Beitr?ge von Tommesbx

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK

    Alluidh Business as usual. Ein paar Grafiken und Minis, den echten Fortschritt sofern es den überhaupt gibt kennt nur Poots. Damit liegen wir optimistisch in 2022 für die GC, wahrscheinlich fallen ihm noch ein paar total tolle Sachen ein die das ganze dann Richtung 2023 verlagern.


    Aber gut, den verstrahlten Jüngern kannst du eh alles auftischen. Mein Lieblingskommentar unter dem Update: "Look at all these insufferable people complaining about a project so perfect. " DAS sind die Backer die du brauchst!

    Calico geh?rt nach meinem (!) Empfinden in die Kategorie "Mangelwirtschaft-Spiele", d.h. wir ziehen einen Teil des Reizes daraus, dass ich eben mit dem wenigen was angeboten wird zurecht kommen muss.


    Daher spielen wir mit der Auslage von drei Pl?ttchen, schaffen weniger Ziele, verfluchen die Tatsache, dass NIE das passende Teil kommt, fragen uns wie wir da noch Katzen platzieren sollen... Ja, wir haben ein seltsames Verst?ndnis von Spa?. :/

    Spiele angesiedelt in eisigen Gefilden scheinen zum Trend zu werden... Als Forscher arbeiten wir uns im Wortsinne durch die Eisdecke auf der Suche nach Artefakten. Der Twist dabei ist, dass die Hexfelder nicht nur neben-, sondern auch übereinander liegen.

    Das sieht schon mal sehr hübsch aus - ob das auch mechanisch tr?gt kann man für sich anhand der diversen Videos beurteilen.


    Der Kickstarter is heute live gegangen und gerade gefundet wurden.


    Vengeance: Roll and Fight nimmt die Vengeance-Welt und versetzt sie in ein - ta-taa! - Roll-and-write. Nicht gleich wegklicken! Das Genre ist zugegebenerma?en ziemlich ausgelutscht, hier scheint aber ein spa?iger Vertreter im Anmarsch zu sein.


    Erstmal das Thema : wir k?mpfen uns als einer von vier Helden den Weg frei durch eine Gang von b?sen Buben bis zum Boss. Oder nach BGG: "kick-arse fighting action"!

    Es gibt Items, F?higkeiten, ganz viele Szenarien - in dem Video sieht das schon nach coolem Würfelspa? aus. Dazu kommt - für mich - als Pluspunkt , dass Dávid Turczi als Designer bei dem Spiel für 1-4 Mitspieler mitgeführt wird.


    Es wird zum Start der Kampagne am 11.5. zwei Episoden mit unterschiedlichen Helden, Gegnern usw. geben. Kommt auf die Beobachtungsliste!



    Vengeance: Roll & Fight Episode 1 | Board Game | BoardGameGeek


    [Externes Medium: https://youtu.be/gyKma8pLSTs]







    Ymper Nett gemeintes Feedback - was ich von deinen Minis sehen kann sieht prima aus. Das Ding ist dass du offenblendig fotografierst und/oder den Fokus teils neben dem Motiv gesetzt hast. Wenn du eine Spiegelreflexkamera oder so benutzt - einfach mal die Blende weiter schlie?en. :)

    Abgesehen davon dass nun in den Kommentaren best?tigt ist, dass man w?hrend der Kampagne die deutsche Version w?hlen kann - das sieht für mich auf den ersten Blick ein bi?chen "meh!" aus.

    Karten ausspielen, auf der Karte rumlaufen und Events aufdecken... Geht da noch mehr? Ich hab bei so Spielen immer das Problem das man recht schnell alle Events und die Ergebnisse kennt. Na ja, warten wir mal auf die Kampagne.

    Tats?chlich wieder mal eine Kampagne, die einfach Spa? gemacht hat! (Und ja, das Augenmerk sollte auf dem Spiel und nicht auf der Kampagne liegen)

    Monolith war sehr umtriebig im Kommentarbereich. Wie oben schon angesprochen ist auf einige Wünsche aus der Community eingegangen worden, dazu wurde jede Frage auch beim 10. Mal freundlich beantwortet.

