Beitr?ge von thatmountain

Bitte bewerte: Red Rising
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK

    Mein Spiel des Monats Mai ist #Nemesis

    Sehr sch?ne semi-koop Alien-Variante, die ich vor allem Solo und zu zweit erkundet habe.

    Unterschiedliche Ziele, viele Spielmodi, zw?lf Charaktere, die sich alle unterschiedlich spielen, Hirngespinster-Erweiterung und die tollen Miniaturen garantieren für langen Spielspa?.

    Freue mich jetzt noch auf Partien zu dritt, viert und fünft.

    Für mich ist das bei der Schmiede Methode.

    Die Erweiterung kommt vor Auslieferung des Grundspiels, damit zaudernde Schmiede einsteigen bevor man die Qualit?t des Grundspiels beurteilen kann und einsch?tzen kann, ob man die Erweiterung wirklich braucht.

    Würde die Erweiterung einige Zeit nach der Auslieferung des Grundspiels kommen, besteht eben die Gefahr, dass eine Menge Leute mit dem Spiel durch sind und mehr einfach nicht mehr brauchen.

    Habe Edict heute bei Kickstarter entdeckt:

    "A non-combative 4E-Game for 2-5 players where your goal is to built a commercial empire to dominate the solar system"


    Das klingt spannend und sieht auch interessant aus.

    Mir gefallen die assymetrischen Fraktionen, die spannenden Playerboards, die Raumschiffe mit Transportslots für Materialtokens, der Techtree und das Spielbrett.

    Ein Projekt, dass vielleicht auch noch andere hier interessiert.

    Jetzt ist ja der Pledge-Manager da und ich bin immer noch unentschlossen und irgendwie z?gerlich.

    Tendenz geht eher dahin, dass ich es lasse. Hmmm!?

    MetalPirate

    Hast du noch neue Erkenntnisse?

    Wie entscheidest du dich?

    Spiele unbedingt #PaxPamir

    Es gibt kein Spiel, das mir zu zweit in den letzten Monaten mehr Spa? gemacht hat als dieses.

    Ich habe es bisher 16x gespielt und der Spielspa? ist ungebrochen.

    Jedes Spiel ist anders und unfassbar spannend.

    Zu zweit spielt es sich deutlich anders als mit mehr Spielern, man lauert geradezu auf seine Chance und versucht unter der Vielzahl der M?glichkeiten, das Richtige zu tun.

    Tu es!

    Spiel dieses Spiel, du wirst es nicht bereuen!

    Wohl kaum:


    Das Spiel wird voraussichtlich im Q3-2021 erscheinen, kann aber hier bereits vorbestellt werden. (Quelle Strohmann Games)

    Laut Milan ist es ab 31.10.2021 lieferbar.

    Ihr seid elende Spielverderber:cursing:.

    Nun gut, dann wird eben anderes gespielt und die Promokarten aus der Spielbox erst mal zur Seite gelegt.

    Hauptsache, man kann sich überhaupt wieder mit mehr Leuten treffen.

    Im Saarland an Freitag zu fünft aus fünf Haushalten.

    In meiner Hauptbrettspielrunde l?uft schon die Terminabsprache. Juchhuuu!

    Eine wundervolle Welt geh?rt meiner Meinung nach zu den langweiligsten und ?desten Spielen aller Zeiten.

    Vollkommen überbewertet.

    Habe es ein paar Mal gespielt und dann v?llig entt?uscht wieder verkauft.

    Und ich verkaufe nicht viele Spiele.

    Kann nur abraten von diesem seichten Blender.

    Ich kenne so gut wie niemanden der jemals glücklich damit war, bei AR Titeln one-wave-shipping gew?hlt zu haben :D

    Doch ich!

    Warum mehr für Shipping bezahlen, als notwendig.

    Ich habe mehr als genug zum Spielen und gerade jetzt ist wegen der Pandemie vieles noch ungespielt.

    Ich kann warten und spare damit Geld.

    Ich habe meinen Core-Pledge auf Sundrop-Core ge?ndert.

    Mehr nicht.

    Der ganze Rest ist überflüssige Geldschneiderei, die braucht kein Mensch.

    Mein Spiel des Monats ist #Unforgiven

    Eine wirklich feine #7WondersDuel Alternative mit spannendem Thema.

    Als Ankl?ger oder Verteidiger k?mpfen wir vorm Milit?r-Gericht für oder gegen die angeklagte mutma?liche M?rderin von Abraham Lincoln.

