nicht als Abwertung gemeint. Im Gegensatz zu Dir - der sofort beleidigend wird. Ich frage ja gerade, ob die Spiele sich nur im Thema unterscheiden, oder auch sonst sehr unterschiedlich zu spielen sind. Ich verstehe nicht, wieso diese Frage an diejenigen, die schon mehr als eines gespielt haben, bescheuert ist.


    interessiert mich alles nicht, ich hab sooft in Foren mitbekommen das Neunmalkluge Spiele kaputt reden die sie nicht einmal gespielt haben. So was mache ich nicht und würde es auch nie tun. Du hast nicht gefragt ob die Spiele sich ausreichend unterscheiden, du hast von 08/15 und aus dem Boden stampfen gesprochen und das fand ich bescheuert. Da solch eine Aussage auf Fantasy Flight Games vielleicht zutrifft aber nicht bei Gmt . Stellt man sich ein Coin Spiel vor mit Game of thrones oder Ppiraten Thema etc gerate ich ehrlich gesagt ganz sch?n ins Schw?rmen.

  • Lustig, passt so sch?n auch hier rein: Sascha wie bewertest du das Solospiel von Cuba Libre im Vergleich zu Labyrinth. Ich habe CL, konnte bisher nur ein wenig das ?bungsspiel nachspielen. Ich habe den Eindruck dass es regeltechnisch keine sonderliche Hürde darstellt, aber der Verwaltungsaufwand die Non Player zu steuern nicht unerheblich ist. Insgesamt bin ich schon heftig angefixt und sehr zufrieden es in meiner Sammlung zu haben. Aber du merkst vielleicht, ich streune wie eine l?ufige Katze um Labyrinth...


  • Blablabla....


    Was Du schreibst interessiert mich dann auch nicht...


    Gut kann ich mit umgehen. Was deine Person angeht so kann ich nicht sagen ob du bescheuert bist oder sonst irgendetwas, es ging mir nur um den Satz. Wenn du es als komplette Beleidigung auffasst kann ich auch nichts dafür.



    Ich hab das mit dem Streunen bei Labyrinth nicht lange gemacht, ich h?rte von dem Thema und musste es haben. Hab den Kauf bis heute nicht bereut und finde das sich jede Partie solit?r anders und neu anfühlt.
    Cuba Libre bewerte ich genauso, am Anfang ist es natürlich viel Flowchart lesen und immer wieder nachschlagen wie sich welche Aktion spielt, aber das macht mir Spass und mittlerweile ist es auch viel flüssiger geworden und man weiss sofort was man in welcher Aktion wann machen muss.

  • ANZEIGE
  • Ich bin kein Riesenfan der COIN-Serie (trotz des interessanten Kartenmechanismus), spiele momentan aber eine Fire in the Lake-Partie per Vassal.


    In meinen Augen ist das Spiel interessanter als Andean Abyss und Cuba Libre, da es weitere Elemente einführt: "pivotal" events für jede Fraktion, unterschiedliche RVN-Führer und interessante geographische Elemente durch die Hinzunahme von Laos und Kambodscha.


    Dennoch: Das Spiel l?uft weiterhin arg mechanistisch ab. Wer aber die COIN-Serie bereits zuvor mochte, wird viel Spa? mit FitL haben.

  • HI,


    Ja, COIN wird ganz klar vom Mechanismus getrieben. Das ist nicht jedemanns Sache.


    Atti

  • Ich bin kein Riesenfan der COIN-Serie (trotz des interessanten Kartenmechanismus), spiele momentan aber eine Fire in the Lake-Partie per Vassal.


    In meinen Augen ist das Spiel interessanter als Andean Abyss und Cuba Libre, da es weitere Elemente einführt: "pivotal" events für jede Fraktion, unterschiedliche RVN-Führer und interessante geographische Elemente durch die Hinzunahme von Laos und Kambodscha.


    Dennoch: Das Spiel l?uft weiterhin arg mechanistisch ab. Wer aber die COIN-Serie bereits zuvor mochte, wird viel Spa? mit FitL haben.



    Hallo Uli,


    also, dass mit dem "Mund w?ssrig machen", das kannst du schon ganz gut, aber das Fazit "Kaufempfehlung -ja oder nein", das musst du noch üben ;)


    Also, sprichst du eine Kaufempfehlung für "Fire in the Lake" aus?


    Gru?
    Marc

  • Marc,


    kann ich nicht sagen/geben.


    Pro: interessantes Thema, gute Aufmachung, guter Kartenmechanismus


    Contra: In meinen Augen nur zu viert gut (mag man anders sehen...), arg mechanistisch


    Uli

  • Mechanistisch, das klingt sch?n .


