Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 20.

Bitte bewerte: Praga Caput Regni
Online spielen? Erstelle einen Termin oder melde Dich an: KLICK
  • Wenn das auf englisch 140 Dollar kostet und dann noch ?bersetzungsaufwand für eine zu erwartende Kleinauflage dazu kommt, dann ist euch hoffentlich bewusst, dass die Zahl auf dem Preisschild einer hypothetischen deutschen Version auch nicht gerade klein sein wird...
  • (Zitat von Ronny) Nix für ungut, aber das eine Spiel ist Rang 1 bei BGG, das andere Rang 256. Es dürfte deutlich schwieriger werden, für ein deutsches Clash of Cultures ausreichend viele K?ufer zu finden, erst recht bei diesen Preisen. Sicher nicht unm?glich, aber das wird sich ein Verlag sehr gründlich überlegen müssen.
  • (Zitat von Bear) BGG sagt: 22.8% best 61.4% recommended 15.8% not recommended => kein klares Bild, aber zumindest mal kein Ausschlussgrund für 2er-Partien.
  • (Zitat von Sepiroth) Geht mir im Prinzip ziemlich ?hnlich. Die Lokalisierungsqualit?t ist über alle Zweifel erhaben, aber weder Miniaturenorgien noch Zombiezeugs noch Solokrempel ist etwas für mich. Bei anderen Sachen (Endeavor, Sidereal Confluence) hatte ich schon die englische Version. Aber kennst du Watergate oder 13 Tage? Klar, an kleinen 2er-Spielen verdienen die nicht ganz so viel dran, aber wenn man Frosted unterstützen m?chte, sollte man sich ruhig mal dort umschauen. Da haben Frosted G…
  • (Zitat von Ben2) Das w?re aus meiner Sicht eine Frage der Formulierung. Durch die Corona-Krise sind wir nun mal in einer besonderen Situation der Unsicherheit, beim einen mehr, beim anderen weniger. Da w?re es für mich absolut nachvollziehbar, wenn so manchem seine frühere Zusage aus besseren Zeiten, für ein Luxusprodukt 144 Euros ausgeben zu wollen, mittlerweile schwer im Magen liegt. Um das aufzul?sen, muss man miteinander reden. Also vielleicht doch diese Mail an die bisherigen Nicht-Zahler …
  • (Zitat von V3rItaS) Vermutlich muss die deutsche Version zusammen mit der englischen produziert werden, um die Kosten niedrig zu halten. Spielmaterial wie die Miniaturen ist ja sprachneutral. EDIT: Doppel- . #typischUnknowns , dass so eine Frage innerhalb von 4 Minuten gleich dreimal sachkundig beantwortet wird.
  • (Zitat von Ben2) Also muss man nicht fürchten, dass die Qualit?t so "gemischt" wie bei der Quarriors! Qultimate Quedition ausf?llt? (Wer die Quarriors-Komplettausgabe nicht kennt: v?llig ungeeignetes dünnes Plastik-Insert, das sich unter der Last der Würfel komplett durchbiegt, wenn man alles einr?umt wie vorgesehen. Wobei auch dann nicht mal alle Würfel reinpassen. Dazu ein paar kleinere Sachen, wo man denkt: "Arghhh, das h?tte man doch mit wenig Aufwand oder Zusatzkosten auch deutlich besser …
  • Im aktuellen "Schreibtischblick" von gestern (Link) klingt es ganz so, als ob Frosted Games nicht in der Lage w?re, vor dem 10. Mai noch nennenswert Neues zu pr?sentieren, und man ihnen einfach so vertrauen müsste. Schade.
  • brettundpad : Mach mal langsam. Nicht alle Menschen sind gleich. Manche Spieler unterstützen viele Kickstarter, manche überhaupt keine. Manche kaufe viele Zivilisationsspiele, manche nur gelegentlich und selektiv welche. Manche glauben blind an Verbesserungen durch zweite Editionen, manche wollen Argumente dafür haben. Bei einem Preis von ~150 Euros gilt das erst recht, noch dazu in einer Zeit, in der viele auf Kurzarbeit sind oder gewisse Angst um die Sicherheit ihres Jobs haben müssen. Wer's …
  • (Zitat von brettundpad) N?mlich? Butter bei die Fische... Ich würde davon ausgehen, dass genau die gleichen Leute, die bei Kickstarter locker dreistellige Betr?ge raushauen, es auch hier eher tun, w?hrend diejenigen, die grunds?tzlich vorsichtiger mit allen Neuanschaffungen sind (im Normalfall weil sie schon mehr als genug gute Spiele zuhause habe und/oder der Platz knapp wird), auch hier gerne mehr Infos gehabt h?tten als Wizkids liefern kann bzw will. Dass Frosted Games gute Arbeit machen, is…
  • (Zitat von Torlok) Oder gar keins. Bei mir mussten beide gehen.