    Die Updates mit dem Kontext aus den nordischen Sagen fand ich ebenso gut geschrieben.


    ?ber die Minis müssen wir wohl nicht sprechen - wenn die tats?chlich ansatzweise so aussehen wie in den Renderings k?nnte das eine neue Messlatte darstellen! Die Boards finde ich übrigens auch sehr sch?n gestaltet.


    Bin sehr gespannt drauf dass fertige Spiel in den H?nden zu halten. Mit dem starken MBP 1.5 im Hintergrund hoffe ich mal, dass es nicht zu krasse Balancing Probleme geben wird.

    El Vulpes Ich bringe da meinen üblichen Spruch - wenn du das Spiel nicht kennst würde ich (!) ausschlie?lich mit dem Core einsteigen. Du hast in der Grundbox so viel Content, da bist du erstmal 100+ Stunden besch?ftigt.

    Dazu die Frage ob du auf Dauer wirklich die Zeit findest, die KDM fordert. Gerade, wenn die Anfangseuphorie vorbei ist.

    Unknowns at its best - eine beliebige Karte wird gezeigt: "Alles Mist!", "Deutsche Version kannste wegwerfen", "Stellungnahme, SOFORT!!11".


    Eine weitere beliebige andere Karte wird gepostet : "Alles perfekt!", "Bin ich froh dass ich die deutsche Version genommen habe!", Suuuper ?bersetzung!"


    :mimimi:

    Dim Bin mittlerweile hei? wie Frittenfett. MBP habe ich verpasst, von daher bin ich hier auf jeden Fall dabei.

    Ich finde die Mechanik den Karten sehr clever, auch das Würfelsystem spricht mich an.


    All-In für beides halte ich pers?nlich für K?se wenn du das Spiel nicht jeden Tag für 12 Monate spielen willst. Hier einfach schauen was einen thematisch mehr anspricht.


    Was ich dir auf jeden Fall sagen kann: bei MBP gibt es mehr als den einen Titan. Monolith hat gesagt dass alles aus der alten Kampagne sp?testens im PM auftaucht. In den Kommentaren munkeln einige dass die Tage noch ein paar pledge level kommen werden.


    Wenn ich es richtig verstanden habe waren Titans so stark, dass die 1.5er Regeln so versch?rft wurden, dass entweder Gott gegen Gott oder Titan gegen Titan antreten soll. Bei der aktuellen Kampagne ist wohl wieder vorgesehen, Titanen gegen G?tter k?mpfen zu lassen (auf der Kampagnenseite unter "Titan vs God").


    Schau mal auf der alten Kickstarter-Seite was es da alles an Content gab - da sind noch weitere vier Titans aufgeführt :

    Sitze hier mit einem fetten Grinsen, nachdem wir uns wieder eine epische Schlacht gegen zwischenzeitlich 3 Elder Gods samt Horror of Dunwich geliefert haben! 8-)) Im Wochenbericht findet ihr noch mehr Schw?rmerei.


    Bei ein paar Karten bin ich mir allerdings nicht sicher, ob wir es richtig gespielt und uns unfreiwillig das Leben zu leicht gemacht haben. Daher aktiviere ich mal euer geballtes Wissen und bedanke mich im voraus.