    Ich frage mich was genau so mechanisch ist, nur weil ich in meinen M?glichkeiten beim Einsetzen Vor oder Nachteile habe , hab ich ja nach wie vor die Aktionstabelle und die Passm?glichkeit. Die Aktion das einer den Event spielt und der andere dann eine Aktion zusammen mit einer Spezialaktion machen kann ist doch grossartig. Ich hatte nie das Gefühl das ich bei der Coin Serie einen Mechanismus abspiele bei dem es egal ist was ich tue. Gerade in der Solovariante funktioniert die Grundmaschine dieser Spiele grossartig. Ich kann planen, abw?gen und selbst das Passen kann von enormen Wert sein.

    Einmal editiert, zuletzt von Sascha36 ()

  • _Für mich_ l?uft das Spiel nicht "natürlich"/intuitiv, sondern sehr mechanisch ab. Als Beispiel mag folgender Ausschnitt der Regel 3.2.1 (Train) für meine R-Vin gelten:


    PROCEDURE: First, in those selected spaces desired, if US, place 1-2 Irregulars or, at US Bases, 1-2 Rangers or up to 6 ARVN cubes (any combination of Troops and Police); if ARVN, place 1-2 Rangers or up to 6 ARVN cubes at Cities or at US or ARVN Bases. If none of the desired ARVN pieces are Available (1.4.1), they may
    be taken from the map. Then, in 1 selected space (even if a Limited Operation, 2.3.5), if desired either:
    ? Pacify to remove any Terror marker and then to shift the space up to 2 levels toward Active Support. The space must have COIN Control and, if ARVN Training, both ARVN Troops and Police.
    (Unlike Pacification during the Support Phase, 6.3.1, the US does not need Troops and Police, only a US piece and COIN Control.) The Pacification costs 3 ARVN Resources per Terror marker removed and level shifted, even if the Training Operation was
    free (3.1.2, 5.5). OR
    ? If ARVN, replace any 3 ARVN cubes with 1 ARVN Base (within stacking,1.4.2). NOTE: Replacing cubes with a Base costs 3 ARVN Resources even if no cubes were placed. OR
    ? If US and the space is Saigon, transfer up to 3 Patronage to ARVN Resources.


    Dies ist nicht einmal die komplette Train-Regel, die übrigens recht leicht umzusetzen ist und durch Spielhilfen sehr gut unterstützt wird, aber - für mich - ist sie mechanisch und nicht intuitiv.


    Uli

  • Du nimmst einen Ausschnitt aus der Vassal Regel , in keiner der Coin Series Regeln bzw in den hervorragenden deutschen ?bersetzungen und Player Hilfen von Maik Liebl gibt es diesen Wortlaut
    http://boardgamegeek.com/filep…byss-deutsche-spielhilfen
    http://boardgamegeek.com/filep…lain-deutsche-spielhilfen
    http://boardgamegeek.com/filep…cuba-libre-regeln-deutsch


    Also hier ein Beispiel wie das ganze bei der deutschen Spielhilfe bzw Regel von Cuba Libre ausschaut




    3.3.1 Truppen Sammeln (engl.: Rally).
    Truppen-Sammel-Operationen vergro??ern eigene Einheiten oder stellen diese wieder her. Wa?hle be- liebige Provinzen oder Sta?dte Zahle 1 Ressource pro gewa?hltem Bereich.
    - 26July darf nur solche Bereiche auswa?hlen, die Neutral sind oder sich in Opposition befinden, je- doch keine in Unterstu?tzung (Support) (1.6).
    - Directorio darf nur solche Bereiche auswa?hlen, die Neutral sind oder Passiv, jedoch keine mit Akti- ver Unterstu?tzung oder Aktiver Opposition.
    VERFAHREN: In jedem ausgewa?hlten Bereich platziert die ausfu?hrende Fraktion 1 ihrer Verfu?gbaren Guerillas. 26July oder Directorio du?rfen stattdessen 2 ihrer Guerillas durch 1 ihrer Basen ersetzen, wenn dadurch die Spielstein-Beschra?nkung (1.4.2) nicht u?berschritten wird. Wenn der Bereich be- reits Basen der ausfu?hrenden Fraktion (fu?r das Syndikat, offene Casinos, 1.4.4) entha?lt, darf die Frak- tion stattdessen:
    - Alle ihre Guerillas dort in den Untergrund drehen (beliebige Fraktion, 1.4.3). ODER
    - Im Falle der 26July eine Anzahl ihrer Verfu?gbaren Guerillas dort platzieren, die bis zu zweimal der Anzahl ihrer Basen dort plus zweimal dem Bevo?lkerungswert (Population value) (1.3.2-.3) des Be- reichs entspricht.
    - Im Falle des Directorio eine Anzahl ihrer Verfu?gbaren Guerillas dort platzieren, die bis zu der Anzahl ihrer Basen dort plus dem Bevo?lkerungswert (Population value) (1.3.2-.3) des Bereichs entspricht.



    Ich finde das klingt komplett anders als das was du schreibst.

    Einmal editiert, zuletzt von Sascha36 ()