    Dabei draften wir drei Gerichtsrunden lang Karten aus einer Auslage, die man von 7WondersDuel kennt und verbessern damit unsere Auslage (=die Argumente), um mit verschiedenen Aktionen eine der Siegbedingungen zu erfüllen. Bezahlt wird mit einer eigenen Gerichtsw?hrung, die wir ebenfalls durch das Draften und Ablegen einer Karte (ohne sie dann für ihren Effekt zu kaufen) aufstocken k?nnen.

    Anders als bei 7WD gibt es auch noch Würfel, deren ausgewürfelte Symbole ebenfalls gekauft werden k?nnen, um die eigenen M?glichkeiten, Karten zu kaufen zu verbessern. W?hrend man die Symbole auf den eigenen Karten jedoch dauerhaft beh?lt, kann man die Würfelsymbole nur einmalig benutzen.

    Vorzeitigen Sieg gibt es, wenn der Gerichtstrack, der am Anfang genau in der Mitte steht, ganz auf schuldig oder nicht-schuldig gezogen wird oder wenn man mindestens vier Mitglieder der Jury (über die gedrafteten Symbole auf Karten und Würfeln) überzeugt hat. Tritt keine dieser Siegbedingungen ein, gewinnt nach drei Runden der Spieler mit den meisten Siegpunkten auf der Kartenauslage und den eigenen Würfeln.

    Spielt sich sehr fluffig, ist ein reines Zweier-Spiel und sollte jeder, der 7WD liebt unbedingt mal anschauen.

    Leider bis jetzt nur auf englisch, aber vielleicht geht da mal was bei FrostedGames darkpact

    Das Spiel selber ist aber absolut sprachneutral und kommt in einer schicken kompakten Box in Buchform.

    Na, das wird ja ein ziemlich knappes Rennen.

    Noch 7000 bis zum Ziel, ein enges Finish.

    Andererseits, bei Dark Ages gab es ganz am Schluss ja auch noch viele Last-Minute-Zauberschmiede.

    Mir w?re es recht, aber ich bin jetzt still, sonst droht mir Frank Noack wieder Prügel an.

    So aus Neugier: Du hast vorhin so viele mehr, oder weniger UNgeliebte Coop Titel genannt, aber welche kompetitive Spiele gefallen dir besonders gut?

    Oh, da verweise ich dich gerne auf meinen kleinen epischen Thread "Meine TOP 90 (2018)".

    Ups, da f?llt mir doch mein schlechtes Gewissen ein....die Top Ten fehlen noch.

    Hol ich nach, irgendwann, bestimmt!

    Ach du meine Güte!

    Da stichelt man mal ein wenig und wenn man dann wiederkommt hat man pl?tzlich einen eigenen Thread und eine ganze Lawine an Reaktionen losgetreten.

    Aber o.k., mir gef?llt die Diskussion hier und in der Tat ist das ja erfrischend. (Grü?e an Bierbart - ich empfehle bei Atombomben #TheManhattanProject .)

    Na, dann will ich mich mal etwas differenzierter ?u?ern.

    In Wahrheit bin ja gar nicht so ein fanatischer Koop-Hasser, wie man zuerst meinen konnte.

    Es ist schon richtig, ich würde ein gutes konfrontatives Gegeneinander (fast) jederzeit einem Koop vorziehen.

    Meine ?desten, nervigsten und langweiligsten Spieleerfahrungen der letzten Jahre waren nicht selten Koops.

    Warum spiele die dann überhaupt?

    Naja, ich habe (Coronakorrektur:hatte) mehrere Spielerunden und in einer davon gab es überwiegend Freunde des gepflegten Koops. Da muss man halt manchmal auch Dinge mitspielen, die man nicht selber nicht ausw?hlen würde. Dafür geht es dann beim n?chsten Mal dort auch wieder gegeneinander zur Sache.

    Meine schlimmste Spielerfahrung war #SpiritIsland , ein so furchtbar langweiliges ?des Spiel will ich nie nie niemals wieder spielen. Ich war da irgendso ein Gott, der eine gefühlte Ewigkeit warten musste, bis er wieder dran war, nur um dann irgendeine kurze Aktion durchzuführen, um danach wiederum ewig auf meinen Einsatz zu warten und erneut durch irgendeine nichtssagende Handlung den andern irgendwelche Vorteile zu beschaffen. Und st?ndig wollte mir einer Tipps geben, was ich denn nun tun k?nnte und warum meine Rolle so wichtig für das Kollektiv der G?tter sei. Noch nie habe ich mich so zusammenrei?en müssen, um ein Spiel freundlich zuende zu spielen. Ich erinnere mich auch noch an ein anderes Spiel, den Namen hab ich vergessen (man musste, glaube ich, zwei Gruppen von verfeindeten Tieren durch Aktionen an deren Grenzen befrieden), da hat mir st?ndig einer in meinem Zug erz?hlen wollen, dass es doch jetzt gut w?re, wenn die Gruppe gemeinsam über den jetzt günstigsten Zug diskutieren müsse und ich deshalb noch warten soll mit der Ausführung meines Zuges. Ich hab dem dann gesagt, dass er gerne noch das Für und wider ausführlich er?rtern k?nne, aber ich vorher schon mal den meiner Meinung nach besten Zug mache, damit das Spiel nicht bis übermorgen dauert. Da hat er ganz komisch geguckt.


