[2015] Concordia Salsa (Erweiterung)

Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Hallo,


    mittlerweile haben wir ein paar (3-4) Partien Concordia mit der Salsa Erweiterung gespielt und ich würde gerne meine (geringen) Erfahrungen mit euch austauschen. Für diejenigen, die diesen Thread besuchen um sich zu informieren, fasse ich mal die Neuerungen zusammen. Im Anschluss dann meine pers?nlichen Beobachtungen und Meinungen. Ich hoffe, dass ihr eure eigenen Erfahrungen beitragt.


    ---
    NEUERUNGEN


    Die Erweiterungen besteht aus 3 Modulen, die man weitgehend unabh?ngig voneinander benutzen kann.


    1) neue Handelsware Salz: Es gibt eine neue Handelsware Salz, die beim Bauen und beim kaufen von Karten als beliebige Ware eingestezt werden kann. W?hlt man den Standardaufbau zu Spielbeginn, startet jeder Spieler mit einem Salz anstelle des zweiten Getreides. Allerdings kann man diese Ware nicht (ver-)kaufen, sondern nur produzieren. Dafür gibt es Salzst?dte (Kosten: Werkzeug, Wein, 5$). Um das mit den alten Karten spielen zu k?nnen wird in jeder Buchstabengruppe eine andere Stadt entfernt und durch eine Salzstadt ersetzt.


    2) neue Karten: Es gibt einen neuen Spielplan, der beidseitig bedruckt ist.
    a) westliches Mittelmeer: 9 Provinzen, 23 St?dte
    b) ?stliches Mittelmeer: 10 Provinzen, 28 St?dte
    (zum Vergleich im Grundspiel: Gesamtmittelmeer: 12 Provinzen, 30 St?dte; Italien: 11 Provinzen, 25 St?dte
    und die Britannia-Erweiterung: Germanien: 12 Provinzen, 30 St?dte; Britannien: 10 Provinzen; 23 St?dte)


    Im Gegensatz zur Britannia-Erweiterung beinhalten diese Pl?ne keine Sonderregeln. Allerdings hat jede Buchstabengruppe eine Stadt mehr, so dass das ?stliche Mittelmeer nicht ohne Salzst?dte spielbar ist und das westliche Mittelmeer nur, wenn man per Hausregel 3 St?dte der gruppe C hinzunimmt. Offizielle Regeln gibt es dazu nicht. beim Spiel ohne Salz St?dte aus der nicht benutzten Buchstabengruppe hinzugenommen werden müssen.



    3) Forum: Bei diesem Modul kommen zus?tzlcihe Forumspl?ttchen ins Spiel, die dem Spieler neue Spezialf?higkeiten verleihen. Dabei gibt es zwei Sorten - die blauen Pl?ttchen geben einen Dauerhaften Bonus, die grünen Pl?ttchen einen einmaligen Bonus. (In einem Zug dürfen beliebig viele Pl?ttchen eingesetzt werden.)
    Beispiele für diese Pl?ttchen sind:


    blau:
    - [Architekt] Jedes Haus kostet eine Setserze weniger.
    - [Mercurius] Der Spieler darf nicht 2, sondern 3 Warensorten mit der Bank handeln.


    grün:
    - Baue ohne Architektenaktion ein kostenloses Haus in eine beliebige Ziegelstadt.
    - Nimm dir für 3 selbst besiedelte Provinzen ein Werkzeug.


    Zu Beginn des Spiels erh?lt jeder Spieler ein blaues Forumspl?ttchen. Im Laufe des Spiels kann man weitere erwerben: Immer 4 Pl?ttchen liegen in einer offenen auslage bereit. Jesmal, wenn man einen Tribun spielt, darf man sich eines dieser Pl?ttchen kostenlos nehmen. Die Auswahl ist dabei beschr?nkt durch die Anzahl an Karten, die man seit dem letzten Tribun gespielt hat. Bei 4 Karten darf man nur das ganz linke Pl?ttchen nehmen, für je 2 Karten mehr, steigt die Auswahl um ein Pl?ttchen.