  • Die Schachtel von Nations war zu überdimensioniert gro?, das hat letztendlich den Ausschlag zum Verkauf gegeben.
  • (Zitat von brettundpad) Weil in den meisten F?llen überdimensionierter Schachteln der Spielplan zu gro? ist. Gilt für Nations genauso wie für die Planet Steam Kindersarg-Erstauflage. Eine weitere Faltung kann man nicht mal einfach so in den Spielplan einbauen und den Spielplan separat ins Regal stellen ist halt Mist. Genau das hat mich bei Nations von der Idee abgehalten, die Schachtel zu schrumpfen (ich war schon bereit, sie einfach in der Mitte zu zerteilen) und stattdessen zum "dann halt auf…
  • (Zitat von Bjoern) Das Inlay ist superdünn und biegt sich unter der Last der Würfel bedrohlich durch. Wie lange das h?lt, ist fraglich. Au?erdem passen noch nicht mal alle Würfel rein. Die Anleitung besteht einfach aus den zusammengeklatschen Einzelanleitungen. Da h?tte man deutlich mehr herausholen k?nnen. Die Symbole, mit denen die Erweiterungen getrennt sind, sind nicht wirklich unterscheidbar. Ich glaube, bei irgendwelchen Promo-Karten wurden Fehler eingebaut bzw. nicht ausgemerzt und irgen…
  • (Zitat von thatmountain) Das Spiel war bei mir genau auf der Kippe zwischen Behalten und Verkaufen. Dann geben auch Kleinigkeiten wie "belegt zu viel Platz" den Ausschlag. Ich dachte, das w?re klar gewesen. "Gro? Schachtel" f?ngt bei mir übrigens oberhalb der klassischen Catan-Schachtel an. Alles bis zum normalen Quadratformat integriert sich irgendwo locker im Spieleregal. Was gr??enm??ig darüber liegt, n?hert sich dem Verkaufsstapel, wenn es 2+ Jahre nicht gespielt worden ist.
  • Ein "22 Miniaturen = 22 verschiedene Regeln" ist in etwa so sinnvoll wie Skat dafür zu kritisieren, dass man es mit 32 verschiedenen Karten spielt. Von den Minis werden in einem Zivilisationsspiel sicher ein paar mit eigenen Sonderregeln verbunden sein (ich denke da z.B. an Weltwunder), aber das meiste dürften relativ generische Infantrie-, Kavallerie-, Wasser- oder Sonstwas-Einheiten sein. Dazu dann noch den Komplex "Stadt und Geb?ude" (hier: Stadtteile) und man kommt relativ schnell auf 300+ …
  • (Zitat von R8tzi) Wie kann man ein noch nicht erschienenes Spiel mit einem bereits erschienenen vergleichen? Zur Solo-Spielbarkeit. Auch wenn ich mich damit bei manchen unbeliebt mache. Civ-Spiel als Solo? Dann Computerspiel. Die üblichen Civ/4X-Spiele im Brettspielbereich brauchen zwingend Mitspieler, und zwar 3+ Mitspieler. Selbst das 2er-Spiel ist bei den allermeisten Civ-Brettspiel keine optimale Spielerzahl. Solo mag mechanisch funktionieren, aber das ist dann ein anderes Spielerlebnis und …
  • (Zitat von Spielteufel) Ist halt die Frage ob man es als Besserwisserei versteht (was sicher bei dem einen oder anderen Kommentare auch eine m?gliche Interpretation ist!) oder als freundlich gemeinten Hinweis darauf, dass es auch Spielek?ufer gibt, die sich von (a)sozialen Medien wie Twitter, Facebook, Instagram & Co weitestgehend fern halten. Richtig ist aber auch: Solange wir es ein freundlichen Hinweis verstehen, dann ist die Diskussion hier eigentlich zu Ende, denn dann ist alles schon gesag…
  • Ich war wenigstens so konsequent, dass ich gar nicht erst "ja, ich will" gesagt hatte, weil mir zu dem Zeitpunkt der Vorbestellung zu wenig Infos da waren. Mittlerweile kenne ich die neue Version besser. Die Anleitung wird gut; ich konnte schon Feedback geben. Wenn ich damals schon genau diese Infos gehabt h?tte, h?tte ich wohl auch vorbestellt. Wer das Spiel vorbestellt, bekommt ein Ziv-Spiel, bei dem sehr gekonnt das typische zivile und milit?rische Aufbau-Feeling von Zivilisationsspielen in B…
  • Machiavelli101: Das geht leider an dem Punkt vorbei. Meiner Frau brauche ich mit Sachen, wo man sich gegenseitig angreifen kann, gar nicht erst kommen. Damit ist Clash of Cultures Kategorie "irgendwann nach Corona..." -- genau wie ein gutes Dutzend anderer ungespielter Sachen.