    Aber wie gesagt, ich bin doch gar kein so b?ser Junge, habe ich doch durchaus einige wunderbare und positive Koop-Erfahrungen und einige Spiele davon besitze ich sogar selbst.=O

    Zweifellos ist da #PandemicLegacy zu nennen.

    Sowohl Season 1 (zu dritt), als auch Season 2 waren eine tolle Erfahrung und haben viel Spa? gemacht.

    Letzteres haben wir zu zweit zu Pandemiebeginn im letzten Jahr, gewisserma?en parallel zur Realit?t gezockt und es war eine geile Erfahrung. Vielleicht lag es da auch vor allem am tollen Legacyaspekt, der in beiden Spielen wirklich grandios ist.

    Ein ebenso tolles Spielerlebnis war #TheLostExpedition das ich auf einer mehrt?gigen Konferenz abends mit Nichtspielern gespielt habe. War ein wunderbares Spielerlebnis und hat viel Spa? gemacht, vielleicht auch deshalb, weil hier jeder zwar gemeinsam am Ziel, anzukommen arbeitet, aber dennoch jeder mit seinen eigenen Karten die beste L?sung sucht. Hier hat mir das Absprechen und Planen echt Spa? gemacht. Mit Abstrichen ging es mir ?hnlich bei #TheGrizzled .

    Was mir auch sehr gut gefallen hat war die Koopvariante von #CO2secondchance von Vital Lacerda.

    Da gibt es gemeinsame Ziele, man spricht sich ab und doch kann hier weitgehend jeder doch seine eigenen Planungen durchführen. Das fand ich super.

    Gut in Erinnerung ist mir auch noch #ThisWarOfMine .

    Sehr innovatives düsteres Thema, schwer und herausfordernd, aber dennoch spannend und tiefgehend.

    Auch wenn es am Ende oft deprimierende Tode gibt, das Spielerlebnis selber war besonders und einpr?gsam und ich hoffe, es demn?chst noch mal spielen zu k?nnen.

    Ja, ich besitze sogar #TooManyBones und hatte damit durchaus Spa?, auch wenn ich jetzt nicht so ein Fanboy bin, dass ich davon alles haben muss. Eigentlich finde ich den Hype darum eher komisch, da erscheint mir das Spiel zu überbewertet. Nach fünf Partien (immerhin) liegt es erst mal im Regal.

    Und weil man ja derzeit nur überwiegend zu zweit spielen kann, hab ich mir sogar #Gloomhaven - Die Pranken des L?wen geholt. Ja, ich oute mich als Teilzeit-Koop-Spieler.

    Und bei dieser Gelegenheit grü?e ich auch Beckikaze , der mir mit seinen coolen Videos solange das Hirn benebelt hat, bis ich in einem Anfall von geistiger Umnachtung pl?tzlich beim Kickstarter von #MachinaArcana oder wie das Ding hie? dabei war.

    WENN DAS NICHT GUT IST, DANN BIN ICH DIR EWIG B?SE, mein Lieber.


    Aber trotz allem, sch?ner als all dieses Koop-Ged?ns ist doch ein gepflegter Kampf gegeneinander, mit Intrigen, Hauen und Stechen, gemeinen R?nkezügen und fiesem In-den-Rücken-fallen.

    Einfach egoistisch den eigenen Vorteil suchen und hinterlistig auf der Siegpunktleiste von dannen ziehen.

    So ein Sieg ist doch viel sch?ner und triumphaler, als gemeinsam irgend so ein totes Spiel bezwingen.

    Aber wem das halt mehr gef?llt....macht nix, ihr Warmduscher, die Welt ist bunt.

    Und falls einer fragt, was Kuschelreiz ist:

    Das haben die Leute, die beim Spielen keinem weh tun wollen, am liebsten gemeinsam alles absprechen und entscheiden wollen und sich jede negative Interaktion absolut verbitten.

    Also die Leute, die bei #TerraformingMars die roten Karten vor dem Spiel aussortieren.

    <X