    ---
    PERS?NLICHE MEINUNG


    Eigentlich sollte ich diese Erweiterung lieben. Ich mag es, wenn jeder Spieler mit anderen Spezialf?higkeiten ins Spiel startet und ich mag es auch, sich w?hrend des Spiels Spezialf?higkeiten zusammenzustellen, die sich gut erg?nzen. Aber nach jeder Partie frage ich mich, ob ich es nicht doch lieber ohne Erweiterung spielen würde.


    A) Die Handelsware Salz ist ein nettes Element, dass besonders am Anfang für mehr Flexibilit?t sorgt. Ob ich die Wertung so ganz rund finde, wei? ich nicht - man darf die Salzst?dte als eine beliebige Ware für eine Minerva-Karte werten, was z.B. den Weber aufwertet. Man darf aber nicht für den Mercurius eine fehlende Warensorte durch Salz ersetzen. Bisher hat es mich nicht wirklich gest?rt, ich finde nur, dass es sich in der Theorie unrund anh?rt. Warum nicht einfach sagen, dass man sich zu Beginn der Wertung entscheiden muss als welche Warensorte alle Salzst?dte gewertet werden. Dann k?nnte jemand mit einer starken Minervakarte (Winzer/Weber) diese st?rken und einer mit vielen Mercuriuskarten, dem eine Warensorte fehlt, sich dafür entscheiden diese zu st?rken.


    B) Die neuen Spielpl?ne gefallen gut, sind aber auch nichts bahnbrechend Neues. Für Leute, die dieses Spiel wirklich viel spielen, aber sicher eine gute Abwechslung. Die Reduzierung der Anzahl an Provinzen sorgt dafür, dass man schneller gezwungen ist irgendwo zu produzieren, wo ein Konkurrent mitprofitiert. Besonders für wenig Spieler ist die Spanienkarte (westliches Mittelmeer) eine gute Alternative zu Italien oder Britannien. Allerdings geht das mit einer Abwertung der Saturnus-Karten einher. (was ich als neutral bewerte.)
    Insgesamt bieten die Spielpl?ne Abwechslung aber keine nennenswerte Aufwertung des Spiels.


    Bis hierher eine runde Erweiterung für Leute, die dieses Spiel sehr oft spielen, aber nichts Spektakul?res. Jetzt kommen wir zu dem Teil, der das Spielgefühl am meisten beeinflusst.


    C) Die Forenpl?ttchen geben eine Menge Ressourcen in das Spiel - sowohl direkt in Form von Waren und Geld als auch indirekt durch erh?hte Flexibilit?t. An keiner Stelle werden die Ressourcen der Spieler jedoch beschnitten. Das führt insgesamt zu einem kürzeren Spiel. Ich pers?nlich fand die Spieldauer ohne die Erweiterung immer gut - jetzt ist sie mir eher etwas zu kurz. Ich h?tte mir hier irgendein Element gewünscht, dass die zus?tzlichen Ressourcen woanders wieder abzieht. Vielleicht, dass man die Forumspl?ttchen mit Geld bezahlen muss oder das man irgendwo Monumente/Weltwunder/Grenzw?lle bauen muss oder nebenbei dazu beitragen muss, dass Karthago zerst?rt wird *g*


    D) Bei unserer ersten Partie hat einer unserer Spieler die Extremstrategie getestet und jede 4.-5. Karte den Tribun gespielt. Er hat damit nicht gewonnen, war aber auch nur ca. 5 Punkte hinter dem ersten Platz. Beruhigend daran ist, dass die Forumspl?ttchen nicht total overpowered sind. Aber sie sind schon sehr stark und werten damit den Tribun spürbar auf. Für mich war bisher immer ein gro?er Reiz des Spiels die Frage, wie ich meine Karten m?glichst effizient nutze. Einerseits m?chte man jede Karte optimal nutzen bevor man den Tribun spielt, andererseits darf man nicht in die Falle tappen den Tribun mit mittelm??igen oder gar schwachen Zügen unn?tig lange hinauszuz?gern. Dieser Aspekt wird meiner Meinung nach mit der Erweiterung total verw?ssert. Wenn ich jetzt unsicher bin, spiele ich einfach den Tribun - das Forumspl?ttchen, das ich dafür bekomme, lohnt sich auf jeden Fall. Manchmal liegt zwar ein besonders interessantes Pl?ttchen in der Auslage auf das mehrere Spieler scharf sind, aber meistens sind 2-3 gute dabei, so dass es den Stress nicht lohnt vorzeitig den Tribun zu spielen nur um einem Mitspieler ein bestimmtes Pl?ttchen wegzuschnappen.