    1. Ally "Captain Abner Erekeil Haag": "While Abner is active Minions deal 1 less Health and/or Sanity damage"=> Bezieht sich das auf den Gesamtschaden aller Minions minus Eins (meh!) oder PRO Minion? Da wir im Spiel zu zweit oftmals nur einen Health- oder Sanity-Schaden von den jeweiligen Minions nehmen würde das in letzterem Fall sehr stark schützen, bei mehr Spielern logischerweise abgeschw?cht.
    2. Mythos "Shape Flesh": "Deal all Investigators (Anzahl-1) Health damage. All active Elder Gods receive this total Damage amount in healing". => Wir spielen zu zweit, also würde jeder einen Schaden bekommen. Einer von uns hat Gear angelegt was einen Schadenspunkt reduziert.
      Bezieht sich die Karte mit "total damage amount" auf die Gesamtsumme des tats?chlich bei den Ermittlern angekommenen Schaden (im Beispiel 1) oder auf den Schaden, der verteilt wird ohne Abzug von Gear usw. (in diesem Beispiel dann 2)?
    3. Minion "Ghoul": "Deal the investigator with the highest health and who has not already been affected by a ghoul 2 Health Damage [...]" Wir spielen zu zweit gegen 5 Ghule. Der erste aktiviert und verteilt einen Schaden gegen Ermittler 1. Dann wird der zweite aktiviert und greift nach meinem Verst?ndnis Ermittler 2 an, der zwar nicht das h?chste Leben aber noch keinen Ghulangriff hinter sich hat. L?uft der Angriff aller weiteren Ghule dann ins Leere, da wir beide schon von einem Ghul angegriffen wurden?

    Noch mal für die Unwissenden unter uns - also mich... Ich hab mir jetzt auch mal ein Ultraschallreinigungsger?t bestellt und dazu dieses?Sterillium (Affiliate-Link). Ist das das "richtige" (weiter oben gab's mal eine Diskussion um blau oder nicht)? (Affiliate-Link)


    Ich packe dann also die zu entf?rbende Mini in ein leeres Marmeladenglas oder so, kippe Sterillium rein und los geht's? Wie lange dauert das Prozedere denn? Soll ich das noch mit Wasser verdünnen oder sonst was beachten?

    Und ginge das theoretisch auch mit geklebten Miniaturen wie zB von KDM oder l?sen die sich dann zurück in ihre Einzelteile auf?


    So viele Fragen... ?

    Red_Leader Alles geht, nichts muss! Wie du schon sagst, am Ende des Tages w?hlt man aus den x verschiedenen Werkzeugen das passende aus und legt damit los. Eine ganze Armee würde ich sicher auch nicht mit dem Detaillevel angehen.


    Ich hab mir diese bewusste Einschr?nkung auferlegt, damit ich andere Sachen ausprobiere und eben meinen Werkzeugkasten vergr??ere.


    Washes siffen mir unabh?ngig immer noch zu viel voll (kann natürlich auch an meiner Anwendung liegen!).

    Gestatten, Karl von #TheOthers . In seiner Freizeit unterstützt er gerne die Truppe von F.A.I.T.H. Sein Spielzeug sollte man ihm aber lieber nicht wegnehmen, da wird er quasi zum Werwolf...


    ?


    Ich versuche weiter meine Komfortzone zu verlassen und zwinge mich, mehr mit Layern zu arbeiten und Washes nach und nach zu verbannen. Mit der Haut bin ich diesmal echt zufrieden, die Hose sollte eigentlich so einen Used-Look bekommen, das hat eher so semi funktioniert.
    Sein handliches Werkzeug wie auch die Kette habe ich versucht abgenutzt mit kleinen Macken zu bemalen - ich find es thematisch immer abt?rnend, wenn die Schl?chter auf dem Spielfeld mit Waffen rumlaufen wie gerade aus dem Supermarkt erworben...


    Hat auf jeden Fall viel Spa? gemacht, auch wenn ich jetzt schon wei? dass ich wieder Jahre an dem Spiel malen werde.

    Huch, schon wieder ein paar Wochen rum! Na dann man los


    #Cubitos


    Ihr m?gt Würfel? Ihr m?gt viele Würfel? So richtig viele? Willkommen bei Cubitos!