    E) Ich bin nicht sicher woran es liegt. W?hrend ohne Erweiterung das Spielendkriterium immer recht knapp war - mal über Karten und mal über Geb?ude, werden mit der Erweiterung alle unsere Partien über Geb?ude beendet - meist liegen dann noch 6-7 Karten in der Auslage. Kann sein, dass es daran liegt, dass es mehr Forumspl?ttchen gibt, die das Bauen von H?usern unterstützen als welche, die das Kaufen von Karten unterstützen. Vielleicht ist das auch eine Art von Gruppendenken, dass wir alle ?hnlich spielen.



    Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr ?hnliche Beobachtungen? Seht ihr etwas total anders?


    edit 11.02.: fehlerhafte Angabe zur Kombination von Salz mit den alten Karten korrigiert.

    Einmal editiert, zuletzt von Fluxx ()

  • ANZEIGE
  • Warum nicht einfach sagen, dass man sich zu Beginn der Wertung entscheiden muss als welche Warensorte alle Salzst?dte gewertet werden. Dann k?nnte jemand mit einer starken Minervakarte (Winzer/Weber) diese st?rken und einer mit vielen Mercuriuskarten, dem eine Warensorte fehlt, sich dafür entscheiden diese zu st?rken.

    Da ich ein Befürworter von Houserules bin, wenn es dir/euch gef?llt, dann macht es doch einfach so. Dein Spiel, deine Interpretation, der Autor hatte eben eine andere...

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für?s Archiv :/

  • wenn es mich wirklich st?ren würde, würde ich das ohne Probleme tun. Bisher ist es mir beim Spiel sleber nicht negativ aufgefallen, sondern nur wenn cih über die regeln nachdenke (also damals beim Regelstudoium und jetzt als ich diesen beitrag verfasst habe). Von daher kann ich auch so spielen, wie der Autor es gedacht hat. Sollte ich wirklich mal eine Partie haben, in der ich mindestens eine Salzstadt aber keine Minervakarte habe, denke ich vielleicht anders darüber.

  • Dein Spiel, deine Interpretation, der Autor hatte eben eine andere...

    Puh. Grunds?tzlich habe ich auch nichts gegen Hausregeln. Und es hat auch vielleicht Sinn, ein Spiel an den eigenen, pers?nlichen Spielgeschmack anzupassen.


    Aber mittlerweile wei? ich auch, dass ich deinen Satz, den ich oben zitiere, so nicht stehen lassen kann. Der Autor hat sich das Ding aus dem Hirn geschraubt, unz?hlige Testpartien hinter sich und wei? eigentlich ganz genau, was er da für Regeln erfunden hat.


    Jetzt kann man natürlich sagen, dass es eben auch schlechte Spieleautoren gibt, bzw. vielleicht auch manchmal Sachen, an die nicht gedacht wurden, die nicht ausgetestet wurden. Es passieren auch immer mal Fehler. Klar.


    Ich behaupte jetzt mal einfach, dass ich Mac nicht dazu z?hlen würde. Aber darum geht es mir nicht. Die Aussage von oben wollte ich grunds?tzlich hinterfragen. Und nicht bezogen auf das hier diskutierte Spiel.


    D) Bei unserer ersten Partie hat einer unserer Spieler die Extremstrategie getestet und jede 4.-5. Karte den Tribun gespielt. Er hat damit nicht gewonnen, war aber auch nur ca. 5 Punkte hinter dem ersten Platz. Beruhigend daran ist, dass die Forumspl?ttchen nicht total overpowered sind. Aber sie sind schon sehr stark und werten damit den Tribun spürbar auf. Für mich war bisher immer ein gro?er Reiz des Spiels die Frage, wie ich meine Karten m?glichst effizient nutze. Einerseits m?chte man jede Karte optimal nutzen bevor man den Tribun spielt, andererseits darf man nicht in die Falle tappen den Tribun mit mittelm??igen oder gar schwachen Zügen unn?tig lange hinauszuz?gern. Dieser Aspekt wird meiner Meinung nach mit der Erweiterung total verw?ssert. Wenn ich jetzt unsicher bin, spiele ich einfach den Tribun - das Forumspl?ttchen, das ich dafür bekomme, lohnt sich auf jeden Fall. Manchmal liegt zwar ein besonders interessantes Pl?ttchen in der Auslage auf das mehrere Spieler scharf sind, aber meistens sind 2-3 gute dabei, so dass es den Stress nicht lohnt vorzeitig den Tribun zu spielen nur um einem Mitspieler ein bestimmtes Pl?ttchen wegzuschnappen.

    Das ist interessant. Ich m?chte mal eine Beobachtung teilen, die ich immer wieder mache. Sie hat nichts direkt mit Concordia zu tun. Auch etwas Grunds?tzliches.


    Mir f?llt in Testspielen von Prototypen immer wieder auf, dass Testspieler, die das Spiel schon kennen und nun eine neue Version mit neuen Regeln usw. testen, Vergleiche zur vorherigen Version ziehen. Das kann manchmal sinnvoll sein. Besonders, wenn etwas eher schlechter wurde. Aber grunds?tzlich finde ich den Ansatz falsch. Es geht ja nicht darum eine Vorher-Nachher-Bewertung zu machen. Sondern es soll die aktuelle Version des Spiels getestet werden. Dabei interessiert mich als Autor (der ich ja in dem Fall meiner Beobachtung bin) eben nicht dieser Vergleich. Es interessiert mich, wie das Spiel JETZT ist und ob es funktioniert und ob es Spielreiz transportiert und ob es gut so passt, wie es jetzt zusammengesetzt ist?


    Was ich damit sagen will: Du spielt bei der Erweiterung ja nicht mehr Concordia. Du spielst Concordia Salsa. Und vielleicht ist das Spiel aufgrund der ?nderungen und zus?tzlichen Elemente anders als vorher. Aber muss es auch so sein, dass das Spielgefühl einzelner Elemente gleich bleiben?


    Um auf dein Beispiel zu kommen: In Concordia mag der Tribun die von dir beschriebenen Entscheidungszw?nge schaffen, die dir gefallen haben. Aber Concordia Salsa scheint ja nun anders zu sein. Hat die neue Regelung vielleicht auch interessante Entscheidungen, die sie von dir fordert? Ist es wirklich schlechter? Oder schlicht anders? (und trotzdem interessant?)

  • Mir f?llt in Testspielen von Prototypen immer wieder auf, dass Testspieler, die das Spiel schon kennen und nun eine neue Version mit neuen Regeln usw. testen, Vergleiche zur vorherigen Version ziehen.
    [...]
    Was ich damit sagen will: Du spielt bei der Erweiterung ja nicht mehr Concordia. Du spielst Concordia Salsa.

    Ich verstehe, was du meinst, aber verschiedene Entwicklungsstufen eines Prototypen und Hinzunahme einer Erweiterung sind für mich nicht wirklich vergleichbar. Beim Prototypen geht's darum, das Ding besser zu machen, ohne wenn und aber. Bei der Erweiterung gibt's dagegen nicht weg zu diskutierende ?konomische Zw?nge. Da hat man ein Spiel, das in sich rund ist, ausführlich getestet, perfekt ausbalanciert, eben genau das Ideal, das man bei der Entwicklung anstrebt. Und dann muss der Autor auf einmal etwas dranbauen, weil sich das Spiel so gut verkauft hat... Das ist doch eigentlich eine eher undankbare Aufgabe für einen Spieleautor, bei der selbstverst?ndlich immer die Gefahr besteht, das Spielerlebnis des Grundspiels zu verw?ssern.


    Spiele werden durch Erweiterungen nun mal nicht automatisch besser, sonst w?re das ja der Beweis, dass vorher nicht das Optimum herausgeholt worden w?re. Wenn's gut l?uft, bringt die Erweiterung neue Abwechslung für diejenigen, die das Spiel schon allzu oft gespielt haben. Aber wenn man ehrlich zu sich selbst ist, muss man eigenltich zugeben, dass viele Erweiterungen schlicht überflüssig sind. Da wird eine ertragreiche Kuh noch solange gemolken, wie's geht, mehr nicht. Gilt auch für einige Erweiterungen in meinem Spieleschrank, die ein in sich rundes Grundspiel nur unn?tig aufbl?hen.