    So oft wie ich das Spiel hier schon erw?hnt gesehen habe spare ich mir die Regelerl?uterung. In der absoluten Kurzfassung: wir treten – eingebettet in eine v?llig bekloppte Hintergrundgeschichte – in einem Wettrennen der Würfel gegeneinander an. Im Herzen spielen wir dabei einen Deckbuilder mit Würfeln. Durch Zukauf von Würfeln mit Spezialf?higkeiten kann ich meine Würfelhand stetig verbessern und so schneller ans Ziel kommen – wenn ich nicht st?ndig die Leerseiten würfeln würde…


    ?


    Cubitos ist hier eingeschlagen wie eine würfelf?mige Bombe. Abgesehen von Einladungscharakter des ganzen Materials (soo viele Wüfel! Alles so farbenfroh! Diese Namen – Alfred G. Bell für einen Hund!) sind wir sehr begeistert, wieviel Varianz das Spiel bietet.


    Die speziellen Würfeleigenschaften sind durch eine Karte vorgegeben. Davon gibt es pro Würfel einige, gepaart mit den vier Strecken sollte hier noch ab Partie 50 genug Abwechslung geben.


    Dazu sind die Mechanismen sehr stimmig. Wer hinterherh?ngt darf mit mehr Würfeln werfen, Fans pimpen einen mit Krediten und der M?glichkeit, dauerhaft mehr Würfel gleichzeitig zu werfen und und und.


    Ja, ein paar Eigenschaften muss man sich zweimal durchlesen bevor es klick macht, die Plastikschachteln scheinen ein love-it-or-hate-it zu provozieren – Kleinigkeiten in einem rundum gelungenen Spiel!


    #BurgleBros2


    (Vorab – ich hab den ersten Teil nie gespielt.) In Burgle Bros. 2 sind wir als Bande von Verbrechern unterwegs, die ein Casino ausrauben wollen. Dazu gilt es R?ume (ergo verdeckte Raumpl?ttchen) auf zwei Stockwerke erkunden um zum einen das Chefbüro wie auch sp?ter den Tresor zu finden und zu knacken.

    ?


    Klingt einfach – wenn da nicht die Wachleute w?ren, die durch die G?nge patrouillieren. Und dann trifft man noch auf dubiose Charaktere, vom Betrunken bis zur Primadonna. Na prima…


    Spielmechanisch ist man schnell drin. Pro Zug hat jeder bis zu vier Aktionen (Bewegen, Erkunden – d.h. einen Raum aufdecken ohne direkt reinzuspazieren, die aktuelle Raumaktion durchführen oder einen seiner nützlichen Gegenst?nde vorbereiten). Nach jedem Spielerzug ist der Wachmann aktiv – der l?uft stoisch drei Schritte auf seinen Zielraum zu, der immer wieder neu bestimmt wird. Begegnet man sich, gibt es 2 Stress – da man bei 6 Stress sofort verloren hat eher eine zu vermeidende Konfrontation. Gut, dass die Verbrecherbande noch ein paar Tricks in der Hinterhand hat!



    Nach derzeit 3 Partien gef?llt uns das Spiel gut, ist bin mir nur nicht sicher, wie lange es tr?gt. Die Raumpl?ttchen welche in jeder Partie zuf?llig angeordnet werden hat man doch recht schnell gesehen, und die verschiedenen Tokens k?nnten auch mehr Abwechslung vertragen.


    Gut, dass der Publisher eine Mini-Kampagne draufgepackt hat, in deren Verlauf wir verschiedene Szenarien durchspielen. Mal schauen wo der Motivationslevel nach dem durchspielen liegt.


    #Cantaloop


    Als Maniac Mansion/Zak McKracken/Monkey Island/Ron-Gilbert-Ist-Gott-Fan konnte ich hier nicht dran vorbei gehen. Ein Point and Click im Analogen? Wie soll das denn funktionieren?


    Erstaunlich gut kann würde ich nach dem durchspielen festhalten! Das Inventory existiert in Form von Karten, das gegenseitige Kombinieren ist durch ein pfiffiges Code-Raussuchen-Prinzip gel?st.

    ? ?