    Was Salsa angeht: erst einmal gespielt, aber ich kann die Einsch?tzung des Threadstarters nachvollziehen. Gerade weil das Concordia Grundspiel in sich so geschlossen und rund ist, dass es überhaupt keine Erweiterung braucht, au?er vielleicht die kleinere Britannia-Karte beim Spiel zu zweit.

  • Ich verstehe, was du meinst, aber verschiedene Entwicklungsstufen eines Prototypen und Hinzunahme einer Erweiterung sind für mich nicht wirklich vergleichbar.

    Ich wollte aber auch nicht diesen Vergleich Proto vs. Erweiterung aufzeigen, sondern den Effekt, der bei der Bewertung des Spiels in beiden F?llen auftritt. Und eben dieser ist absolut vergleichbar. Ja. Denn es geht nicht darum, was man erreichen will. Es geht darum unterschiedliche Versionen des gleichen Spiels zu bewerten.


    Und was ich herausstellen wollte ist, dass man eben nicht den Vorher-Nachher-Vergleich heranziehen sollte. Sondern den Ist-Stand bewerten. Da ist es eben egal, ob ich einen Prototyp in Version B unabh?ngig von Version A bewerten will oder Erweiterung unabh?ngig von dem Grundspiel. Und an der Stelle ist das Beispiel absolut passend.

  • Hi @ode.,
    vielleicht liegt es an mir, aber ich habe nicht verstanden, warum man #Concordia nicht mit #ConcordiaSalsa vergleichen sollte. Oder besser: Nicht als Konsument.


    Es mag unfair sein, aber tats?chlich wird #ConcordiaSalsa ja mit Spielen wie #BloodRage, #SvC und #LoveLetter verglichen, und zwar mindestens dreimal:

    • Will ich dies kaufen oder ein anderes?
    • Will ich dies spielen oder ein anderes?
    • Will ich es wiederspielen/behalten oder nicht?

    Da geht es um Geld, Zeit und Lust, und kein Stück darum, ob das jetzt fair dem Autor oder dem Spiel gegenüber ist.

    UpLive [bgg for trade] - einfach anschreiben, wenn Dich davon was interessiert!

  • Im Gegensatz zur Britannia-Erweiterung beinhalten diese Pl?ne keine Sonderregeln. Allerdings hat jede Buchstabengruppe eine Stadt mehr, so dass das ?stliche Mittelmeer nicht ohne Salzst?dte spielbar ist und das westliche Mittelmeer nur, wenn man per Hausregel 3 St?dte der gruppe C hinzunimmt. Offizielle Regeln gibt es dazu nicht.

    Wie die Salzst?dte ersetzt werden steht auf der letzten Spielregelseite unter "Das Spiel ohne Salz".

  • Wie die Salzst?dte ersetzt werden steht auf der letzten Spielregelseite unter "Das Spiel ohne Salz".

    *grmph* - du hast recht. Wozu es keine Regeln gibt ist, wie man die alten Szenarien/Karten mit Salz spielt. Da müsste man ja jeweils eine bestehende Stadt durch eine Salzstadt ersetzen. (Hatte das gestern abend beim ?berfliegen irgendwie falschrum gelesen. Werde es gleich im OP editieren.)

  • ANZEIGE
  • @ode.:


    Mir geht es da ?hnlich wie @Sternenfahrer. Ich kann deinen Ansatz zwar irgendwie nachvollziehen. Aber er geht an meiner Realit?t vorbei. Ich vergleiche st?ndig Spiele miteinander, die deutlich weniger ?hnlich sind. Ich habe nun mal nur begrenzte Zeit zum Spielen, nur begrenzten Platz im Regal, nur begrenztes Budget. Da muss sich jedes neue Spiel die Frage gefallen lassen, ob ich es wirklich lieber spielen m?chte als eines der Spiele, die sich bereits in meinem Besitz befinden. Auch eine Erweiterung muss sich die Frage gefallen lassen, ob sie mehr Spielspa? verspricht als das Grundspiel. Und dann ist es egal, ob das Spiel mit Erweiterung ein gutes Spiel ist - wenn das Spiel ohne Erweiterung sehr ?hnlich ist aber mir pers?nlich mehr Spielspa? bringt, dann ist die Erweiterung für mich(!) Mist.


    Im Grunde kann es bei Erweiterungen 3 F?lle geben:
    - Ich mag die Erweiterung nicht und nutze sie nie.
    - Ich finde die Erweiterung einen echten Zugewinn und spiele nur noch mit dieser.
    - Ich mag die Erweiterung prinzipiell, aber nicht uneingeschr?nkt, so dass ich sie manchmal nutze und manchmal nicht.


    Für Letzteres f?llt mir spontan die Moorbauern-Erweiterung zu Agricola ein. Ich mag die Erweiterung echt, aber sie erh?ht den Komplexit?tsgrad des Spiels spürbar. Vor 6-7 Jahren hat mich das nicht gest?rt, da ich ca. 3 Partien Agricola die Woche gespielt habe - da ist das Grundspiel so Routine, dass man problemlos noch einen draufsetzen kann. Heute spiele ich ca. 3 Partien Agricola im Jahr und habe Anfang der Woche wieder gemerkt, dass das Spiel mit Moorbauern doch fordernd ist und ich es durchaus auch mal genie?e einfach nur das sch?ne, liebgewonnene Grundspiel zu spielen.
    Andere F?lle sind, wenn man ein Spiel Neulingen erkl?rt. Da l?sst man natürlich bei vielen Spielen auch die Erweiterung erst mal weg.


    Bei Concordia Salsa bin ich noch unsicher. ich will die Erweiterung m?gen, da sie Vieles enth?lt, dass ich eigentlich mag. Bekomme aber immer mehr das Gefühl, dass ich das Grundspiel bevorzuge. Ich lese immer wieder, dass Leute bei Salsa die taktische Herausforderung m?gen im richtigen Moment zu passen um ein bestimmtes Pl?ttchen zu bekommen. Ich habe diese Herausforderung (leider) so noch nicht wahrgenommen, da in der Regel sofort ein anderes gutes Pl?ttchen nachrückt und das Spiel zu kurz ist um gute Kombos, die erst mit dem zweiten (oder sp?teren) Tribun entstanden sind noch richtig ausnutzen zu k?nnen.


    Ich bin ehrlich gesagt auch etwas überrascht, dass sich bisher noch keiner gemeldet hat, der das v?llig anders wahrnimmt. Offensichtlich bin ich mit meiner Ansicht gar nicht so allein. (Oder es hat hier noch keiner die Erweiterung gespielt.)

  • Der Spielaufbau für die alten Karten mit Salz steht auf der Forumsrückseite.

    Du bist ein Schatz! :gott: Ich war mir sicher es irgendwo gelesen zu haben, habe es aber nicht mehr gefunden. Warum sie die eine Information auf die Rückseite der Regeln drucken und die andere auf das Forum, wei? ich nicht. Da w?re zumindest ein kurzer Hinweis in der Regel ("Die regeln für das Spiel mit Salz auf den alten Karten finden sie auf dem Forum") hiulfreich gewesen. Oder habe ich den auch wieder überlesen?


    edit: tats?chlich gibt es den Hinweis, dass die Regeln zum Aufbau auf der Rückseite des Forums sind, allerdings sieht man nur wenn man da nachliest, dass das auch den Aufbau auf den alten Karten beinhaltet. Wenn man das Spiel neu hat, dann findet man das also problemlos, da man eh da nachliest.. Wenn man das Spiel schon l?nger hat und nach der Info für das Spiel auf den alten Karten sucht, kann man das leicht überlesen.

    Einmal editiert, zuletzt von Fluxx ()

  • vielleicht liegt es an mir, aber ich habe nicht verstanden, warum man #Concordia nicht mit #ConcordiaSalsa vergleichen sollte.

    Was ich zu sagen versuchte war, dass man dies nicht tun sollte, wenn man versucht die neue Rolle des Tribun im ver?nderten Gesamtkomplex der Erweiterung zu verstehen. Mehr nicht.


    Und ich habe vorgeschlagen, dies zu tun, um vielleicht mehr Freude an der Erweiterung zu bekommen. Denn der Kritikpunkt war ja der, dass sich die Rolle ver?ndert hat. Und um zu verstehen, warum sie so ist wie sie JETZT ist, muss man sie eben losgel?st vom Grundspiel sehen. Und vielleicht bringt dieser Erkenntnisgewinn ja dann mehr Spa?? Wei? ich nicht.