    Spa? hatte ich beim spielen auf jeden Fall. Die Story ist lustig geschrieben und wei? zu unterhalten. Hier und da ist es vielleicht ein wenig angestrengt lustig, das ist aber Meckern auf hohem Niveau.


    Obwohl ich das Spiel positiv bewerte reiht es sich für mich in die Reihe von anderen Spielen (Gloomhaven/diverse Dungeon Crawler…) ein, wo ich mich frage, ob das Brettspielformat wirklich die bessere Variante ist bzw. einen Mehrwert bringt. Am PC geht das Handling einfach lockerer von der Hand – aber klar, dafür sitzt ich eben wieder vorm Monitor…


    Bin da aktuell noch unschlüssig.


    #51stState


    Das bin ich bei 51st State wiederum nicht gar nicht. Ich mag das einfach! Die blitzschnellen Aktionen, das sich-auf-die-Nerven-gehen (?Musst du jetzt meine Produktion angreifen??“), das coole Thema, das rumknobeln, wie ich meine Engine am schnellsten zum laufen kriege…

    ?


    Es gibt einfach so Dinger die spielen sich rund, und 51st State geh?rt für mich klar in diese Kategorie. Und nein, die ollen Knubbelnasen von Imperial Settlers würde ich dagegen mit der Kneifzange nicht anfassen!


    #Volfyirion


    In die gleiche Kategorie (schnell gespielt, fluffig Regeln) packen wir doch gleich noch Volfiyrion! Ja, das ist nicht der komplexeste Deckbuilder auf der Welt. Für ein schnelles 1v1 ist das unabh?ngig davon weiter ein Dauerbrenner bei uns (mal schauen, was der kommende Kickstarter bringt!).


    In Volfiyrion wollen wir m?glichst schnell die drei St?dte des Gegenüber platt machen. Das kann durch plumpe Angriffsst?rke (=Punkte auf den Karten) passieren oder subtiler – schon bl?d, wenn der namensgebende Drache sich auf den Weg in die feindliche Stadt macht und die ihn nicht mehr los wird…

    ?


    Bleibt super!


    #CthulhuADeckBuildingGame


    Ja, natürlich hab ich mich von den anderen Bekloppten rum um Beckikaze und FalcoBaa hier anstecken lassen. Cthulhu Deckbuilder, na super, das ist ja mal ein innovatives Thema! Wer bitte braucht au?erdem NOCH einen Deckbuilder? Was – kooperativ? Das war doch schon bei Aeons End todlangweilig! Habt ihr euch mal die BGG-Bewertungen angeschaut?


    Ach, was soll ich denn sagen? Das Ding macht wirklich Laune! Vorausgesetzt man kann damit umgehen, dass eine bis dato entspannte Partie von eben auf jetzt total eskaliert, Monster noch und n?cher aus der dunklen Deckung angestr?mt kommen, Karteneffekte deine Kartenhand plus ausliegende Unterstützung rasieren, noch ein Elder God vorbeischaut und und und.


    Cthulhu Deckbuilder ist wie ein cooler B-Movie. Hirn aus, ran an die blutige Schar! Ich zünde mal eben Kombos, die 20 Schaden (gegen einen 40 Punkte-Gegner raushauen), die nur deswegen klappen, weil es halt jetzt gerade in dieser einen Konstellation passt. Mega!


    Kurz ein Eindruck einer vor kurzem stattgefundenen Eskalation - ja, das sind 17 Minions neben den zwei Elder Gods. Wie wir das Ding gewonnen haben? Ein Ermittler ist untergegangen, der zweite hat die Alten Herrn mit am Ende einer Sanity von 1 und Health von 2 auf die Bretter geschickt - episch!


    Dazu ein Starthand, die jedem schon mal mit diesen Karten grü?t (die Karten im Bild mit ?Starter“) – wie kann man das nicht m?gen?


    #TestFürDieDieBisHierhinNochDaSind


    Zum Abschluss ein irre schwieriges Bilderr?tsel - was hier wohl weiter regelm??ig auf den Tisch kommt…?