    Natürlich kann man die Sachen grunds?tzlich miteinander vergleichen. Wie ihr das macht ist mir ehrlich gesagt egal. Ich hab eben nur einen Vorschlag machen wollen um für sich selber den Spa? an der Sache zu finden.


    Aber er geht an meiner Realit?t vorbei.

    Verstehe ich nicht. Du hast doch geschrieben, dass du die Erweiterung gerne m?gen würdest. Das w?re ja deine Realit?t. Alles, was ich wollte war, dir eine M?glichkeit aufzuzeigen, um selber zu analysieren, warum das jetzt so ist wie es ist. Und, wenn dir das klar wird und du nicht den Vergleich zum vorherigen Status ziehst, dann bist du vielleicht nicht mehr entt?uscht und kannst die Erweiterung doch m?gen. Das war alles was ich sagen wollte. Wo geht da jetzt mein Vorschlag an deiner Realit?t vorbei?


    Ob das dann am Ende gelingt, also dank dieses Erkenntnisgewinns Spa? an der Erweiterung zu haben, steht ja auf einem ganz anderen Papier...


    Ich kenne die Erweiterung gar nicht. Und ich selber finde Concordia eher langweilig und hab mich daher auch nicht mit der Erweiterung besch?ftigt.


    Ich hab nur einen Ansatz diskutieren wollen, der m?glicherweise weiter hilft, die Freude an der Erweiterung zu finden, die offenkundig erwünscht war. Ich wollte weder Autor noch Verlag noch was wei? ich auch immer in Schutz nehmen. Ihr k?nnt die Erweiterung von mir aus so doof finden wie ihr wollt.

    2 Mal editiert, zuletzt von ode. ()

  • Ich hab eben nur einen Vorschlag machen wollen um für sich selber den Spa? an der Sache zu finden.

    Genau das habe ich mit meiner Bemerkung zu Houserules ausdrücken wollen. Unstrittig ist, das der Autor sich so seine Gedanken gemacht hat - nur wenn sie bei mir/uns in Teilaspekten nicht auf Gegenliebe sto?en, dann wird eben gegengesteuert ;) ...

    Bitte senden Sie mir Ihre E-Mail doppelt, ich brauche eine für?s Archiv :/

  • @ode.: Ich hatte dich so verstande, dass ich beurteilen soll, ob das Spiel mit Erweiterung gut ist ohne es mit dem Grundspiel zu vergleichen. Das finde ich unrealistisch, da ich das Spiel nicht so oft auf den Tisch bekomme und mich von daher entscheiden sollte, ob es mir mit oder ohne Erweiterung mehr Spa? macht. Dazu muss ich aber beide Spiele direkt vergleichen.
    Von daher halte ich den Rat "bewerte das Spiel mit Erweiterung unabh?ngig von deinen Erfahrungen ohne Erweiterung" als unrealistisch, da es mir nicht reicht zu wissen, ob das Spiel gut ist, sondern ob es besser ist.


    Natürlich kann ein direkter Vergleich ergeben, dass ein Wechsel zur Erweiterung sowohl Vor- als auch Nachteile hat und ein Wegfall eines Aspekts durch einen neu gewonnenen ausgeglichen wird. Aber auch dazu ist ein direkter Vergleich sinnvoll - nur wenn ich mir selber klar mache, was ich an dem Spiel mit der Erweiterung vermisse, kann ich mir auch klar machen, ob andere neue Aspekte diesen Verlust ausgleichen.
    Wenn dein Rat also war "?berlege dir, was an dem Spiel mit Erweiterung besser ist als am Grundspiel und ob neue Entscheidungszw?nge entstanden sind", dann ist das natürlich ein sinnvoller Rat.

  • ANZEIGE
  • "?berlege dir, was an dem Spiel mit Erweiterung besser ist als am Grundspiel und ob neue Entscheidungszw?nge entstanden sind", dann ist das natürlich ein sinnvoller Rat.

    Nee. Das war's nicht. Aber egal. Ich hab versucht meinen Punkt klar zu machen.


    Wünsche dir entweder viel Spa? mit der Erweiterung zukünftig oder einen guten Preis in der Bucht! :-)

  • Mir gefallen die neuen Forumspl?ttchen recht gut. Zu kurz wird das Spiel dadurch nicht.